Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Neujahrsbabies 2010 im christlichen Österreich: Türken und Moslems klar im Vormarsch

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Neujahrsbabies 2010 im christlichen Österreich: Türken und Moslems klar im Vormarsch

Beitrag von politikjoker am 06.01.10 6:01

Der Trend ist klar.
Vom deutsch sprechenden, christlichen Österreicher hin zum türkisch sprechendem Moslem in Österreich.
Und nicht nur seit 2010:
http://www.forum-politik.at/allerlei-f4/neujahrsbabys-t2604.htm#95774
2010 - Azra 2009 - Hasan 2008 - Brian 2007 - Jasin 2006 - Jelena 2005 - Mehmet 2004 - Okan
Niederösterreich. Nach Angaben des Krankenhauses Lilienfeld wurde Azra Ocel exakt um Mitternacht geboren.
Wiener Neujahrsbaby ..Bub mit dem Namen Paul
steirische Neujahrsbaby scheint Muamer im Krankenhaus Wagna gemacht zu haben.
Bludenz "siegte" mit einer Minute Vorsprung. Die kleine Ophelia
OPhelia klingt auch nicht gerade nach einem echten Österreicher.
Das Salzburger Neujahrsbaby heißt Sofia.
Und so sieht eine gebürtige Kärntnerin aus:
Naja, wers glaubt...!

Naja, was soll man sagen...?
Wir brauchen noch viel mehr Asylanten und Asylantenheime.

Schließlich weiß ja die arme Fekter ohne Eberau sonst nimmer wohin, mit den ganzen 100% Schein-Asylanten aus Afrika über Türkei bis Moslemstan.

Und Österreich soll doch ganz türkisch oder wenigstens moslemstanisch werden.
Mehr Babies, die Deutsch allerhöchstens mit Akzent sprechen können!
Soferns sie Deutsch je überhaupt sprechen, da sie ohne Deutschzwang das ja nie lernen müssen.

Dank SpÖvpG darf man ja als Asylant absolut faul sein und Deutsch muß nicht gelernt werden.

Danke an den linken Block!
Der anti-Österreichismus ist voll etabliert.
Was für ein Glück, daß Fettnäpfchen Faymann die Zeichen der Zeit schon vorzeitig erkannt hat und brav in türkisch inseriert...
http://diepresse.com/home/politik/neuwahlen/414502/index.do
So inseriert die SPÖ etwa in türkischen und ex-jugoslawischen Tageszeitungen und Monatszeitschriften.


devil *das ist nicht mein Österreich* devil
Politik JOker

P.S.: Wie üblich alles zum Nachlesen:
http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/530553/index.do
Neujahrsbaby 2010 kommt aus Niederösterreich

Es war ein knappe Angelegenheit. Exakt um Mitternacht wurde Azra in Lilienfeld geboren. Eine Sekunde später kam Paul in Wien auf die Welt.

Das Neujahrsbaby 2010 kommt aus Niederösterreich. Nach Angaben des Krankenhauses Lilienfeld wurde Azra Ocel exakt um Mitternacht geboren. Für die glücklichen Eltern Deniz (32) und Kasim Öcel (46) aus Traisen ist es das erste Kind. Azra wiegt 3740 Gramm und ist 54 cm groß. Es war eine Spontangeburt ohne Komplikationen, hieß es. Die Eltern seien überglücklich. Die aus der Türkei stammende Familie lebt laut Auskunft des Spitals seit etwa drei Jahren in Österreich.

Äußerst knapp verpasste das Wiener Neujahrsbaby die gesamtösterreichische Ehre, der Erstgeborene im neuen Jahr zu sein. Der Bub mit dem Namen Paul erblickte im Wilhelminenspital nach Krankenhausangaben nur eine Sekunde nach Mitternacht das Licht der Welt. Das Frühchen ist nur 1420 Gramm schwer. Mutter und Kind sind nach Angaben der Ärzte wohlauf.

Das Rennen um das steirische Neujahrsbaby scheint Muamer im Krankenhaus Wagna gemacht zu haben. Um 00.02 kam er per Wassergeburt zur Welt. Mit 3460 Gramm Gewicht und 50 cm Größe ist er der erste Sprößling von Mejra (24) und ihrem Mann Adem (24), die in Wildon leben. "Ein hübscher Knabe mit dunklem Haar", so die Hebammen.

In Vorarlberg gab es hingegen ein "Kopf an Kopf - Rennen" um das Neujahrsbaby zwischen dem LKH Bludenz und dem Krankenhaus der Stadt Dornbirn. Bludenz "siegte" mit einer Minute Vorsprung. Die kleine Ophelia wurde um 00.10 Uhr geboren - eine Minute früher als der kleine Umut im Krankenhaus Dornbirn.

Auf den gesamtösterreichischen Rängen zeitlich etwas "abgeschlagen" aber sonst sicher ganz munter folgen die um 00.32 in der Frauenklinik Innsbruck geborene Paula sowie im oberösterreichischen Steyr Stefan, der um 00.38 im dortigen Landeskrankenhaus auf die Welt kam. Die erste Kärntnerin des neuen Jahres dürfte nach dem vorläufigen Stand hingegen die kleine Jessica sein, die um 00.39 im Landeskrankenhaus Wolfsberg das Licht der Welt erblickte.
http://www.krone.at/krone/S155/object_id__178374/hxcms/
Das Salzburger Neujahrsbaby heißt Sofia. Es wurde um 0.51 Uhr im Salzburger Landeskrankenhaus geboren, ist 52 Zentimeter groß und 3.710 Gramm schwer. Überglücklich über ihr erstes Kind und die problemlose Geburt zeigte sich die 35-jährige Mutter Iris Nagl-Buratto: "Es ist alles gut und unkompliziert verlaufen. Sofia ist bei mir, es geht ihr sehr gut."
Sie habe zwar 24 Stunden nicht mehr geschlafen, aber die "Glückshormone" würden sie immer noch wach halten, sagte Sofias Mutter lachend. Die gebürtige Kärntnerin ist mit dem Italiener Daniele Buratto verheiratet, der ebenfalls stolz auf seine kleine Tochter ist.

Die Familie wohnt in Wals-Käferheim. Iris Nagl-Buratto lebt seit ihrem 18. Lebensjahr in Salzburg. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Salzburg, Fachbereich Romanistik.
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten