Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Linz SPÖ Stadt d Verbrechens : Jeden Tag 1 Einbruch

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Linz SPÖ Stadt d Verbrechens : Jeden Tag 1 Einbruch

Beitrag von politikjoker am 21.10.10 0:43

Bushi: Bürgermeister Dobusch macht keinen Sinn im Titel, da den in Österreich keiner kennt.
Häupl aber sehr wohl.
Wenn sich jetzt wer wundert: Ich halte bloß meine Versprechen. Immer.
Täglich wird in eine Wohnung eingebrochen, jeden zweiten Tag ein Auto gestohlen. Nur die Jugendkriminalität ist rückläufig.
So.
Und jetzt darf man mal raten, was den Sozialdemokraten am Ruder unserer netten, kleinen Stadt denn als erstes dazu einfällt.
Man beachte, daß 2 von 3 Punkten ganz allgemein Grund zur Sorge sind; also auch für die "Jungs oben" gefälligst primär und relevant sein sollten.
Naaa...?
Was glaubt ihr, was da jetzt kommt..? clown
„Die Linzer Jugend ist um ein Vielfaches besser als ihr Ruf“, gibt Stadtrat Klaus Luger (SPÖ) einen Grund zur Freude.
Ja, genau.
Meine Damen und Herren; im Lotto 2 aus 3 hat der Spö-Champion gerade 0 Treffer bzw. die volle Summe geht Jackpot!
Weitere Wetten werden angenommen! 107


Ich meine..hey..jeden 2. Tag is 1 Auto um zig Tausende futsch und jeden Tag wird geklaut oder gar die Wohnung leergeräumt.
Kleine Fische!
Hauptsache die Jugend is nimmer sooo extrem kriminell! clown
Ungemein beruigend, sowas!

Böse Zungen könnten jetzt meinen, die jung-Verbrecher haben bloß vom recht sinnlosen Zusammenschlagen, Randalieren und Marodieren auf finanziell viel lukrativeres Einbrechen "umgesattelt" - aber wir wollen ja nicht so fies sein, nicht wahr..! teufel
Nur jede vierte kriminelle Tat wird im Durchschnitt geklärt... Beinahe täglich...Wohnung eingebrochen. 208 Anzeigen (+9,5 %) ..– nur drei der Einbrecher konnten bislang gefasst werden. Explosionsartig angestiegen sind auch Fahrzeugdiebstähle. Mit 122 Anzeigen meldeten sich heuer um 54,4 Prozent mehr Linzer bei den Polizeistationen.
*wow*
Ganz allgemein hat man in Linz sehr gute Chancen, davon zu kommen, auf dem schiefen Weg.
In 3 von 4 Fällen passiert dir nix.
Aber egal, Hauptsache die Kinder sind weniger kriminell! => devil

Die Einbrecher machen sich scheinbar auch ein Heck-Meck!
208 Anzeigen und 3 - in Worten DREI devil wurden erwischt!
Sogar, wenn man "freundlich" is und bei den 3 Typen jeweils 5 Einbrüche annimmt, sind das mit 15 keine 10%.
Ist man nicht so "nett", ists mit 3 mit über 1% grad um grad "über der Wahrnehmbarkeitsgrenze" devil , aber zu 100% weeeeeiitttt über der Toleranzgrenze! teufel
Aber egal, Hauptsache die Kinder sind nimmer soooo kriminell! => devil

Bei den Autos wird ca. jeden 3. Tag 1 geklaut.
Die Zeitung Österreich scheint in einem Jahr mit ca. 244 Tagen zu leben.
Naja, manche Berichte kommen mir eh vor, wie von nem andere Stern. teufel


Also, liebe Freunde - Versicherungen checken und Auto an recht belebten Stellen abstellen.
Am besten gleich eher billige Autos kaufen - dann machts bei der "Lotterie 1 aus 3" der Verbrecher garnicht mit. clown
Andererseits...isses ja eigentlich egal...denn:
Hauptsache die Kinder sind nimmer soooo oft im Knast!
Die steigende Kriminalität sieht Luger als Zeichen für den Personalmangel bei der Polizei.
Ach ne! Und ich dachte schon, weniger Kinder erwischt "löst" alles andere bzw. "überstrahlt" alle unsere Probleme. teufel
Binnen eines Jahres wäre es möglich, Linz sicherer zu gestalten. Das 6-Punkte-Programm beinhalte, so Luger, u.a. 100 Polizisten mehr sowie – nach Wiener Vorbild – die Einbindung der Kriminalpolizei vom Landeskriminalamt direkt in die Polizeiinspektionen.
Soso.
1 Jahr willst also haben.
Und was haben die Hörren Spö die letzten mehr als 1 Jahre, viel mehr als 1 Jahr gemacht...?
Ich habe keine Ahnung, da nix Relevantes von euch Herrschaften durch die Medien gegangen is.
Dafür scheint ihr keine Medien zu "konsumieren".
Sonst wäre vielleicht mal wer von eurem Verein schon längst auf Lösungsvorschläge gekommen, damit die Bürger nicht derart unverschämt und faktisch ohne Strafe fürchten zu müssen, ausgeraubt werden..?
Die Verbrecher haben ja völlige Narrenfreiheit!
3 von 208 Verbrecher werden eingefangen.
Wenns nicht ein derartiges Armutszeugnis wär, es wär zum Schieflachen! devil

Nebenbei: 1. "Guten Morgen!" Schön, daß ihr mal an die Verbrechensbekämpfung überhaupt denkt!
2. Sehr freundlich von euch! 121
3. Fragt mal die kleinen Polizei-Beamten, anstatt eure 0-Ahnung Freunderl-Apparatschniks bezüglich Verbrechensbekämpfung.
Ich wette, die haben das in 1 Tag herausen, was zu tun is - ganz ohne 1-Jahres-Plan.
Was soll das eigentlich sein, 2010, in unserer hyper-hightech-super-schnellebigen Zeit..?
Die "Entdeckung der Langsamkeit" (beim Zusehen den Bürgern beim Leiden), oder was..? devil
4. Bitte, bitte, bitte nicht ausgerechnet WIEN affraid hier als Bsp. angeben! 107
Böse Zungen könnten dann behaupten, ihr seid - gehts um den Bürger - nicht "nur" saulangsam, sonder auch informationsmäßig irgendwo im Museum "unterwegs":
http://www.forum-politik.at/spo-f31/n-spo-propaganda-artige-lugenmarchen-2009-lebensqualitat-wien-ist-neue-nummer-1-t2655.htm

Wo leben die Hörrschaften eigentlich..?
Hinter WELCHEM MOnd (gibt ja meherere im Sonnensys teufel )...?

Es mag in Österreich das eine oder andere Vorbild oder positives Bsp. geben - aber WIEN isses zu 100% definitiv nicht!

Von WIEN kannst du genau nix lernen, außer wie man Moscheen dem Bürger aufs Auge drückt
http://www.forum-politik.at/spo-f31/spoovp-wien-muslime-zuerst-moschee-zum-2mal-wienern-per-druberfahren-verordnet-t2360.htm
oder z.B. bis zu hunderte Millionen betrügerisch verschiebt, ohne dafür belangt werden zu können:
http://www.forum-politik.at/spo-f31/spo-skylink-obb-trieben-usw-oder-wie-der-griff-in-die-kasse-bzw-diebstahl-im-grosen-stil-salonfahig-wurde-t2378.htm


*ok, wir sind eine kleine Stadt - aber müssen deswegen auch unsere Chefs eher sehr kleine Fähigkeiten haben..? teufel *
Politik Joker


P.S.:Quelle
Täglich ein Einbruch in Linz
Erschreckend: Täglich wird in eine Wohnung eingebrochen, jeden zweiten Tag ein Auto gestohlen. Nur die Jugendkriminalität ist rückläufig.


„Die Linzer Jugend ist um ein Vielfaches besser als ihr Ruf“, gibt Stadtrat Klaus Luger (SPÖ) einen Grund zur Freude. Ein Blick auf die aktuelle Kriminalitätsstatistik der Kulturhauptstadt zeigt: Delikte nach dem Jugendschutzgesetz sind gegenüber dem Vorjahr um 51 Prozent zurückgegangen. 1.204 Fälle wurden bis Ende August angezeigt - darunter fallen aber Ruhestörungen genauso wie kriminelle Taten. Direkte Hotspots kennt Luger keine: „Das wechselt von Jahr zu Jahr.“

Ebelsberg überholt alle
Bis vor zwei Jahren galt das Franckviertel als Problemzone, dann Auwiesen, jetzt läuft Ebelsberg den beiden den Rang ab. Grund für den Rückgang, laut Luger: Streetworker und Mitarbeiter in Pflichtschulen, die sich um verhaltensauffällige Kinder kümmern.

Während sich die Jugend offenbar am Riemen reißen kann, ist der Trend bei den über 18-Jährigen besorgniserregend: Denn in den ersten acht Monaten sind die angezeigten Delikte gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um zwei Prozent gestiegen. Dagegen rückläufig: die Aufklärungsquote. Nur jede vierte kriminelle Tat wird im Durchschnitt geklärt.

Zwei Drittel aller Anzeigen: Einbrüche und Diebstähle
Das Kernproblem bilden mit einem Anteil von 66,7 Prozent und 9.140 Anzeigen nach wie vor die Eigentumsdelikte. Erschreckend: Beinahe täglich wird in Linz mittlerweile in eine Wohnung eingebrochen. 208 Anzeigen (+9,5 %) gingen bis Ende August ein – nur drei der Einbrecher konnten bislang gefasst werden. Explosionsartig angestiegen sind auch Fahrzeugdiebstähle. Mit 122 Anzeigen meldeten sich heuer um 54,4 Prozent mehr Linzer bei den Polizeistationen.

Wiedergefunden wird im Schnitt jedoch nur jeder achte Lkw, bei den Autos liegt die Quote bei vier Prozent. Auffallend ist der hohe Anteil an geklärten Gewaltverbrechen (2009: 2.043 Anzeigen) – jeder achte Straftäter kann überführt werden.

Mehr Polizisten gefordert
Die steigende Kriminalität sieht Luger als Zeichen für den Personalmangel bei der Polizei. Binnen eines Jahres wäre es möglich, Linz sicherer zu gestalten. Das 6-Punkte-Programm beinhalte, so Luger, u.a. 100 Polizisten mehr sowie – nach Wiener Vorbild – die Einbindung der Kriminalpolizei vom Landeskriminalamt direkt in die Polizeiinspektionen.
http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/oberoesterreich/Taeglich-ein-Einbruch-in-Linz/634911
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Linz SPÖ Stadt d Verbrechens : Jeden Tag 1 Einbruch

Beitrag von politikjoker am 21.10.10 1:19

Ja, und nochmal, liebe Leser..*is nur was zwischen Bushi und mir*
Wie gesagt, ich halte meine Versprechen.
Angst vor Kriminalität im Linzer Süden
Die Zahl der Straftaten in der Landeshauptstadt steigt seit Jahren. Dementsprechend fühlen sich auch ihre Einwohner immer unsicherer. Eine neue Studie der Kepler Universität fragte nun nach dem Sicherheitsempfinden der Menschen und zeigt auf: Vor allem Viertel wie Kleinmünchen oder Neue Heimat sind Problemgebiete.
Die Untersuchung unter Leitung des renommierten Soziologie-Professors Johann Bacher (Bild) lokalisiert folgende Stadtteile, in denen sich die Bevölkerung besonders unsicher fühlt: Neue Welt, Scharlinz, Kleinmünchen und Schörgenhub, Frank- und Hafenviertel, Wegscheid sowie Neue Heimat. Lediglich jeder Fünfte traut sich dort noch ohne Bedenken auf die Straße.

Ob in den Vierteln auch mehr Straftaten im Vergleich zum übrigen Linz begangen werden, bleibt jedoch ein Geheimnis. Die Polizei hält die lokale Kriminalitätsstatistik unter Verschluss. Immer mehr Linzer werden Opfer von Verbrechen und Gewalt: Bereits jeder Dritte klagt über Pöbeleien, 15 Prozent wurden Opfer von Diebstählen, 14 Prozent wurde das Auto beschädigt.
http://www.heute.at/news/oesterreich/ooe/Angst-vor-Kriminalitaet-im-Linzer-Sueden;art933,38075
*rollt mit den Augen*
Bushi, das is nix Besonderes & der Artikel uralt.
Aber bitte!

Pöbeleien - MANN! Das erwähnt man nichtmal - das is doch normal, in unserer kranken Welt.
Bist kein "gelernter Österreicher" oder was, Bushi..?

Die Herrschaften können eher froh sein, daß sie "nur" angepöbelt wurden - und nicht gleich zusammengeschlagen usw. & damit ein "Ticker" für wahrscheinlich die Jugendkriminalität.
Jaja, ziemlich krank, über was Unsereiner heutzutage schon "froh" sein sollte. devil

Linz wird immer gefährlicher und es scheinen sich wie in den Usa "no-go" Gebiete zu "entwickeln".

Oh Mann!
Muß denn die örtliche Spö wirklich JEDEN Trend aus den Usa ihren Bürgern "zugänglich machen"...? 107

Oder schaut sie nur wie im Lead-Artikel, was denn ihre "große SChwester" in Wien so treibt..? teufel
Könnte sein.
Die Spö unter Häupl hat ja Wien mit folgenden "Trends des Grauens" aus Usa beschenkt:

* Ghettos

* gewaltige Probleme mit den Migranten und Minderheiten; vor allem bezüglich Kriminaltät (Türken ~ Mexikaner)

* Straßen des Todes und der Gewalt

* Bandenkriege
Usw.

WÄHLT-NICHT-LINKS, wollt ihr, daß wenigstens jemand mal GEGEN das Verbrechen angeht, anstatt in 1-Jahres PLäne Dinge zu theoretisieren, die jeder kleine Polizist in 1 Stunde auswenig "runterrasselt" inkl. Lösungsvorschläge.


*is trotzdem immernoch heil froh, nicht in Wien leben zu müssen*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Linz SPÖ Stadt d Verbrechens : Jeden Tag 1 Einbruch

Beitrag von politikjoker am 21.10.10 1:51

Bushi... devil
War das wirklich alleesss, was du finden konntest....?

Nämlich daß wir Linzer

* recht oft angepöbelt und bestohlen werden

* wir uns in vielen Bezirken nicht sonderlich sicher fühlen

* basierend 2009 auf Daten von 2004


Das sollen Dinge sein, die mich oder unsere Leser 2010 interessieren sollen...?
devil ALTER, VERARSCH WEN ANDEREN!!! devil

JUnge!
In Wien wird spaß-gemordet, es gibt Asylanten-Randale ohne Ende, die Spö ballert eine Haß-PR nach der anderen raus und der Wahlkampf war wohl der Krasseste, den Österreich seit Jahren gesehen hat!

Und da soll ich zum 3. Mal den gleichen Pimperl-Schaß aufblasen und kommentieren...?
devil WIE ???? devil
devil devil WEN INTERESSIERT DAS, BITTE ???? devil devil

Ich meine, Verbrechen sind nirgends "angenehm", aber diese Meldungen sind ungefähr soviel von allgemeinen INteresse, wie wenn in Deutschland bei der Bahn n paar Mio unterschlagen werden.

INteressiert hier auch kaum eine Sau.

JUnge! Pöbeleien - in Wien und anderen Orts wird gemordet und krankenhausreif geschlagen - im worst case wegen einem "falschen Blick".

Aber etwas ist doch noch recht unterhaltsam: Unser SPÖ-Freunderl möchte per Sozialprojekte und Sanieren diverser "no-go" Bezirke das Verbrechen bekämpfen.
==> rofl rofl
===> Ist der echt so bescheuert, oder hält der uns für so DEBIL, daß wir glauben, das könnte funktionieren...? 107

*stellt sich gerade vor, wie ein Bürger an das soziale Gewissen des bei ihm gerade einbrechenden Verbrechers appelliert.*

Naja, lieber 1 uralten Bericht aus der Politik, als garnix zu Lachen. 107 ..


Studie über Kriminalität in Linz
Die Linzer fühlen sich in 14 von 35 Bezirken sicher. Probleme gibt es hingegen in der inneren Stadt, das ist das Ergebnis einer Studie der Johannes Kepler Universität. Fast ein Viertel der Linzer fühlt sich nachts unsicher.


Beinahe 50 Prozent bereits Opfer
Beinahe die Hälfte aller befragten Linzer wurde schon einmal Opfer einer Straftat - die meisten davon wurden angestänkert oder bestohlen. Gleichzeitig stieg die Zahl der angezeigten Fälle seit 2001 um knapp zwölf Prozent. Die Gewaltkriminalität sei in Steyr aber höher als in Linz, so der Studienautor Johann Bacher von der Universität Linz.

Unsicherheit der Bewohner
Das ändert aber nichts an der Unsicherheit der Bewohner einzelner Stadtteile. Im Frankviertel und rund um den Andreas Hofer Platz sei die Gefahr für Kriminalität am höchsten, so das Ergebnis der Studie.

Reihe von Gründen
Das liege an der hohen Bevölkerungsdichte oder einem großen Anteil an Arbeitslosen, Migranten und jungen Menschen. Doch auch ein großer Anteil an Verkehrsflächen und Kleinwohnungen könne das Kriminalitätsrisiko erhöhen, so Bacher.


Daten aus dem Jahr 2004
Als Problembezirke wurden in der Studie übrigens auch das Neustadtviertel, Alt-Urfahr, sowie das Makart- und Wankmüllerhofviertel eingestuft. Die Daten sind allerdings nicht topaktuell, sie stammen aus dem Jahr 2004.


Konsequenzen der Stadt
Der Linzer Planungsstadtrat Klaus Luger, der die Studie um 26.000 Euro in Auftrag gab, hat Konsequenzen angekündigt. Sozialprojekte sollen gestartet und einzelne Stadtteile durch Sanierungen aufgewertet werden.

Die Daten, dass sich fast ein Viertel der Linzer nachts in der Stadt unsicher fühlt, relativiert Studienautor Johann Bacher. Nur acht Prozent empfinden ihre Wohngegend als gefährlich und das sei im Vergleich mit anderen Städten ein gutes Ergebnis.
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Linz SPÖ Stadt d Verbrechens : Jeden Tag 1 Einbruch

Beitrag von politikjoker am 21.10.10 1:59

Der Rest von dem
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/wien-haupl-stadt-u-bahn-der-gewalt-t3161.htm#101526
ist entweder nicht neutral (Fpö) oder ich hab keine Ahnung, was du damit "sagen" willst (Video).
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Linz SPÖ Stadt d Verbrechens : Jeden Tag 1 Einbruch

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten