Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Grechische Gewerkschaft im Vergleich mit der Österreichischen.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Grechische Gewerkschaft im Vergleich mit der Österreichischen.

Beitrag von bushi am 05.05.10 17:14

Griechische Gewerkschaft ruft laufend für Streiks auf. Wie kann sich die Griechische Gewerkschaft dies leisten Question jetzt folgt sogar ein Generalstreik.
Wie können sich südliche Gewerkschaften überhaupt Streiks leisten?
Die österreichische Gewerkschaft verhindert womöglich jeden Streik, den für jeden Streiktag muß sie für ihre Mitglieder ein sogenanntes
Streikgeld bezahlen - für den entfallenden Lohn und das belastet kräftig und gefährdet die Gewerkschaftskassa.
Haben die ausl. Gewerkschaften soviel Geld damit sie ihre Steikmitglieder auszahlen können? Bitte um Aufklärung!


Zuletzt von bushi am 05.05.10 18:44 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19174
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Grechische Gewerkschaft im Vergleich mit der Österreichischen.

Beitrag von politikjoker am 05.05.10 17:32

Guten Morgen!
Und marsch, lesen!
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/wieviel-faymann-halt-osterreich-ausbevor-von-faulen-griechen-genossen-ausgesaugt-in-pleite-krieg-gesturzt-t2801.htm#98596

Griechenland ist zu einem großen Teil verstaatlicht & alles, was wir hier in Österreich erleben - all die Skandale und bürgerfeindliche Steuergeldvernichtung zum Nutzen einer eher kleinen Gruppe von linken Bonzen ist auch dort gang und gebe - ja sogar "ganz normal".

Mit einem kleinen Unterschied: Der Filz überzieht fast das ganze Land und das Geld wird von den Linken noch ärger verprasst, als das sich unsere Sozis auch nur vorstellen können.

Wohl auch deswegen karren unsere verrückt gewordenen Sozis wie unter einer Hyptnose unser aller Geld willfahrig zu ihren Genossen in Not.

Es ist jedoch zu spät.
Griechenland hat bereits anfangen zu brennen, Panik wird sich im ganzen Euro-Raum ausbreiten und alle PIIGS sind in größter Gefahr auch in Chaos und Bürgerkrieg unterzugehen.

Es spielt also keine Rolle mehr, wer wie wo was zahlt.
In Europa hat der Krieg begonnen & unsere politischen Führer haben keinen Schimmer, was sie tun sollen, außer Geld, mehr Geld und noch mehr Geld irgendwelchen Genossen zu schenken, damit die Banken nicht durchdrehen.

Es ist aber alles zu spät.
Es ist alles Geld in Griechenland verloren.
Brennende Stadtteile, hasserfüllt versenkte Luxusyachten usw. sind wohl nur mehr eine Frage der Zeit.

Beten wir alle, daß ich diesmal wenigstens TEILWEISE unrecht habe...SONST... affraid


zitter zitter
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Euro-Haftung

Beitrag von bushi am 11.05.10 11:58

Österreich muß nur dann zahlen, wenn ein Kredit ausfällt.
Reiche Länder zahlen tiefe Zinsen und arme Länder wie Griechenland bis zu 10%.
Griechenland kann die Zinsen für diese Staatsanleihen nicht bezahlen.
Auch dafür springen die europäischen Staaten ein. (aus Kurier)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19174
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Grechische Gewerkschaft im Vergleich mit der Österreichischen.

Beitrag von Bengelchen8 am 11.05.10 16:34

bushi schrieb:Österreich muß nur dann zahlen, wenn ein Kredit ausfällt.
Reiche Länder zahlen tiefe Zinsen und arme Länder wie Griechenland bis zu 10%.
Griechenland kann die Zinsen für diese Staatsanleihen nicht bezahlen.
Auch dafür springen die europäischen Staaten ein. (aus Kurier)

Was Griechenland angeht: Da wird wohl nicht nur "ein" Kredit fällig werden, viel eher werden ALLE Kredite fällig gestellt!
Die "Kreditgeber" (Hauptsächlich Banken/Versicherungen) haben ja jetzt die Gewissheit dass das Trottel-Europa "einspringt"!
Irgendein fadenscheiniger Grund wird sich schon konstruieren lassen um "bedauerlicherweise" die Kredite einzufordern.....
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Grechische Gewerkschaft im Vergleich mit der Österreichischen.

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten