Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Die Gier kehrt zurück

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Gier kehrt zurück

Beitrag von bushi am 26.09.09 16:48

Die Jagd nach dem schnellen Geld hat längst wieder begonnen: Hochrisiko-Papiere, Bonus-Exzesse,
Manager-Extravaganzen. Die exorbitanten Manager-Gagen nd Boni sind keine "Pivatangelegenheit" von Unternehmen, die wissen, dass sie im Ernstfall vom Staat und Steuerzahler gerettet werden (müssen).
(heut.Krone, S.6)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Gier kehrt zurück

Beitrag von Buckethead am 26.09.09 17:47

Die bekommen den Rachen nicht voll... 121

Ich sah vor 3 - 4 Monaten nen Bericht über London und eben dieser Banker-Akteure - man sah unter anderem, eine BänkerIn die von etwas weiter oben runterfiehl...die leidige Powerfrau sah sich auf einen Marktplatz wieder um Marmelade zu verkaufen und sprühte nur so von Energie und war gänzlich verzaubert vom einfachen Leben der kleinen Leute - man kann alles ereichen wenn man nur will - war auch mit im Kommentar...ich bog mich weil der Trampl, naja, wie sie schon die Marmeladegläser in die Hand nahm war zum schreien...engel
avatar
Buckethead
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 158
Alter : 49
Ort : ja
Nationalität :
Anmeldedatum : 31.01.09

http://blogtom.myblog.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die Gier kehrt zurück

Beitrag von bushi am 27.07.10 21:14

Tschernobyl und "Deepwater Horizon"

1986 explodierte das Kernkraftwerk Tschernobyl, die ganze Welt war entsetzt und man schwor einen baldigen Ausstieg aus der Atomkraft.
Aber jetzt gibt es soviele Atomkraftwerke wie nie zuvor.
Nach dem Desaster im Golf von Mexiko, wollte man die Erdöl-Tiefseebohrung einstellen.
Jetzt schnapsen sich die Ölkonzerne aus, wer die riesigen Öllager in der Nordsee, am Norpol, vor der Küste Brasilien und im Mittelmeer vor Libyen
ausbeuten. (Das freie Wort)

Die Gier des Menschen kennt keine Grenzen. Hoffentlich bekommt der Planet Erde bald die lästigen Parasiten "Mensch" los.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Gier kehrt zurück

Beitrag von bushi am 17.10.11 18:51

Die Gier des Menschen kennt keine Grenzen.
Die bekommen den Rachen nicht voll...
Trotz Krise gibt es noch immer abgehobene Manager, die sich erdreisten, millionenschwere Bonuszahlungen
zu kassieren, obwohl ihr Unternehmen rote Zahlen schreibt.
Die Gier der Manager zügeln.
Walter Meischberger und Peter Hochegger, zwei Freunde von Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser, haben beim Verkauf von Bundeswohnungen kräftig kassiert, überall wo Grasser seine Finger im Spiel hatte passierten komische Sachen. Ära Schüssel mit Abstand die korrupteste Regierung war, die dieses Land je hatte!

Habgier ist eine Todsünde Exclamation
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Gier kehrt zurück

Beitrag von Wildrose am 18.10.11 11:58

bushi schrieb:
Die Gier des Menschen kennt keine Grenzen.
Die bekommen den Rachen nicht voll...
Trotz Krise gibt es noch immer abgehobene Manager, die sich erdreisten, millionenschwere Bonuszahlungen
zu kassieren, obwohl ihr Unternehmen rote Zahlen schreibt.
Die Gier der Manager zügeln.
Walter Meischberger und Peter Hochegger, zwei Freunde von Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser, haben beim Verkauf von Bundeswohnungen kräftig kassiert, überall wo Grasser seine Finger im Spiel hatte passierten komische Sachen. Ära Schüssel mit Abstand die korrupteste Regierung war, die dieses Land je hatte!

Habgier ist eine Todsünde Exclamation

Wenn "Todsünde" tot umfallen bedeuten würde, dann gäbe es weniger begangene Todsünden Exclamation Twisted Evil
avatar
Wildrose
VIP
VIP

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 4969
Alter : 60
Ort :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

wirkt sich das bei "BONI" aus ??

Beitrag von bushi am 20.01.14 11:00

Gewinn im Gesamtjahr halb so hoch wie erwartet
http://www.bild.de/geld/wirtschaft/deutsche-bank/deutsche-bank-macht-verluste-in-milliarden-hoehe-34312446.bild.html


es wird zwar Gewinn gemacht und kein Verlust Exclamation 
aber weils beim Gewinn nicht immerwieder eine  jährliche Steigerung gibt, spricht man vom Verlust  ^125 
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Gier kehrt zurück

Beitrag von fidelio777 am 20.01.14 16:03

Die Schweizer Nationalbank hat auch Verluste geschrieben. Und das haben sie angeblich dem Goldpreis zu verdanken, da dieser enorm gesunken ist. Im Herbst gingen sie noch davon aus einen Gewinn zu verbuchen zu können. So schnell wendet sich ein Blatt.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Die Gier kehrt zurück

Beitrag von bushi am 20.01.14 17:14

fidelio777 schrieb: Im Herbst gingen sie noch davon aus einen Gewinn zu verbuchen zu können.
man spricht von einem Verlust  Rolling Eyes weil der zu erwartende Gewinn zu gering war ^125 
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

'Deutsche Bank' schockt mit Milliarden-Verlust.

Beitrag von bushi am 21.01.14 19:52

Es wurde ein Verlust von 1,15 Milliarden Euro gemeldet, daher blieb der 'Deutschen Bank' nur noch ein GEWINN von 2,07 Milliarden Euro übrig
(heut.Kurier, Seite acht)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Gier kehrt zurück

Beitrag von fidelio777 am 22.01.14 7:36

bushi schrieb:
fidelio777 schrieb: Im Herbst gingen sie noch davon aus einen Gewinn zu verbuchen zu können.
man spricht von einem Verlust  Rolling Eyes weil der zu erwartende Gewinn zu gering war ^125 

Tja und so sieht die Prognaose aus der Schweizerischen Nationalbank:

http://www.nzz.ch/aktuell/newsticker/snb-erwartet-9-milliarden-verlust-1.18215440

Ich vermute da ganz Stark, dass es sich um Augenwischerei handelt, da sie mit dem Beibehalten des Mindeskurs des Euro nicht sagen dürfen, dass sie auch damit enorme Verluste gemacht haben.

Denn nun stossen sie auf einmal Aktien ab, die Geld bringen sollten.

Siehe diesen Bericht vom 18.01.2014 http://www.nzz.ch/finanzen/uebersicht/finanzportal/die-nationalbank-stoesst-heikle-aktien-ab-1.18223570

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Die Gier kehrt zurück

Beitrag von fidelio777 am 22.01.14 7:38

bushi schrieb:Es wurde ein Verlust von 1,15 Milliarden Euro gemeldet, daher blieb der 'Deutschen Bank' nur noch ein GEWINN von 2,07 Milliarden Euro übrig
(heut.Kurier, Seite acht)

Das ist natürlich schon nicht schön, so wenig Gewinn zu machen.  Laughing Laughing 

Echt, auch dieser Gewinn ist immer noch gross Genug um damit Finanzlöcher zu stopfen beim Staat. Leider gehen ja die Auszahlungen an die Aktionäre vor.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

über das grösste Arschgeschwür des Planeten

Beitrag von bushi am 27.12.14 12:01

interesse

http://funpot.net/d.php?id=8c37b7cabcf05121
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Milliarden-Gewinn für Bank Austria

Beitrag von bushi am 11.02.16 12:39

1,3 Milliarden Euro Plus - heuer fällt dann Osteuropageschäft weg.

Es ist die letzte Bilanz der Bank Austria, bevor  das wichtige Ostgeschäft Ende 2016 an die italienische Mutter UniCredit geht.

Mit 1,3 Milliarden Euro  Gewinn kann sich das Ergebnis sehen lassen.
Wäre das Ostgeschäft aber jetzt schon weg, hätte es  NUR  rund 500 Millionen Euro Gewinn gegeben.

SPARKURS: Bank Austria hat hauseigene Pension bereits aus der Bilanz getilgt und weiterer Kahlschlag wird durchgezogen.

(Österr., S.23)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die Gier kehrt zurück

Beitrag von fidelio777 am 08.03.16 14:13

bushi schrieb:1,3 Milliarden Euro Plus - heuer fällt dann Osteuropageschäft weg.

Es ist die letzte Bilanz der Bank Austria, bevor  das wichtige Ostgeschäft Ende 2016 an die italienische Mutter UniCredit geht.

Mit 1,3 Milliarden Euro  Gewinn kann sich das Ergebnis sehen lassen.
Wäre das Ostgeschäft aber jetzt schon weg, hätte es  NUR  rund 500 Millionen Euro Gewinn gegeben.

SPARKURS: Bank Austria hat hauseigene Pension bereits aus der Bilanz getilgt und weiterer Kahlschlag wird durchgezogen.

(Österr., S.23)

He, das ist doch kein grosser Gewinn. 1,3 Milliarden, das ist doch nichts. Da muss man schon mit sparen beginnen. Arme Bank. Und dann fällt da noch das ostgeschäft dahin.

------------------------------------
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.

Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

www.kopp-verlag.de
avatar
fidelio777
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 5113
Alter : 57
Ort : CH-3400 Burgdorf
Nationalität :
Anmeldedatum : 11.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Die Gier kehrt zurück

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten