Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Justiz Skandal! Erwischter Bankräuber von NÖ vor Verhandlung einfach glatt wieder freigelassen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Justiz Skandal! Erwischter Bankräuber von NÖ vor Verhandlung einfach glatt wieder freigelassen

Beitrag von politikjoker am 05.10.09 22:22

http://www.heute.at/news/oesterreich/noe/Gericht-liess-Bankraeuber-frei-;art932,127188
Gericht ließ Bankräuber frei!
Ein bewaffneter Maskenmann stürmt in eine Bank, wird auf der Flucht mit 18.300 Euro Beute gefasst. Doch wenige Tage nach der Tat war der Geständige wieder frei. Das Gericht ließ ihn auf Antrag seines Anwaltes Edi Wegrostek frei – erstmals in Österreich.
Das Landesgericht Wiener Neustadt (NÖ) ist nicht eben für seine Milde bekannt. Jüngste Beispiele wie der Fall jener zehn Tierschützer, die mehr als drei Monate in U-Haft saßen, belegen dies. Doch nun scheint diese Praxis der Rechtssprechung ins Gegenteil umzuschlagen. Dienstag findet in Wiener Neustadt ein Prozess wegen eines Bankraubes statt. Das heißt – sofern der Angeklagte erscheint. Denn das Gericht ließ Markus M. (33) wenige Tage nach der Festnahme frei.

Am 12. Juni dieses Jahres war der Mann um 15.01 Uhr in die Raiffeisenbank Weigelsdorf (NÖ) gestürmt, hatte den Kassier mit einer Waffe bedroht und mit 18.300 Euro Beute die Flucht ergriffen. Ein Angestellter und ein Passant verfolgten den Räuber, stellten ihn – worauf der Flüchtende zubiss. Die Opfer erlitten Wunden an den Händen.

Trotzdem gelang es der Polizei, den Täter festzunehmen. Er wurde in U-Haft genommen – für bewaffneten Bankraub drohen bis zu zehn Jahre Haft. Doch kurz darauf bekam Starverteidiger Edi Wegrostek seinen Mandanten zu dessen eigener Überraschung wieder frei. Kurioser Grund: Das Gericht sah weder Flucht- noch Tatwiederbegehungsgefahr.
Parodie ?
Witz ?
Nö.
Justiz Realität in Österreich.
DRüber lacht sicher bald die Welt.

*hmm..*
Eigentlich könnte ich ja auch als sozial-integrierter jetzt die nächste Bank ausrauben gehen.
Verbrechen ?
Ach, is doch wuarscht!
Solange du sozial integriert bist, kannste machen was du willst!
Bist doch viel zu brav fürs pöse, pöse Gefängnis!

Körperverletzung, Bedrohung usw.: Alels noch wuarschter, er er .
Soziale INtegration wurde glatt zum Joker. Solange vorher nix angestellt hast und ein paar Kiddies vorweisen kannst (du bist hetero - das schlägt natürlich alles!), kannst um dich beißen, Banken ausrauben und wahrscheinlich auch bald vergewaltigen.
Arme Homos. Die werden dann wohl vom Fleck weg verknackt und auch wie normale Bösewichter eingelocht.
Wenn davon bloß nicht Zara was erfährt! Die blockieren dann sicher wieder per Demo Wiener Straßen! teufel geek

Banküberfall das Kavaliersdelikt ?
Wozu wird denn das bestraft, wenn man erwischt und festgesetzt sein kann & dann einfach wieder raus darf; wenn man will zur Flucht mit Kind und Kegel ?

*packt des jetza oba nimmer*

Politik JOker

P.S.:
Übrigens eine der wenigen Quellen, die schreibt, daß es scheinbar echt ein Inländer war. (Markus M.)
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten