Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Geschäftsbesprechung in Wiener City endete tödlich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Geschäftsbesprechung in Wiener City endete tödlich

Beitrag von Neo am 22.07.10 20:03

Wien (APA) - Eine Geschäftsbesprechung ist am Donnerstagnachmittag in der Wiener City mit tödlichen Schüssen zu Ende gegangen. Laut Polizei hatten sich vier Männer gegen 16.00 Uhr in den Räumlichkeiten des CERAG-Konsortiums im zweiten Stock eines Bürohauses in der Weihburggasse 14 zu einer Besprechung getroffen. Doch nach einer Stunde zog einer der Teilnehmer eine Pistole und feuerte mehrfach auf die anderen.
Ein 1935 geborener Mann wurde tödlich getroffen, die beiden anderen überlebten mit schwersten Verletzungen im Brustbereich. Zumindest bei einem war der Zustand äußerst kritisch. Der Täter ließ die Waffe - eine in Osteuropa hergestellte Pistole des Kaliber 7,62 mm - fallen und flüchtete. In dem Büro befand sich in einem anderen Raum eine Frau. Sie überlebte unverletzt.

Die Polizei wurde umgehend alarmiert und löste nach dem namentlich bekannten Flüchtigen eine Großfahndung aus. Unterdessen bekamen die Touristen in der Innenstadt ein eher ungewöhnliches Schauspiel geboten. Die Beamten sperrten einen etwa 20 mal 20 Meter großen Bereich am Stephansplatz ab, in dem zweimal der ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 9 landete. Einer der beiden Verletzten wurde ins Wilhelminenspital gebracht, der andere ins Lorenz-Böhler-Krankenhaus.

"Die beiden Verletzten waren bei unserer Landung bereits versorgt", schilderte der Notarzt des Helikopters, Reinhard Malzer. Beide seien ansprechbar gewesen. Einer hatte aber einen Thorax-, also Brustdurchschuss. Sein Zustand sei so kritisch gewesen, dass man auf weitere Maßnahmen an Ort und Stelle verzichtet und ihn so schnell wie möglich ins Spital gebracht habe. Der andere Verletzte war im Schulterbereich getroffen worden.

Worum es bei der Geschäftsbesprechung gegangen war, war zunächst unklar. Die Ermittler fanden am ziemlich verwüsteten Tatort mehrere Papiere vor. Bei allen vier Beteiligten handelt es sich um Iraner bzw. Österreicher mit iranischem Hintergrund. Die CERAG-Gruppe, die in der Weihburggasse mit ihren Tochtergesellschaften ein Büro unterhält, wickelt laut ihrer Homepage mehrere Projekte im Iran ab. Ein politischer Hintergrund wurde von der Polizei zunächst ausgeschlossen.

apa

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Geschäftsbesprechung in Wiener City endete tödlich

Beitrag von bushi am 22.07.10 20:24

Neo schrieb: Bei allen vier Beteiligten handelt es sich um Iraner bzw. Österreicher mit iranischem Hintergrund.
"so sei es"
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten