Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

EU MEGA SKANDAL:Ausgleichszulage gibt Ostblock Pensionisten d RECHT,sich von Österreich d volle Pension zahlen zu lassen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

EU MEGA SKANDAL:Ausgleichszulage gibt Ostblock Pensionisten d RECHT,sich von Österreich d volle Pension zahlen zu lassen

Beitrag von politikjoker am 12.12.09 7:54

Das Thema gibts zwar schon; geistert auch schon länger "halblustig" durchs Netz - allerdings hab ich die Quelle gefunden, die das ganze nachvollziehbar macht.

Es geht konkret um die sogenannte "Ausgleichszulage", die fahrlässigerweise den Pensionisten bettelarmer EU-Länder die Möglichkeit gibt, sich bei uns zum Preis eines Formulares devil ihr Leben bzw. die komplette Pension finanzieren zu lassen.

Die linken Bürgerfeinde haben wieder zugeschlagen!
Was für ein unglaublicher Skandal!
Wie kann man auf die abstruse Idee kommen, einem Fremden, der niemals bei uns eingezahlt hat, Geld auch nur für IRGENDWAS auszuzahlen...?
Untentschuldbare Fahrlässigkeit und Dummheit unserer linken Politik!
Eine der boshaftesten Attacken auf den Steuerzahler aller Zeiten!


Die Rede ist von bettelarmen Rumänen und Bulgaren, für die so jede Pension zum Lotto-Hauptgewinn wird, da bei ihnen das Geld sozusagen viel mehr wert ist.
Alle hier ansässigen EU-Bürger haben im Alter das Recht auf eine Mindestsicherung in Höhe der
Ausgleichszulage. Die beträgt derzeit für Alleinstehende 772,40 Euro.
Mit diesem Betrag kann man in Österreich recht und schlecht dahinvegetieren. Die offizielle Armutsgrenze beträgt hier 912 Euro. In Griechenland hingegen liegt sie bei 510 Euro, in der Slowakei bei
199 Euro, in Rumänien bei weniger als 50 Euro. Rumänische Staatsbürger, die beispielsweise einen
pensionsberechtigten Elternteil nach Österreich nachkommen lassen, haben hier Anspruch auf die Ausgleichszulage von 772 Euro, also das 15fache der Armutsgrenze in ihrem Heimatland. Mit etwas
bürokratischem Geschick und einigem Reiseaufwand kann in Österreich kassiert und in Rumänien konsumiert werden....Deutsche Rentner, die irgendwann...in Österreich sozialversichert waren, sind hier pensionsberechtigt. ..die damit automatisch verbundene staatliche Krankenversicherung aber ist wertvoll.
Und wir dachten, wir müßten "nur" das Freudenmädchen für die Ostblock-Zuhälter spielen und dank unserer linken Bürgerfeinde Geld abliefern. devil devil
Aber nein, den Deutschen dürfen wir auch noch hilfreich unter die Arme greifen - wenigstens medizinisch!
Sind wir nicht nett...?
"Asylanten zuerst! Laßt keinen unterversorgt, möge keiner an Geldnot leider bzw. es niemals an irgendwas fehlen!"

Sozialer KOmmunismus 2009:
Diese elenden Kapitalisten im reichen Österreich sollen endlich was abgeben an unsere armen, armen Brüder im Osten und auch der ganzen EU!
Recht auf Versorgung für alle!
Gleiche Pensionen für alle!
Pensionsrecht ist Menschenrecht! devil


Ist das nicht lustig, wie gewisse absurde Aktionen der Linken Kommunistsch-Grün betrachtet plötzlich einen Sinn ergeben...? teufel

teufel devil
Politik Joker

P.S.: Wie üblich noch der ganze Artikel (inkl. Info zur Ausnutzung unserer Unis von Deutschen Christkindl, die in D ausgeschieden wurden oder sich bei uns bloß Geld sparen wollen) und Link: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20091112_OTS0325
Wien (OTS) - Deutsche Studenten, die daheim wegen der dort
gültigen Zugangsbeschränkungen keinen Studienplatz bekommen,
überschwemmen die österreichischen Universitäten. Rumänische Senioren
haben Österreich als Pensionsparadies entdeckt. Deutsche
"Versicherungsflüchtlinge" lassen sich ihre medizinische Versorgung
im Alter von der österreichischen Sozialversicherung finanzieren.
Bis auf die deutschen Studenten handelt es sich - noch - um
Einzelfälle. Sie zeigen aber deutlich, dass die Harmonisierung der
Sozial-, Steuer- und auch Studiensysteme innerhalb der EU erst
Stückwerk ist. Soll Europa tatsächlich wirtschaftlich und sozial eine
Einheit werden, ist noch viel Arbeit zu leisten.
Bei den Studenten ist alles klar: In Deutschland gibt es den Numerus
Clausus". Wer studieren will, muss je nach Universität einen
unterschiedlich guten Notendurchschnitt vorweisen können. Außerdem
sind Studiengebühren zu zahlen. In Österreich gibt es weder
Zugangsbeschränkungen noch Studiengebühren; es wäre laut EU-Regeln
auch nicht zulässig, ausländische Studenten diesbezüglich schlechter
zu behandeln als österreichische. Die Folge sind überfüllte Hörsäle.
Weniger deutlich geworden ist bisher die Situation im Sozialbereich.
Auf dem langsamen Weg zur "Grundsicherung" wurde in den letzten
Jahren die Anhebung der Höchstpensionen gedeckelt. Gleichzeitig
wurden die Niedrigpensionen und die Ausgleichszulagen
überdurchschnittlich stark angehoben.
Die aus Beiträgen und Steuern finanzierte Grundsicherung gilt aber
nicht nur für Österreicher. Alle hier ansässigen EU-Bürger haben im
Alter das Recht auf eine Mindestsicherung in Höhe der
Ausgleichszulage. Die beträgt derzeit für Alleinstehende 772,40 Euro.

Mit diesem Betrag kann man in Österreich recht und schlecht
dahinvegetieren. Die offizielle Armutsgrenze beträgt hier 912 Euro.
In Griechenland hingegen liegt sie bei 510 Euro, in der Slowakei bei
199 Euro, in Rumänien bei weniger als 50 Euro.
Rumänische Staatsbürger, die beispielsweise einen
pensionsberechtigten Elternteil nach Österreich nachkommen lassen,
haben hier Anspruch auf die Ausgleichszulage von 772 Euro, also das
15fache der Armutsgrenze in ihrem Heimatland. Mit etwas
bürokratischem Geschick und einigem Reiseaufwand kann in Österreich
kassiert und in Rumänien konsumiert werden.
Ähnliche Probleme gibt es auch mit Deutschland. Deutsche Rentner, die
irgendwann (und sei es nur für ein paar Monate) in Österreich
sozialversichert waren, sind hier pensionsberechtigt. Die Rente
selbst ist zu vernachlässigen, die damit automatisch verbundene
staatliche Krankenversicherung aber ist wertvoll.
In Deutschland besteht zwar Versicherungspflicht, aber nicht bei der
Sozialversicherung. Die für Pensionisten praktisch kostenlose
österreichische Versicherung tut?s auch, und die muss im Rahmen der
EU-Bestimmungen die gesundheitliche Vollversorgung in Deutschland
bezahlen.
All das signalisiert Handlungsbedarf. Die EU-weite Harmonisierung der
Sozialsysteme kann nur funktionieren, wenn entweder das
Wohlstandsniveau überall gleich hoch ist oder wenn eine
Differenzierung der Leistungen vorgenommen wird. Um diese Wahrheiten
drücken sich derzeit gleichermaßen die österreichischen wie die
europäischen Politiker.
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: EU MEGA SKANDAL:Ausgleichszulage gibt Ostblock Pensionisten d RECHT,sich von Österreich d volle Pension zahlen zu lassen

Beitrag von politikjoker am 12.12.09 8:32

Weiters:
Link
* Gleichbehandlung der Staatsangehörigen der Vertragsstaaten im Bereich der sozialen Sicherheit;
* Berücksichtigung der im anderen Vertragsstaat zurückgelegten Versicherungszeiten für den Erwerb und die Aufrechterhaltung von Leistungsansprüchen;
* Festlegung, in welchem Staat die Versicherung bei grenzüberschreitenden Karrieren eintritt;
* Berechnung der Pensionen entsprechend den in jedem Vertragsstaat zurückgelegten Versicherungszeiten;
* Export der Geldleistungen an Anspruchsberechtigte im anderen Vertragsstaat; * Leistungsaushilfe im Bereich der Kranken- und Unfallversicherung durch die Versicherungsträger im anderen Vertragsstaat.
*Wow* Weit und breit nix davon zu lesen, daß der Typ auch was in Österreich eingezahlt haben muß. 107
Nur, was er im anderen Staat so getrieben hat, interessiert... devil
Aber es kommt noch dicker. 95 Oja, das war noch nicht alles:
Mit folgenden zusätzlichen Staaten hat Österreich ein bilaterales Abkommen über soziale Sicherheit geschlossen:
Australien, Bosnien, Chile, Israel, Kanada (Sonderregelungen für die Provinz Québec), Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Philippinen, Serbien, Tunesien, Türkei, Vereinigte Staaten von Amerika.
Jo, Herrschaftszeiten, wir dürfen ja Typen aus der halbe Welt versorgen von Chile (!) über die Türkei bis zu den USA.
Sogar, wenn das nicht Boshaftigkeit und Bürgerfeindlichkeit mit kommunistischer Handschrift aller ersten Grades wäre:
Was haben wir mit Chile Verträge auszuhandeln...? Philippinen schon überhaupt nicht!
*kimmt einfach mal sprachlos in ohnmächtigen Zorn vom Hocker*

Und noch was... teufel
Da ist mir doch noch was dazu untergekommen... teufel
Aber sicher nur reiner ZUfall.. teufel

Und das natürlich auch:
Brüssel - Österreich hat die dritthöchsten Ausgaben für Pensionen unter allen 27 EU-Staaten. Nach einem Bericht der EU-Kommission werden die Pensionskosten im nächsten Jahr 12,7 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Österreich betragen, höher liegen nur Italien mit 14,0 und Frankreich mit 13,5 Prozent des BIP.
Ja, genau, wir geben verhältnismäßig mehr Geld für Pensionen aus, als z.B. Deutschland! devil devil

Aber alles reiner Zufall...
...wers glaubt, ist ein Linker aus dem Audimax.

devil devil
Politik JOker

P.S.: Nur mehr ganzer Artikel + Link: http://derstandard.at/1254311493461/Oesterreich-hat-dritthoechste-
Ausgaben-in-der-EU
Österreich hat dritthöchste Ausgaben in der EU

Aber kaum Steigerung bis 2060 erwartet - In 51 Jahren laut EU-Kommission "nur" mehr an zehnter Stelle

Brüssel - Österreich hat die dritthöchsten Ausgaben für Pensionen unter allen 27 EU-Staaten. Nach einem Bericht der EU-Kommission werden die Pensionskosten im nächsten Jahr 12,7 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Österreich betragen, höher liegen nur Italien mit 14,0 und Frankreich mit 13,5 Prozent des BIP.

Allerdings weist der Nachhaltigkeitsbericht der EU-Kommission in einer Vorschau für 2060 lediglich einen Anstieg von 1,0 Prozent des BIP bei den österreichischen Pensionsausgaben aus. Für Luxemburg, das 2010 nur mit 8,6 Prozent Ausgaben für die Pensionen aufscheint, wird dagegen ein Anstieg um 15,3 Prozent vorhergesagt. Das würde bedeuten, dass Österreich in 51 Jahren "nur" mehr an 10. Stelle der Pensionsausgaben in der Europäischen Union stünde - neun Länder hätten höhere Aufwendungen, die anderen 17 Staaten geringere.

Die EU-Kommission hat auch aufgrund der steigenden Lebenserwartung eine Anhebung des Pensionsantrittsalters gefordert. Es wird darauf verwiesen, dass im EU-Schnitt die Lebenserwartung von Frauen von heute 82,1 Jahren auf 89,0 Jahre bis 2060 steigen wird. Bei Männern liegt die Lebenserwartung heute bei 76,0 Jahren, 2060 wird mit 84,5 Jahren gerechnet. Für Österreich weist der Bericht bei Frauen eine Lebenserwartung von heute 82,9 Jahren aus, 2060 soll er auf 89,2
Jahre steigen. Bei Männern sind es derzeit 77,4 Jahre in der Alpenrepublik, 2060 sollen es bereits 84,9 Jahre sein. Die Kommission meinte, das Pensionsalter sollte im Rahmen der zu erwartenden höheren Lebenserwartung ebenfalls nach oben klettern. Eine konkrete Zahl wurde allerdings nicht genannt.

Nachfolgend die Tabelle:

~
Land Pensionsausgaben
in Prozent des BIP
2010 2060 Veränderung

Italien 14,0 13,6 - 0,4
Frankreich 13,5 14,1 + 0,6
ÖSTERREICH 12,7 13,7 + 1,0
Portugal 11,9 13,4 + 1,5
Griechenland 11,6 24,1 + 12,5
Ungarn 11,3 13,9 + 2,6
Polen 10,8 8,6 - 2,1
Finnland 10,7 13,3 + 2,6
Belgien 10,3 14,8 + 4,5
Deutschland 10,2 12,7 + 2,5
Slowenien 10,1 18,6 + 8,5
Schweden 9,6 9,4 - 0,2
Dänemark 9,4 9,2 - 0,2
Bulgarien 9,1 11,3 + 2,2
Spanien 8,9 15,1 + 6,2
Luxemburg 8,6 23,9 + 15,3
Rumänien 8,4 15,8 + 7,4
Malta 8,3 13,4 + 5,1
Tschechien 7,1 11,1 + 4,0
Zypern 6,9 17,7 + 10,8
Großbritannien 6,7 9,2 + 2,5
Slowakei 6,6 10,2 + 3,6
Niederlande 6,5 10,5 + 4,0
Litauen 6,5 11,4 + 4,9
Estland 6,4 4,8 - 1,6
Irland 5,5 11,4 + 5,9
Lettland 5,1 5,1 0,0

(APA)
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Pensionen für Ausländer

Beitrag von bushi am 12.12.09 10:31

Durch eine Schlamperei der EU haben wieder einmal die Österreicher das Nachsehen und müssen für Kleinstpensionisten aus anderen EU-Ländern, überwiegend aus den neuen EU-Lädern aus dem Osten, Ausgleichszahlungen leisten.
Die Hauptschuld an diesem skandalösen Zustand würde ich aber nicht der EU, sondern unseren
überbezahlten Politikern zuordnen.
Wenn die zu dumm sind und Gesetze beschließen, die man so mir nichts, dir nichts umgehen kann, hätte man ja vorhersehen können bzw. müssen, dass es mit Sicherheit wieder gefinkelte Ausländer gibt, die dieses Schmarren-Gesetz ausnützen.
Aber den von uns gewählten Damen und Herren Poltikern ist das ja egal, für den Schaden brauchen sie ja nicht aufzukomme, den bezahlen ja sowieso wir, das dumme Volk. (Krone S.27)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19174
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: EU MEGA SKANDAL:Ausgleichszulage gibt Ostblock Pensionisten d RECHT,sich von Österreich d volle Pension zahlen zu lassen

Beitrag von Hornung am 12.12.09 23:04

bushi schrieb:Durch eine Schlamperei der EU haben .................
Bushi, bist so naiv, zu glauben, daß so etwas durch Schlamperei oder Dummheit passiert?

Das ist penibel geplant und dient der Abschöpfung und Umverteilung unseres Vermögens in das Ausland.
Morgenthau light?

Hornung
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 344
Alter : 92
Anmeldedatum : 22.01.08

Nach oben Nach unten

Re: EU MEGA SKANDAL:Ausgleichszulage gibt Ostblock Pensionisten d RECHT,sich von Österreich d volle Pension zahlen zu lassen

Beitrag von bushi am 13.12.09 9:14

Hornung schrieb:
Das ist penibel geplant und dient der Abschöpfung und Umverteilung unseres Vermögens in das Ausland.
Morgenthau light?
Hornung, einen guten sonntagmorgen 123 ..........danke für deine aufklärung 95
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19174
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: EU MEGA SKANDAL:Ausgleichszulage gibt Ostblock Pensionisten d RECHT,sich von Österreich d volle Pension zahlen zu lassen

Beitrag von politikjoker am 13.12.09 11:53

@Hornung
Du wunderst dich echt noch über Mushis Naivität ...? Shocked
Das ist sein geistiges Level, solange ich hier denken kann.
Oberflächlich-bis-zum-geht-nicht-mehr; naiv links, daß es nur so kracht und baff erstaunt bis leugnend, bei jedem Skandal, solange er Links betrifft.

Is für ihn "normal".
Daß das für uns "normale" Menschen gelinde gesagt "seltsam" bis verabscheuungswürdig erscheint...das ist eine ganz andere Geschichte... teufel


@Theme
Bitte welcher unglaublicher Bürgerfeind kommt auf die absolut absurde Idee, jemanden auch nur 1 Cent aus der österreichischen Staatskasse zu geben, nur weil er "anwesend" ist...?

Das kann man sich übrigens auch bezüglich sämtlicher Asylanten fragen.
Sämtlicher.

Antwort: Ein kommunistischer Bürgerfeind, dem fanatisch jedes Proletariat am Herzen liegt.
Wirklich jedes.
Und zwar unabhängig von dessen "Leistung".

Dazu eine interessante Quelle (zu der bald Näheres kommt):
http://www.grundrisse.net/grundrisse22/franz_naetar.htm


Ansonsten:
Ich hab mal gehört, Österreich kam nur zur EU, um zu zahlen.
Hat aber leider nur "Gerüchte"-Level.

Tja, wenn man sich vorallem diesen Thread mit den 2 Leit-Posts ansieht...
...könnte stimmen! devil

Oder hat wer eine bessere Erklärung bzw. Begründung für die Aktionen unserer Politiker und derart absurde, Österreich ausplündernde Vorschriften und Gesetze...?

95 95
Politik JOker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: EU MEGA SKANDAL:Ausgleichszulage gibt Ostblock Pensionisten d RECHT,sich von Österreich d volle Pension zahlen zu lassen

Beitrag von bushi am 13.12.09 13:19

politikjoker schrieb:
.........solange ich hier denken kann.
Politik JOker
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19174
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: EU MEGA SKANDAL:Ausgleichszulage gibt Ostblock Pensionisten d RECHT,sich von Österreich d volle Pension zahlen zu lassen

Beitrag von politikjoker am 13.12.09 14:30

*Wär ja ein Wunder gewesen, wenn von Mushi mal als 1. Meldung zu was kein Unfug oder Spam kommt.* lol!

Der Satz ist aber tatsächlich etwas nix-deitsch formuliert:
Aber von mir aus...
...solange ich mich hier zurückerinnern kann.


Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: EU MEGA SKANDAL:Ausgleichszulage gibt Ostblock Pensionisten d RECHT,sich von Österreich d volle Pension zahlen zu lassen

Beitrag von bushi am 13.12.09 19:01

politikjoker schrieb:
...solange ich mich hier zurückerinnern kann.
Politik Joker

für dich ist auch jeden tag der "13".
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19174
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: EU MEGA SKANDAL:Ausgleichszulage gibt Ostblock Pensionisten d RECHT,sich von Österreich d volle Pension zahlen zu lassen

Beitrag von politikjoker am 14.12.09 13:42

bushi schrieb:
politikjoker schrieb:
...solange ich mich hier zurückerinnern kann.
Politik Joker

für dich ist auch jeden tag der "13".
Und das soll genau heißen, was...?
Meine vom mushi-sch auf die Sprache "normaler" Menschen übersetzt...?

*interessiert nachfragend*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Pensionserhöhung für Österreicher

Beitrag von bushi am 07.01.10 19:48

mein Pensionserhöhung für 2010 beträgt 00,80% Netto. Sad
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19174
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: EU MEGA SKANDAL:Ausgleichszulage gibt Ostblock Pensionisten d RECHT,sich von Österreich d volle Pension zahlen zu lassen

Beitrag von Hornung am 07.01.10 23:10

bushi schrieb:mein Pensionserhöhung für 2010 beträgt 00,80% Netto. Sad
Bushi, im Rechnen dürftest Du aber etwas schwach sein.
Die Beamtenpensionen wurden um 1,5% erhöht. Da ist es aber völlig egal ob Du das Brutto oder Nettogehalt nimmst. Der Unterschied ist höchstens im Wechsel in eine höhere Progressionsstufe zu finden, die aber ganz sicher nicht die halbe Erhöhung ausmacht.

Das nächste mal ist meine Rechennachhilfe aber nicht gratis. deppen

Jedenfalls bist Du schon in einer hohen Progressionsstufe, wie man sich leicht ausrechnen kann.

Hornung
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 344
Alter : 92
Anmeldedatum : 22.01.08

Nach oben Nach unten

Re: EU MEGA SKANDAL:Ausgleichszulage gibt Ostblock Pensionisten d RECHT,sich von Österreich d volle Pension zahlen zu lassen

Beitrag von bushi am 08.01.10 8:46

Hornung schrieb:
Die Beamtenpensionen wurden um 1,5% erhöht. Da ist es aber völlig egal ob Du das Brutto oder Nettogehalt nimmst. Der Unterschied ist höchstens im Wechsel in eine höhere Progressionsstufe zu finden, die aber ganz sicher nicht die halbe Erhöhung ausmacht.
Das nächste mal ist meine Rechennachhilfe aber nicht gratis.
Jedenfalls bist Du schon in einer hohen Progressionsstufe, wie man sich leicht ausrechnen kann.
auch die Beamtenpensionen fallen unter die Allgemeindeckelung von € 37,-Btto., daß sind bei mir
€ 20,- Netto Crying or Very sad
(dafür muß ich einen Pensionssicherheitsbeitrag leisten von € 109,- pro Monat bounce )
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19174
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

großzügige Pensionserhöhung erforderlich

Beitrag von bushi am 08.01.10 21:30

Ja, gäbe es uns nicht, die Senioren,
ging aller Wohlstand schnell verloren.
Den Ärzten wär das eine Qual,
wer füllt den sonst den Wartesaal?



Wer kennt sich aus in Rückenschmerzen?
Hat steten Druck am schwachen Herzen?
Wer ist denn sonst so häufig krank?
Wer stapelt Medizin im Schrank?
Wer schreitet stolz, voll Heldentum
mit einem neuen Hüftgelenk herum?

Die Augenärzte, wunderbar,
leben gut vom grauen Star!
Wer füllt die Apothekenkassen,
obwohl sie die Gebühren hassen?
Die Rentner sind's, ganz einwandfrei!
An ihnen kommt kein Staat vorbei.


Mallorcas Strände wären leer,
gäbe es nicht das Seniorenheer!
Wer gibt im Reisebus am Ende
dem Fahrer eine Spende?

Wer lässt sich heute noch im Rachen,
Gebiss und neue Zähne machen?
Manch Zahnarzt müsste Däumchen drehn,
ließ sich bei ihm kein Rentner sehn!


Wer fährt denn heute noch zur Kur?
Meist sind es doch Senioren nur!
Die Parkbank würde schnell verwaisen,
gehörte sie nicht rüstigen Greisen!

Wer hat noch Kraft für einen Bummel?
Stürzt mutig sich in den Einkaufsrummel.
Manch Kaufhaus wär zur Hälfte leer,
gäbs keine Kaufhaus-Rentner mehr.

Manch Cafehaus müsste schließen ,
wenn sie die Torten nicht genießen.
Die Rentner sinds, ganz einwandfrei!
An ihnen kommt kein Staat vorbei!
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19174
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: EU MEGA SKANDAL:Ausgleichszulage gibt Ostblock Pensionisten d RECHT,sich von Österreich d volle Pension zahlen zu lassen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten