Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von bushi am 26.09.09 21:01

Streit um freilaufenden Hund: Jäger verurteilt.
Nach Bewährungsstrafe auch noch Waffenverbot. Jäger monieren, dass es genug Probleme mit wildernden Hunden - und deren Haltern gebe.
Ein Jäger aus Saalfelden hat im Vorjahr auf dem Weg ins Revier ein joggendes Pärchen angetroffen, das mit Hund, aber ohne Leine und Beisskorb unterwegs war. Der Jäger drohte, sollte der Hund nicht angeleint werden - zu erschießen.
Fazit: eine Bewährungsstrafe wegen Nötigung. Und jetzt das Waffenverbot.
Es gebe immerwieder Schwierigkeiten mit wildernden Hnden, die Wildtiere reißen.
Vom Gesetze her dürfe der Jäger so einen wildernden Hund sogar erschießen -
in der Praxis versuche man aber, das Problem "mit allen Möglichkeiten" gütlich zu regeln.
(Kleine Zeitung, S.10)

Ich finde heutzutage will man von Seiten der Justiz alles gütlich regeln
-inkl. Kriminatouristik u. Asylverfahren, sowie nachgiebiges Jugendschutzgesetz-
daher diese vielen Zeitprobleme
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von Bengelchen8 am 27.09.09 11:38

Was erwartest du dir von einer Justiz, die grundsätzlich den Täter zum Opfer macht und umgekehrt?
Mir sind die krassesten zwei Urteile wie ins Gehirn gebrannt: Zwei Asylos, die brutalst Frauen vergewaltigt haben, Suchtgifthandel betrieben, usw. sind IMMER noch im Land!
Für Vergewaltigung lächerliche vier, bzw. acht Monate Haft!

Willst du von so einer Justiz etwa was "G'scheites" erwarten?
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

DNA hat jetzt vorbestraften Rumänen entlarvt:

Beitrag von bushi am 03.10.09 15:06

Schon seit vielen Jahren besteht gegen einen wegen Einbruchs einschlägig vorbestraften, 40-jährigen Rumänen ein Aufenthaltsverbot für Österreich. Allein - der Verdächtigte will aus Österreich nicht weg.
Erst vor einem Monat war der Rumäne wieder einmal aus der Haft entlassen worden, er ist zwar unerwünscht aber er hält auf seine Art und Weise Österreich weiterhin die Treue.
Auf Grund von DNA-Spuren soll er zuletzt 14 Einbrüche in der Oststeiermark verübt haben.
Er ist auf der Flucht.
Übrigens: Eine Veröffentlichung seines Fotos (zur Erleichterung der Fahndung), ist nicht möglich.
Die Justiz lehnte das ab.
(Krone, S.14)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Hilflose Justiz

Beitrag von bushi am 22.10.09 18:15

Sozialfall war Drogenmillionär! - Bandenboss kassierte Notstandshlfe.
Wie kann man sich als Sozialfall mit 700.-- Euro Notstandshilfe im Monat eine Luxuslimousine, eine Eigentumswohnung und ein Zinshaus in Wien leisten ? - indem man Chef eines Suchtgiftringes ist !
Der Verdächtigte war so gescheit, daß ihm nichts gehört. (das gehört schon zum alten Trick)
Mercedes, Eigentumswohnung, Zinshaus - alles besitzt offiziell die Tochter. (aus den Gerichts-Ermittlungsakten)

Wovon konnte sich die Tochter das leisten? - hiefür ist doch auf gerichtl. Verlangen ein Einkommens- und Kaufnachweis erforderlich!
offensichtlich ist dies eine LINKE und kann daher konfisziert werden; weis das unsere Justiz nicht ^125
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von Sotiris am 22.10.09 19:02

Bengelchen8 schrieb:Was erwartest du dir von einer Justiz, die grundsätzlich den Täter zum Opfer macht und umgekehrt?
Mir sind die krassesten zwei Urteile wie ins Gehirn gebrannt: Zwei Asylos, die brutalst Frauen vergewaltigt haben, Suchtgifthandel betrieben, usw. sind IMMER noch im Land!
Für Vergewaltigung lächerliche vier, bzw. acht Monate Haft!

Willst du von so einer Justiz etwa was "G'scheites" erwarten?

Da würde es mich wirklich nicht wundern, wenn da jemand selbst zur Waffe greift!
Sollte es einer meiner Töchter passieren, dann Drohe ich nicht,
sondern verspreche, dass derjenige mit Sicherheit, zumindest keine Vergewaltigung
mehr begehen kann!
Soda.... nun kann mich auch keiner, wegen gefährlicher drohung drannkriegen, da ich es versprochen habe!!!
Und wenn ich mich recht entsinne, habe ich noch nie ein Versprechen gebrochen!
avatar
Sotiris
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 429
Alter : 47
Ort : München-Nea Silata-Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.12.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von Hornung am 22.10.09 23:19

Sotiris schrieb:...
Da würde es mich wirklich nicht wundern, wenn da jemand selbst zur Waffe greift!
Sollte es einer meiner Töchter passieren, dann Drohe ich nicht,
sondern verspreche, dass derjenige mit Sicherheit, zumindest keine Vergewaltigung
mehr begehen kann!
Soda.... nun kann mich auch keiner, wegen gefährlicher drohung drannkriegen, da ich es versprochen habe!!!
Und wenn ich mich recht entsinne, habe ich noch nie ein Versprechen gebrochen!
dafuer
Zu diesem Drogendealer als Millionär: es wurde natürlich geflissentlich darauf geachtet, nicht zu erwähnen woher der Verbrecher kommt.
Ich nehme Wetten an..... Twisted Evil

Hornung
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 344
Alter : 92
Anmeldedatum : 22.01.08

Nach oben Nach unten

Auch auf diese Art überlastet man die Justiz

Beitrag von bushi am 13.11.09 19:36

Moldawier stiegen eben in ein Firmengelände ein als um 5,30 Uhr die Kripo-Beamten zuschlugen.
Die Verhaftung verlief nach Plan, doch dann die Wende: Zwei Verdächtige rissen sich los und flüchteten.
Ein Kripo-Beamter setzt ihnen nach und gab drei Warnschüsse ab. Nach einem Warnruf schoss er zwei weitere Male. Eines der Projektile prallt vom Boden ab und drang durch das Gesäß in den Bauch des Flüchtenden ein.
Richterin Minou Aigner attestiert dem Chefinspektor korrektes Verhalten. "Es war keine Schießwut zu erkennen." Der Staatsanwalt gab keine Erklärung ab, der Freispruch ist nicht rechtskräftig.
(Heute, Seite 15)

Den Moldawier gebührt zur Wiedergutmachung Schmerzensgeld, Invalidenpension und die österreichische Staatsbürgrschaft. teufel
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von Neo am 13.11.09 21:32

ein polizist wurde freigesprochen??? das muss ein irrtum sein

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Kuschelkurs

Beitrag von bushi am 16.01.10 9:55

Der Polizisten-Attentäter hat folgendes Sündenregister: Körperverletzung, Diebstahl, Einbruchsdiebstahl, unbefugter Gebrauch von Fahrzeugen, fahrlässige Gemeingefährdung, Urkundenunterdrückung.
"Bis zu fünf Jahren Haft wäre möglich gewesen bei dieser Fülle an Delikten", erklärt ein Insider aus Justiz-Kreisen. Aber die Kuscheljustiz verurteilt ihn nur auf 4 Monate unbedingt. (Krone, S.16)


(aber Inländer hätten die volle Härte des Gesetzes verspürt)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von Bengelchen8 am 16.01.10 13:48

bushi schrieb:Der Polizisten-Attentäter hat folgendes Sündenregister: Körperverletzung, Diebstahl, Einbruchsdiebstahl, unbefugter Gebrauch von Fahrzeugen, fahrlässige Gemeingefährdung, Urkundenunterdrückung.
"Bis zu fünf Jahren Haft wäre möglich gewesen bei dieser Fülle an Delikten", erklärt ein Insider aus Justiz-Kreisen. Aber die Kuscheljustiz verurteilt ihn nur auf 4 Monate unbedingt. (Krone, S.16)


(aber Inländer hätten die volle Härte des Gesetzes verspürt)

Kannst bedenkenlos einreihen in eine ganze Liste von Skandalurteilen....
Nur mal zwei davon: VIER Monate Haft für einen Nigerianer der eine ältere Frau vergewaltigte und beraubte; ACHT Monate Haft für einen Vergewaltiger eines zwölfjährigen Mädchens;
Was will man sich bei derartigen Urteilen denn erwarten?
Abschreckung???? Pfah; DIE grinsen höchstens noch blöd; siehe den Fall des Nigerianers:Nicht nur Raub und Vergewaltigung, NEIN; auch etliche (nachgewiesene) Drogendelikte! Der CLOU daran: Der Dreckskerl ist IMMER NOCH HIER!!!!

Ich sag's jetzt mal gradheraus: Würde die österreichische Bevölkerung von ALLEN SKANDALURTEILEN erfahren, gäbs schon längst einen Aufstand!
Allerdings erfahren wir ja nur einen verschwindend kleinen Teil des ganzen Irrsinns!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Skandal-Urteile wird Politikum

Beitrag von bushi am 17.01.10 10:00

Messerattacke gegen Ehefrau ist für unsere Justiz "begreiflich".
Gebürtiger Türke stach zu - laut Gericht war das "begreiflich".
Skandalurteil nach Messerattacke gegen Ehefrau wird jetzt Politikum.
Wien. - Ein Skandalurteil gegen einen gebürtigen, in Österreich eingebürgerten Türken erschüttert die Republik: Der Mann hatte mehrmals auf seine Frau eingestochen, weil sie sich scheiden lassen wollte.
Ein Wiener-Gericht billigte dem Täter allerdings eine "allgemein begreifliche, heftige Gemütsbewegung" zu und fällt ein überaus mildes Urteil.
Für das Gericht war der Grund für das milde Urteil - die schwierige Lebenssituation und die Herkunft.
(heut. Krone, Seite 1 u. 2)

-------------------------

Familie nimmt Ägyter in Schutz: "Er ist ein guter Mensch!"
War westlicher Lebesstil Motiv für den Mord an junger Mutter?
"Er ist ein guter Mann. Das können alle Ägypter hier in Wien bestätigen!"
Ihr Vater, Bruder, Cousin hat ein Verbrechen begangen! Doch in der Familie halten alle zu Callshop-Besitzer Mohamed R. Er soll seine Ehefrau Hoda eiskalt den Mund so lange zugehalten haben, bis sie erstickte.
Klein-Lisa verlor dadurch ihre Mama. Nach dem Mord entführte der Täter die Tochter.
Die gesamte Familie des Mörders ist geschockt. Niemand traut ihm so ein abscheuliches Verbrechen zu.
Cousine Abdul zur "Krone": "Mein Onkel war doch so gutmütig." Mögliches Motiv: Die Muslima (32) pflegte
einen zu westlichen Lebensstil
- ihr Kopftuch hatte sie schon seit längerer Zeit abgelegt.
(heut. Krone, Seite 28)

Wegen der "schlechten, bösen" Frau wird sicher der "gutmütige" Täter von unserem Gericht -weils ja begreiflich ist- ein mildes Urteil zu erwarten haben




scratch wir spielen es im gedanken durch - aber die machen es teufel
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von Bengelchen8 am 17.01.10 13:49

Unserer Justiz sei geraten im Fall des welser Frauenmörders (zur Zeit in der Nervenklinik; keiner weiß eigentlich warum) kein "mildes" Urteil auszusprechen!
Nicht nur dass die Verwandten in solch einem Fall "Rache" geschworen haben; es könnte zu einem wahren Krieg kommen!
ZUr besseren Verständlichkeit:
Ihr Ex-Mann hatte die Frau zuerst entführt, damit sie ihn heiraten MUSS!!!! (Allein dies wäre schon gezwungener Maßen ein Fall für den Staatsanwalt!)
Später hat er sie immer wieder bedroht und geschlagen, weil Kurden für die Türken als glaubens- und wertlos gelten. (Erklärung: Frau war kurdischer Abstammung; Religionsgemeinschaft der Alewiten).


Nur am Rande eigene Erfahrungen: Mir persönlich sind die Kurden (Aleviten) beim A.... lieber als die "anderen Türken"!!!!
Habe bei mir "um's Eck" ein Vereinslokal der Aleviten; dort siehst du KEIN KOPFTUCH, alle zusammen sprechen verständliches Deutsch; sie sind keine "abgekapselte" Gemeinschaft, sondern schließen Kontakt ohne irgendwelcher Resentiments!

Gefährlich wirds, wenn eine(r)m aus ihrer Gemeinschaft etwas angetan wird. Die schließen sich nämlich zusammen und holen sich den- diejenigen! Sieht dann "sauber" aus.....
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von Ray am 17.01.10 17:57

Diese Urteile sind nur ein kleiner Vorgeschmack auf das, was kommen wird.
Allein in Wien sind mehr als 50% der Erstsemestrigen beim Jusstudium Menschen mit Migrationshintergrund, die durch das österr. Schulsystem geschleust wurden.
Es wird in den Pausen kaum bis gar nicht deutsch gesprochen und diese Jusstudenten werden in einigen Jahren Staatsanwälte und Richter spielen.
Wie dann die Urteile aussehen werden, kann man sich bildlich ausmalen.
Es wird dunkel in unserem Land.
Vielen Dank an SPÖVPG devil
avatar
Ray
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 152
Alter : 61
Ort : Graz
Nationalität :
Anmeldedatum : 26.10.09

Nach oben Nach unten

"Scheidung auf Italienisch" lebt wieder auf.

Beitrag von bushi am 17.01.10 19:17

Ray schrieb:Diese Urteile sind nur ein kleiner Vorgeschmack auf das, was kommen wird.
Allein in Wien sind mehr als 50% der Erstsemestrigen beim Jusstudium Menschen mit Migrationshintergrund, die durch das österr. Schulsystem geschleust wurden.
Es wird in den Pausen kaum bis gar nicht deutsch gesprochen und diese Jusstudenten werden in einigen Jahren Staatsanwälte und Richter spielen.
Wie dann die Urteile aussehen werden, kann man sich bildlich ausmalen.
"Vielen Dank an SPÖVPG"
.......dann können wir auch unsere frauen kostensparend loswerden
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Öterreichsche Justiz und Fremdenpolizei selber schuld.

Beitrag von bushi am 18.01.10 19:53

Warum wurde der 33-jährige Vasic (Polizisten-Attentäter) nach einer Haftstrafe nicht sofort abgeschoben?
Für eine Latte an Delikten bekam der abgelehnte Asylwerber, der sich illegal im Land aufhielt, statt möglicher 5 Jahre nur zwölf Monate Haft, aber saß nur vier Monate ein, danach spazierte er unbehelligt aus der Haft und tauchte als U-Boot unter.
ein Justiz-Informant: Wenn ein Delinquent ohne aufrechten Aufenthaltstitel entlassen wird, informieren wir automatisch die Fremdenpolizei. Allerdings: Holt die Exekutive den Mann nicht direkt vom Gefängnistor ab,
gibt es (für die Justiz) keine Rechtsgrundlage, den Schubhäftling wieder einzusperren. (Österr., S.12)


124 Strache hilf uns
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Politiker-Tod: Erneut Mini-Strafe.

Beitrag von bushi am 09.02.10 12:24

Ein Urteil sorgt für Unverständnis: Zu nur zwei Jahren Haft wegen Raubes, und das rechtskräftig, wurde Montag jener Floridsdorfer (20) verurteilt, der im April 2008 VP-Bezirkspolitiker Gottfried Natschläger zu Tode gerempelt (niedergeschlagen!) hatte. Nur drei Monate Haft hatte er dafür ausgefaßt.
Diesmal wurde der junge Floridsdorfer wegen eines Überfalls auf eien Supermarkt im Mai 2009 zwar zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt, bei einem möglichen Strafrahmen von bis zu zehn Jahren bedeutet das allerdings erneut ein unglaublich mildes Urteil. Auch die Bewährungsstrafe von insgesamt 21 Monaten aus dem Fall Natschläger fand in dem Urteil keinen Niederschlag.
Wegen seines Alters unter 21 bekam er für den Raub nur zwei Jahre. Und die 21 Monate für das Tötungsdelikt, die bedingt ausgesprochen worden sind, muss er ebenfalls nicht absitzen.

......mit 18 ist man großjährig und wahlberechtigt, aber bis 21 unterliegt man einer Strafminderung ^125
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Schweden: Skandal um "Toleranz"-Urteil.

Beitrag von bushi am 11.02.10 9:51

Stockholm. - Ein an das österreichische Schandurteil erinnernder Skandal sorgt in Schweden für Aufregung:
Ein Gericht verurteilt das schwedische Arbeitsmarktservice zur Zahlung von umgerechnet 5800 € Schadenersatz, weil es einen bosnischen Moslem aus einem Förderungsprogramm strich, der sich weigerte, mit Frauen zu kommunizieren!
Der betroffene Bosnier war zu einem Interviewtraining beim Arbeitsmarktservice erschienen, das ihn auf ähnliche Anstellungsgespräche vorbereiten sollte. Seine Gesprächspartnerin, die den Chef spielt, war eine Frau.
Der Anwalt des Arbeitsmarktservices: "Der Mann weigerte sich daraufhin, seinem Gegenüber die Hand zu geben. Er sah der Frau nicht in die Augen und Sprach nicht mit ihr. Er ignorierte sie einfach. Jeder, der sich so benimmt, muss damit rechnen, aus dem Programm gestrichen zu werden."
Das unglaubliche Urteil des Stockholmer Bezirksgericht: Schadenersatz! Schließlich sei der Mann (nicht die Frau!)
diskriminiert worden. Aufgrund seines religiösen Hintergrund sei es ihm eben einfach nicht möglich, einer Frau die Hand zu geben - darauf müsse man mit Toleranz reagieren! (heut. Krone, Seite 4)

avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von Wildrose am 11.02.10 11:45

Frage: "Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?"
Antwort: "Ja!"
avatar
Wildrose
VIP
VIP

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 4969
Alter : 60
Ort :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von Neo am 11.02.10 12:17

i gib a keiner frau die hand weil dann muass i die finger nachzählen und des will i net !!

i werd a diskriminiert und von frauen sexuell ausgebeutet und das nur weil ich ein sexsymbol bin!!

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von bushi am 11.02.10 12:20

Stockholm. - Ein an das österreichische Schandurteil erinnernder Skandal sorgt in Schweden für Aufregung:.....
es hat den anschein als obs einen wettkampf zwischen schweden und österreich gibt - fürs deppertsein wer gewinnt den cup
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

.....ausgebeutet

Beitrag von bushi am 11.02.10 12:31

Neo schrieb:i gib a keiner frau die hand weil dann muass i die finger nachzählen und des will i net !!
i werd a diskriminiert und von frauen sexuell ausgebeutet und das nur weil ich ein sexsymbol bin!!
gibst du ihnen den kleinen finger, wollens die ganze hand und noch mehr, mehr, mehr.............. tongue




avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von bushi am 11.02.10 15:51


es hat den anschein als obs einen wettkampf zwischen schweden und österreich gibt - fürs deppertsein wer gewinnt den cup
aus orf-2 13h Nachrichten......wegen Defizitminderung holt sich Österreich Ratschläge von den Schweden
(höheren Steuern/MWSt./Kest/Sozialkürzung).
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

320 Testamente waren gefälscht.

Beitrag von bushi am 26.03.10 17:32

Wie berichtet, flogen am Bezirkgericht Dornbirn etliche Mitarbeiter und ehemalige Bedienstete auf, die bis zu 320 Testamente zu ihren Gunsten manipuliert haben sollen.
Präsident des Oberlandesgerichts Innsbruck Hr. Walter Pilgermair: "Es sind gravierende Fehler confused in katastrophalem Ausmaß passiert, die das Vertrauen in die Justiz schwer geschädigt haben."

Es sind doch nur "Fehler" passiert Question
Testamentfälschungen sind doch ein schweres Verbrechen Exclamation
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Prozess in Gmünd (NÖ)

Beitrag von bushi am 08.04.10 18:25

Tödlicher Streit: Ein Jahr Gefängnis.
Im Streit um Grund erschlug ein Landwirt (39) einen anderen (42). Er wurde am Mittwoch zu einem Jahr Gefängnis verurteilt. (Heute, S.10)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Es ist ein reiner Indizien-Mordprozess ??

Beitrag von bushi am 13.04.10 10:57

Ein 81-Jähriger wurde erschlagen, der 53-Jährige Mordverdächtige wurde freigesprochen, obwohl bei ihm das Auto, Handy und Sparbuch des Opfers gefunden wurde. Die Ausrede vom Täter ist ja "herrlich" und die "schwache" Justiz glaubte ihm. (näheres in heut.Krone, S.23)

Das Auto sei ihm von einem Unbekannten angeboten worden und darin befanden sich noch Handy und Sparbuch. ^125
(wie schauts aus mit bedenklichen Ankauf und den Autopapieren?)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von bushi am 29.04.10 19:08

Ein 81-Jähriger wurde erschlagen, der 53-Jährige Mordverdächtige wurde freigesprochen, obwohl bei ihm das Auto, Handy und Sparbuch des Opfers gefunden wurde. Die Ausrede vom Täter ist ja "herrlich" und die "schwache" Justiz glaubte ihm. ^125

Das Auto, Sparbuch und Handy wurde ihm von einen Unbekannten angeboten. affraid

heute bekam der Raubmörder - im zweiten Prozeß - 17 Jahre Haft - noch nicht rechtskräftig Exclamation
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Raubmord

Beitrag von bushi am 06.05.10 8:06

aus den Medien liest man, daß die Justiz nicht mehr nach dem klassischen Raubmord urteilt, sondern man hört nur noch vom Raub mit Todesfolgen, damit ist das Strafausmaß wesentlich geringer Exclamation bei tödlicher Vergewaltigung verhält es sich genauso.

Und Schuld ist immer das Opfer, man hört andauernd - es war zur falschen Zeit am falschen Ort ^125
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Es war kein Raubmord - sondern Raub mit Todesfolgen.

Beitrag von bushi am 06.05.10 19:16

Der arme ausl. Täter wollte doch nur einen "friedlichen Raub" wie schon einige Male vorher begehen. Aber die 41-jährige Wienerin wehrt sich.
Der Arme fühlte sich vom Opfer bedroht und erstach sie.
Jetzt versucht er dem Opfer die Schuld zu geben, denn wenn man schon zur falschen Zeit am falschen Ort ist, dann bitte nur nicht wehren
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Drei lange Minuten bis zum Tod.

Beitrag von bushi am 07.05.10 13:27

Mann erwürgt Ehefrau. 9 Jahre wegen Totschlag.
Drei elendslange Minuten würgte er sie - "bis ich den Schaum vor ihrem Mund gesehen habe."
Die Leiche legt er in eine Holzkiste. Fährt in der Früh aufs Gericht, um das Sorgerecht zu beantragen, und meldet seine Frau bei der Polizei als abgängig.
Sie, die er in die Ybbs geworfen hat, wo sie 19 Tage später bei einem Wehr gefunden werden sollte.......
Totschlag, nicht Mord wurde entschieden. (Krone, S.29)

Ein Menschenleben ist nichts Wert, trotz geplanten Aktionen ist er bei guter Führung spätestens nach 6 Jahren wieder frei. ^125
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

"Prügel-Jimmy" mit Asylantrag.

Beitrag von bushi am 22.05.10 16:16

Mitglied der soeben gesprengten Schlägertruppe, der 34-Jährige ist ein alter Bekannter der Polizei. 2003 wollte er auf offener Straße seine Frau töten.
Sie sollen Gäste krankenhausreif geschlagen und dann Schutzgeld kassiert haben. Und einer von ihnen ist eben jener "Jimmy-Gnadenlos". 34 Jahre alt mit einer Weste, die alles andere als blütenweiß ist. Damals zückte der Türke auf offener Straße eine Pistole, schoss auf seine Noch-Ehefrau und ihren Geliebten. Die Kugel verfhelte beide, die nächsten hätten sie aber durchsiebt. Doch eine Ladehemmung legte die Waffe lahm, immer drückte der damals 27-Jährige ab - und immer wieder nur ein "Klick". Schließlich verwendete "Jimmy" die Pistole als Schlaginstrument, prügelt die Frau mit voller Wucht halb tot. Es folgten: Festnahme, Verurteilung für acht Jahre, dann natürlich vorzeitige Entlassung vor 1,5 Jahren, ein Asylantrag, illegale Jobs als Türsteher - und nun die Karriere bei der "Schlägertruppe AG".

....und so einen Typen wird Asylantrag gewährt affraid
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von Wildrose am 23.05.10 0:55

Ja - das ist Österreich eine "Oase" für das Verbrechergesindel aus aller Welt Exclamation cheers geek
avatar
Wildrose
VIP
VIP

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 4969
Alter : 60
Ort :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von Bengelchen8 am 23.05.10 17:06

bushi schrieb:Mitglied der soeben gesprengten Schlägertruppe, der 34-Jährige ist ein alter Bekannter der Polizei. 2003 wollte er auf offener Straße seine Frau töten.
Sie sollen Gäste krankenhausreif geschlagen und dann Schutzgeld kassiert haben. Und einer von ihnen ist eben jener "Jimmy-Gnadenlos". 34 Jahre alt mit einer Weste, die alles andere als blütenweiß ist. Damals zückte der Türke auf offener Straße eine Pistole, schoss auf seine Noch-Ehefrau und ihren Geliebten. Die Kugel verfhelte beide, die nächsten hätten sie aber durchsiebt. Doch eine Ladehemmung legte die Waffe lahm, immer drückte der damals 27-Jährige ab - und immer wieder nur ein "Klick". Schließlich verwendete "Jimmy" die Pistole als Schlaginstrument, prügelt die Frau mit voller Wucht halb tot. Es folgten: Festnahme, Verurteilung für acht Jahre, dann natürlich vorzeitige Entlassung vor 1,5 Jahren, ein Asylantrag, illegale Jobs als Türsteher - und nun die Karriere bei der "Schlägertruppe AG".

....und so einen Typen wird Asylantrag gewährt affraid

Dass sich die Behörde auch noch die Blödheit gibt einen derartigen Asylantrag überhaupt noch zu prüfen sagt wohl alles aus über unsere Wischi-Waschi-Gesetze im Asylrecht! devil devil devil devil devil
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von bushi am 25.05.10 13:21

wegen mehrere "harmlose?" Einbrüche und räuberischen Diebstahl (Lehrerin verletzt) bekommt ein holländ. Obdachloser in Österr. nur drei Monate unbedingt (Sonn.-Krone, S.22) - und da soll man sich ändern Evil or Very Mad
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von bushi am 23.07.10 16:57

Hingerichtet und wie Müll im Brunnen entsorgt - ein Mord an einem deutschen Paar in Paraguay sorgt jüngst für Schlagzeilen.
Drei Wochen nach der erschütternden Bluttat klickten für den mutmaßlichen Killer (Sandro Hafner) jetzt die Handschellen.
Ein Polizeischlag, der auch im Heimatland des Kärntners Genugtuung auslöst. Denn der Unterweltler aus Villach ist alles andere als ein Unbekannter für die heimische Behörde. Wegen eines Mordkomplotts wurde er 2008 verurteilt. Doch schon den ersten Ausgang vier Monate später nutzte der mittlerweile 42-jährige S.Hafner für seine Flucht nach Paraguay - dem Paradies für Kriminelle (kein Auslieferungs-Abkommen)!
Ungeniert machte sich der per internationalem Haftbefehl gefahndete Hafner aus der Ferne via Facebook über Österreichs Justiz und Exekutive lustig. (Krone, S.11)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

ob. Doppelmörder hat bei uns noch einige Rechnungen offen.

Beitrag von bushi am 24.07.10 9:47

Ob es zur Auslieferung vom 42-jährigen Hafner kommt, ist unklar. Ermittler in seiner Heimat Kärnten hätten jedenfalls besonderes Interesse daran. Denn sie sind überzeugt: "Der Ex-Unterweltler weiß auch über die seit 2006 vermisste Michaela Grabner Bescheid."
Sie war damals Hafners Freundin und ist bis heute spurlos verschwunden........(Krone, S.13)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von bushi am 03.08.10 21:04

Skandal: Kindermörder (62) betreut wieder einen Buben. Kindermörder als Leihopa engagiert.
Robert N. (62) ist pädophil und saß wegen Tötung eines Buben in Haft.
Der ehemalige Pfandfinder Robert N. (62) war 1999 wegen Mordes an einem 12-jährigen Buben zu 13 Jahre Haft verurteilt worden.
Also der Oberste Gerichtshof schickte Robert N. 13 Jahre ins Gefängnis. - (nur 13 J. confused bei guter Führung sind nur 2/3 abzusitzen )
Nach seiner vorzeitigen Entlassung 2007 bot er sich in Zeitungsinseraten als "Leih-Opa" an - und wurde promt fündig. Eine Mutter aus Innsbruck vertraute ihm ihren 8-jährigen Buben an.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von bushi am 04.08.10 14:36

Ehefrau erwürgt: Acht Jahre Haft. (bei guter Führung wird er nach 2/3 Haft freigelassen).
17 Jahre verheiratet. Wegen bevorstehender Scheidung erwürgte der slowenische Zuwanderer Milord K. (47) seine Frau.
Die Geschworenen entschieden auf Totschlag und nicht auf Mord. (Österr., S. 13)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von Bengelchen8 am 04.08.10 14:46

bushi schrieb:Ehefrau erwürgt: Acht Jahre Haft. (bei guter Führung wird er nach 2/3 Haft freigelassen).
17 Jahre verheiratet. Wegen bevorstehender Scheidung erwürgte der slowenische Zuwanderer Milord K. (47) seine Frau.
Die Geschworenen entschieden auf Totschlag und nicht auf Mord. (Österr., S. 13)

Das musst du schon verstehen; wie aus heutiger Krone ersichtlich ist, ging's da ja wieder mal um seine "Ehre"! Wundert mich eigentlich, dass er nicht gleich für einen Orden vorgeschlagen wurde....
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von bushi am 04.08.10 14:49

Bengelchen8 schrieb: ging's da ja wieder mal um seine "Ehre"! Wundert mich eigentlich, dass er nicht gleich für einen Orden vorgeschlagen wurde....
......hoffentlich setzt sich dieses "muslimische" Recht durch teufel
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Mutige Mönche gegen Messerstecher.

Beitrag von bushi am 04.08.10 17:45

Bulgare knackte Kaffe-Kasse.
Patres stellten ihn, da griff er mit Messer an.
Die alarmierte Polizei nahm ihn fest.
Stunden später ließ ihn die Staatsanwalt wieder frei.
Als der Bulgare in der Polizeiinspektion auftauchte, weil er sich ungerecht behandelt fühlte und sein Messer zurückverlangte, klickten die Handschellen: Er war in einem gestohlenen Wagen gekommen.
(Österr., S.12)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Mörder wurde wieder zum Killer.

Beitrag von bushi am 06.08.10 15:29

Der mehrfach vorbestrafte Wiener Herbert M. (41) hatte 2000 in Tschechien einen Mord begangen.
Ex-Häftling zerstückelt Freund.
Der 41-Jährige wurde schnell zum Hauptverdächtigen - nicht nur, weil er schon einmal wegen Mordes im Jahre 2000 in Tschechien verurteilt worden war und eben genau deshalb bis 2009 in Stein hinter Gittern war.

nur 9 Jahre für -mehrfach vorbestraften- Mörder affraid bei Todesstrafe gäbe es keinen Wiederholungstäter Twisted Evil
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von Bengelchen8 am 06.08.10 22:03

Was erwartest du dir von einer Justiz, die einen Kinderschänder und Mörder (zwölfjähriger Junge) zu lächerlichen 13 Jahren verknackt und ihn nach 2/3 der Strafe wieder frei lässt?
Jeder Hendldieb wird schwerer angepackt!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von Neo am 06.08.10 22:52

unsere justiz ist irre und auch der gesetzgeber

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Unverschämte Justiz.

Beitrag von bushi am 16.08.10 16:38

Kind (7) nach Wien "entführt", russische Mutter will Buben zurück.
Zu einem "Fischerei-Ausflug" sollte der kleine Andreas seinen russischen Vater (43) nach Österreich begleiten. Seither ist er in Wien.
Im April sprach ein Moskauer Gericht der Mutter (32) das Sorgerecht zu. Das Urteil ist rechtskräftig und zu exekutieren.
Dennoch zögert das Bezirksgericht Josefstadt mit einer Entscheidung. Obwohl der russ. Vater in Wien lebt und mit dubiosen Methoden seinen Sohn in Wien festhält. Weil die Aufenthaltsgenehmigung des Buben ausläuft (beim Vater nicht?) kreuzt er mit einer fremden Frau bei der Behörde auf und gab sie als Andreas Mutter aus. (Krone, S.16)

Wehe es betrifft ein österreichisches Kind bounce (...oder kümmern sie sich auch nicht?)

Die österreichische Justiz hat die derzeitigen Korruptionsvorfälle, Wirtschaftsverbrechen und Politbestechungen nicht im Griff
und jetzt auch noch die Kindesentführung.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Ist unsere Justiz schon ganz meschugge?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten