Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Wer hat die Abschaffung des Schillings und der Neutralität gewollt?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wer hat die Abschaffung des Schillings und der Neutralität gewollt?

Beitrag von webinformationat am 06.04.10 20:28

Das österreichische Volk durfte über die Einführung des Euro und die de facto Abschaffung der Neutralität nicht abstimmen. Sie wurden vor Volksabstimmung über den Beitritt in die EU 1994 im Glauben gelassen, dass der Schilling bleibt und Österreichs Neutralität erhalten werden kann.

Dabei war für Insider schon 1994 klar: Die Außen, Sicherheits- u. Verteidigungspolitik der EU wird weiter vorangetrieben - damit Österreichs Neutralität weiter ausgehöhlt -, die neoliberale Wirtschaftspolitik und die gemeinsame EU-Währung bereits fixer Bestandteil der EU-Politik. Diese Ziele wurden mit dem Beitritt Österreichs in die EU übernommen, sie standen nämlich schon im EU-Vertrag von Maastricht 1992. Die Politik hat die Österreicherinnen und Österreicher über solche schicksalhaften, ja existentiellen Veränderungen ihrer Bundesverfassung nicht genügend aufgeklärt. Also wussten die Österreicher nicht ausreichend darüber Bescheid, worüber sie abstimmten!

Die Folgeverträge verstärkten den - nicht legitimierten - Schritt zum Bundesstaat EU.

Jetzt will man das österreichische Bundesheer sogar nach Afghanistan und in den Libanon schicken!

Die Einführung von mehr Direkter Demokratie in Österreich könnte da Abhilfe schaffen. Echte Demokratie nach Schweizer Vorbild garantiert Freiheit! Diese Form der Freiheit ist nur mit einem Austritt aus der Europäischen Union möglich, weil diese Politik gegen geltende EU-Verträge gerichtet wäre.

Das österreichische Volk ist aufgerufen zu handeln: Unterschreiben Sie zahlreich die Volksbegehren Direkte Demokratie und EU-Austritt auf dem Bezirks/Gemeindeamt!

webinformationat
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 21
Alter : 59
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.03.10

http://www.webinformation.at

Nach oben Nach unten

Re: Wer hat die Abschaffung des Schillings und der Neutralität gewollt?

Beitrag von bushi am 06.04.10 21:39

..........und Heinzi sitzt am Klo
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Wer hat die Abschaffung des Schillings und der Neutralität gewollt?

Beitrag von webinformationat am 06.04.10 22:08

bushi schrieb:..........und Heinzi sitzt am Klo

Deswegen abwählen!! Razz

webinformationat
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 21
Alter : 59
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.03.10

http://www.webinformation.at

Nach oben Nach unten

Österreichs Neutralität ?

Beitrag von bushi am 17.07.10 14:29

Die Umstellung von der allgemeinen Wehrpflicht auf ein Berufsheer erfolgt mit der Zielsetzung - eine modern ausgerüstete, bestens ausgebildete und mobile Profitruppe verfügbar zu haben - um vor allem weltweit bei Krisen und kriegerischen Konflikten unverzüglich militärische intervenieren (eingreifen) zu können. (Krone, S.26)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Wer hat die Abschaffung des Schillings und der Neutralität gewollt?

Beitrag von webinformationat am 19.07.10 11:23

Ein Berufsheer, welches rücksichtslos Befehle ausführt ohne moralische Bedenken und auch viel kosten würde. Als neutrales Land brauchen wir eine glaubwürdige Landesverteidigung. Wenn Österreich sich gegen einen eindringenden Feind zur Wehr setzen muss, was ziemlich unwahrscheinlich ist, dann müssen sich die Bürger wehren. Ihr Eigentum, Leben und Familie usw. schützen. Aber so ein Bürger, der die Waffe in die Hand nehmen muss um sich zu schützen hat ein Gewissen. Ein Söldner führt Befehle aus. Dann passieren Verbrechen, wie man sie von Afganistan, Irak, Gaza usw. kennt. Zivillisten werden vermehrt zu Opfern.

Etwas anderes ist unter NATO-EU-Führung Amerikas Interessen auf der ganzen Welt mit einem Berufsheer zu unterstützen. Die Frage, ob man überhaupt ein Heer braucht, weil ja die Bedrohung angeblich weggefallen ist, sollte sich die ganze EU stellen. Frankreich und England haben sogar Atomwaffen. Man will vordergründig international im weltweiten Ausbeuterkampf mitmischen. Sich die Energie u. Versorgungswege sichern. Traurig.

International sollten wir uns auf die Rolle eines neutralen Landes beschränken und das Rote Kreuz unterstützen.

webinformationat
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 21
Alter : 59
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.03.10

http://www.webinformation.at

Nach oben Nach unten

Re: Wer hat die Abschaffung des Schillings und der Neutralität gewollt?

Beitrag von bushi am 19.07.10 11:37

webinformationat schrieb: Die Frage, ob man überhaupt ein Heer braucht, weil ja die Bedrohung angeblich weggefallen ist, sollte sich die ganze EU stellen. .
auch innerliche Bedrohung wird verneint wie Bürgerkrieg, Irlandkrise, Basken- und Katalonische Unabhängigkeitsstreben, Wallonen geg. Flammen, Grenzkonflikte bei Ungarn, Rumänien, Slowenien u.v.a.m.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Wer hat die Abschaffung des Schillings und der Neutralität gewollt?

Beitrag von Neo am 19.07.10 12:14

also wenn wir schon in dem sauhaufen eu sind, brauchen wir auf jedenfall ein europaheer und zur sicherheit falls alles zerfällt ein eigenes berufsheer

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Wer hat die Abschaffung des Schillings und der Neutralität gewollt?

Beitrag von bushi am 19.07.10 18:21

Neo schrieb: zur sicherheit falls alles zerfällt ein eigenes berufsheer[/color]
.......die in eine freiwillige miliz eingebunden ist.......sicher ist sicher Twisted Evil
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Wer hat die Abschaffung des Schillings und der Neutralität gewollt?

Beitrag von webinformationat am 20.07.10 12:36

Wer sagt das? Auf jeden Fall nicht unsere Bundesverfassung. Wir sind zur Neutralität verpflichtet. Wenn diese Abgeschaffung werden soll, muss es die Mehrheit in einer Volksabstimmung geben.

Wir wollen diese EU nicht, also auch keine EU-Armee. Wir sollten uns nicht weichklopfen lassen.

LG

Helmut Schramm

www.webinformation.at

webinformationat
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 21
Alter : 59
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.03.10

http://www.webinformation.at

Nach oben Nach unten

Re: Wer hat die Abschaffung des Schillings und der Neutralität gewollt?

Beitrag von bushi am 20.07.10 21:18

webinformationat schrieb: Wir sind zur Neutralität verpflichtet. Wenn diese Abgeschaffung werden soll, muss es die Mehrheit in einer Volksabstimmung geben.
Wir wollen diese EU nicht, also auch keine EU-Armee. Wir sollten uns nicht weichklopfen lassen.
www.webinformation.at
Art. 1 B-VG: "Österreich ist eine demokratische Republik. Ihr Recht geht vom Volk aus." rofl rofl
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Wer hat die Abschaffung des Schillings und der Neutralität gewollt?

Beitrag von Neo am 20.07.10 22:28

webinformationat schrieb:Wer sagt das? Auf jeden Fall nicht unsere Bundesverfassung. Wir sind zur Neutralität verpflichtet. Wenn diese Abgeschaffung werden soll, muss es die Mehrheit in einer Volksabstimmung geben.

Wir wollen diese EU nicht, also auch keine EU-Armee. Wir sollten uns nicht weichklopfen lassen.

LG

Helmut Schramm

www.webinformation.at

entschuldige bitte der zug ist schon abgefahren, die neutralität besteht ja nur mehr auf dem papier...leider

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Wer hat die Abschaffung des Schillings und der Neutralität gewollt?

Beitrag von bushi am 21.07.10 21:50

Neo schrieb:
die neutralität besteht ja nur mehr auf dem papier...leider
......Friedensverträge wurden auch so gehandhabt.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Wer hat die Abschaffung des Schillings und der Neutralität gewollt?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten