Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Türken bekommen doppelt so viele Kinder

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Türken bekommen doppelt so viele Kinder

Beitrag von Neo am 15.04.10 16:39

Türkische Frauen in Österreich bekommen mehr als doppelt so viele Kinder wie Österreicherinnen. Während Türkinnen 2009 im Schnitt 2,61 Kinder und Frauen aus dem ehemaligen Jugoslawien 1,96 Kinder zur Welt brachten, lag die durchschnittlicher Kinderzahl bei den Österreicherinnen bei 1,29.

Jüngere Mütter
Auch beim durchschnittlichen Alter der Mutter bei der Geburt des ersten Kindes waren Türkinnen mit 23,8 Jahren deutlich jünger als die Österreicherinnen mit 27,9 Jahren. Entsprechend hoch ist auch die durchschnittliche Haushaltsgröße der Türken mit 3,76 Personen. Der durchschnittliche österreichische Haushalt besteht nur aus 2,28 Personen. Das geht aus den neuesten Zahlen des Innenministeriums hervor.
Bunt gemischte Ehen
Interessant ist auch die Statistik zu "gemischten Ehen": Während bei Eheschließungen zwischen Österreichern und Türken in 70 Prozent der Fälle die Frau der einheimische Part war, waren bei 76 Prozent der Ehen mit Asiaten die Frauen der ausländische Teil. Extrem ist auch der Wert bei Ehen mit Bürgern aus einem 2004 bzw. 2007 der EU beigetretenen Staat, wie Rumänien und Bulgarien. Bei 88 Prozent dieser Bündnisse war der Mann Österreicher und die Frau Ausländerin. Bei Afrikanern war in 67 Prozent der Fälle die Frau die Einheimische. Insgesamt wurden 2009 18,2 Prozent der Eheschließungen zwischen Österreichern und Ausländern geschlossen; bei 62 Prozent davon waren die Bräutigame Österreicher und bei 38 Prozent die Bräute.
Ausländer seltener geimpft
Bemerkenswert sind auch die Zahlen zum Bereich Gesundheit. Während unter Österreichern über 70 Prozent eine aufrechte Zeckenschutz- und Tetanusimpfung haben, sind weniger als 60 Prozent (Tetanus) und weniger als 50 Prozent (FMSE) der Türken geimpft. Ähnlich verhält es sich auch bei anderen Schutzimpfungen. Auffallend hoch ist auch der Anteil der Erwerbstätigen mit mindestens einem Arbeitsunfall unter Türken. Bei den Männern betrug dieser 2007 11,4 und bei den Frauen 7,2 Prozent und war damit doppelt so hoch wie bei Österreichern (Männer 5,9 und Frauen 3,0 Prozent).
Arbeitsquote sehr unterschiedlich
Insgesamt haben Migranten eine geringere Erwerbsquote als Inländer. Lag diese 2007 bei Österreichern bei 79,1 (Männer) und 66,3 (Frauen) Prozent, war sie bei Nicht-Österreichern deutlich niedriger (Frauen 56,1 und Männer 75 Prozent). Große Differenzen gibt es auch bei der höchst abgeschlossenen Ausbildung der Erwerbstätigen. Nur die Hälfte der Zuwanderer hatte eine Fachausbildung oder Matura, bei den Österreichern sind es 66 Prozent. Bei den Türken ist der Unterschied noch signifikanter: Nur 27 Prozent der Erwerbstätigen hat eine Fachausbildung oder Matura und ganze 68 Prozent nur Pflichtschulabschluss. Entsprechend ist auch die Arbeitslosenquote bei Ausländern höher als bei Inländern.
Ö ist Zuwanderungsland
Insgesamt sind 2009 107.000 Menschen zu- und 74.000 abgewandert. Die größte Zuwanderergruppe waren die Deutschen mit 18.000. Im Ländervergleich lag die Zuwanderung nach Österreich im Durchschnitt der Jahre 2000 bis 2006 mit rund 13 Personen je 1.000 Einwohner in oberen Drittel der europäischen Staaten, nur in Luxemburg, der Schweiz, Irland und Spanien war sie höher. Seit 1961 ist der Ausländeranteil an der Gesamtbevölkerung von rund 1,4 auf über zehn Prozent angestiegen, 1,427 Millionen Menschen haben einen Migrationshintergrund.
Die meisten Zuwanderer (bereits eingebürgerte und ausländische Staatsangehörige) kommen aus Serbien und Montenegro (206.000), die zweitgrößte Zuwandergruppe sind die Deutschen (rund 200.000), dahinter folgen die Türken (180.000), Bosnier (130.000), Kroaten (70.000), Polen (58.000) und Rumänen (56.000).
Verbrechensrate höher
Der Anteil an tatverdächtigen Ausländern lag 2008 bei 22 Prozent und damit über dem ausländischen Bevölkerungsanteil von zehn Prozent. Weitere fünf Prozent der Tatverdächtigen waren als Touristen oder illegal in Österreich. Knapp 30 Prozent der verurteilen Personen 2007 waren Ausländer. In den Haftanstalten lag der Ausländeranteil bei 46 Prozent, wobei hier auch Untersuchungshäftlinge mitgezählt sind.

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Kondome.........gut zu Vögeln.

Beitrag von bushi am 15.04.10 19:56

Dank der Zuwanderer stirbt Österreich nicht aus teufel


Kondomverteilaktion der Grünen mit Packungstext: "Für TierfreundInnen, die gut zu Vögeln sind", wurde auch an Kindern verteilt und Pilz verteidigt diese Sache auch noch. (Das freie Wort)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

5-Jährige werden eingezogen.......

Beitrag von bushi am 13.09.10 9:17

Neo schrieb:Türkische Frauen in Österreich bekommen mehr als doppelt so viele Kinder wie Österreicherinnen.
.....anstatt Wehrpflicht Question gilt ab heute die Kindergartenpflicht Exclamation (orf-2 9h Nachr.)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Türken bekommen doppelt so viele Kinder

Beitrag von Neo am 13.09.10 10:32

Liebe Grüne, Ihr seid mir nicht mehr ganz grün!
Die Kondomverteilaktion mit folgendem Text auf der Packung, „Für TierfreundInnen, die gut zu Vögeln sind“, ist hoffentlich der Gipfel an Geschmacklosigkeit einer mittlerweile mehr als fragwürdigen Partei. Offenbar haben die Initiatoren selbst keine Kinder, denn ich würde diesen zweideutigen Spruch meinen Kindern gegenüber niemals in diesem Zusammenhang erwähnen. Das gebietet Anstand und Kinderstube, aber im grünen Dschungel herrschen eben andere Sitten und Gesetze. Vielleicht sind die Initiatoren selbst noch zu grün hinter den Ohren und finden das Ganze immens lustig. Ohne Prüderie, aber wenn das die Wahlslogans der Grünen sind und sie weiterhin wie bisher („Jetzt kommt Grün“) programm- und ideenlos durch die Gegend gurken, wünsche ich mir diese Partei möglichst rasch weg aus Österreich. Aber einen tieferen Sinn erkenne ich dennoch dahinter, denn wenn unsere Jugend, unsere Kinder mit Kondomen verhüten, wird mehr Platz für Zuwanderer aus aller Herren Länder, und das ist ja eines der Ziele der Grünen Gott sei Dank, wie man aus der Vergangenheit sieht, dezimieren sich die Grünen durch ihr Verhalten aber ohnehin selbst, und sie dürften hoffentlich bald aus der politischen Landschaft verschwunden sein. Wo sind die Zeiten, als die mittlerweile ergrauten oder dahingegangenen Ur-Grünen eine Ideologie vertraten und ihnen eine gesunde Umwelt und die Bewahrung der Natur noch ein Anliegen waren!


Günther Schneider, Ternitz
erschienen am Do, 15.4.

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Türken bekommen doppelt so viele Kinder

Beitrag von politikjoker am 15.09.10 12:14

Anstand ?
Kinderstube ?
Benehmen ?
Geistige Reife ?

SONST NOCH WÜNSCHE bezüglich "Grün"...? *LOL*

Lies mal da nach:
http://www.forum-politik.at/die-grunen-f33/grune-karnten-uber-parteiforderung-werden-antidemokratische-demonstrationen-zum-sturz-der-regierung-gesponsert-t2697.htm

http://www.forum-politik.at/die-grunen-f33/skandalgrune-debile-chaos-truppsberufsdemonstrierer-haben-narrenfreiheit-spo-haupl-liefert-wiener-burger-aus-t2488.htm

http://www.forum-politik.at/die-grunen-f33/grunen-pilz-und-der-kampf-gegen-gesetzpolizei-und-ordnung-t2202.htm


Schon mal einen gebildeten Grünen gesehen, der nicht plötzlich Nazis lieb hat ?
Bello war ja der Einzige mit Hirn in dem Verein - jetzt is er eine Art neu-Nazi.
http://www.forum-politik.at/die-grunen-f33/grunen-wien-van-der-bellen-zurechnungsfahigkeit-fraglich-da-er-offiziell-mit-nazis-sympathisiert-t2761.htm

Na, bezüglich Hirn oder gar gesetzestreue bitte, bitte nicht bei Grün bzw. links ganz allgemein irgendwas zu hinterfragen.
Die sind zuständig für Krawall und jung-nazi artige Gewalt gegen und Attacken auf alle Andersdenkenden.
Rosenkranz musste sich bereits auf ihrer Wahlkampftour durch Österreich mit Gegenveranstaltungen herumschlagen. In Dornbirn musste die Präsidentschaftskandidatin sogar die Veranstaltung abbrechen und kurzerhand die Flucht ergreifen.
http://diepresse.com/home/politik/hofburgwahl/559835/index.do


*Kopfschütteln*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Türken bekommen doppelt so viele Kinder

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten