Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Das große Arigona und allgemeine Asylanten Mysterium

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Das große Arigona und allgemeine Asylanten Mysterium

Beitrag von politikjoker am 01.07.09 4:04

Fangen wir doch mal am Anfang an. So könnte dann klar werden, warum Arigona unterstützt von einem Pfarrer sich derart in Österreich festgekrallt hat, ihre kranke Mutter auch nicht mehr weg darf und ihre armen Brüder inzwischen auch nach Österreich kommen mußten, weil in Ungarn es ihnen nicht sonderlich gefiel, so wies ausschaut:

Asylverfahren in der Endlosschleife:
http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/109977/index.do

Jährliche Kosten für Asylanten-Betreuung gesamt:
http://www.parlament.gv.at/PG/DE/XXIII/AB/AB_01595/fnameorig_095013.html

Allein 325 Millionen kostet die jährliche Abarbeitung der aktuell vorhandenen Asylanträge zusätzlich.
D.h. die aktuell anfallenden Kosten nur für die standardmäßig zu bearbeitenden Asylanträge sind nicht bekannt.
Man kann aber bei "Zusatzkosten" von 325 Mille auf wesentlich höhere "Standardkosten" von Juristen, Gerichtshöfen, Personal aller Art usw. schließen.
Zumindest darf man so mehrere 100 Millionen annehmen.

Die Kosten für die Asylverfahren sind nicht bekannt; aber vorhanden. Jeden Tag werden ja - hoffentlich - einige der Anträge abgehandelt. Kostet alles Geld. Gerichtspersonal, Richter, Anwälte für die Asylanten und Anwälte für Österreich kriegen ja Geld für ihre Arbeit.
Kurioser weise aus der gleichen Quelle. Glaubt ihr nicht ? Wer wird denn dann die Anwälte und Betreuer der Asylanten bezahlen ? Putin (für Tschetschenen), der Kremel (für sonstige Russen), die bosnische, türkische, afrikanische usw - Regierung für Bosnier, Türken, Afrikaner usw...? Neeet wirklich!
Warum sollten die auch Österreich Geld schicken für Typen, die sie losgeworden sind bzw. die ausgewandert / geflohen sind ?

( Die Umkehrfrage, warum Österreicher aber sehr wohl Geld für die halbe Welt zahlen müssen, bloß wenn sie vor der Grenze stehen & ein Formular ausfüllen, steht auch schon lange unbeantwortet im Raum.... )

Weiters bekannt sind die jährlichen Kosten für die Asylantenbetreuung, welche 178 Mille beträgt.
Wie das überhaupt möglich sein kann, wird hier klarer:
http://www.ooe.gv.at/cps/rde/xchg/SID-3DCFCFC3-9036A143/ooe/hs.xsl/26904_DEU_HTML.htm

Die Grundversorgung umfasst insbesondere
* Bezahlung von Krankenversicherungsbeiträgen
* Unterbringung in geeignete Unterkünfte
* Versorgung mit angemessener Verpflegung und Taschengeld
* bei privater Unterkunft Verpflegungsgeld und Mietzuschuss
* Information, Beratung und soziale Betreuung durch geeignetes Personal
* Übernahme der Kosten für Transporte, Schulbedarf, Bekleidung
* Maßnahmen für pflegebedürftige Personen und bei besonderem Betreuungsbedarf
* besondere zusätzliche Maßnahmen für unbegleitete Minderjährige
Man sollte beachten, daß das offizielle Regierungsquellen sind.
Also Infos aus allererster Hand.

Rechnen wir doch mal:
178 Mio (fix)+ 325 Mio (fix) + 200 Mio (geschätzt) = 703 Mio €
Dazu sollte man noch beachten, daß ich den einen Wert sehr freundlich geschätzt habe. Wenn man logisch vorgeht, müßten vom Update ausgehend ja die "Grundkosten" wesentlich höher sein; also könnten es genausogut auch 300 - 500+ Mille sein. Das weiß man aber leider nicht.
Naja, 700 Mille pro Jahr Ausgaben an Steuergeld für etwas, was Österreich nichts bringt, außer aktuell so einige Verbrecher im Untergrund wandelnd neben ahnunglosen Bürgern...ist schon mal ne "Ansage".
So, nachdem wir geklärt haben, was eventuell Arigona ausgerechnet an Österreich so interessiert, daß sie sogar eher sterben wollte (!) ( http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/584015/index.do ), als ins verwüstete Kosovo abgeschoben zu werden, schauen wir doch mal in die jüngste Vergangenheit der Dame:

http://derstandard.at/3394099/Nachlese-Gnadenweg-war-Verstoss-gegen-Rechtsstaat
VfGH: Illegal hier lebende Ausländer mit "starken Bindungen zu Österreich" dürfen Anträge auf Bleiberecht stellen...Komplett mit Fristenlauf und Berufungsmöglichkeit, von den Bezirkshauptmannschaften bis hin zum Innenministerium....
*wow* Da verschlägts einem als braven Steuerzahler glatt die Sprache.
http://derstandard.at/1231151790413/Regierung-bleibt-hart
Linzer Anwalt der Familie, Helmut Blum, hat die Flucht der Geschwister - die alle in Österreich bereits einen Asylantrag gestellt haben...zur illegalen Einreise der Geschwister nach Österreich bekannt....Alban (19), Alfred (18), Albin (9) und Albona (7)... Alban tauchte in Wien unter...
*na bumm*

Na, bitte. Alles da.
Illegalität, bezahlte Juristen, die für die Illegalen die Anträge vor Gericht ausfechten und zum Drüberstreuen hamma auch gleich ein U-Boot mehr.
Asylantenherz, was willst du mehr...?
Das z.B.:
http://www.kurier.at/nachrichten/1915265.php
"Viele Nigerianer sehen die einzige Möglichkeit, Geld zu verdienen, darin, Rauschgift zu verkaufen. Und ihre Frauen gehen auf den Strich", erklärtBeclin.
Da kommen einem ja die Tränen!
Ich hab zuwenig Geld zum Leben. Was mache ich ?
Richtig! Ich schicke meine Frau auf den Strich und versuche möglichst viele Bürger meines Gastlandes nach Bezahlung mit Rauschgift zu vergiften.
Naheliegend....

Zum Glück gehts den Österreichern ja meistens gut. Sonst würden wir in Freudenhäusern und sterbenden Menschen ersticken!

Aber von richtig armen Schweinen liest man erst hier:
http://derstandard.at/1190384
.. 200 Polizisten ein ..Flüchtlingsnotquartier ... Bilanz: Elf Asylwerber aus Westafrika wurden festgenommen, 54 Kugeln mit Kokain und Heroin, ...sichergestellt.
.... liefen Deals frecherweise praktisch vor den Augen der Polizei ab, ein Wachzimmer befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Spitalseingang.."Razzien als Mittel gegen die Drogenkriminalität sind wichtig." Aber gegen den entsprechenden Nährboden - Not, Obdachlosigkeit und Arbeitslosigkeit - werde nichts unternommen.
Und nochmal ein *Schluchz*!
Die Asylanten müssen ja wegen extremer Not bei uns alle Bürger vergiften, die sie erreichen können! Polizei kann man da eh ignorieren, weil die dürfen einem eh nix tun. "Wißts eh...Rassismus und so..."
Was sollten sie auch sonst machen...?
Vielleicht garnicht kommen ?
Vielleicht einfach da bleiben, wo sie sind und nicht quer über den Erdball nach Österreich reisen ...?
Wo bitte ist Afrika und wo ist Österreich ?
Sind wir Nachbarn, daß sich das anbietet ?

Berechtigte Frage, findet ihr nicht...?

mit informierenden Grüßen
Politik Joker

P.S.:
Nochmal zu Arigona-special http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/584015/index.do
Rund 500 Menschen - allen voran Prominente sowie Politiker von SPÖ, ÖVP und den Grünen - nahmen nach Angaben der Polizei daran teil. Texte wie "Lasst die Zogajs in Österreich" und "Herr Minister, bitte holen Sie unsere Freunde zurück" waren auf den zahlreichen Transparenten zu lesen.
Bis heute fragt man sich ganz leise, wieso eigentlich Österreich dringend eine Familie aus dem Kosovo benötigt.
Können die irgendwas Wichtiges...? Künstler...? Techniker...? Dichter...? IRGENDWAS Besonderes, das sie und nur sie dem Österreichischen Bürger "schenken" / "zur Verfügung stellen" können..?
Ich meine...da MUß doch was sein...das muß uns nur allen trotz Medien-Getrommel entgangen sein...oder...?
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Herzlos: Fußballtalent wurde samt Familie in den Kosovo abgeschoben.

Beitrag von bushi am 18.03.10 12:40

Während sich Mafia-Paten als Asylwerber tarnen und oft lange unbehelligt bleiben (wie die Georgierbande zeigt), werden gut integrierte Flüchtlinge rasch abgeschoben. Wie Familie Karrica aus Winzendorf (NÖ). Sie waren bei der Feuerwehr und in der Kirche engagiert, der Vater und die drei Söhne spielten im örtlichen Fußballklub. (Heute, S.10)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Das große Arigona und allgemeine Asylanten Mysterium

Beitrag von Bengelchen8 am 18.03.10 13:06

Gerade am Fall dieser Georgier zeigt sich wieder einmal dass eine "Kasernierung" aller Asyl-Werber (bis zur Klärung des Asyl-Status) sehr wohl nicht nur Sinn hätte, sondern ein Gebot der Stunde darstellt!
Da fahren welche mit Luxus-Schlitten durch die Gegend und kein Aas überprüft deren "Einnahmequellen"!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Das große Arigona und allgemeine Asylanten Mysterium

Beitrag von Ray am 18.03.10 17:49

Bengelchen8 schrieb:Gerade am Fall dieser Georgier zeigt sich wieder einmal dass eine "Kasernierung" aller Asyl-Werber (bis zur Klärung des Asyl-Status) sehr wohl nicht nur Sinn hätte, sondern ein Gebot der Stunde darstellt!
Da fahren welche mit Luxus-Schlitten durch die Gegend und kein Aas überprüft deren "Einnahmequellen"!

Wieso? Das ist ja rassistisch und menschenrechtswidrig und unwürdig devil - nur uns auszurauben, das ist in Ordnung und nicht so schlimm. Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich 121 könnt, wenn ich daran denke, was uns das alles kostet und so weiter und so fort
avatar
Ray
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 152
Alter : 61
Ort : Graz
Nationalität :
Anmeldedatum : 26.10.09

Nach oben Nach unten

Re: Das große Arigona und allgemeine Asylanten Mysterium

Beitrag von Neo am 18.03.10 18:50

bis es uns das leben kostet nur dann ist es zu spät.

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Das große Arigona und allgemeine Asylanten Mysterium

Beitrag von Wildrose am 18.03.10 21:58

bushi schrieb:Während sich Mafia-Paten als Asylwerber tarnen und oft lange unbehelligt bleiben (wie die Georgierbande zeigt), werden gut integrierte Flüchtlinge rasch abgeschoben. Wie Familie Karrica aus Winzendorf (NÖ). Sie waren bei der Feuerwehr und in der Kirche engagiert, der Vater und die drei Söhne spielten im örtlichen Fußballklub. (Heute, S.10)


....und nebenbei habens gstohlen, wie die Raben oder ist das auch schon wieder nicht mehr wahr - die halten uns wohl alle für deppert! devil
avatar
Wildrose
VIP
VIP

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 4969
Alter : 60
Ort :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Apfelbaum mit perfekt integrierten Misteln

Beitrag von Austri am 19.03.10 10:16

avatar
Austri
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 812
Alter : 47
Ort : daham
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Das große Arigona und allgemeine Asylanten Mysterium

Beitrag von bushi am 19.03.10 20:22

Austri 123.........wer hat denn da die Äpfel geerntet
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Das große Arigona und allgemeine Asylanten Mysterium

Beitrag von Rapunzel am 19.03.10 21:54

also ich kann mich ja hineinversetzen in die lage der beiden, auch wenns mir schwerfällt:
im kosovo für das zu ARBEITEN, was einem hier hi....nten reingeschoben wird, ist doch wohl eine zumutung tstststs

was diese familie bereits unserem steuerzahler gekostet hat, kommt schon bald einem (ebenfalls unverdienten) jahresgehalt eines politikers gleich devil

ich denke mir - so schnell als möglich nachhause, muss auch kein flieger sein, sondern so, wie sie gekommen sind und dieser friedl (mediengeil ), haider (..........) und die anwälte die sich bis jetzt eine goldene nase für unser geld verdient haben, gleich hinzu.

im kosovo werden sicherlich schauspieler (wenn auch nur mittelmässig), pfarrer , und nebulose anwälte dringendst gebraucht also tschüsssssss

lg rapunzel - die sich leider immer zuviel aufregt devil
avatar
Rapunzel
Frischling
Frischling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 95
Alter : 72
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 16.03.10

Nach oben Nach unten

Re: Das große Arigona und allgemeine Asylanten Mysterium

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten