Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Fanatische Moslem-Mutter erklärt Kopftuch-Feuerattacken-Streich zu TERRORANSCHLAG-Schule verhängt HÖCHSTSTRAFE

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fanatische Moslem-Mutter erklärt Kopftuch-Feuerattacken-Streich zu TERRORANSCHLAG-Schule verhängt HÖCHSTSTRAFE

Beitrag von politikjoker am 11.10.09 1:53

Hatte ich schon mal, allerdings finde ich diese Überschrift wesentlich "passender":
http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/512039/index.do?offset=25&page=2
Feuerattacke auf Muslimin: Schülerinnen suspendiert

Zwei Jugendliche haben bei einem Schulausflug eine Klassenkameradin attackiert. Am Ende zündeten sie das Kopftuch der praktizierenden Muslimin an. Die beiden 15-jährigen Schülerinnen wollen sich nicht entschuldigen.

GRAZ (hoe). Mehrere Gespräche mit den Betroffenen, deren Eltern und Vertrauenspersonen haben nichts geholfen: Die beiden 15-jährigen Schülerinnen der Caritas-Fachschule für wirtschaftliche Berufe in Graz wollten sich für ihr Vorgehen nicht entschuldigen. „Da das Ziel der Einsicht nicht erreicht werden konnte, blieb als Konsequenz nur der Schulverweis“, sagt Direktorin Evelyn Awad.

Was war passiert? Die beiden Jugendlichen hatten bei einem Schulausflug eine Klassenkameradin attackiert. Am Ende zündeten sie das Kopftuch der praktizierenden Muslimin an. Da es sich um keine leicht entflammbaren Kunstfaser handelte, brannte das Tuch nicht weiter. Folgen hatte der Vorfall dennoch. Einen Tag später informierte die Mutter des Opfers die Schulleitung. Direktorin Awad riet zu einer Anzeige und versuchte parallel schulintern mit Gesprächen die Situation zu deeskalieren. Der Mutter reichte das nicht: „Die Direktorin hat nur Einzelgespräche geführt“, kritisierte sie. Sie erstattete bei der Polizei Anzeige, diese wird den Fall an das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung weitergeben.

Bei der Caritas als Schulträger zeigt man sich betroffen. Laut Direktorin könne ein religiöses Motiv ausgeschlossen werden, es gehe um „persönliche Differenzen“. Es sei aber „ein Vorfall, der in seiner symbolischen Dimension und emotionalen Beleidigung für diese Schule außergewöhnlich ist“, so Caritas-Sprecher Harald Schmied. Der Anteil an der vorwiegend von weiblichen Jugendlichen besuchten Schule liegt bei rund 20Prozent. Es werden immer wieder interreligiöse Projekte angeboten. Dienstagabend schien zumindest klassenintern eine Lösung möglich. „Die beiden Täterinnen wollten sich vor versammelter Klasse entschuldigen“, sagt Awad. Gestern, Mittwoch, weigerten sie sich allerdings. Der Schulverweis war die Folge.

Der muslimische Verein Somm kritisiert den Vorfall, Mobbing wegen des Kopftuchs müssten muslimische Frauen immer wieder hinnehmen: „In Wahlkampfzeiten ist es besonders schlimm.“
Der Mutter reichte das nicht: „Die Direktorin hat nur Einzelgespräche geführt“, kritisierte sie. Sie erstattete bei der Polizei Anzeige, diese wird den Fall an das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung weitergeben.
Religiöser, moslemischer Fanatismus pur.
Was ist eigentlich ihr Mann ? Haßprediger in der örtlichen Moschee ?

Das muß man sich mal geben: Was muß da für ein Haß und reinster Wahnsinn auf seiten der Mutter sein, wenn sie das Anzünden eines Kopftuches mit Terror gleichsetzt ?
Mit Terror! Als ob die Kinder dem moslemischen Glauben den Krieg erklärt hätten!
Als ob ein Kopftuch eine Art religiöse "MOnstranz" wäre ?
Das ist ja krank!
Passiert nämlich immer wieder. Kinder kommen halt auf dumme Gedanken.
Mit der Religion speziell hatte das garnix zu tun. War halt am einfachsten zum Anzünden.

Außerdem gings nicht um religöse Dinge.
Es ging um simple Streitereien von Kindern untereinander. Bosheiten bis zum Abfackeln / Zerstören von irgendwas sind da ganz normal.

Aber wie sollte man von von Linken eingesetzte Freunderl, die 0 Ahnung von Problemlösung haben, solche Gedankengänge erwarten ?
Wahrscheinlich hat die tobende Fanatikerin gleich von heiligen Krieg gesprochen, wenn man nicht sofort entsprechend "pariert".
Nur eine Vermutung - ja; aber ausgesprochen naheligend.
Man darf halt nicht alles gleich glauben und ein wenig Rückrat haben.
Aber Linke ? Linke bei einem "Asylanten-Problem", die von "Rückrat" wohl noch nie was gehört haben; geschweige denn von Mut...?
Absurd!

Grandios übrigens, das ganze.
Die volle Schadensmaximierung.

Rechte, einschlägige Sites überschlagen sich in punkte Haß und haben prima Hetz-Munition um Mitglieder anzuwerben. Man braucht nicht viel Fantasie, um sich sehr einfache, Haß-Botschaften zum Thema "Rassismus wegen Streich gegenüber Österreicher zum WOHLE von fanatischen Muslimen" auszudenken.
Jede Wette, das rockt gerade durch die einschlägigen Sites & wird nie vergessen werden.

Ab jetzt darf jeder Schüler in Angst leben, daß er bei Reibereien mit unintergrationswilligen Asylanten (Kopftuch - Schleier ist das präpotente Zeichen der Integrationsverweigerung & non-Anpassung), glatt von der Schule geschmissen wird - weil ja die Asylanten rassistisch offensichtlich immer Recht haben.
Davon, daß das jetzt die Asylanten gezielt ausnützen, davon reden wir noch garnicht!

Tja, wie beim Heer: Asylanten soll es an nix fehlen.
Integration a la Spö-Grünen schaut dann so aus, wie beim Heer: Asylanten dürfen alles, um jegliche Beschwerden und Beschimpfungen als Nazis zu verhindern.

Beim Heer ist das Ergebnis ein völlig lächerlicher, kunterbunter Trupp, ohne geringste Einheit, der sogar nur dann aufmarschieren kann, wenn die Asylanten nicht grad was besseres (religiöses) vor haben.
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/heer-integration-auf-osterreichischvolle-freiheit-fur-jeden-asylantenosterreicher-passen-sich-an-t2367.htm
Da darf man als männlicher Österreicher schon mal fleißig "Fremdschämen" üben.
Viel besser kann man das kleine Österreich nimmer lächerlich machen.
Und das alles nur, damit es die Asylanten "gut" und "bequem" haben.
Na, servas! Die einschlägigen Sites werden wieder explodieren & fleißig Mitglieder überzeugen können, daß demokratisch nix mehr zu machen ist.
^106

NIcht anders "INtegration" in Falle der fanatisch-wilden Muslim-Mutter.
Ein STreich wird zum "Wohle" eines Asylanten zum SChwerverbrechen gemacht und kein Mensch wundert sich über den gefährlichen Geisteszustand der Mutter.
Religiöser Fanatismus, der schon an ausgewachsenen Wahnsinn grenzt.

Wie bitte hat die dann ihre Töchter erzogen ?
Was war denn das "anecken" der Kinder, wenn die Mutter bei geringsten Anlaß vor Haß gegen alles Westliche nur so sprüht und beispiellose Hetze gegen Österreicher vom Stapel läßt ?

Weiß nicht, ob das so toll ist, wenn wahrscheinlich religiöse Fanatiker in unseren Schulen a.) heranwachsen b.) ihr Unwesen treiben und c.) auch noch vorm Gesetz gleicher sind, als die Österreicher.

Glatter Rassismus gegen Österreicher.
Da bleibt einem schon mal die Spucke weg!

Natürlich sollte man den bösen STreich bestrafen - aber bitte nicht mit der Höchststrafe des Schulverweises.
Das war ja kein Brandanschlag.
Auch Kopftücher dürfen nicht brandgefährlich sein; bzw. sofort lichterloh brennen. Sonst wären längst ganze Schulen abgebrannt oder Discos oder so!

Die Grünen+Spö spielen da ein gefährliches Spiel, daß zu Haß führt bzw. Haß schürt.
Ist nur eine Frage der Zeit, bis es zuviel der Boshaftigkeit ist.
Und dann...werden sich plötzlich alle Muslima sich sehr schnell ihrer "kennzeichenden" Kleidungsstücke entledigen, da da dann Kugeln durchflitzen... affraid

Nur dann isses zu spät, Fremde ordentlich zu integrieren - also so, daß sich die Asylanten an unsere Gesetze anpassen - und nicht die Gesetze & unsere Lebensweise an sie.

zitter
Politik JOker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Feiner Zug der Queen

Beitrag von bushi am 19.12.09 13:50

Wegen der starken Schneefälle in ganz England ließ Königin Elisabeth ihre Staatskarosse in der Palastgarage und pendelt mit der Bahn (1.Klasse).
Was mir an ihr auffällt (Bild im Österr., S.14) Sie trägt Kopftuch
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Vorsicht vor Moslem-Frauen

Beitrag von bushi am 22.12.09 14:30

Türkin (38) attackierte Ehemann mit Küchenmesser und einer Stichsäge. Die Polizei konnte sie trotz
50.000-Volt-Elektroschocker-Einsatz nicht stoppen.
WEGA-Einsatz in der Nacht auf Montag an der Hütteldorfer Straße in Fünfhaus: Eine Türkin (38) attakierte
im Streit ihren Ehemann mit einem Küchenmesser und einer Stichsäge. Taser ohne Wirkung. Selbst ein
Elektroschocker konnte sie nicht stoppen. Erst durch körperlichen Einsatz der muskelbepackten
Elite-Cops konnte ein Mord verhindert werden.
Warum es bei dem Streit genau ging wird derzeit noch ermittelt. Fakt ist aber: Es muss die gebürtige Türkin gewaltig in Rage gebracht haben. Ihr Ehemann steht vollkkommen unter Schock, konnte bisher keine Aussage machen. (Heute, S.12)
50.000 Volt hält auch nur eine tobende Frau aus und die Türkenmänner sind auch keine Macho mehr Laughing
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Fanatische Moslem-Mutter erklärt Kopftuch-Feuerattacken-Streich zu TERRORANSCHLAG-Schule verhängt HÖCHSTSTRAFE

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten