Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Gefährlicher Engpass bei der Polizei

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Gefährlicher Engpass bei der Polizei

Beitrag von Mystica am 30.05.09 8:54

Bei Massenschlägerei überfordert Zum Hauptartikel
.
DruckenSendenLeserbrief
Man kann nicht auf alle Eventualitäten vorbereitet sein, das muss man ehrlich sagen." Reinhard Zimmermann, FCG-Personalvertreter der nö. Polizei, sieht bei der blau-gelben Exekutive keine akute Personalnot. Dennoch würde sich der Gewerkschafter mehr Beamte wünschen - vor allem in den rasch wachsenden Ballungszentren.
Zimmermann macht kein Hehl daraus, dass auch in NÖ bei Großeinsätzen keine Heerscharen an Polizisten zu erwarten seien: "Es würde dauern, bis bei einer Massenschlägerei in einem Zeltfest genügend Beamte vor Ort sind. Die müsste man aus dem gesamten Bezirk zusammenziehen."

Trotz allem sei ein Personalvergleich mit Wien, so Zimmermann, nicht fair. Deshalb, da bei der Polizei in der Bundeshauptstadt ein anderes Dienstsystem zum Zug käme: "In NÖ gibt es das Wechseldienstsystem. Das heißt, es wird dann zusätzliches Personal rekrutiert, wenn es notwendig ist. In Wien trifft dieses System nur auf die Offiziere zu." Die Mannschaft sei in einem starren Dienstrad verankert.
Mehr Polizisten wünscht sie der Personalvertreter rund um Wien sowie in den wachsenden nö. Städten.




Artikel vom 28.05.2009 17:03 | KURIER |



Interessant zu lesen was alle darüber denken :


http://www.kurier.at/interaktiv/meinungen/322417.php
avatar
Mystica
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 113
Alter : 60
Ort : DAHEIM
Nationalität :
Anmeldedatum : 24.03.08

Nach oben Nach unten

Wien zieht Polizei von Botschaften ab.

Beitrag von bushi am 05.08.09 11:27

Der Vorstoß von Bürgermeister Häupl - dass jene Polizisten, die mit der Bewachung der Botschaften in Wien betraut sind, für die Kriminalitätsbekämpfung in der Stadt eingesetzt werden - wurde am Dienstag von Renate Brauner bekräftigt. Stattdessen könnten beispielweise private Wachorgane die Botschaftsbewachung übernehmen.
Die GRÜNEN sind der Meinung: "Diplomatische Vertretungen müssen durch die Polizei geschützt werden". (aus heut.Österreich)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Gefährlicher Engpass bei der Polizei

Beitrag von bushi am 25.09.09 22:01

Betrunkener schießt in Passau Polizisten mit der entwendeten Dienstwaffe in den Kopf (Krone.at)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Gefährlicher Engpass bei der Polizei

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten