Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Demokratieverständnis a la Links

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Demokratieverständnis a la Links

Beitrag von alfaturbo am 23.05.09 12:03

Graz, 23. Mai 2009

Nach der Rede von FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache zum EU-Wahlkampf am späten Freitagnachmittag am Grazer Hauptplatz ist es zu handfesten Auseinandersetzungen gekommen. Im Zuge einer unangemeldeten Demonstration "der linken Szene" wurde ein Mitglied des Rings Freiheitlicher Jugend nach der Veranstaltung durch einen Faustschlag an der Oberlippe leicht verletzt.

Eier und Wasserbomben für Strache
Rund ein Drittel der insgesamt 550 Personen am Grazer Hauptplatz war "der linken Szene zuzuordnen". Während der Strache-Rede gaben die Demonstranten Sprechchöre wie "Aufruhr, Widerstand, nieder mit dem Naziland" zum Besten und schleuderten Gemüse, rohe Eier sowie mit Wasser gefüllte Luftballons in Richtung Bühne, wo die Wurfgeschoße aber mit Regenschirmen abgefangen wurden. Die Polizei hatte schon davor rund 20 Wasserbomben sichergestellt.

Dicke Lippe für jungen Blauen
Nach dem Ende der Reden zogen rund 80 linke Demonstranten über die Herrengasse in Richtung Jakominiplatz und über die Schmiedgasse retour zum Hauptplatz. Auf Höhe des Amtshauses wurde ein RFJ-Mitglied durch einen Faustschlag von einem Unbekannten leicht verletzt. Die unangemeldete Demo löste sich am Hauptplatz gegen 17.30 Uhr selbst auf, wohl auch wegen des beginnenden heftigen Gewitters.

FPÖ ist empört
Sowohl FPÖ als auch die steirischen Grünen berichteten im Nachhinein von Übergriffen. Der steirische FPÖ-Obmann Gerhard Kurzmann sagte, er und ein Begleiter seien in der Schmiedgasse von "Linksextremen" attackiert worden. Sein Begleiter habe einen Schlag ins Genick erhalten, ein Fußtritt habe Kurzmann verfehlt. Das alles sei von einem "verdeckten Ermittler" mit einer Kamera gefilmt worden.

Grüne regen sich auf
Die steirischen Grünen sagten wiederum, eines ihrer Wahlkampfteams mit der EU-Kandidatin Hilde Weidacher-Gruber sei von vier Jugendlichen verfolgt worden, dabei sei ein Mitglied geschlagen und in den Rücken getreten worden. Man habe das angezeigt. Die Grün-Alternativen StudentInnen (GRAS) gaben an, "eine junge Frau mit türkischem Migrationshintergrund" sei auf dem Weg von der Demo zum Lendplatz von zwei Personen in Hemden des RFJ angegriffen worden.

oe24.at
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 46
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Demokratieverständnis a la Links

Beitrag von Chlodwig am 23.05.09 12:51

Die Exekutive war wohl wieder nur als stiller Beobachter vor Ort und hat es abermals verabsäumt, eine Veranstaltung der FPÖ vor den wilden Angriffen des linken Mobs, herbeigerufen durch eine unangemeldete Demonstration, zu schützen.
Die Demokratie in Österreich, nein in Europa liegt im sterben und wird in den nächsten Jahren mit ziemlicher Sicherheit zu Grabe getragen werden.
Was mich freut ist, dass Mitglieder und Wähler der FPÖ sich nicht zu Gewaltakten hinreissen lassen, und wenn dann auch nur um sich zu verteidigen.
Die Grünen und ihre zwielichtigen Anhänger manövrieren sich immer mehr ins Abseits der Gesellschaft, eigentlich müsste man sich freuen.
avatar
Chlodwig
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 825
Alter : 48
Ort : 13 Kilometer vor der nächsten Ortschaft
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.03.09

http://www.thorshop.at/

Nach oben Nach unten

Re: Demokratieverständnis a la Links

Beitrag von Bengelchen8 am 24.05.09 15:22

Chlodwig schrieb:Die Exekutive war wohl wieder nur als stiller Beobachter vor Ort und hat es abermals verabsäumt, eine Veranstaltung der FPÖ vor den wilden Angriffen des linken Mobs, herbeigerufen durch eine unangemeldete Demonstration, zu schützen.
Die Demokratie in Österreich, nein in Europa liegt im sterben und wird in den nächsten Jahren mit ziemlicher Sicherheit zu Grabe getragen werden.
Was mich freut ist, dass Mitglieder und Wähler der FPÖ sich nicht zu Gewaltakten hinreissen lassen, und wenn dann auch nur um sich zu verteidigen.
Die Grünen und ihre zwielichtigen Anhänger manövrieren sich immer mehr ins Abseits der Gesellschaft, eigentlich müsste man sich freuen.

Tja; EIGENTLICH müsste man sich freuen; allerdings nur dann, wenn Justizia nicht derart "einäugig" wäre!
Dieser linke Mob darf ja anscheinend aufführen was er will; es folgen null Sanktionen!
Körperverletzung (unter anderem gegen Exekutive)/Haus"besetzungen" (Eigentum wird geschützt?; dass ich nicht lache)/Brandstiftungen/ usw.
Diese A la gesichter haben ja Narrenfreiheit bei Justiz und Politik!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Das klingt nicht gut.

Beitrag von exenter am 27.05.09 11:53

Offensichtlich neigen beide Seiten zum Extrem. Weder kann man das Vorgehen der Linken noch die Wortwahl und den Ausdruck der hier schreibenden Rechten akzeptieren. In allem steckt zu viel Gewalt und Menschenverachtung. Ist es denn schon zu spät für einen ordentlichen Umgang miteinander? Oder spiegelt diese Schreibart das Niveau der Autoren wieder?
avatar
exenter
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 72
Ort : Feldkirchen
Anmeldedatum : 23.03.09

Nach oben Nach unten

Re: Demokratieverständnis a la Links

Beitrag von bushi am 27.05.09 12:31

exenter schrieb:Offensichtlich neigen beide Seiten zum Extrem. Weder kann man das Vorgehen der Linken noch die Wortwahl und den Ausdruck der hier schreibenden Rechten akzeptieren. In allem steckt zu viel Gewalt und Menschenverachtung. Ist es denn schon zu spät für einen ordentlichen Umgang miteinander? Oder spiegelt diese Schreibart das Niveau der Autoren wieder?
soll man sich nicht äussern Question denn Zurückhaltung und Toleranz wird ausgenützt Exclamation (gibst du den kleinen Finger, wollen sie die ganze Hand)
einen ordentlichen Umgang verstehen manche nicht
exenter 123 lebst du in einer Scheinwelt drunken
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Demokratieverständnis a la Links

Beitrag von exenter am 27.05.09 14:09

Du meinst also wer nicht Vokabeln benutzt wie Arschgesicht u.ä. der lebt in einer Scheinwelt ? Wenn das so wäre wollte ich Deiner Welt wirklich nicht leben.
avatar
exenter
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 72
Ort : Feldkirchen
Anmeldedatum : 23.03.09

Nach oben Nach unten

Re: Demokratieverständnis a la Links

Beitrag von bushi am 27.05.09 16:02

exenter schrieb:Wenn das so wäre wollte ich Deiner Welt wirklich nicht leben.
engel

(obwohl mir die Ausdrucksweise auch nicht gefällt; erinnet mich an R.E.Lee)
sei nicht so empfindlich, schließlich sind wir nicht auf einem Schlösserl aufgewachsen und Prinz Harry ist auch nicht so fein Very Happy
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Demokratieverständnis a la Links

Beitrag von Austri am 28.05.09 16:13

Wegen "Wehret den Anfängen" habe ich sogar die Ausdrucksweise von Susanne Winter verteidigt.

Der Vergleich zwischen linker Gewalt und rechter nicht allzu gewählter Sprache ist nahezu lächerlich.
avatar
Austri
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 812
Alter : 47
Ort : daham
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.11.07

Nach oben Nach unten

Empfindlichkeit oder Befindlichkeit.

Beitrag von exenter am 28.05.09 17:41

Ich bin auch nicht im Schloss aufgewachsen, sondern als Proletenjunge. Trotzdem neige ich nicht zu ordinären Gedankengängen. Die Sprache ist nun mal nichts anderes als hörbares Denken. Aber Du hast schon recht , jeder denkt ein bißchen anders. Ich meine in der politischen Auseinandersetzung überzeugt man nicht mit einer Fäkalsprache, sondern mit Argumenten. Dass die Lage hier im Land unbefriedigend ist steht außer Zweifel. Erst heute musste ich lesen Asylverfahren dauern bis zu 10 Jahren. Das ist doch Irrsinn. Und die endlose Geschichte von der Arigona, oder so ähnlich, nervt jeden.
avatar
exenter
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 72
Ort : Feldkirchen
Anmeldedatum : 23.03.09

Nach oben Nach unten

Re: Demokratieverständnis a la Links

Beitrag von bushi am 28.05.09 20:07

exenter schrieb:Ich bin auch nicht im Schloss aufgewachsen, sondern als Proletenjunge. Trotzdem neige ich nicht zu ordinären Gedankengängen.
Du engel Du .......... aber "Gedanken sind frei" du Pharisäer teufel
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Demokratieverständnis a la Links

Beitrag von Bengelchen8 am 28.05.09 22:09

Dass die Lage hier im Land unbefriedigend ist steht außer Zweifel. Erst heute musste ich lesen Asylverfahren dauern bis zu 10 Jahren.
T'schuldige; bist du gerade erst geboren, oder erst hier zugewandert??????
Jeder weiß wie lange hier "Asylansuchen" künstlich in die Länge gezogen werden.
Mach mal die Augen und Ohren auf dann weißt du um was es geht...
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Netter Hinweis

Beitrag von exenter am 29.05.09 16:39

Sauber formuliert, das mit den Augen und Ohren. Ich bin zugezogener Ausländer, habe aber kein Asyl beantragt, sondern das notwendige Geld mit gebracht. Das müsste Euch doch zusagen? Laughing
avatar
exenter
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 72
Ort : Feldkirchen
Anmeldedatum : 23.03.09

Nach oben Nach unten

Re: Demokratieverständnis a la Links

Beitrag von bushi am 29.05.09 18:37

exenter schrieb: Ich bin zugezogener Ausländer, habe aber kein Asyl beantragt, sondern das notwendige Geld mit gebracht. Das müsste Euch doch zusagen? Laughing
burns .......aber auch schon genügend Sozialbeiträge einbezahlt Question 105
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Nicht nötig.

Beitrag von exenter am 29.05.09 18:44

Ich will nichts von Österreich. Ich bezahle alles selber.
avatar
exenter
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 72
Ort : Feldkirchen
Anmeldedatum : 23.03.09

Nach oben Nach unten

Re: Demokratieverständnis a la Links

Beitrag von bushi am 29.05.09 19:05

exenter schrieb:Ich will nichts von Österreich. Ich bezahle alles selber.
130
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Zu wenig.

Beitrag von exenter am 29.05.09 19:12

Die Leute können doch lesen. Wieso wiederholst Du nur, was schon geschrieben steht?
avatar
exenter
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 72
Ort : Feldkirchen
Anmeldedatum : 23.03.09

Nach oben Nach unten

Re: Demokratieverständnis a la Links

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten