Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Asylgesetz Mega Sakandal Illegalen 64 aus Kriegs-Umgebung schleppen Tuberkolose tbc ein->potentiell tödliche Seuche

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Asylgesetz Mega Sakandal Illegalen 64 aus Kriegs-Umgebung schleppen Tuberkolose tbc ein->potentiell tödliche Seuche

Beitrag von politikjoker am 23.10.09 2:21

Das Gebrüll der ganzen Welt vor lachen war nicht genug:
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/justiz-mega-skandal64-turkische-wirtschaftsfluchtlinge-haben-sogar-bei-illegalem-grenzubetritt-recht-auf-asyl-t2397.htm

Unsere Angst vor bis zu 56 potentiellen SChwerverbrechern bzw. U-Booten aus einem Umfeld von Gewalt und Krieg mitten unter unseren friedlichen, zivilisierten und ziemlich gewaltfreien Bürgern sollte noch nicht groß genug sein:
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/da-lacht-d-welt-uber-osterreichs-spas-asylwesen64-turken-wirtschaftsfluchtlinge-50-u-boote-bedrohen-burger-t2400.htm

Allein schon so haben wir potentiell 56 skrupellose Gewalttäter, die nur Gewalt und Krieg überhaupt kennen irgendwo in Österreich rumlaufen - oder auch schon natürlich tw. zu unseren Nachbarn ausgebüchst.

Jetzt kommst nochmal so richtig dick:
Der Bezirkshauptmann von Neunkirchen, Heinz Zimper, bestätigt gegenüber ÖSTERREICH, dass einer der aufgegriffenen Männer vorgab, offene (und hoch ansteckende) Tuberkulose zu haben: "Er wurde in eine Spezialklinik gebracht.“
Doch kaum war der schwächelnde, ständig hustende Kurde in der Lungenheilanstalt Hochegg bei Grimmenstein, flüchtete er vor der ersten pulmologischen Untersuchung.
Meine, vor Gewalttätern kann man sich ja nochmal bei Sichtkontakt zumindest theoretisch in Sicherheit bringen.
Was aber, wenn der fahrlässig nach Österreich gelassene Seuchen-Verbrecher (jeder Illegale ist eben wegen illegaler Grenzübertretung ein Verbrecher) dich einfach anhustet oder - wie und warum auch immer - dich berührt...? affraid affraid
Dann passiert nämlich das:
http://de.wikipedia.org/wiki/Tuberkulose
Durch Husten entsteht ein infektiöses Aerosol, wobei die Erreger stundenlang in der Raumluft verbleiben können.
Die Tuberkulose...ist eine bakterielle Infektionskrankheit, die am häufigsten die Lungen befällt. Sie führt die weltweite Statistik der tödlichen Infektionskrankheiten an...
Das ist ja wohl größte Boshaftigkeit und ärgste Bürgerfeindlichkeit, die es gibt!
Das ist potentieller Mord,
potentielle Seuchenschleudern einfach so unter die Bürger sich mischen zu lassen!
Und wofür ?
Genau für nix Positives!
Nur für Gefahr an Tod, Gewalt und potentiell allem erdenklichem SChaden an Leib und Gut der Bürger!
Das ist WAHNSINNNN!!!! devil devil devil

Daß wir im Gegenteil auch noch die Seuchenschleuder überhaupt teuer zu heilen versuchen, anstatt sie so schnell als möglich los zu werden, schlägt dem Faß den Boden aus!
Quarantäne ?
Den ganzen Wagen voller Kranken bzw. den ganzen Gefahrenherd zwecks Bürgerschutz sofort bewacht zurück fahren lassen ?
Wozu denn ....? Es geht doch nur um das leben unschuldiger Bürger! Es werden ja "nur" eher schwächliche Bürger wie Pensionisten oder Kinder getötet!
Is ja wuarscht!
Hauptsache "Asylgeben ist geil" und keiner schimpft uns Nazi!
Frei rumlaufende, potentielle Schwerverbrecher und für gleich so einige Bürger über die Luft (!!) tödliche Seuchenschleudern interessieren doch Grüne+Spö nicht!


*einfach nur entsetzt über jetzt sogar schon potentiell tödliche Dummheit und Präpotenz der Politik*
Politik JOker

Hier der gesamte Artikel nochmal abgesavet:
Zehn Tage nach dem erfolgreichen Schlag gegen die Schlepper-Mafia die nächste überraschende Wende. Für eine erste Empörung hatte der Umstand gesorgt, dass jene 58 Kurden, die in Traiskirchen um Asyl ansuchten, vor der ersten Standeskontrolle wieder verschwanden. Vermutlich von den Schleppern direkt vom Lager abgeholt und weiter in die EU befördert.

Risiko
Nun wurde bekannt, dass alle untergetauchten Kurden sich möglicherweise im Kühllaster bei einem Mitreisenden mit TBC angesteckt haben und zu einem Gesundheitsrisiko für jeden Zielort geworden sind. Der Bezirkshauptmann von Neunkirchen, Heinz Zimper, bestätigt gegenüber ÖSTERREICH, dass einer der aufgegriffenen Männer vorgab, offene (und hoch ansteckende) Tuberkulose zu haben: "Er wurde in eine Spezialklinik gebracht.“

Husten
Doch kaum war der schwächelnde, ständig hustende Kurde in der Lungenheilanstalt Hochegg bei Grimmenstein, flüchtete er vor der ersten pulmologischen Untersuchung.

Desinfiziert
Zwar kann derzeit niemand sagen, ob und wie sehr der Mann tatsächlich erkrankt war, doch die Behörden nehmen den Vorfall sehr ernst. So wurde die Autobahnpolizei-Station Warth – wo alle Kurden nach dem Aufgriff zunächst hingebracht worden waren – komplett desinfiziert. Und: Alle involvierten Beamten sollen sich bei ersten Krankheitszeichen sofort melden. Die Inkubationszeit bei TBC:4 bis 12 Wochen (Zittern).
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

orf 2 - 9h Nachrichten

Beitrag von bushi am 23.10.09 9:21

Auch den Engländer werden die Migranten zuviel, Rechtspartei im Aufwind
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten