Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

ÖWD: Endlich! Kampf gegen das organisierte Verbrechen!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

ÖWD: Endlich! Kampf gegen das organisierte Verbrechen!

Beitrag von politikjoker am 25.07.09 0:46


Na endlich!
1x eine gute Idee.
Natürlich nicht in Wien. Wie denn auch ? Da treiben sich Häupl und auch noch Fischer krankerweise lieber bei Anarchisten (!) rum, die kleine Kinder beeinflussen.

*endlich mal eine gute Nachricht posten könnend*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: ÖWD: Endlich! Kampf gegen das organisierte Verbrechen!

Beitrag von populaer am 25.07.09 15:05

diese sicherheitsdienste kämpfen schon lange auch darum um streife zu gehen, in den orten wo die polizei nicht vor ort ist, leider ohne erfolg!!!
frag mich nur warum!

deppat waren die alten rittersleut auch nicht! nicht umsonst gab es damals einen nachtwächter!!
also warum soll das nicht ein sicherheitsdienst übernehmen können?!

dafuer
avatar
populaer
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 11236
Alter : 90
Ort : Im Herzen von NÖ
Nationalität :
Anmeldedatum : 14.09.07

Nach oben Nach unten

Re: ÖWD: Endlich! Kampf gegen das organisierte Verbrechen!

Beitrag von Bengelchen8 am 25.07.09 18:29

populaer schrieb:diese sicherheitsdienste kämpfen schon lange auch darum um streife zu gehen, in den orten wo die polizei nicht vor ort ist, leider ohne erfolg!!!
frag mich nur warum!

deppat waren die alten rittersleut auch nicht! nicht umsonst gab es damals einen nachtwächter!!
also warum soll das nicht ein sicherheitsdienst übernehmen können?!

dafuer

Popilein, das ist ganz leicht erklärt: Sieh dir mal das Personal bei solchen Wachdiensten genauer an!
1.) Pensionisten, die sich ein bisserl was dazuverdienen, weil deren Pension fürs normale Leben nicht ausreicht. Sollen die vielleicht gewissen- skrupellose Einbrecher/Räuber/etc. stellen oder verfolgen?
2.) Die nicht gerade geringe Schar der "möchte-gern-Rambos"! Rollen daher wie die Preisboxer und bilden sich Gott weiß was ein, wer sie nicht wären.
Für beide Gruppen gilt: Absolut ungeeignet um derart wichtige und schwierige Aufgaben zu übernehmen!

Damit ein Wachdienst derartige Aufgaben effektiv übernehmen könnte müssten erst mal zwei Dinge "erledigt" werden:
1.) Entsprechende Auswahl (Eignungstest, inkl. psychologischem Gutachten;Unbescholtenheit ohnehin unabdingbar) und Ausbildung!!!! Geht natürlich nicht von heute auf morgen; da gehört unter anderem ja auch Rechtslehre dazu! Sonst wird so ein Wachdienstler schneller auf negative Art mit der Justiz bekanntschaft machen, als er "piep" sagen kann.
2.) Absolut Grundlegend: Erteilung von Befugnissen! (polizeiähnlich)
Ohne die gehts nämlich schon mal gar nicht! Und dass unsere Politik vor derartigen Schritten die größte Angst hat brauch ich wohl nicht extra erklären.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: ÖWD: Endlich! Kampf gegen das organisierte Verbrechen!

Beitrag von richard am 25.07.09 22:05

Lieber Bengelchen!!

Du liegst da etwas falsch mit Deiner Äußerung, was den Sicherheitsdienst betrifft!
Zur Info:
Nachwuchs ist gefragt und wird auch in der Regel qualitativ gut ausgebildet!! Der Markt für Sicherheitsdienste boomt.
Im Jahr 2006 wurden rund 40% mehr Jugendliche (von wegen Pensionisten!) zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit ausgebildet als 2005!
Die Sicherheitsdienst Ausbildung ist dabei ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf, der nach dem dualen Ausbildungssystem durchgeführt wird.
Die Sicherheitsdienst Ausbildung ist dabei ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf, der nach dem dualen Ausbildungssystem durchgeführt wird.(Informationssicherheit)

richard
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4
Alter : 49
Ort : wien
Anmeldedatum : 25.07.09

Nach oben Nach unten

Re: ÖWD: Endlich! Kampf gegen das organisierte Verbrechen!

Beitrag von richard am 25.07.09 22:08

@ populaer

den Streifendienst gibt es bereits, auch wenn Bengerl dagegen argumentiert!

http://www.gleisdorf.net/Kriminalit%C3%A4t/Gleisdorf/gleisdorf-dehnt-privaten-streifendienst-aus

richard
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4
Alter : 49
Ort : wien
Anmeldedatum : 25.07.09

Nach oben Nach unten

Re: ÖWD: Endlich! Kampf gegen das organisierte Verbrechen!

Beitrag von Bengelchen8 am 25.07.09 22:30

richard schrieb:@ populaer

den Streifendienst gibt es bereits, auch wenn Bengerl dagegen argumentiert!

http://www.gleisdorf.net/Kriminalit%C3%A4t/Gleisdorf/gleisdorf-dehnt-privaten-streifendienst-aus

Tagchen mal; nur zur Klarstellung: Ich hab mal versucht die Problematik bei solchen privaten Wachdiensten aufzuzeigen!
Wie oft hört man doch seitens "normaler Bürger" den Satz:"....Polizist möcht ich nie im Leben sein; die bekommen ja seitens Politik keinerlei Unterstützung...."
Und genau da beginnt die Kacke zu dampfen! Was passiert wohl, wenn so ein privater Wachdienstler im Eifer des Gefechts mal etwas härter zulangt?
Wie uns ja allen bekannt ist, steht ein Polizist nicht nur ganz schnell im Kreuzfeuer der linken Schickeria, sondern auch ganz flott vor dem Richter!
Muss ich da vielleicht noch extra erklären wie's abgeht, wenn ein privater Wachdienstler mal so einen "armen" Einbrecher "in seiner Bewegungsfreiheit einschränkt"????
Deshalb: Es muss klipp und klar geklärt sein, über welche Befugnisse so ein Wachdienst verfügt! Was soll es helfen, wenn zwar eine entsprechende Meldung (Einbruch z.B.) an den nächsten Polizeiposten geht, dort aber gar keiner da ist; bzw. der nächst gelegene so ca. eine halbe Stunde Anfahrtszeit benötigt!

Private Wachdienste schön und gut; aber nur mit Personen die über eine entsprechende Grundausbildung und den wichtigsten Befugnissen ausgestattet sind!
Befugnisse: Das Recht ertappte Typen festzuhalten ohne Gefahr zu laufen eine Anzeige wegen "Einschränkung der Bewegungsfreiheit" zu bekommen.
Das Recht, eine Schusswaffe im Fall des Falles benützen zu können (Ausbildung!!!!). Was es mit dem Schusswaffengebrauch bei uns auf sich hat weiß hoffentlich auch jeder; spätestens seit dem Fall mit den "falschen Polizisten" (Rumänen) wo einer erschossen wurde. Der Aufschrei der linken Meute war ohne Medien hörbar!

Da gibts noch etliche Punkte die bedacht werden sollten. Ich finde es nämlich unverantwortlich, Leute auf Streife zu schicken ohne ihnen das dafür nötige "Rüstzeug" mitzugeben!

PS.: Ist euch eigentlich klar, wie schnell man sich eine Vorstrafe wegen "Notwehrüberschreitung" einhandelt? Ich weiß es aus leidvoller Erfahrung.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: ÖWD: Endlich! Kampf gegen das organisierte Verbrechen!

Beitrag von Neo am 25.07.09 22:35

"Da gibts noch etliche Punkte die bedacht werden sollten. Ich finde es nämlich unverantwortlich, Leute auf Streife zu schicken ohne ihnen das dafür nötige "Rüstzeug" mitzugeben!"


recht hast bengelchen das ist ein selbstmordkommando!

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: ÖWD: Endlich! Kampf gegen das organisierte Verbrechen!

Beitrag von strizzi am 25.07.09 22:39

da gibts noch ein problem, die bezahlung, denn wer wird schon um den bettel sein leben riskieren
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: ÖWD: Endlich! Kampf gegen das organisierte Verbrechen!

Beitrag von politikjoker am 26.07.09 1:51

Ihr habt alle tw. recht und tw. unrecht.

Der Wachdienst hat keine exekutive Macht oder Befugnisse.
Nur das allein betrachtet, Selbstmord.
Daß das ganze auch noch saubillig ist, allein betrachtet, ist noch größerer Blödsinn.
Stimmt.

Ihr vergesst nur alle was:
Der Dienst ist auch nicht dafür da, daß Pensionisten Schwerverbrecher abknallen oder mit den Gangstern "ringen".

Lest mal den Artikel genau durch:
Der Dienst hat lediglich die Aufgabe, mitten in der Nacht rumzumarschieren und bei Papi Polizei zu penzen, wenn sie Gangster finden.

Aber das "bringts".
Dafür brauchst du auch keine super ausgebildeten Polizisten & es macht ja die Masse der potentiellen "Auftraggeber".
Statt daß 1 Bürger wasweißich 300€ pro wasweißich zahlen muß, zahlen halt wasweißich wieviele in dem Bezirk 1€.

Allein wenn da ein paar non-Verbrecher-Typen rumschleichen, überlegen sich die Gangster doch das eine oder andere Verbrechen 2x.
Sie sind dann nämlich plötzlich nur 1 Handyanruf entfernt vom Besuch der Polizei.

Das Problem ist ja, daß unsere paar Polizisten niemals überall sein können.
Das ginge sogar mit den besten und meisten Kameras nicht! (was wir sowieso nicht haben)
Wohl aber kannst du gezielt den "Virus" Verbrecher-Masse bekämpfen, wenn du mal genau weißt, wo du zuschlagen mußt.

MOmentan haben die POlizisten keine Chance.
Nichtmal ansatzweise.
Die paar, die wir haben, können höchstens die Scherben aufsammeln und Verletzten / Tote registrieren.
Die Täter sind längst über alle Berge!

Doch wenn da jetzt Massen von "Handys auf 2 Beinen" die Stadt mitten in der Nacht durchkämmen, weiß die POlizei plötzlich accurat, wo es brennt und aus z.B. 30 Minuten oder gar Stunden werden plötzlich 10 Minuten, weil man im best case genau weiß, wo es "brennt" bzw. handy-man1 gefunkt hat, wo was passiert und dann handy-man2 funkt, wo die Verbrecher grad lang flüchten usw. .

Ist wie die Virus-Bekämpfung am Heim-PC:
Sag mir, wo ich was löschen muß & der Virus ist geliefert.
Wenn ich das nicht weiß, helfen mir selbst meine advanced-Kenntnisse vom Pc einen Schei... & ich hab weiter Probleme...
Das nur so als griffiges Bsp...

*weiterdenkend*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Ostbanden verüben 74 Prozent der Taten.

Beitrag von bushi am 26.11.09 17:43

Unglaublich 73,9% aller Einbruchsdiebstähle in Einfamilienhäuser werden von Ausländern verübt, bei Einbrüchen in Wohnungen sind es 67,7%. Zudem wissen BKA-Profis immer besser über Ostbanden Bescheid.
Polen etwa brechen bevorzugt in Elektrogeschäften ein. Georgier sind auf Trafiken spezialisiert.
Ex-Jugoslawen vor allem auf Dämmerungseinbrüchen. Die größte Gefahr droht von Bulgaren und Rumänen:
Die brechen auch in Häuser ein, deren Besitzer daheim sind - und riskieren eine Konfrontation. (Österr. S.2)

Die haben sich untereinander alles schön aufgeteilt, damit sie sich nicht in die Quere kommen. 95
-------------

persönliches Erlebnis: Heute Mttag im Gasthaus saßen am Nebentisch drei Roma-Serben um die 30 Lj.
und unterhielten sich in ihrer Muttersprache. Die beiden großen Spareribshälften liesen sie abservieren,
denn sie haben was zum verschenken(Lauda nicht!). Die 100,-€ Scheine schoben sie sich hin und her. Wenn ich soetwas sehe, denke ich mir, ich hab im Leben etwas falsch getan und war ein lebenlang der depp
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: ÖWD: Endlich! Kampf gegen das organisierte Verbrechen!

Beitrag von Bengelchen8 am 26.11.09 20:49

Heute beim "Nach-Hause-Fahren" im Radio gehört (Nachrichten): Laut UNIQUA-Versicherung sind die Einbrüche alleine in Wien heuer um sagenhafte 30% gestiegen!!!!!
Die Schadenshöhe hat durch wertvollere Elektronik-Geräte und dergleichen um ein mehrfaches zugenommen.

Wenn man jetzt bedenkt, dass nicht jeder eine Hausratsversicherung hat (weiß ich aus meinem Bekanntenkreis), kann man sich ja mal so ungefähr ausrechnen um wieviel die Einbrüche wirklich zugenommen haben!!!! devil devil devil devil devil
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: ÖWD: Endlich! Kampf gegen das organisierte Verbrechen!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten