Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Ist nochmehr Geld für Schulen sinnvoll ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ist nochmehr Geld für Schulen sinnvoll ?

Beitrag von bushi am 20.10.09 19:24

Unsere Lehrherren beschweren sich, das Pflichtschulabgänger nicht die Grundrechnungsarten beherrschen und gelesenes nicht sinnvoll verstehen.
Aus gestrigen deutschen TV: Migrantenkinder aus der dritten Generation sprechen ein unverständliches verkürztes Deutsch.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist nochmehr Geld für Schulen sinnvoll ?

Beitrag von Bengelchen8 am 20.10.09 22:55

bushi schrieb:Unsere Lehrherren beschweren sich, das Pflichtschulabgänger nicht die Grundrechnungsarten beherrschen und gelesenes nicht sinnvoll verstehen.
Aus gestrigen deutschen TV: Migrantenkinder aus der dritten Generation sprechen ein unverständliches verkürztes Deutsch.

Wissen wir allerdings schon lang; nur die Verantwortlichen stellen das immer noch in Abrede. Schau mal in die heutigen Pflichtschulen rein: "Unterrichtsbremsen" gibts dort genug; die ziehen den ganzen Durchschnitt in tiefste Tiefen und den Lehrern sind die Hände gebunden.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist nochmehr Geld für Schulen sinnvoll ?

Beitrag von politikjoker am 21.10.09 0:32

Geld hilft nix!
Die Linken glauben nur, daß wenn man nur genug Steuergeld in ein Problem "reinpumpt"; bzw. die eine oder andere Seite nur genug "sponsert", sich das Problem irgendwie *abrakadabra* einfach so in Wohlgefallen auflöst.

Kurzgesagt:
X+Y catchen, machen so Probleme und könnten den Linken Stimmen kosten.
All-Linke-LÖsung: X oder Y kriegt hirnlos am besten 1 Milliarde extra gezahlt & das Problem ist gelöst.

Linke sind ja nicht gerade für ihre Cleverness bekannt.
So kriegen sie nichtmal die einfachsten Dinge mit bzw. steigen dahinter, daß das so nix wird.
Meist steckt dann wer einfach alle Kohle ein, es gibt ein wenig Blabla - aber das Problem wächst weiter.

Dann krachts nochmal in den Medien & das Spielchen geht von vorne los.

Tatsächlich braucht man statt 1 Miliarde Steuergeld bloß ein paar wenige, aber intelligente Graue Zellen sowie die Härte a.) die dümmliche Gegenseite politisch nieder zu machen, b.) rauszukriegen, wer von X oder Y zu verprügeln ist und wer zu sponsern ist und dann noch c.) X oder Y niederzumachen, da die sich das ja nicht gefallen lassen.

Bsp.:
1 Milliarde pauschal ins Schulwesen geflutet hat genau das Ergebnis, das die weg sind.
Ausreden gibts ja genug.
Durchblick wird schon verhindert.
Nebenbei sind die Orgas auch so schon genug vernetzt / verfilzt, daß du sehr lange brauchst, um von Außen als Politiker da durchzublicken.

Nö. So gehts absolut nicht. Wurde die ganzen letzten Jahre ja hervorragend vorexerziert.

Einzige Lösung:
Man holt sich pfiffige Projektleiter, die man sogar fürstlich belohnen kann & trotzdem lächerlich billig aussteigt.
Man muß halt bei den richtigen Leuten anfragen & nicht bei denen, die sich einen aufdrängen.
Nicht die Connections zur POlitik zählen, sondern Idee & Cleverness.

So, wenn du jetzt durch ein Auswahlverfahren (!) den Projektleiter gefunden hast, suchst du dir von allen Betroffenen (!) - also Schüler, Schule und Eltern auch die Cleversten raus.
Auch hier mußt du es irgendwie schaffen, die Cleversten mit den beste Ideen rauszufiltern.
Deswegen brauchst übrigens von Seiten der Politik die "grauen Zellen". Du mußt fähig sein, die faulen Eier von den Genies auseinander zu halten - sonst ist das Projekt schon gestorben, bevor es überhaupt begonnen hat.

So und alle zusammen kriegen erstmal einen kleine Vorauszahlung & erst wenn sie ein akzeptables Ergebnis innerhalb max. 1 MOnats vorweisen können, kriegen sie ihre fürstliche Belohnung.

Dann startet ein Pilotprojekt.
Wenn so dann die Theorie die Praxis bestätigt, gehts in Serie.
Da ganze darf alles in allem nicht mehr, als 6 Monate dauern.
Richt alles zusammen.
Ewig zuzusehen und weiter in einem kranken Organismus Geld zu verbrennen - nur eben unter dem Titel "Prototyp-Testen" teufel - das bringt keinem was!

Der ganze (!) Spaß kann so zu für Staatsbegriffe einen Witz-Preis von mehreren 100.000 abgewickelt werden.
Glaubt ihr nicht ?
Wieviel kriegt denn so ein Projektleiter für 6 Monate ?
60.000€ werden ja wohl fürstlich genug sein, oder ?
Und ein paar 1000der fallen als Anreiz für die mitarbeitenden Betroffenen auch noch großzügig ab.

Wie gesagt:
Es geht hier um Grips, Können und Cleverness & die seltene Fähigkeit die faulen Eier von den Genies zu unterscheiden.
Die Faulen Eier, die einen pro Stunde 1 Mille verrechnen sind der Politik am Nähesten.
Siehe Skylink. http://www.forum-politik.at/wirtschaft-f5/konsulenten-od-wie-verzocke-ich-135-mio-beim-flughafenbau-t2076.htm

Die, die du aber brauchst, die mußt du mühsamst erst suchen.
Und die kriegen einen kleinen Org... bei mega 60k für 6 MOnate; weil noch nie soviel verdient.
Daß das für den Staat ein Schei... is, daß müssen die ja nicht wissen.
Und es lassen sich jede Menge Ausreden finden, die dieses Gehalt legitimieren.
Und wenn das nix hilft, dann suchen wir halt solange, bis wir einen finden, der doch mitmacht.

Also mit Mega-Geld hat das ganze herzlich wenig zu tun.
1 Mann mit Grips und Härte ist gefragt. PLus natürlich ein gnadenlos einzuhaltender Zeitplan und sehr genaue Kontrollen.
Wenn das dann alles läuft, wird übrigens weiter sehr exakt kontrolliert.
Wir wollen ja nit, daß wir die Geschichte wiederholen, nicht wahr...? 123

study study
Politik JOker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Ist nochmehr Geld für Schulen sinnvoll ?

Beitrag von bushi am 11.05.10 8:53

Burgenland eröffnet erste Ökovolksschule
Aufgrund der Wirtschaftskrise konnten wir uns kein neues Schulgebäude leisten, deshalb unterrichten wir jetzt im Wald.

http://burgenland.orf.at/stories/441543/
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist nochmehr Geld für Schulen sinnvoll ?

Beitrag von Bengelchen8 am 11.05.10 16:43

bushi schrieb:Burgenland eröffnet erste Ökovolksschule
Aufgrund der Wirtschaftskrise konnten wir uns kein neues Schulgebäude leisten, deshalb unterrichten wir jetzt im Wald.

http://burgenland.orf.at/stories/441543/

Kein Geld für Schulen, aber Milliarden für "Negeranten-Staaten"! devil devil devil devil devil

Von all den irrwitzigen "Vereinssubventionen" diverser NGO's mal gar nicht zu reden....

Mir platzen die Kabel.... devil devil devil devil devil
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist nochmehr Geld für Schulen sinnvoll ?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten