Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Verbrecher Sympathiesant spricht Klartext zum Thema Raubzug per Transporter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Verbrecher Sympathiesant spricht Klartext zum Thema Raubzug per Transporter

Beitrag von politikjoker am 12.10.09 20:53

Meine, daß Linke zum Wohle von Verbrechern; ja sogar Gift-Killern agieren bzw. sprechen, das ist ja nix Neues.
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/justiz-mega-skandalrassistische-justiz-bestraft-osterreichische-dealerlast-asylanten-dealer-laufen-t2369.htm
Mushi hat sich da ja besonders hervorgetan. Aber derart Klartext hat nichtmal er geredet, als ultra-erz-Linker der wohl 1. (&sicher auch letzten teufel ) Stunde.

Auch nicht, daß sich Spö+Grüne voller Inbrunst und Freude für ärgste Verbrecher einsetzen und sich so schon längst zum Staatsfeind Nr.1+2 teufel gemausert haben.
http://www.forum-politik.at/spo-f31/spos-kampf-fur-mindestsicherung-fur-allekampf-fur-mehr-geld-fur-asylanten-am-fallbeispiel-karnten-t2336.htm
Jajajjaja, die Kohle muß raus. Nur bitte bloß nicht für die eigenen Leute!
Wir wollen doch nicht das pöse Wort "Nazi" von auch nur irgend einem Eck der Welt riskieren!
Also: Klarer Auftrag: Asylgeben ist geil & Support von Asylanten und Dahergelaufenen "volle power".
Pervers für Parteien, die vom Bürger, den sie so per Steuermittel-Abzweigung für Fremde massiv schädigen...aber bitte!
Meine, diese Parteien nennen sich voller Inbrunst "link". Also, was soll man da anders erwarten, als "linke" Aktionen, Niedertracht, Boshaftigkeit, Denunziantentum usw. ...?
Na eben! teufelteufel
http://www.forum-politik.at/spo-f31/spo-und-ihr-kampf-gegen-die-burger-bzw-fahrlassigkeit-auf-deren-kosten-t2184.htm
Jajjajaja, Medial haben wir per Orf1+2 schon Österreich auf Level der DDR http://www.ddr-wissen.de/wiki/ddr.pl?Fernsehen - Zeit auch "physisch" unser Land entsprechend umzuformen!

http://www.forum-politik.at/spo-f31/spo-wienverbrecher-gratulieren-haupl-zum-60gsten-geburtstag-mit-2-morden-fur-11-kriminalitat-t2285.htm
Link-Nomen est omen.
Das einzige, was zuverlässig in Wien zunimmt, ist das Verbrechen inkl. dem Ausländeranteil.
Ein Schlem, der böses dabei denkt & da einen Zusammenhang sieht teufel
Das behaupten aber zum Glück nur ganz pöse Zungen teufel

http://www.forum-politik.at/die-grunen-f33/grune-wahlerpilz-jungerrekrutiert-aus-bodensatzunterwelt-als-berufsdemonstrantenverbrecher-in-krems-t2350.htm
Der Brüller!
Was man schon immer vermutet hat: Demonstrierer sind bildungsloser Bodensatz&Arbeitsverweigerer im best case & schon Verbrecher im worst case.
Und damit nicht soviele ahnungslose Idioten den Polizisten im Dienst in die Kugeln laufen, gibts ja Pilz.
Sonst sterben ihm viel zuviele Demonstrierer bei der "Arbeit" in der Nacht weg. rofl teufel

http://www.forum-politik.at/die-grunen-f33/grunezara-macht-zoff-denunziert-polizisten-als-rassistenweil-sie-wagen-asylanten-extra-zu-kontrollieren-t2311.htm
Wär ja noch schöner!
Mal die Gruppe näher kontrollieren, aus der sehr viele Verbrecher kommen!
Man ignoriere bitte, daß keiner Angst haben muß, der unschuldig ist.
Was also ist dann davon zu halten, wenn alle scheinbar Angst haben müssen ? teufel teufel

http://www.forum-politik.at/die-grunen-f33/die-grunen-pilz-ihr-kampf-vs-polizeigesetzdeswegen-instant-gewalt-t2198.htm
Überall, wo GRün drauf&dabei - da ist Bodensatz (Vouk ist ganz berühmt) und Gewalt drin.
Erstaunliche Korrelation, findet ihr nicht ? teufel

http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/straflosigkeit-von-schwarzafrika-dealern-hat-erwartete-folgenasylantenheim-als-drogen-umschlagplatz-t2388.htm
Sagt ja keiner, das man das ja nicht ahnen konnte!
Tatsächlich war es nur eine Frage der Zeit, bis so ein Thread aufgemacht werden würde.

http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/kremsgutachtenfette-lugen-und-linke-fanatiker-wieso-d-faustrechtburgerkrieg-heraufbeschworen-kann-t2386.htm
Jajjajaaja, die Grünen mit ihren beispiellos fetten Lügen spielen da mit Dingen...das könnte schon mal uns Bürgern unseren FRieden kosten - und den Grünen garantiert ihr Leben.
Bodensatz verteidigt nicht - der läuft!
Usw. (!)

Aber das, das sieht man nicht alle Tage:
Um einem möglichen Versicherungsbetrug durch den Supermarktbetreiber vorzubeugen, empfehle ich, die Bareingänge mit der angegeblich erbeuteten Summe zu vergleichen.

Ansonsten beglückwünsche ich das erfolgreiche Team zu seinem Einsatz.

Wenn man die Erschwernisse bei diesem Akt der Umverteilung bedenkt, d.d.s. Sonntagsarbeit, das große Gewicht des Geldschrankes, die angefallene Maurerarbeit und die Treibstoffkosten für die An- u. Abfahrt, so scheint mir der erwirtschaftete Gegenwert nicht gar so groß, trotzdem, gut gearbeitet Jungs !
Und jetzt laßt euch nicht erwischen !

Gruß
Als Antwort auf das übrigens auf gmx:
http://www.vol.at/news/welt/artikel/tresorknacker-verwuesteten-lebensmittelmarkt-im-suedburgenland/cn/news-20091012-11392574
Eine Spur der Verwüstung haben am Wochenende Einbrecher bei einem Coup im Südburgenland gezogen.


Die unbekannten Täter drangen in die Filiale einer Lebensmittelkette in St. Michael (Bezirk Güssing) ein und durchbrachen drei Rigipswände, um an den Tresor zu gelangen, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Montag. Als sie den rund 800 Kilo schweren Stahlschrank, in dem sich rund 30.000 Euro befanden, nicht öffnen konnten, transportierten sie ihn ab.

Angesichts der Vorgangsweise geht die Polizei von einer Profibande aus. Die Eindringlinge dürften am Sonntag im Zeitraum zwischen etwa 2.00 Uhr und 18.00 Uhr zugeschlagen haben. Um ins Gebäude zu gelangen, zwängten sie die Eingangstüre auf. Die Alarmanlage setzten die Unbekannten außer Gefecht, indem sie die Kabel, die sich in vier Meter Höhe in der Decke befanden, freilegten und durchtrennten.

Nachdem sie die Tür zum Büroraum aufgebrochen hatten, versuchten sie, den am Boden festgeschraubten Standtresor aufzuschneiden. Als ihnen das nicht gelang, rissen sie ihn aus seiner Verankerung. Den Stahlschrank, in dem sich außer Bargeld auch Gutscheine im Wert von rund 500 Euro befanden, brachten die Einbrecher vermutlich mit einer Sackrodel oder einem Hubwagen über den Lieferanteneingang aus dem Geschäft. Beide Transportgeräte nahmen die Täter mit. Als Fluchtfahrzeug dürften sie schon wegen des Gewichts zumindest einen Kleintransporter benutzt haben.

Bei dem Einbruch entstand laut Polizei erheblicher Schaden. Die Filiale war schon im März des Vorjahres Schauplatz eines Coups. Damals schnitten die Eindringlinge den Tresor noch im Geschäft auf.
Nicht schlecht.
Da hauen die Verbrecher alles kurz und klein, bloß um an den Tresor zu kommen.
Allerdings fragt man sich doch, warum zum Kuckuck die Supermarkt-Bosse immernoch soviel Kohle lagern ?
Ist jeden Tag ausleeren, echt so ein Problem.
Ansich reicht ja schon so 1, 2 Male sinnlos einen Bruch machen - dann ist imho sehr schnell Ruhe, da sich das mangels Weigerung, einfach mal ein paar Transporter des Nachts zu checken (könnt ja laut Grünen einen Stau geben devil ) dank fast 100% davonkommenden Verbrecher sehr schnell rumspricht.

Aber soll wohl nicht sein.

devil devil
Politik JOker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten