Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Audimax : Vom WELTWEITEN Chaos Ärgernis zum lokalen girly Jammerhaufen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Audimax : Vom WELTWEITEN Chaos Ärgernis zum lokalen girly Jammerhaufen

Beitrag von politikjoker am 21.10.10 3:03

Wir erinnerten uns bereits:
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/audimax-ruckkehr-d-gsindel-studenten-floppt-t3166.htm
Jaja, sogar die alkoholkrankesten und bekanntesten Gossenbewohner und wohl dümmsten und debilsten Vollidioten sowie Verbrecher und Drogensüchtigen, die gerne mal Uni-Sääle zerstörten - auch deren zweifelhafter Ruhm teufel hält nicht ewig.

Was war das doch für eine weltweite Schande!
Säufer grölten per Internet der ganzen Welt zu, wie geil es doch is, linke Narrenfreiheit zu genießen, vom Drogendealer bis zum Sandler wirklich alles anzuziehen und so ganz nebenbei Millionen € an Schaden anzurichten.

Und das "Schönste": Das war alles zu 100% umsonst.
Es hat sich seit 2009 genau nix geändert - außer daß Österreich bildungsmäßig weltweit abstürzte in Schande und Vergessen.

Grund genug, endlich ein "Unibrennt" reload zu veranstalten bzw. anzustellen.
Oder eigentlich...eher es zu versuchen.
Die verblüfften neo-Krawallheinis wurden sowohl von anderen Studenten angestänkert, als auch von einem ausgewachsenen Sturmtrupp gnadenlos rausgestampert. ^106

Kläglicher kann man eigentlich als Krawalli nimmer scheitern.
Oder...DOCH! teufel
Was die nachweislich (!) debilen Männer nimmer peinlich genug hinkriegen, versauen dilettantisch die Killer-Kampf-Amazonen-Reinkarnationen Wiens.

Die Männer, die feigen Proleten hatten sich schnell verzogen - jedoch die girls boten nochmal zu allem entschlossen - außer zum studieren teufel - mit stolz geschwellten Brüstchen ihre ganze, geballte mega-Chaospower auf von sage und schreibe nichtmal 50 Kampf-Furien für Arme bzw. Bettelstudenten der debilen Art und stellten sich böse Kampfansagen piepsend nazi-Polizisten todesverachtend entgegen.

Dürfte wohl die Emanzipation a la Wien der Krawall-Schnitten gewesen sein. teufel

Es müssen aber sehr hübsche Kampf-Schnallen gewesen sein.
Ihr wildes, lautes Gepiepse zog die nazi-Polizisten in den Bann, wie einst der Sirenengesang Odysseus' Mannen.
So standen sie denn nun im Kreise der bösen Mannen und piepsten sowie schnatterten bzw. schmetterten ihre strunzdumme, seit 1 Jahr veraltete Botschaft den bösen Kräften entgegen.

Polizisten böse von dunklem Geiste besessen blickten
Krawall-möchtegern-Amazonen laut und deutlich zierpten

Polizisten mit ihrem Prügel spielten teufel
Kampf-im nächsten Leben sicher-Killer Bienchen...gingen.


Damit endet die (hoffentlich) letzte Episode von "Jung, krawall-süchtig, debil sucht..."


*schallendes, markerschütterndes und wirklich spöttisches Gelächter*
Politik Joker

P.S.:Quelle nochmal zum Nachlachen:
Studenten von Polizeikommando eingekesselt
Nach der Beendung der kurzfristigen Audimax-Besetzung (siehe Infobox) hat am Mittwochvormittag noch ein etwas grotesk anmutender Polizei-Einsatz für Aufregung gesorgt: Nach der Räumung versammelten sich rund 50 großteils weibliche Studenten zu einer Mini-Demo vor der Uni Wien. Die Gruppe blockierte zunächst für etwa eine Minute den Ring. Nachdem die Polizei die Veranstaltung für aufgelöst erklärte, zogen die Jugendlichen weiter in Richtung Minoritenplatz. Vor dem Burgtheater wurde eine Handvoll Teilnehmer dann plötzlich von einem Kommando der Exekutive eingekesselt
Ein Sprecher der Polizei begründete die Maßnahme damit, dass durch die nicht angemeldete Demonstration der Verkehr gestört und Personen gefährdet worden seien. Die Studenten hatten mitten am Ring "Erst freie Bildung, dann freie Straßen!" skandiert. Die Demonstranten kritisierten es hingegen als "völlig unverhältnismäßig", dass nach der Einkesselungs- Aktion auch noch die Identitäten mehrerer Teilnehmer von der Polizei aufgenommen wurde.
Pilz vor Ort: "Heroische Einkesselung"

Kritik am Vorgehen der Polizei übte auch der Grünen- Nationalratsabgeordnete Peter Pilz, der auf seinem Weg ins Parlament Zeuge der Szene vor dem Burgtheater wurde. Er sprach angesichts der Überzahl der Uniformierten ironisch von einer "heroischen Einkesselung" und bezeichnete den Kampf von Studenten und Professoren gegen die ab 2013 drohenden Budgetkürzungen als "mehr als berechtigt": "Wenn sie dafür auf die Straßen gehen, gehe ich im Zweifelsfall mit."

Für den späten Nachmittag wurde von den Studenten ein "Plenum" in der Aula der Akademie der Bildenden Künste angesetzt. Dort soll unter dem Motto "Die Unis werden ausgebrannt - Die Uni brennt wieder!" (Infos auf der Unibrennt- Homepage in der Infobox) über mögliche weitere Studentenproteste diskutiert werden.
Karl über Ende der Audimax- Blockade froh

Indes hat Wissenschaftsminister Beatrix Karl (ÖVP) am Mittwoch den "Schulterschluss" zwischen Studenten und Uni- Angehörigen beim Aktionstag am Dienstag als "generell positiv" bezeichnet. Über die Auflösung der erneuten Besetzung des Audimax zeigte sie sich "sehr froh".

Zuvor hatte die Polizei Mittwoch früh das Audimax ohne Anwendung von Gewalt geräumt. Rund zehn verbliebene Besetzer wurden von den Beamten hinauseskortiert. Unmittelbar danach begann wieder der Vorlesungsbetrieb, auch in allen anderen kurzfristig besetzten Hörsälen finden wieder reguläre Veranstaltungen statt.
http://www.krone.at/Oesterreich/Studenten_von_Polizeikommando_eingekesselt-Groteske_vor_der_Uni-Story-226408
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten