Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von politikjoker am 09.08.09 4:47

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/niederoesterreich/Krems-Dritter-Taeter-in-Haft-0508790.ece
Nach dem Einbruch in einen Kremser Merkur-Markt, der am Mittwoch mit dem Tod eines 14-Jährigen und einem beidseitigen Oberschenkeldurchschuss für einen 16-Jährigen geendet hat, ist am Freitag ein dritter Verdächtiger festgenommen worden. Bei dem mutmaßlichen Mittäter handelt sich nach Angaben von Oberstleutnant Roland Scherscher vom Landespolizeikommando NÖ um einen 28-jährigen Rumänen aus dem Bezirk Krems.

Bei der Polizei hatte es seit Donnerstag als weitgehend sicher gegolten, dass es im Zusammenhang mit dem Merkur-Einbruch einen weiteren Verdächtigen neben dem durch eine Kugel aus einer Polizeiwaffe getöteten Florian P. (14) und dem verletzten, noch 16-jährigen R. gebe, der in der Inquisitenstation im Landesklinikum Krems behandelt wird. Das hätten die Erhebungen am Tatort ergeben, so Scherscher.

Gegen den 28-Jährigen bestand eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Krems, sagte der Oberstleutnant. Der Mann sei kurz vor 19.00 Uhr auf der Polizeiinspektion Gföhl im Bezirk Krems festgenommen worden. Die Einvernahme des Verdächtigen dauerte am Abend an.

Die Ermittlungen am Tatort hatten ergeben, dass der dritte Verdächtige mit einem Auto vom Tatort weggefahren sei, so Oberstleutnant Roland Scherscher.

R. erst seit kurzem draußen
Definitiv fest stehe, dass die wegen des Einbruchsalarms am Mittwoch in den frühen Morgenstunden zu dem Merkur-Markt gerufenen Kremser Polizeibeamten, eine Frau und ein Mann, drei Schüsse abgegeben hatten, so der Oberstleutnant. Ein Projektil traf den 14-jährigen Florian P. tödlich, durch ein zweites erlitt der noch 16 Jahre alte R. Durchschüsse beider Oberschenkel. Dazu sei "ein höher angelegter" Schuss festgestellt worden.

Der 16-Jährige ist am Donnerstagabend von Beamten des Landespolizeikommandos OÖ zum Schusswaffengebrauch durch die Kremser Polizisten befragt worden. Er habe "seine Sicht der Dinge" zu Protokoll gegeben, teilte der Staatsanwalt Friedrich Köhl mit. Über R. wurde bereits die U-Haft verhängt, weil der Jugendliche einschlägig vorbestraft und erst vor kurzer Zeit aus der Haft entlassen worden sei. Gesundheitlich sei R. "auf dem Weg der Besserung".

Beamten wurden befragt
Die Kremser Polizeibeamten wurden am Freitagabend erstmals einvernommen. Die Psychologen hätten zugestimmt, dass man mit den Befragungen der Beamten beginnen könne, so Köhl.

Der inzwischen auch von den Ermittlern des Landespolizeikommandos OÖ vernommene 16-jährige mutmaßliche Einbrecher, der verletzt im Landesklinikum Krems liegt, habe zum Schusswaffengebrauch "seine Sicht der Dinge" zu Protokoll gegeben, teilte der Staatsanwalt mit.

Friedrich Kutschera von der bisher mit dem Akt betrauten Staatsanwaltschaft Krems sagte betreffend der noch nicht erfolgten Befragung der Kremser Beamten zum "Niederösterreich Journal" des ORF-Radios, er habe die Polizisten "nicht dazu zwingen" können.

"P. ist angestiftet worden"
Der 21-jährige Mario äußerte derweil am Freitag die Vermutung, dass der 14-Jährige in den für ihn letztlich tödlichen Einbruch "hineingezogen" worden ist. In einer Clique von etwa 15 bis 20 Personen sei Florian für ihn "wie ein kleiner Bruder" gewesen, so Mario. Natürlich habe der 14-Jährige "ab und zu Blödsinn gemacht". Eine Aktion wie ein Einbruch in den Supermarkt sei ihm jedoch nicht zuzutrauen gewesen. "Meine Vermutung: Er ist angestiftet worden." Marios Freundin assistiert: "Auf die Idee kommt kein 14-Jähriger."

Florian sei ein "ruhiger Typ" gewesen, ein "guter Mensch" und "hilfsbereit", charakterisierte der 21-Jährige den tödlich getroffenen Jugendlichen. Der Einbruch in den Merkur-Markt sei "unnötig" gewesen. "Das hätten sie (Florian und der noch 16-jährige R.) wirklich nicht machen müssen."

Schwere Vorwürfe
Die Mutter von Florian P., ihr Lebensgefährte und der Bruder des Jugendlichen, in der Folge auch der Vater des 14-Jährigen, seien noch in den Nachtstunden am Mittwoch über die Ereignisse in dem Merkur-Markt informiert worden, so Scherscher weiter. Zu Betreuung der Angehörigen habe die Polizei das Akutteam NÖ verständigt. Darüber hinaus sei eine Information über juristische und psychosoziale Prozessbegleitung erfolgt. Die Mutter hatte sich im ORF-Radio Vorwürfe vorgebracht, von den Informationen der Polizei abgeschnitten zu sein. Auch der 19-Jährige Bruder hatte im ÖSTERREICH-Interview Kritik erhoben.

Keine Zwischenfälle bei Trauerkundgebung
Die Trauerkundgebung am Donnerstagabend vor dem Merkur-Markt in Krems ist ohne Zwischenfälle verlaufen, bestätigte Magistratsdirektor Karl Hallbauer. Etwa 100 Personen hatten teilgenommen.

Kremser Jugendliche hatten bereits am Mittwoch per Rund-SMS zu der Veranstaltung aufgerufen, die nicht angemeldet war, aber auch nicht untersagt wurde. Wegen der durchaus aufgeheizten Stimmung wurde von der Anwesenheit uniformierter Polizisten bei der Kundgebung Abstand genommen worden. Wie Hallbauer selbst verfolgten freilich auch Beamte in Zivil das Geschehen.

Korneuburg ermitelt in Sachen Polizisten-Vorgehen
Die an die Behörde in Korneuburg übertragenen Ermittlungen beträfen das Vorgehen der Polizisten in dem Merkur-Markt, erläuterte Staatsanwalt Friedrich Köhl am Freitag. Der Einbruch selbst bleibe bei der Anklagebehörde in Krems. Das sei Stand der Dinge.
http://www.noen.at/redaktion/chronik/article.asp?text=306313&cat=767
Rumäne bestreitet Beteiligung an Einbruch

Der am Freitagabend als mutmaßlicher Mittäter bei dem Einbruch in einen Kremser Merkur-Markt festgenommene 28-jährige Rumäne streitet jede Beteiligung ab.

Seine Einvernahme ist nach Angaben aus Polizeikreisen am Samstag in den Vormittagsstunden im Gang gewesen. Die Befragung der Beamten, die in dem Supermarkt drei Schüsse abgegeben hatten, dauerte am Freitagabend fast vier Stunden bis kurz vor Mitternacht.

Der 28-Jährige war am Freitag gegen 19.00 Uhr in Gföhl in seinem Wohnbezirk Krems festgenommen worden. Die Einvernahme des Mannes sei erst am Samstag erfolgt. Der Rumäne habe nach einem Dolmetscher und einem Rechtsanwalt verlangt. Mit dem Einbruch in den Merkur-Markt am Mittwoch in den frühen Morgenstunden will er laut Polizei jedenfalls nichts zu tun haben.

Die Beamten wurden am Freitagabend von etwa 19.45 bis 23.30 Uhr einvernommen. Es habe dabei mehrere Unterbrechungen gegeben. Die Polizisten werden von einem Wiener Rechtsanwalt vertreten. Sie hatten auf zwei mutmaßliche Einbrecher drei Schüsse abgegeben, weil sie nach ihren Angaben angegriffen worden waren. Der 14-jährige Florian P. starb, der 16 Jahre alte R. erlitt durch ein Projektil Durchschüsse beider Oberschenkel. Dass die Frau einmal und ihr Kollege zweimal gefeuert hatte, "könnte stimmen", hieß es am Samstag. R. hatte zu Protokoll gegeben, auf ihn und den 14-Jährigen sei gefeuert worden, als sie flüchten hätten wollen.

Bestätigt wurde, dass in einen Fall von Körperverletzung vom Donnerstagnachmittag vor dem Merkur-Markt der Bruder des getöteten Florian P. involviert ist. Er soll einen Fotografen niedergeschlagen haben, der ins Landesklinikum Krems eingeliefert werden musste. Der Beschuldigte ist vorerst jedoch noch nicht einvernommen worden. Die Befragung werde "wegen der derzeitigen Situation erst später durchgeführt", hatte es bereits am Freitag geheißen.

"Ich habe eigentlich recht freundlich mit ihm geredet, mit Mitgefühl natürlich, und war dann ganz baff, dass er so reagiert, einfach so direkt mit der Faust", berichtete der verletzte Fotograf dem ORF. Das Opfer erlitt schwere Gesichtsblessuren und einen Jochbeinbruch.

Als "vage" hat die Polizei am Samstag bezeichnet, dass es neben dem Florian P., dem 16-jährigen R. und dem am Freitagabend festgenommenen Rumänen noch weitere Mittäter bei dem Merkur-Einbruch gegeben haben könnte. Gerüchten, die in der Lerchenfeld-Siedlung in Krems kursierten, würde jedenfalls nachgegangen.

Auskünfte zur Vernehmung der Beamten obliegen der Staatsanwaltschaft Korneuburg. Hinsichtlich der Befragung des verdächtigen Rumänen ist die Staatsanwaltschaft Krems zuständig.
Da schau her!
Rumäne aus Krems braucht einen Dolmetscher.
Das heißt, es handelt sich um einen eingebürgerten Asylanten, der nicht wirklich Deutsch sprechen kann; dafür umso mehr gegen unsere Gesetze verstoßen kann.

Der Bruder von Florian ist aber auch nicht ohne. Kommst ihm blöd, kriegst eine reingedonnert.
Was für ein FRÜCHTCHEN.
Wieso wundert es da einen nicht, daß so ein junger Fratz auf Polizisten losgeht...?
In der Familie dürfts ganz schön zu gehen, wenn da jeder so aggressiv und gewalttätig ist.
Bezeichnend auch, daß Florians Bruder auch aus einem Tod nix lernt.
Aggressiv und gewalttätig wie eh und je.
Bis auch er an "den Falschen" gerät, vielleicht...?

Also, JETZT hab ich mit dem Toten, jungen Verbrecher noch weniger Mitleid.
Und der Rumäne, sein Boss hat das arme Schwein einfach kaltblütig direkt in den potentiellen Tod gehetzt.
Auch gehört er scheinbar zu den wenigen (*LOL*), die hierbei übersehen wurden & doch kaum ein Wort Deutsch sprechen:
http://www.wien.gv.at/mdb/gr/2004/gr-049-w-2004-11-23-055.htm und kürzer:http://www.ots.at/presseaussendung.php?schluessel=OTS_20041203_OTS0142&ch=politik
Komisch, nur 4 Asylanten ohne genügende Deutschkenntnisse für eine Ö-Staatsbürgerschaft (!!)
VIER von x Tausenden!
Da lachen ja die Hühner!!!
Danke liebe Grüne + Spö, daß ihr durch die Gier nach Asylanten jetzt tatsächlich bewiesenermaßen BLUT an den Händen habt.
Danke, daß wegen eurer Politik nicht nur auf dem Karlsplatz unsere Kinder vergiftet werden, sondern jetzt auch schon für kaltblütige Verbrecher-Asylanten sterben müssen!

Das ist Leistung!
Wer sowas würdigt & immernich Links wählen KANN, ekelt mich an!

*angeekelt von obigen Geschehnissen und den daraus zu ziehenden Schlüssen*
Politik Joker

P.S.:
An alle erz-linken Hetzgoblins, die immernoch brave Bürger und Gesetz verachtend, von bösen KIller-POlizisten hetzen&grölen:
Böse Killer-Polizisten lassen keinen am Leben. Warum nur 1 umbringen & riskieren vom anderen angeschwärzt zu werden ? Wir sind doch böse. Also durchgeladen und alle Zeugen ausgeschaltet & dann einander gedeckt! Ne glaubwürdige Geschichte ist da viel leichter zur erfinden, wenn man keine Überlebenben und Zugen hat *har,har*


Zuletzt von politikjoker am 13.08.09 1:07 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

"Die Bande hat uns attackiert!"........

Beitrag von bushi am 09.08.09 9:22

...vermutlich sprangen in der dunkelheit die beiden großen maskierten täter aus der nische und wollten fliehen.
schon vor ca. 40 jahren sagte ein praterstrizzi zu mir "bei konfrontation mit der polizei, sofort auf den boden legen und aufgeben. jede andere handlung wird als tätlicher angriff gewertet".
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von janus am 09.08.09 11:20

bushi schrieb:
schon vor ca. 40 jahren sagte ein praterstrizzi zu mir "bei konfrontation mit der polizei, sofort auf den boden legen und aufgeben. jede andere handlung wird als tätlicher angriff gewertet".


Und recht hat er gehabt, sich ergeben liegt im eigenen Interesse, Wer mit Gewalt versucht sich einen Fluchtweg frei zu machen wird zum Aggressor, und rechtfertigt den Waffengebrauch.
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von ratharina am 09.08.09 22:28

Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugelhagel

also die Überschrift ist genial.

lg

ratharina
Jungspund
Jungspund

Anzahl der Beiträge : 397
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von janus am 10.08.09 10:30

Na ich glaub da hat er nicht viel hetzen müssen.
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von bushi am 11.08.09 11:58

Berichterstattung des ORF von der Tragödie von Krems: Was sich der ORF in Zusammenspiel mit dem Grün Pilz und dem "Standard" an Verurteilung der zwei Polizisten geleistet hat, spottet jede Beschreibung. Die mahnenden Worte von NÖ Landeshauptmann Erwin Pröll, mit der Hatz auf die Polizei endlich aufzuhören, das fiel unter den Tische des ORF`s, so wie vieles beim ORF unter den Tisch fällt, weil es ein paar linkslinken Polit-Desperados nicht in den Kram passt. (K., S.3)
Und für diese linke ORF-Clique zahlen wir Zwangsgebühr trotz Seherschwund.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von Bengelchen8 am 11.08.09 12:51

Die Überschrift ist absoluter Holler!!!!!
"Kugelhagel"; nur zur Erinnerung; DREI SCHÜSSE wurden abgegeben! Und, meiner Meinung nach; vollkommen zu Recht!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von bushi am 12.08.09 16:49

Bengelchen8 schrieb:
DREI SCHÜSSE wurden abgegeben! Und, meiner Meinung nach; vollkommen zu Recht!
.....aber einer davon wurde zu tief gesetzt Twisted Evil
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von politikjoker am 13.08.09 1:40

@Mushi
Was glaubst du, was da geschossen hat ?
Ein Scharfschütze mit dem Präzisionsgewehr ?
Einfach nicht auf die Polizisten losgehen & schon kriegt man auch keine Kugeln ab.
Weder zu tief sitzende, noch überhaupt welche Razz

Der Tote war ein Kind. Das ist pech fürs Kind.
Der Tote war ein Täter - und nicht die Polizisten.
Die haben nichts Unrechtes getan.
Wenn es ihre Pflicht erfordert, sich gegen anstürmende / weglaufende Gestalten zu wehren, weil die Typen nicht hören können, ist das voll ok.

Jeder Verbrecher, der tot im Dreck liegt, weil er pardout nicht aufhören konnte, die Gesetze zu brechen, ist mir lieber, als ein braver Polizist, der bloß dort steht & wartet, bis er von dem Gfrast verdroschen, verletzt oder evtl. gleich umgebracht wird.

Der Bürger braucht definitiv keine non-einsatzfähigen Gesetzeshüter.
Der Bürger braucht auch definitiv keine voll einsatzfähigen Verbrecher, die sofort zum nächsten Tatort eilen und vielleicht da einen mißliebigen Zeugen; bzw. harmlos daherkommenden Bürger verdreschen / umbringen.

Österreich braucht generell und grundsätzlich keine Verbrecher.
Ist so.
Trotzdem sind sie da.
Daher müssen sie bekämpft werden.
Mit aller Gewalt, wenn es sein muß.

Oder ist die lieber, daß das der Bürger selbst macht ?
Lynchmobs sind so eine Sache...
...die hätten keinen der Verbrecher am Leben gelassen.
Wette, der Rumänen-Boss wäre auch nicht davon gekommen.
Sind ja genug Verfolger da.
Es wären wahrscheinlich alle ermordet worden. Und zwar bestialisch.

Also war das ganze Theater für alle Beteiligten noch am besten.
Der Bürger muß einen Wiederholungstäter weniger fürchten und die anderen Täter leben noch.
Die Alternative Lynchmob oder auch nur ein haßerfüllter "Rächer" hätte jeden in Reichweite abgeschossen, wie einen räudigen Hund.

Bin übrigens dafür, daß die Polizei ab jetzt noch schneller die Waffe einsetzt.
Gegen Wien voller Verbrecher sehe ich sonst wenig Chancen.
Ist einfach die Masse.
Schau ma mal, wie die ausländischen Banden das motiviert, wenn jede Flucht mit Kugeln in Reifen und Rücken endet.
Auch wenn plötzlich der allgemeine Einsatz für den kleinsten Raubzug ihr Leben sein kann..
Ob sie dann immernoch so gerne zu uns kommen...?

Wenn wer jetzt schreit: Schaut euch mal uralte Ami-Stumm-Filmchen an:
Da war an jeder Ecke ein Polizist. Schon damals.
Heute gibts dort immernoch sehr viele Guards z.B. in Einkaufsstraßen oder EKZs.
Was meint ihr, warum...?

Ich weiß, ich gebrauche hier brutalste und wohl die härtesten Worte, die man sich vorstellen kann.
Aber was solls...!
So ist nunmal unsere aktuelle Welt.
Ich habe mit Verbrechern kein MItleid.
Warum auch ?
Der fragt auch nicht groß, ob er die Bürger ausrauben, zusammenschlagen oder vergewaltigen "darf".

Kugeln kann der Verbrecher sogar verhindern.
Braucht sich nur schnell am Boden hauen & brav seine Verhaftung erwarten.
Und alles ist gut.
Keiner muß sterben.

Wenn jedoch nicht...hat sich der Verbrecher dafür entschieden, sein Leben einzusetzen.
Er wurde ja gewarnt.
Er wußte, was passieren kann.
Warum soll ich mit so jemand dann Mitleid haben ?
Na, wirklich...WARUM ?
Keiner von den braven Bürgern hat ihn gezwungen, Gesetze zu mißachten, bis...bis er tot umfällt.
Hätte er wenigstens sich ergeben, wäre er "nur" ein bissl ins Gefängnis geworfen worden & könnte dann gleich weiter Verbrechen begehen.
Naja, er mußte sein Leben riskieren. Unbedingt.
Wer derart mit aller Macht sich so in Gefahr bringt, kann darin auch umkommen.
Ist eine uralte Weisheit...

*eiskalte Logik mit nicht minder kalten Worten rezitierend*
Politik Joker

P.S.:
@einige: *nah-nah-nah* Razz Titel "richtiger gestellt" Razz
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von bushi am 13.08.09 10:46

politikjoker schrieb:
Der Bürger muß einen Wiederholungstäter weniger fürchten
im großen und ganzen hast du diesmal recht, nur mit den wiederholungstätern stimmt es nicht,
das gilt vor allem für mörder.
z.B. der fall aus st.pölten wo ein verurteilter jungmörder -frühzeitig entlassen- drei menschen ermordete (mutter, schwester u. behinderten sohn) und mit ihnen im kofferraum nach salzburg fuhr.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von politikjoker am 13.08.09 13:25

Und du hast schon wieder unrecht bzw. verdrehst schon wieder die Wahrheit nach linker bzw. grüner *<-PFUI* hetz-"Weisheit".

Die Täter waren die Diebe & nicht die Polizisten.
Jemand aufzuhalten - wenn er es mit aller Macht darauf anlegt - auch mit tödlicher Gewalt, das gehört schlicht und ergreifend zu ihrer Pflicht.

Das war also kein Verbrechen & schon gar keine Wiederholungstat.

Wir leben in einer gefährlichen Welt, in der in Wien 70% der Verbrecher frei rumlaufen (!) und die nächste Tat begehen können.

Die Polizisten werden nicht erst fragen, wie alt der Verbrecher ist, der dort rumturnt.
Sie haben die Pflicht, dieses Gsindel aufzuhalten.
War halt Pech, daß die Asylanten-Bande aus derart jungen Verbrechern bestanden hat.

Die Täter waren allerdings die Asylanten - und nicht die Polizisten.

Es ist im INteresse jedes braven Bürgers, der brav Steuern zahlt, daß er und sein Hab und Gut "halbwegs sicher" ist & die Gesetzesbrecher nicht nach Lust und Laune - auch schon im zartesten Alter von 14 - auf sie losgehen, ihnen alles wegnehmen, was sie kriegen können sowie sie niederschlagen, vergewaltigen usw. .

Wer sich mit bewaffneten Gesetzeshütern anlegt, sollte halt sich nicht wundern, wenn die Waffen sprechen.
Ist aber voll ok.
Dafür gibt es ja Hüter von Recht und Gesetz.
Blümchentragende Tarzans werden nicht Verbercher abschrecken.
Wenn dann Kugeln Verbrecher tot in den Dreck schicken müssen, habe ich damit kein Problem.

Wie schon erwähnt.
Wenn die Verbrecherhorden nicht verantwortungsvolle Gesetzeshüter bekämpfen, machen das Milizen, Rächer und die Lynchjustiz.
Und die lassen keinen entkommen.
Keinen.
Dann gibts sogar unschuldige Opfer, weil die Idioten schlecht zielen oder auf bloßen Verdacht losballern.

Und es schadet gaaarrrnniiixxx, wenn es sich rumspricht, daß bei uns Verbrecher schon am Tatort sterben können....
Daß sie einen hohen Preis für ihre standard Raibzüge zahlen müssen...

Denn bisher ist Österreich ja eher ein Spaßland, daß sich frisch und froh ausrauben läßt und dafür auch noch jedem Dahergelaufenen mit mindestens 400€ / Monat "aushält".
Beonders die Typen aus der Russischen Föderation lachen sich da zuhaus krumm und schief & spielen freudig sowohl hier
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/asylanten-und-das-fast-tagliche-verbrechen-t2165.htm
eine Hauptrolle, als auch hier:
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/osterreich-bei-asylwerbern-aus-russischer-foderat-nr1-t2138.htm

Man stelle sich vor, die Polizei erhielte die Order, jeden Dealer abzuknallen, der flüchten versucht.
Ob die dann immernoch ständig und überall in unseren Straßen nach Kindern und Erwachsenen zwecks Vergiftung und Süchtigmachung Ausschau halten...?

Ich wäre mir da mal nicht so sicher...

*wieder eiskalte Logik mit kalten Worten rezitierend*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von ratharina am 13.08.09 21:59

mein subjektives Sicherheitsempfinden findet trotzdem jugendliche, die weglaufen weniger gefährlich als polizisten, die losballern ohne rücksicht auf verluste, wie in deinem anschaulichen post gewünscht.

was mich aber eigentlich stört, ist weniger der vorfall (ich denk mal sowas kann passieren), als die art und weise, wie damit umgegangen wird.

http://www.profil.at/articles/0932/560/248299/schiessen-der-umgang-tod-14-jaehrigen

lg ratharina

ratharina
Jungspund
Jungspund

Anzahl der Beiträge : 397
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von bushi am 13.08.09 22:08

ratharina schrieb:
http://www.profil.at/articles/0932/560/248299/schiessen-der-umgang-tod-14-jaehrigen
lg ratharina
von einem schmierblatt kann man nichts anderes erwarten Rolling Eyes
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von politikjoker am 13.08.09 22:31

ratharina schrieb:mein subjektives Sicherheitsempfinden findet trotzdem jugendliche, die weglaufen weniger gefährlich als polizisten, die losballern ohne rücksicht auf verluste, wie in deinem anschaulichen post gewünscht.
Wie ist der Rückenschuß eigentlich zu erklären ?
Ich schätze mal, die beiden sind auf die Polizisten zugelaufen.
1 hat die Angst gepackt; eventuell, weil neben ihm sein Kumpel nach ein paar Krachern aufgeschrien hat & als er sich umdrehte, war er auch schon "dran".
Oder beide sind aus ihrer Deckung rausgesprungen und den 14jährigen hat dann doch die Angst gepackt & er wollte noch fliehen.
Zu spät.

Oder: Die erste Kugel reißt ihn rum & die 2. Kugel erwischt ihn voll in den Rücken.
Hat wer gelesen, wie seine Brust bzw. Vorderseite eigentlich aussah...?
Und die 3. hat dann seinen Kumpel erwischt.

Für die Polizisten waren das jedenfalls zwei vermummte Verbrecher, die in ihrer Nähe mit irgendwas in der Hand auf sie zustürmten.
In der Dunkelheit kannst das nicht so einfach feststellen, was genau die Typen tun.

Sie reagierten nicht auf Zurufe, da wurde halt pflichtgemäß geschossen.
Pech für die Verbrecher; gut für die Bürger.

Wie wir inzwischen wissen, sind beide Wiederholungstäter und der Bruder äußerst aggressiv
Daß der eine jung-Verbrecher tot ist, schützt die braven Bürger wenigstens vor seiner kriminellen Energie.
Sein Tot hätte aber nicht sein müssen.
Der 14jährige mußte aber alles riskieren. Unbedingt - oder vom verantwortungslosen, feigen Rumänenboss absichtlich den Polizisten entgegengehetzt.
Sie mögen doch die Kinder verhaften oderwasauchimmer, damit er davon kommt.

Muß eine ziemlich kaputte Familie sein, wenn das eine kleine Kind schon wie ein Großer in der Asylanten-Verbrecher-Bande auf Raubzug geht und der Bruder bösartig auf alles dreinschlagt, was ihm blöd kommt.

Habe damit also überhaupt kein Problem, wenn solche Typen tot in den Dreck geschickt werden.
Ist nur gut für die braven Bürger & die Gemeinschaft.
Man benötigt grundsätzlich keine Verbrecher - man muß sie bekämpfen.
Als Bürger indem man verdächtige Gestalten meldet - als Polizist indem man sie unschädlich macht.
Gefängnis wär schon ok.
Wenn das aber der Verbrecher nicht will...na denn tot in den Dreck mit ihm.
Er hat sich dafür entschieden.
Hätte ja auch daheim Playstation spielen können.
Er hatte aber andere Pläne.

Wie gesagt: Das Verbrechen wurde immernoch von einem jung-Verbrecher verübt. Um ein Haar wäre noch Körperverletzungt und Widerstand gegen die Staatsgewalt dazugekommen.
Solche Typen braucht man als braver Bürger nicht.

Die linken Hetz-Goblins wollen zwar mit aller Macht den Beamten einen Mord in die Schuhe schieben; kann aber nicht sein.
Dafür fehlen nämlich "Kleinigkeiten" wie Motiv, Absicht usw. .
Wären die gegeben gewesen, hätte keiner des TRupps überlebt.
Aus Haß oder wasauchimmer wird dann solange abgedrückt und nachgeladen, bis dort niemand mehr sich rührt.
Da steht keiner mehr auf, wenn Polizisten echt jemand killen wollen. Die wissen genau, wohin sie dafür zielen müssen.

Und ganz nebenbei:
Was auch noch sehr positiv ist: Aus dem jung-Verbrecher kann kein Teenie-Verbrecher und kein gefährlicher Serien-Verbrecher werden.
Oder glaubt ihr im ERNST, wenn jemand schon mit zarten 14 Verbrechen in Serie begeht, kriegt der jemals wieder seine Beine weg von der schiefen Bahn...?
WIE DENN...?
Potentiell möglich - aber äußerst unwahrscheinlich.

Wier haben genug Jugendliche, die auch ohne Einbrüche und Gewalt oder gar äußerst aggressives Verhalten an den Tag zu legen groß werden können - da müssen wir ja nicht extra einen jung-Verbrecher eine Träne nachweinen.
Eigentlich weine ich Verbrechern grundsätzlich keine TRäne nach.
Wozu auch ?
Die weinen ja auch ihren OPfern keine TRäne nach....!

*eiskalt argumentierend*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von Bengelchen8 am 13.08.09 22:44

ratharina schrieb:mein subjektives Sicherheitsempfinden findet trotzdem jugendliche, die weglaufen weniger gefährlich als polizisten, die losballern ohne rücksicht auf verluste, wie in deinem anschaulichen post gewünscht.

was mich aber eigentlich stört, ist weniger der vorfall (ich denk mal sowas kann passieren), als die art und weise, wie damit umgegangen wird.

http://www.profil.at/articles/0932/560/248299/schiessen-der-umgang-tod-14-jaehrigen

lg ratharina

Wenn ich "weiß" dass es Jugendliche sind, dann stufe ich sie tatsächlich als relativ ungefährlich ein (kann aber auch ein tödlicher Irrtum sein; für mich!).

Das Schmierblattl profil mal ganz außer acht gelassen: Die links-mediale Hetze gegen die Polizei erklimmt mal wieder schwindelnde Höhen!
Bei ähnlich gelagerten Fällen (Einbruch), wo Polizisten verletzt oder gar getötet werden heißts dann nur lakonisch "Berufsrisiko"!
Und was dieser Pilz so den ganzen Tag aus seiner Mundöffnung auskotzt wäre eigentlich die Druckerschwärze nicht wert, die man für die Zeitung braucht.
Dieser erz-linke, polizistenhassende Giftgnom sollte mal besser den Mund halten.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von politikjoker am 13.08.09 23:36

Ich persönlich glaube mal, daß sich die Linken jetzt immer mehr um Kopf und Kragen hetzen.
Die Grünen auf alle Fälle.

Das sind einfach Themen, die bewegen und jedem Bürger einleuchten, sofern er nicht wirklich strunzdumm ist.

Diese Geisterfahrt mit Vollgas gegen die Volksmeinung wird der Grünen Partei imho extrem schaden.
Schei... egal, wie Profil & co hetzt.

Es passiert momentan zuviel.
Die Leute beginnen sich Gedanken zu machen.
Und wer genauer nachdenkt, ist kein Wähler mehr der SPÖ - und schon garnicht der Grünen.

Die erreichen immer mehr nur mehr den Bodensatz, das Gesindel, die Gesetzlosen der Gesellschaft.
Sind natürlich viele...aber nicht alle und auch nicht die große Wählermasse.

Eingentlich sollten wir Pilz einfach sein Gift versprühen lassen & rumhüpfen wie Rumpelstilzchen auf Dope.
Er wird so seine eigene Partei vernichten, da viele Wähler sich weigern werden, Verbrecher-Unterstützer zu wählen.

Die Grünen haben rundherum so um die 10%.
Laßt PIlz ruhig weiter krakehlen.
Jede Meldung abgesondertz mit Schaum vorm Mund in entsprechender Lautstärke in den willigen links-Medien ist wie ein Giftboomerang, der sich in das Fleisch des SChützen bohrt.

Die Prozente werden purzeln und die GRünen merken das nichtmal.
Die sind dazu viel zu fanatisch.
Da kann dann Unsereins dem langsamen Sterben der Polit-Wahnsinnigen fast zuschauen.

*diesmal nur vermuten & schätzen könnend*
Politik JOker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von Chlodwig am 14.08.09 9:53

politikjoker schrieb:die Linken
Die erreichen immer mehr nur mehr den Bodensatz, das Gesindel, die Gesetzlosen der Gesellschaft.
Sind natürlich viele...aber nicht alle und auch nicht die große Wählermasse.
Und die Linken beschwören immer, dass eben dieser ungebildete Bodensatz der Gesellschaft ausnahmslos Blau-Wähler sind.
Wat nu?
avatar
Chlodwig
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 825
Alter : 48
Ort : 13 Kilometer vor der nächsten Ortschaft
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.03.09

http://www.thorshop.at/

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von bella am 14.08.09 10:50

Die Grünen schießen sich sowieso selber ins Out.
Außerdem, eine Partei, die Meinungen des eigenen Volkes ignoriert, und immer Entschuldigungen für Verbrecher übrig hat,kann man nicht ernstnehmen.

Die sollte lieber bei den Themen des Umweltschutzes, des Tierschutzes
bleiben, den darin sind sie wirklich gut, und haben auch schon viel erreicht.
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von bella am 14.08.09 10:55

Sie beschuldigen immer anders Denkende der Vorurteile.
Und was ist ist mit deren ständigen Vorurteilen.

Ja,ja, Wasser prädigen und selber Wein saufen.
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von politikjoker am 14.08.09 12:28

Chlodwig schrieb:
politikjoker schrieb:die Linken
Die erreichen immer mehr nur mehr den Bodensatz, das Gesindel, die Gesetzlosen der Gesellschaft.
Sind natürlich viele...aber nicht alle und auch nicht die große Wählermasse.
Und die Linken beschwören immer, dass eben dieser ungebildete Bodensatz der Gesellschaft ausnahmslos Blau-Wähler sind.
Wat nu?
Nur schnell und kurz eine Gegenfrage.
Wer meinst du hat so schnell & fix Zeit für sowas bzw. aus welcher "Schicht" kommen wohl Leute, daß IMMER es Krawall und Gewalt gibt, bei eigentlich friedlichen Demos ?
http://www.forum-politik.at/die-grunen-f33/die-grunen-pilz-ihr-kampf-vs-polizeigesetzdeswegen-instant-gewalt-t2198.htm

Oberschicht ?
Arbeitende Bevölkerung ?
Brave Bürger ?

Da lachen ja die Hühner!

Also ich als arbeitender Bürger hab keine Zeit, schnell mal demonstrieren zu gehen.
Geschweige denn werde ich es riskieren, meine Unbescholtenheit bei einer Demo aufs Spiel zu setzen, bloß um nen Polizisten blöd anzumachen.

Wer also, glaubst du, hat immer Zeit, nix zu verlieren und ist auch noch so strunzdämlich, Pilz zu folgen ?
Dafür mußt nämlich aktuell rund um die Polizei-Hetze äußerst fanatisch oder saustrunzdumm sein!
http://www.forum-politik.at/die-grunen-f33/grunen-pilz-und-der-kampf-gegen-gesetzpolizei-und-ordnung-t2202.htm

Daher ist das ganze für die GRünen äußerst peinliche und schädliche Theater garnicht sooo übel.
So kriegt man genau raus, wer extrem links ist & wem man in Zukunft nicht soooo sehr übern Weg trauen sollte..quellenmäßig z.B. .

Bei Amnesty International hab ich mich auch ganz schön gewundert...
Aber ohne diese peinliche "Outung" als von fanatischen Grünen unterwandert, hätte ich wohl nie in ZUkunft das Gebrabbel von AI mal genauer angesehen.
Jetzt schon.

So hat alles auch seine Vorteile...

*eine Checkliste mit der Überschrift "Geoutetet-krank-link-Grün" erstellend*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von Chlodwig am 14.08.09 12:48

@politikjoker
Du sprichst ja hier in deinem Beitrag klar von gewaltbereiten, autonomen Chaoten , und diese Leute werden kaum irgend einer Partei ihre Stimme geben, auch nicht den Grünen, damit wäre ihre geforderte Selbständigkeit ja ad absurdum.
Und wer bei gesellschaftlich wichtigen Themen bei gewaltfreien Demos mitmarschiert, ist geistig lange noch nicht als degeneriert zu bezeichnen.
Es gibt also erhebliche Unterschiede zwischen einer Demonstration und organisierten Krawallen.
Aber welche gesellschaftliche Schicht wählt nun größtenteils Grün und welche Blau?
avatar
Chlodwig
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 825
Alter : 48
Ort : 13 Kilometer vor der nächsten Ortschaft
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.03.09

http://www.thorshop.at/

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von bushi am 14.08.09 12:51

politikjoker schrieb:
Chlodwig schrieb:
politikjoker schrieb:die Linken
Die erreichen immer mehr nur mehr den Bodensatz, das Gesindel, die Gesetzlosen der Gesellschaft.
Sind natürlich viele...aber nicht alle und auch nicht die große Wählermasse.
Und die Linken beschwören immer, dass eben dieser ungebildete Bodensatz der Gesellschaft ausnahmslos Blau-Wähler sind.
Nur schnell und kurz eine Gegenfrage.
Wer meinst du hat so schnell & fix Zeit für sowas bzw. aus welcher "Schicht" kommen wohl Leute,.........
Politik Joker
die angefressenen Rotwähler wählen auf keinen Fall "schwarz", also was werden sie wohl wälen
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von bella am 14.08.09 13:28

Unternehmer: schwarz ( Kapitalisten)
Studenten: grün (jocolor )
Gutgläubige: rot ( ) & (geek )
Gegner der Übermacht an kriminellen Asylanten, ausufernden Jugendkriminalität, frustrierte Bürger der derzeitigen Regierung, und Bürger, denen die Zukunft Österreichs am Herzen liegt: Blau (scratch )
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von alfaturbo am 14.08.09 19:18

Also Polizisten, die Verbrechern tödliche Tunnels schiessen, sind mir bei Weitem lieber als ungerechtfertigte Radarfallen, die bei +10Km/h ein Foto von "Rasern" machen...

In diesem Sinne: Ein Hoch den Kieberern in diesem Fall....LH Pröll sollte ihnen einen Orden verleihen.
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 46
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Schießausbildung

Beitrag von Hornung am 16.08.09 23:15

Ich bin für eine verstärkte Schießausbildung der Polizisten, denn wenn von 2 (oder 4) Schüssen nur einer trifft, ist das ganz klar notwendig!

Hornung
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 344
Alter : 92
Anmeldedatum : 22.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von janus am 18.08.09 12:48

Hornung schrieb:Ich bin für eine verstärkte Schießausbildung der Polizisten, denn wenn von 2 (oder 4) Schüssen nur einer trifft, ist das ganz klar notwendig!

Und da müssen sie Fix üben, der Nachwuchs steht schon in den Startlöchern.

Eine fünfköpfige Jugendbande ist am Montag im oberösterreichischen Bad Ischl ausgeforscht worden. Dem Quintett wird vorgeworfen, insgesamt fünf Mal in dieselbe Sportanlage eingestiegen und dort rund 400 Euro Bargeld, Zigaretten, alkoholfreie Getränke, Lebensmittel und eine Flasche Whisky gestohlen zu haben. Der Gesamtschaden beträgt rund 500 Euro. Die Polizisten staunten allerdings nicht schlecht, als sie die Burschen in flagranti erwischten, denn der Jüngste der Truppe ist erst sieben Jahre alt!(quelle krone.at)
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von bushi am 18.08.09 13:29

.....sind schießübungen wegen kinder und jugendliche einbrecher notwendig Question
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von Chlodwig am 18.08.09 13:38

bushi schrieb:.....sind schießübungen wegen kinder und jugendliche einbrecher notwendig Question
Gegen Verbrecher sind Schießübungen auf jedem Fall zwingend nötig. Ist für dich Einbruch ein Verbrechen, @bushi?
avatar
Chlodwig
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 825
Alter : 48
Ort : 13 Kilometer vor der nächsten Ortschaft
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.03.09

http://www.thorshop.at/

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von bushi am 18.08.09 13:42

Chlodwig schrieb:
Ist für dich Einbruch ein Verbrechen, @bushi?
heutzutage wird`s als Vergehen abgestuft Twisted Evil
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von Chlodwig am 18.08.09 16:42

bushi schrieb:
heutzutage wird`s als Vergehen abgestuft Twisted Evil
Aber Einbruchsdiebstahl ist in Österreich mit 6 Monaten bis 5 Jahre zu bestrafen. Also ein Verbrechen.
avatar
Chlodwig
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 825
Alter : 48
Ort : 13 Kilometer vor der nächsten Ortschaft
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.03.09

http://www.thorshop.at/

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von bushi am 18.08.09 17:53

Chlodwig schrieb:
bushi schrieb:
heutzutage wird`s als Vergehen abgestuft Twisted Evil
Aber Einbruchsdiebstahl ist in Österreich mit 6 Monaten bis 5 Jahre zu bestrafen. Also ein Verbrechen.
......man muß auch darauf Rücksicht nehmen:
Heute sind 30% der Familien verwahrlost. Ein einziger Sauhaufen, wie in der Politik. (Krone-Leserbrief/Tag für Tag)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von Bengelchen8 am 18.08.09 22:29

bushi schrieb:
Chlodwig schrieb:
bushi schrieb:
heutzutage wird`s als Vergehen abgestuft Twisted Evil
Aber Einbruchsdiebstahl ist in Österreich mit 6 Monaten bis 5 Jahre zu bestrafen. Also ein Verbrechen.
......man muß auch darauf Rücksicht nehmen:
Heute sind 30% der Familien verwahrlost. Ein einziger Sauhaufen, wie in der Politik. (Krone-Leserbrief/Tag für Tag)

Und aus welchem "Kulturbereichererkreis" kommt der größte Tei dieser 30% ????
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von bella am 19.08.09 9:39

Wenn bei mir eingebrochen wird, soll ich darauf "Rücksicht" nehmen:affraid:, dass das vielleicht einer von die "30%" sind, und ihn dann vielleicht noch streicheln und bedauern???????? 105 scratch
Das kanns ja wohl nicht sein!!!
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von Hornung am 19.08.09 23:13

janus schrieb:...................denn der Jüngste der Truppe ist erst sieben Jahre alt!(quelle krone.at)
Was aber verschwiegen wird ist, wie üblich, daß (zumindest) 2 der Delinquenten Marokkaner sind.

Hornung
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 344
Alter : 92
Anmeldedatum : 22.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von bella am 20.08.09 8:22

Die diversen kriminellen Zuwanderer und Migranten, machen aus unserem Land einen Sauhaufen.
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Re: Rumänischer Asylanten-Bandenboss hetzt 14jährigen in Polizisten-Kugeln

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten