Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Gedichte vom Frizz

Seite 5 von 13 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Gedichte vom Frizz

Beitrag von populaer am 25.10.07 23:13

das Eingangsposting lautete :

lieber frizz!!

hier kannst dich so richtig austoben Very Happy du dichtest 104 und wir lesen dafuer würd dir aber empfehlen die gedichte im Word zu verfassen und dann hier rein kopieren, sonst schmeisst dich das system hier immer raus, wennst zulange zum schreiben brauchst!

glg.
popi
avatar
populaer
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 11236
Alter : 90
Ort : Im Herzen von NÖ
Nationalität :
Anmeldedatum : 14.09.07

Nach oben Nach unten


Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 12.11.07 9:23

derfrizz schrieb:Liebe Freunde

bin grad vom Dienst nach hause gekommen
schneit schöne dicke Flocken vom Himmel
wäre ja wunderschön, aber bei uns in Wien ?

lest selbst

Winter in Wien

a in Wien foit jetzt da Schnee
is allaes andere ois schee
alles wird a grauer Gatsch
bis in de Schuach rinnt da der Quatsch
rinnnt bis eine in deine Sock´n
do bleib i liaba daham hockn
und tua fia eich gedichte schreibm
weil des Wetta is zum 121
lachen lachen burns das ist super!!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

träumen...........

Beitrag von derfrizz am 12.11.07 16:15

träumen...........

wenn ich hier sitze, beginne ich oft zu träumen
denk an die Liebe und was sie bringen kann
wieviel davon muss ich wohl noch versäumen
dieses Gefühl, so heiss wie ein Vulkan

diese Sehnsucht, sie brennt in meinem Herzen
voll heisser Glut, die langsam mich verzehrt
so wunderschön und dennoch diese Schmerzen
viel zu lange hab ich es schon entbehrt

Die Seele mein, sie ruft immer nur, Liebe
sie lässt mir einfach keine andere Wahl
ich weiss genau, wenn es noch lang so bliebe
dass ich vergehen werde in meiner stummen Qual
avatar
derfrizz
Poet und Dichterfürst

Männlich
Anzahl der Beiträge : 719
Alter : 67
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 12.11.07 16:32

Um die Liebe zu sehen
muss man raus,
so manche Chance kann vergehen
sitzt man stets zu Haus.

Um die Liebe zu finden
muss man offen sein
sich zu zieren und zu winden
ergibt: man bleibt allein.

Um die Liebe zu spüren
muss man bereit sein sie zu geben
ohne an sie zu rühren,
führt man ein einsames Leben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von derfrizz am 12.11.07 17:06

Am Sonntag morgen da fing es an
die Haltestelle der Strssenbahn
sah sie dort stehen, so ganz allein
auf dem Weg zur Arbeit wird sie wohl sein

habe gelächelt, ein scheuer Blick
wie wunderbar, er kam zurück
schnell habe ich den Bann gebrochen
und ich hab einfach sie angesprochen

ein guten morgen so sagte ich
sie sprach mit mir, das freute mich
hat es begonnen?, wir werden sehn
wenn wir am Mittwoch, wieder dort stehn
avatar
derfrizz
Poet und Dichterfürst

Männlich
Anzahl der Beiträge : 719
Alter : 67
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.10.07

Nach oben Nach unten

Gefühl

Beitrag von derfrizz am 13.11.07 19:58

Gefühl

kannst du es fühlen, wie die Gedanken zu dir eilen
wie sie ganz leise streichen um dein Herz
in deiner Nähe wollen sie stets verweilen
um dir zu nehmen deinen Kummer, deinen Schmerz

lass es geschehen, dass wir zueinander finden
vertrau der Liebe, so wie auch ich es tu
lass unsre Seelen zu einer sich verbinden
sie sollen sprechen, hören wir einfach ihnen zu

stimmen wir ein in ihre wundervolle Weise
die doch die schönste Melodie ist dieser Welt
komm einfach mit, auf diese grosse Reise
du wirst sehn, wie sehr es dir gefällt

denn nur gemeinsam können wir sie erfahren
diese wunderbare Glückseligkeit
vergiss das Leid aus den vergang´nen Jahren
und wir verbannen es für alle Ewigkeit

diese Sehnsucht, besiegen wir sie gemeinsam
weil auch ich sie endlich vergessen will
viel zu lange waren wir nun schon einsam
befreien kann uns davon eines nur....... Gefühl
avatar
derfrizz
Poet und Dichterfürst

Männlich
Anzahl der Beiträge : 719
Alter : 67
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.10.07

Nach oben Nach unten

Nur du und ich

Beitrag von derfrizz am 14.11.07 23:36

Nur du und ich

wir sind uns heut begegnet, nur du und ich
in diesem kurzen, flüchtigen Augenblick
der so unendlich wichtig für dich und mich
erfüllt sich in ihm unser gemeinsames Glück ?

ganz kurz nur am morgen, und wieder vorbei
keiner weiss wie der andere heisst
obwohl wir uns täglich sehen, wir zwei
auf gedeih und verderb zusammengeschweisst

ein paar kurze Worte, und schon bist du fort
ein freundliches Lächeln, wir strahlen uns an
du arbeitest an einem ganz anderen Ort
nur die kurze fahrt in der Strassenbahn

wie gern würd ich fragen, sehn wir uns heut noch
doch zu lange gewartet du steigst schon aus
dabei wollt ich so gerne fragen dich doch
wann kommst du denn von der Arbeit nach haus

doch morgen da frag ich, nehm es mir fest vor
deinen Namen, ich will endlich ihn hören
vielleich leihst du mir ja auch länger dein Ohr
ich hätte dir noch so viel zu erklären

und am Wochenende, hast du dann Zeit ?
willst du es mit mir gemeinsam verbringen
ich fände es schön wärst du dazu bereit
würd am Abend nach hause dich bringen

und dann vor der Tür würd ich es wagen
dich zum ersten mal zärtlich zu küssen
und zum Abschied leise dir sagen
heut nacht werde ich dich vermissen
avatar
derfrizz
Poet und Dichterfürst

Männlich
Anzahl der Beiträge : 719
Alter : 67
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von populaer am 14.11.07 23:56

frizz!

morgen tust sie fragen cheers
nur i würd mit einem kaffe beginnen, net mit einem wochenende cheers

schön hast gedichtet!! flower
avatar
populaer
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 11236
Alter : 90
Ort : Im Herzen von NÖ
Nationalität :
Anmeldedatum : 14.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 15.11.07 2:52

populaer schrieb:frizz!

morgen tust sie fragen cheers
nur i würd mit einem kaffe beginnen, net mit einem wochenende cheers

schön hast gedichtet!! flower

popi I love you

i glaub mir müssen den fritz verkuppeln, der tramt zu vü .... dafuer
host ka schwester oder wissast ane de wos ehm niederreisst .... ? lol!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von derfrizz am 15.11.07 4:37

populaer schrieb:frizz!

morgen tust sie fragen cheers
nur i würd mit einem kaffe beginnen, net mit einem wochenende cheers

schön hast gedichtet!! flower

ich weiss Popi

nicht zu weit hinauslehnen, das kann schief gehen

aber der Fritz ist halt so

Danke für den Rat
avatar
derfrizz
Poet und Dichterfürst

Männlich
Anzahl der Beiträge : 719
Alter : 67
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von populaer am 15.11.07 7:55

ja, und???
vergiss net dass du sie ansprichst!!!

glg. popi
avatar
populaer
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 11236
Alter : 90
Ort : Im Herzen von NÖ
Nationalität :
Anmeldedatum : 14.09.07

Nach oben Nach unten

Das Wort

Beitrag von derfrizz am 16.11.07 18:08

Das Wort

ein Wort oft schnell gesprochen wird
wenn die Beherrschung man verliert
ohne darüber nachzudenken
oft wird man damit jemand kränken

doch oft ist es nicht anders möglich
höflich zu bleiben scheitert kläglich
und du sprichst sie aus voll Wut
einfach in des Zornes Glut

so steigerst du dich richtig rein
wirst ungerecht und auch gemein
und kannst es einfach nicht mehr lassen
obwohl du weisst, man wird dich hassen

nun siehst du, was du angerichtet
hast vertrauen damit vernichtet
hast damit alles verdorben
bist für die anderen gestorben

und ist die Wut in dir verweht
bereust du es, doch ist´s zu spät
du wirst für immer sie verlieren
und überall Ablehnung spüren

die Dinge die du hast gesagt
zu viel hast du dabei gewagt
damit auch wenn´s dir nicht gefällt
für immer ins Abseits dich gestellt


Zuletzt von am 16.11.07 18:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
derfrizz
Poet und Dichterfürst

Männlich
Anzahl der Beiträge : 719
Alter : 67
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von imgi am 16.11.07 18:13

wadei1x schrieb:
i glaub mir müssen den fritz verkuppeln, der tramt zu vü .... dafuer
host ka schwester oder wissast ane de wos ehm niederreisst .... ? lol!


is des do a partnerbörse geek geek
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 58
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Gedanken

Beitrag von Gast am 16.11.07 21:11

Gedanken

Jetzt sitz' ich hier und denke nach,
was ich heut' Abend tu.
Leg ich mich hin, dann lieg ich wach
und finde keine Ruh.

Zieh' ich mich an und gehe aus,
dann wüsst' ich nicht wohin,
denn bald schon zieht es mich nach Haus',
wo ich alleine bin.

dann sitz' ich da und frage mich:
Warum bist du nicht hier?
Denn eines nur, das wünsche ich,
ich wünsch, du wärst bei mir!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von populaer am 16.11.07 21:21

schoki!! schöööön supa 104
avatar
populaer
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 11236
Alter : 90
Ort : Im Herzen von NÖ
Nationalität :
Anmeldedatum : 14.09.07

Nach oben Nach unten

das Bild

Beitrag von Gast am 16.11.07 21:28

Die ganze Zeit hab ich gesucht
und hab dich nicht gesehen.
Ich hab denAbend schon verflucht,
da sah ich dich dort stehen.

Die vielen Leute rundherum,
ihr lautes Stimmengewirr,
plötzlich waren sie ganz stumm,
als wären sie gar nicht hier.

Mein Herz schlug laut und wild
als wär ich sechzehn Jahr',
ich sah vor mir ein Bild
und wünschte, es wird wahr.

Das Bild zeigt uns gemeinsam,
wir stehen Hand in Hand.
Es sagt: Nie wieder einsam,
wir bleiben bei einand'.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Der Baum

Beitrag von Gast am 17.11.07 2:10

Vor meinem Fenster steht ein Baum,
sein Rauschen begleitet mich im Traum.

Mal sind es Bäume, die sich biegen,
mal Wellen, die kleine Boote wiegen.

Mal ist's ein Wasserfall am Berg,
mal das Flüstern von 'nem Zwerg.

Mal laut wie Ungeheuer brüllen,
mal lebhaft wie ein junges Füllen.

Mal zärtlich wie ein Tuch aus Seide,
mal leise wie 'ne Trauerweide.

Sein Rauschen begleitet mich im Traum -
ein zum Freund geword'ner Baum.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 17.11.07 2:54

schoki I love you

schöööön ... 104 105 103

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Schwedenbombe am 17.11.07 9:11

Schokiherzele 105

Schoki, deine Gedichte sind ein Traum
du hältst deine Worte in bestem Zaum
hast deine inneren Gedanken eingebracht
dadurch mir und anderen Freude gemacht.

Ein ehrliches Wort in einem schönen Gedicht
bringt viel Freude und über Menschen Licht
hab großen Dank für deine so lieben Zeilen
zum nächsten Gedicht sollst dich schon beeilen.

Liebe Grüsse 123
Schweden bom be
avatar
Schwedenbombe
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2864
Alter : 78
Ort : Göteborg
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von derfrizz am 17.11.07 9:59

ich seh schon, ich muss mich ranhalten, hab ja in der letzten zeit wirklich nicht viel gemacht, aber ich arbeite bereits an etwas

Schokiherz, du schreibst so schön
worte, die mir verloren gehn
weiss nicht, warum fällt mir nichts ein
die Gedanken, schwer wie Stein

muss ich denn wirklich Kummer fühlen
der Schmerz in meiner Seele wühlen
damit auch mich die Muse küsst
ich glaube fast, dass es so ist

die schönsten Verse bekomm ich hin
wenn ich zutiefst unglücklich bin
schreib dann Gedichte, schön zum weinen
das Schicksal wird es wohl so meinen

des einen Leid des anderen Freude
nur wenn ich glücklich zu sein vermeide
dann wird es wieder aufwärts gehn
mit den Gedichten, ihr werdet es sehn

Geboren um zu schreiben
bestimmt dazu zu leiden
entsagen allen Freuden
nur um Poet zu bleiben
avatar
derfrizz
Poet und Dichterfürst

Männlich
Anzahl der Beiträge : 719
Alter : 67
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 17.11.07 10:32

Schöööön Schoki+Fritz!

@fritz
Danke für das Thermophor Gedicht! 105

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von derfrizz am 17.11.07 10:36

Happyscire schrieb:Schöööön Schoki+Fritz!

@fritz
Danke für das Thermophor Gedicht! 105

Hallo Happy

kannst es eh auch hier reinstellen wen du willst, hab nur gedacht, du solltest es vorher lesen können
avatar
derfrizz
Poet und Dichterfürst

Männlich
Anzahl der Beiträge : 719
Alter : 67
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 17.11.07 10:50

Stell's nur rein lieber Fritz,
es ist ja dein Gedicht! ;)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von populaer am 17.11.07 11:19

schoki und frizz thanks thanks 105 105
avatar
populaer
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 11236
Alter : 90
Ort : Im Herzen von NÖ
Nationalität :
Anmeldedatum : 14.09.07

Nach oben Nach unten

Wer nie geliebt

Beitrag von derfrizz am 17.11.07 16:23

Wer nie geliebt hat


wer nie geliebt
wie will er es bloss erkennen
das Feuer das wir Liebe nennen
es kann uns wärmen, uns verbrennen
und ist dennoch das schönste das es gibt

wer nie geliebt
der nie vergessen hat die Stunden
wenn man im Glück sich hat gefunden
und er kennt auch nicht die Wunden
die so weh tun, wenn man sich nicht mehr liebt

wer nie geliebt
dem kein Weg dafür zu weit
den er gehen will zu zweit
für heut und für die Ewigkeit
die Gedanken stets im Einklang, weil man liebt

wer nie geliebt
der sich nie hingibt den Gefühlen
Sehnsüchte die sich dann erfüllen
mit dem Herz, nicht mit dem Willen
es einfach nur zu erleben, wie man liebt

wer nie geliebt
der niemals strahlen sieht die Sterne
in ihren Augen, diese Wärme
wenn er sagt ich hab dich gerne
die er nicht kennt, wenn er nie wird geliebt

wer nie geliebt
wie schön es ist, wird er nie wissen
sich einfach zärtlich nur zu küssen
er wird für immer es vermissen
wie es sein kann, denn er hat nie geliebt
avatar
derfrizz
Poet und Dichterfürst

Männlich
Anzahl der Beiträge : 719
Alter : 67
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 17.11.07 17:32

Lieber Fritz es ist sehr schön,
deine Zeilen hier zu seh'n,
die erzählen vom Liebesschmerz
mit viel Gefühl direkt aus dem Herz!

Auch für mich galt lange Zeit,
dass ich zum Schreiben nur bereit,
wenn mein Herz am brechen ist.
Nur dann hat mich die Muse geküsst!

Doch vor kurzem hab ich entdeckt,
dass die Muse in Allem steckt.
In Allem, was die Seele berührt
was man in seinem Herzen spürt.

Ob man vor Kummer im Inner'n bebt,
oder auf der Liebe Schwingen schwebt,
Mit JEDEM Gefühl, das in uns ist
werden wir von der Muse geküsst!

Lieber Fritz,
die Muse kann man nicht fassen,
man muss sie einfach nur zulassen!
105

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 17.11.07 17:34

Euch allen ein dickes 105 105 105

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Daham

Beitrag von derfrizz am 18.11.07 18:13

Schokiherz

du hast geschrieben, dass sich die Muse überall findet.
Beispiel gefällig

Daham

lang woa i fuat, hob sovü gseng, von dera schenan Wölt
woa amoi do, woa amoi duat, ans hot ma imma gföhlt
de Täler und de Berg, des Wossa und de Bam
des hob i nirgands gfundn, des find i nua daham

bin übas Meer in fremde Lända, wo imma scheint de Sunn
a duat wo´s bitta koit is, so wia i´s kann vagunn
in Urwoid wo´s ganz haas is, wo´s Gwand pickt auf da Haut
und a im fernan Osten, do hob i mi umgschaut

jetzt sitz i in mein Garten, unta mein Apfelbam
im Summa durt im Schatten, lahn mi zruck und tram
irgendwann packt´s an jeden, des is ganz gewiss
des Hamweh hoit eam ei, weils daham am schensten is
avatar
derfrizz
Poet und Dichterfürst

Männlich
Anzahl der Beiträge : 719
Alter : 67
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 18.11.07 18:14

frizz
lachen lachen lachen
105

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 18.11.07 18:49

Ihr zwei macht mich allaweil so traurig,
weil jede Situation punktgenau stimmt und keine Möglichkeit offen lässt, an diesen Momenten etwas zu ändern! Sad

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von derfrizz am 18.11.07 18:54

danke Schoki I love you

Happy

sei nicht traurig, musst es nicht sein
ich bin ja da, lass dich nicht allein
ich spende dir Trost, gebe dir Halt
wirst sehn der Kummer verschwindet dann bald
avatar
derfrizz
Poet und Dichterfürst

Männlich
Anzahl der Beiträge : 719
Alter : 67
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 18.11.07 18:59

Happy 105

Bei einem jeden Gedicht,
ist's mein Herz das spricht
und es hat nicht gedacht,
dass es jemand traurig macht. Crying or Very sad

105

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Kann nichts dafür

Beitrag von Gast am 18.11.07 19:25

Das ist jetzt was altes, von früher I love you

Ich kann nichts dafür

Macht mich traurig,
bringt Seelenschmerz.
Kann nichts dafür,
ist in meinem Herz!

Gar so osft
ist er mir fern.
Kann nichts dafür,
ich hab ihn gern!

Möcht ihn verfluchen,
ihn verdammen.
Kann nichts dafür,
wär gern mit ihm zusammen!

Darf ich ihn lieben?
Sollt ich ihn hassen?
Kann nichts dafür,
kann nicht von ihm lassen!

Kränkt mich manchmal,
ganz unbedacht.
Kann nichts dafür,
sehn' mich nach ihm - jede Nacht!

Denk mir dann:
komm lass ihn zieh'n.
Kann nichts dafür,
ich liebe ihn!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Zeit

Beitrag von derfrizz am 19.11.07 10:15

Die Zeit

Sie eilt an uns vorüber, wir nehmen sie kaum wahr
kaum dass du dich versiehst, vergangen schon ein Jahr
denkst an längst Vergangenes, an ach so schöne Stunden
vorbei für alle Ewigkeit, wohin sind sie entschwunden

Denkst auch über die Liebe nach, an Menschen die dir fehlen
an Momente voller Glück, auch an solche die dich quälen
wenn du voller Enttäuschung bist, die Seele voll vonSchmerz
weil es da jemanden gibt, der gebrochen hat dein Herz

die Zeit heilt alle Wunden, das muss man oft dann hören
doch die die es bekunden, die sollen mir doch schwören
das auch sie Kummer hatten, nur die werdens verstehn
die anderen hingegen, die bitte ich zu gehn

sie, die Ratschläge geben, selbst es gar nicht wissen
wie es doch schmerzen kann, jemanden zu vermissen
der dich einfach zurücklässt, in Kummer und in Leid
schweigt bitte still für heute und auch für alle Zeit
avatar
derfrizz
Poet und Dichterfürst

Männlich
Anzahl der Beiträge : 719
Alter : 67
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 19.11.07 20:09

.


Zuletzt von am 05.12.07 20:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von derfrizz am 19.11.07 20:39

fuxal schrieb:Weihnachtszeit

Endlos lang, so sagt die Zeit
bist du, mein Schatz nicht mehr,
und trotzdem fühlt es sich so an
als obs erst gestern gwesen wär.

Mit voller Wucht bin ich getroffen
gepackt hat mich der Schmerz,
denoch ist es voller Hoffen
mein leidgeprüftes Herz;

Draussen wird wie jedes Jahr
wunderschön geschmückt,
und es singt die Kinderschar
vom Weihnachtstraum beglückt;

Ach könnt ich diesen Lichterglanz
nur sehen heut in deinem Arm,
am Eisparkett ein kleiner Tanz
dabei wird mir im Herzen warm;

Glitzerwelt und weisser Schnee
Kinderaugen strahlen,
wenn ich durch unsre Gassen geh
möcht Herzen in den Himmel malen.

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit
erfüllt mich dieser Schmerz,
die Seele trägt ein schwarzes Kleid
umhüllt damit mein Herz.

Doch wo der Schmerz die Hoffnung sieht
und Wunder noch geschehen,
wo man vor Leid nicht niederkniet
da wird es weitergehn;

Dankbarkeit erfüllt mein Herz,
dass diese Zeit es gab
und ist er auch so tief, mein Schmerz
ich ihn nie missen mag.

Ja Fuxerl !!!

das ist ja unglaublich
du schreibst wundervoll, wirklich
jetzt sind wir schon drei

Danke für dieses schöne Gedicht

schick dir ein 96
avatar
derfrizz
Poet und Dichterfürst

Männlich
Anzahl der Beiträge : 719
Alter : 67
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 19.11.07 23:28

fuxal lachen Sad einfach ein traum! 105 103

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von derfrizz am 20.11.07 3:57

schokiherz schrieb:fuxal lachen Sad einfach ein traum! 105 103

gell Schokiherz

das fuxerl schreibt so zarte schöne Worte
kann gar nicht verstehen , dass sie sich so versteckt

ich glaube, da gibt es noch einige, die es nur nicht wagen über ihren Schatten zu springen
avatar
derfrizz
Poet und Dichterfürst

Männlich
Anzahl der Beiträge : 719
Alter : 67
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 20.11.07 5:36

@fuxal

Toll hast du das Gedicht geschrieben! 105 103

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 20.11.07 5:44

@fuxal

105

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 20.11.07 9:31

.


Zuletzt von am 05.12.07 20:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 20.11.07 9:35

@fuxal

Dass es dir so ergehen möge, wünsche ich dir von ganzem Herzen! 105 103

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 20.11.07 11:16

.


Zuletzt von am 05.12.07 20:26 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 20.11.07 11:45

derfrizz schrieb:
schokiherz schrieb:fuxal lachen Sad einfach ein traum! 105 103

gell Schokiherz

das fuxerl schreibt so zarte schöne Worte
kann gar nicht verstehen , dass sie sich so versteckt

ich glaube, da gibt es noch einige, die es nur nicht wagen über ihren Schatten zu springen
Liebes fuxal ich bitte,
sei in unserm Bund die dritte!
Deine Worte, die tief berühren
kann ich bis ins Herz rein spüren!
105 103
So manches Talent wird gut versteckt,
wir hoffen, es wird hier geweckt.
Hier kann man ohne Peinlichkeit
über Gefühle schreiben zu jeder Zeit!
105 100

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 20.11.07 12:05

.


Zuletzt von am 05.12.07 20:26 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

du kannst es wieder

Beitrag von derfrizz am 20.11.07 18:22

endlich, der Bann er ist von dir genommen
dem Ruf der Poesie, du hast ihm zugehört
nach langem Schweigen bist du zurückgekommen
und wie wir sehen können, war es das auch wert

deine Seele, du hast ihr nun geglaubt
bist uns gefolgt, du hast uns so gefehlt
ich muss gestehn, voll Demut neige ich mein Haupt
du schreibst die schönste Poesie wohl dieser Welt

nun sind wir drei, wir wollen uns verbünden
und hier erzählen von Liebe, Leid und Schmerz
doch auch von Freude wollen wir euch künden
die Poesie soll rühren euer Herz

Danke Fuxerl, dass du endlich aufgewacht bist aus diesem Dornröschenschlaf

sollst bei uns bleiben
sollst mit uns schreiben
weil wir dich lieben
so steht´s geschrieben
avatar
derfrizz
Poet und Dichterfürst

Männlich
Anzahl der Beiträge : 719
Alter : 67
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 20.11.07 20:51

.


Zuletzt von am 05.12.07 20:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 20.11.07 20:54

.


Zuletzt von am 05.12.07 20:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Christkindlmarkt

Beitrag von derfrizz am 21.11.07 8:13

Christkindlmarkt

früh am morgen, der Tag noch ferne
Spuren, im unberührten Schnee
der Himmel klar, tausende Sterne
und es duftet nach Kaffee

fahrendes Volk zieht über´s Land
denn es ist wieder soweit
langsam reiht sich Stand an Stand
Christkindlmarkt, zur Weihnachtszeit

Sieh die Menschen wie sie eilen
ab und zu bleiben sie stehen
können nirgends lang verweilen
gar zu viel gibt es zu sehn

Kinderaugen, wie sie glänzen
mit den Sternen um die Wette
Süssigkeiten ohne Grenzen
Zuckerwatte, Bonbonkette

Lebkuchenherzen, für die Grossen
auf sie mit Zuckerguss geschrieben
Worte, die aus der Seele flossen
mein Schatz, ich will dich immer lieben

Würstchenbuden, sich zu laben
Glitzerkram und duftend Kerzen
Ringe aus Gold als Liebesgaben
sollen erfreun der Liebsten Herzen

Diese bewährte Tradition geniessen
wird immer wieder uns erfreu´n
die Tür zu unserem Herz aufschliessen
der Weihnachtfriede zieht nun ein
avatar
derfrizz
Poet und Dichterfürst

Männlich
Anzahl der Beiträge : 719
Alter : 67
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 25.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 21.11.07 8:20

.


Zuletzt von am 05.12.07 20:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gast am 21.11.07 9:03

Like a Star @ heaven Wunderbar Frizz! Like a Star @ heaven

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte vom Frizz

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 13 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten