Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Asylwerber sein is geil : WIEDER macht Asylant 1 auf Arigona in Wien

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Asylwerber sein is geil : WIEDER macht Asylant 1 auf Arigona in Wien

Beitrag von politikjoker am 14.10.10 23:51

Das wird ja immer besser und besser! devil

Jetzt simma mit ach und krach die 1. Arigona losgeworden - gehts spiegelgleich mit einem "KLon" gleich weiter! devil

Was haben wir eigentlich für eine Fremdenpolizei ???
Sind das Schlümpfe in Groß, oder was..?? 107
Hat Fekter schon zugeschlagen, wie angedroht, oder wie..?? devil
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/eberau-is-nich-genug-f-000-fekter-fremdenpolizei-lacherlichkeit-preisgegeben-f-gutmensch-t3124.htm

Aber gemma gleich in skandales res teufel
..Eine 58 Jahre alte Armenierin .. in Wien in Schubhaft genommen. .. Die Frau ist am späten Abend wieder aus der Haft entlassen worden. Der Grund sei, dass man Roza M. nicht ohne ihre Tochter des Landes verweisen könne... Fremdenpolizei die 14-Jährige in ihrer Wiener Schule abholen wollte, war das Mädchen verschwunden. Seither fehlt von ihr jede Spur. Ihre Mitschüler werden psychologisch betreut.

Aufgrund traumatischer Fluchterfahrungen ist die Mutter nach Angaben der Volkshilfe seit Jahren in psychiatrischer Behandlung. "Bei ihr besteht höchste Suizidgefahr",.. nach einem gescheiterten Selbstmordversuch ..im Wiener AKH in Behandlung.
Na, bitte - wie von Arigona abgeschaut! devil
Die Mutter macht einen auf Psycho & muß wie Arigonas Mutter teuerst mit Medikamenten gefüttert werden - die Tochter macht einen auf U-Boot und ist natürlich auch kurz vorm Selbstmord!
Alles nur nicht weg aus Österreichs Luxus (gegenüber Heimat) !
Lieber Tod und damit ewige Verdammnis (wegen Todsünde Selbstmord), als nach Haus!

Da fragt man sich schon, was die Typen zuhaus zu befürchten haben, daß sie statt die Heimat wieder zu sehen, lieber zur Hölle fahren. scratch

Sinds am Ende Schwerberverbrecher zuhaus, oder wieso haben sie SOLCHE Angst..? teufel

Was für ein unglaublicher SKANDAL!

Und was soll das..?? devil

Gesetzesbrecher und Schmarotzer suchen - jagen - BESTRAFEN und dann erst rausschmeißen bzw. dahin idealerweise zu Fuß jagen, wo sie hergekommen sind! devil

Denn für die teuren Tickets darf natürlich steuergeldsparend AUCH nix das sein, normalerweise!

Wo kommen wir denn auch sonst hin, wenn da jeder in den Arigona-mode geht und über psycho bis Selbstmord-Geblubber vom Staate Österreich ausgehalten wird ??? devil 121

Das macht dann ja jeder, der zig tausend Asylanten! devil devil

Leute, wir haben Krise und können die Pensionen nimmer bezahlen !

Was soll also diese SCHEIßE ??? devil devil


*die Zornesröte wegen grober Fahrlässigkeit und einem immer ärger umsich greifenden Skandal ins Gesicht steigend*
Politik Joker


P.S.: Quelle
Aufregung um Abschiebung: 14-Jährige untergetaucht
In Wien wollte gestern die Fremdenpolizei eine 14-jährige Armenierin in ihrer Schule abholen. Das Mädchen ist jedoch untergetaucht, ihre Mutter wurde in Schubhaft genommen. Innenministerin Maria Fekter verteidigt das Vorgehen.
Eine 58 Jahre alte Armenierin wurde gestern in Wien in Schubhaft genommen. Sie sollte gemeinsam mit ihrer Tochter abgeschoben werden. Die Frau ist am späten Abend wieder aus der Haft entlassen worden. Der Grund sei, dass man Roza M. nicht ohne ihre Tochter des Landes verweisen könne, hieß es von der Volkshilfe Wien. Als die Fremdenpolizei die 14-Jährige in ihrer Wiener Schule abholen wollte, war das Mädchen verschwunden. Seither fehlt von ihr jede Spur. Ihre Mitschüler werden psychologisch betreut.

"Höchste Suizidgefahr"
Die ursprünglich geplante Überstellung der Mutter nach Ungarn wird nun offenbar ausgesetzt. Oberste Priorität habe nun die Suche nach der Tochter, sagte eine Polizei-Sprecherin am Mittwochnachmittag. Die beiden Armenierinnen werden von der Volkshilfe in einem Flüchtlingswohnhaus betreut. Sie sind im Februar 2006 über Ungarn nach Österreich gekommen, ihr Asylantrag wurde im März 2006 zurückgewiesen. Auch der Bundesasylsenat wies die Berufung gegen die Ausweisung im April 2006 ab, eine dagegen beim Verwaltungsgerichtshof (VwGH) eingebrachte Beschwerde wurde am 6. Mai 2010, nach vierjähriger Verfahrensdauer, abgelehnt.

Aufgrund traumatischer Fluchterfahrungen ist die Mutter nach Angaben der Volkshilfe seit Jahren in psychiatrischer Behandlung. "Bei ihr besteht höchste Suizidgefahr", heißt es seitens der Organisation. Demnach war die Frau nach einem gescheiterten Selbstmordversuch von 15. bis 23. September im Wiener AKH in Behandlung.

ÖVP-Innenministerin Maria Fekter hat am Mittwochabend den Versuch verteidigt, die 14-Jährige aus ihrer Schuleklasse heraus in Schubhaft zu nehmen.
http://www.heute.at/news/oesterreich/wien/Aufregung-um-Abschiebung-14-Jaehrige-untergetaucht;art931,436146
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Asylwerber sein is geil : WIEDER macht Asylant 1 auf Arigona in Wien

Beitrag von politikjoker am 15.10.10 1:32

Ok...diese Schmarotzerin hat scheinbar weniger Kohle, als Arigona.
Sie kommt mit keinem Video, sondern kann nur Radiobotschaften absetzen.
Dennoch gibts kein Mitleid.
Sie ist bereits straffällig geworden (illegaler Aufenthalt) und grad um grad hat sie nicht auch noch "Widerstand gegen Staatsgewalt"oder "Hinderung an einer Amtshandlung" begangen, weil sie ja "nur" davon gelaufen is.

ALLE in Österreich müssen sich an die Gesetze halten - also GEFÄLLIGST devil devil auch Asylanten im Lande!

Alles andere wäre Rassismus und Diskriminierung von Österreichern! devil

Also gibts da überhaupt kein Pardon oder gar Entschuldigung fürs Schmarotzen und Gesetzebrechen! devil


*ne Menge Schleim und Lügen "unterwegs", hier*
Politik Joker


P.S.: Quelle
14-jährige Asylantin wieder aufgetaucht
Jene 14-Jährige, die gestern flüchtete, als sie die Fremdenpolizei festnehmen wollte, ist wieder aufgetaucht. Sie wird von der Volkshilfe betreut.
Für große Aufregung sorgte gestern die Fremdenpolizei. Die Beamten wollten gestern eine 14-Jährige in ihrer Schule in Wien-Landstraße in Gewahrsam nehmen. Doch die gebürtige Armenierin flüchtete und tauchte unter. Einen Tag später fasste die junge Armenierin ihren Mut zusammen und vertraute sich der Volkshilfe an.

Sie sei "müde, aber okay" hat aber Angst, ließ die Organisation via Radio Wien verlautbaren. Wo sie sich in den letzten Stunden aufhielt, ist nicht bekannt. Ihre Abschiebung wurde unterdessen ausgesetzt. Denn solange ihre Mutter in Spitalsbehandlung ist, könne der Abschubbefehl nicht erfolgen. Die Frau leidet unter Selbstmordgefahr, hat schon in der Vergangenheit des öfteren versucht, sich das Leben zu nehmen.
http://www.heute.at/news/oesterreich/wien/14-jaehrige-Asylantin-wieder-aufgetaucht;art931,436491
Und wieder steht die Frage im Raum: Was hat die Familie ausgefressen, daß sie lieber zur Hölle fährt (wegen Selbstmord & Todsünde), als nach haus zu fahren...?
SChwerstverbrecher, oder was...? scratch teufel
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten