Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von alfaturbo am 11.05.09 10:23

das Eingangsposting lautete :

Entsetzen über "Sieg Heil"-Rufe bei Gedenkfeier
Ein Neonazi-Aufmarsch mit lauten "Sieg Heil"-Rufen hat am Wochenende die Gedenkveranstaltungen anlässlich der Befreiung des ehemaligen Konzentrationslagers Mauthausen und seiner Nebenlager überschattet. Während der Feierlichkeiten vor der Gedenkstätte des Nebenlagers Ebensee tauchte am Samstag eine Gruppe vermummter Rechtsradikaler auf und skandierte Nazi-Parolen. Anwesende Überlebende reagierten mit Entsetzen. Die Feierlichkeiten in Mauthausen (Bild), die dieses Jahr im Zeichen des religiös motivierten Widerstandes gegen das Nazi-Regime standen, verliefen am Sonntag ohne Zwischenfälle. Infobox Mauthausen: Weitere "Anschläge" angekündigt KZ-Gedenkstätte in Mauthausen geschändetDas Mauthausen-Komitee zeigte sich am Sonntag entsetzt über die Störrufe in Ebensee. Vorsitzender Willi Mernyi sprach von einem unglaublichen Tabubruch: "Vor wenigen Wochen die KZ-Gedenkstätte Mauthausen geschändet, gestern ehemalige Häftlinge mit Nazi-Parolen provoziert - was kommt als Nächstes?"

Mernyi berichtete, bei der Gedenkfeier am Samstag sei eine Gruppe schwarzgekleideter und mit schwarzen Masken vermummten Personen aufgetaucht, die - wie er hoffe - nur eine Attrappe eines Maschinengewehres bei sich gehabt hätten. Sie hätten die Teilnehmer der Feier mit "Sieg Heil"-Rufen und Hitlergruß beleidigt.

Der oberösterreichische Sicherheitsdirektor Alois Lißl bestätigte den Aufmarsch, nicht aber die Gerüchte über Schlägereien oder Schüsse. Von Gewalttätigkeiten sei nichts bekannt. Die Polizei ermittle.

Bundesjugendvertretung: "Unfassbare Szenen"
Die Grünen sehen indes Innenministerin Maria Fekter (ÖVP) gefordert: "Wir erwarten von der Ministerin nicht nur, dass sie endlich aktiv wird, sondern generell ein entschiedenes Vorgehen der Exekutive bei derartigen Vorfällen", sagte Sozialsprecher Karl Öllinger. Auch die Bundesjugendvertretung, die der Veranstaltung anwesend war, meldete sich zu Wort. BJV-Vorsitzende Rodaina El Batnigi sprach von "unfassbaren Szenen" bei der Gedenkfeier. Alle politischen Kräfte seien jetzt dringend aufgefordert, zu verhindern, dass solche Vorkommnisse in Österreich möglich sind.

Mauthausen: Kirchenvertreter gestehen Versäumnisse ein
Die Gedenkfeier zur Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen in Oberösterreich im Mai 1945 ist am Sonntag im Zeichen des religiös motivierten Widerstandes gegen das Nazi-Regime gestanden. Repräsentanten von Kirchen und Religionsgemeinschaften haben zusammen mit Vertretern der Österreichischen Lagergemeinschaft Mauthausen und vom Mauthausen Komitee Österreich mit einem gemeinsamen Appell mit der Aufforderung veröffentlicht, vehement gegen Rechtsextremismus, Rassismus, Intoleranz und Diskriminierung aufzutreten.

Rabbiner Schlomo Eliezer Hofmeister von der Israelitischen Kultusgemeinde Wien, Karl Hubmann für die Zeugen Jehovas, der frühere Linzer Diözesanbischof Maximilian Aichern, Erzbischof Michael Staikos von der Griechisch-orthodoxen Kirche und Bischof Michael Bünker von der Evangelischen Kirche AB wiesen in kurzen Statements auf die Verfolgung von Menschen durch die Nationalsozialisten hin, die sich aufgrund ihrer religiösen Überzeugung gegen das NS-Regime aufgelehnt hatten. Aichern betonte den Widerstand von einzelnen Persönlichkeiten der katholischen Kirche, Priestern wie Laien, gestand aber auch ein, dass viel versäumt worden sei. Auch Bünker stellte fest, dass die evangelische Kirche im Nationalsozialismus Schuld auf sich geladen habe.
Appell an Exekutive und Regierung
Die Repräsentanten der Kirchen und Religionsgemeinschaften und der Vorsitzende des Mauthausen Komitee Österreich Willi Mernyi appellierten gemeinsam an die Exekutive, alle Mittel und Maßnahmen zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und Rassismus auszuschöpfen, sowie an die Politiker und Meinungsmacher, ein Klima zu schaffen, das von Respekt für alle Menschen unterschiedlicher Herkunft, Hautfarbe, sexueller Ausrichtung, Alter, Religion und Weltanschauung getragen wird. Weiters appellierten sie an die Sozialpartner, verstärkt für Gleichberechtigung und Antidiskriminierung einzutreten, um eine Arbeitswelt des Miteinanders zu gestalten und an die Kirchen und Religionsgemeinschaften, für ein Klima des Verständnisses und der Toleranz zu sorgen. Zuletzt wandten sie sich an alle "Menschen mit Zivilcourage, ewig gestrigen Stammtischparolen und demagogischen Hetzern mutig entgegenzutreten".

Delegationen aus 42 Ländern in Mauthausen
Dieser Appell wurde im Anschluss daran schriftlich an Bundespräsident Heinz Fischer, Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (S), Innenministerin Maria Fekter (V) Sozialminister Rudolf Hundstorfer (S), ÖGB-Präsident Erich Foglar und an den Vorsitzenden des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich, den evangelische Altbischof Herwig Sturm übergeben. Nach Angaben der Behörden sind zu der Gedenkfeier in Mauthausen rund 7.000 Personen gekommen. Teilgenommen haben laut Anmeldung offizielle Delegationen aus 42 Ländern.
krone.at
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 46
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten


Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von bushi am 16.05.09 21:33

strizzi schrieb:bushi
und es werden immer mehr dank linkem sud
ich bin im I love you ein Roter, im scratch ein Schwarzer und hin und wieder blau
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von strizzi am 16.05.09 21:38

bushi

da gehts um die vorzeigelinken die du auf jeder demo findest und die im ansehen steigen desto mehr menschen sie verletzen oder sachbeschädigungen fabrizieren
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von exenter am 17.05.09 11:16

es scheint so, du leidest unter frühzeitiger Demenz 130

denn Junge wollen provokant sein lol![/quote]


Eine Sache wird nicht dadurch besser, wenn mehrere etwas falsch machen. Eine Sache wird auch nicht wahrhaftig, wenn man den anders Denkenden beleidigt. Aber beides passt gut zu den Gestrigen, die aus einem kriminellen Handeln einen Bubenstreich machen wollen.
avatar
exenter
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 72
Ort : Feldkirchen
Anmeldedatum : 23.03.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Bengelchen8 am 17.05.09 11:24

exenter schrieb:


Eine Sache wird nicht dadurch besser, wenn mehrere etwas falsch machen. Eine Sache wird auch nicht wahrhaftig, wenn man den anders Denkenden beleidigt. Aber beides passt gut zu den Gestrigen, die aus einem kriminellen Handeln einen Bubenstreich machen wollen.

teufel teufel teufel
Nette Demaskierung deinerseits!
Bei der (absolut angebrachten) Demo in der Brigittenau gegen den Bau einer Moschee wurden die Teilnehmer von linkem Pöbel unisono als "Nazis" tituliert!
Wie steht's da mit den "Ewiggestrigen"????
Ist es keine "kriminelle Handlung", wenn linke Arschlöcher fremdes Eigentum in Brand stecken; Ordnungskräfte (Polizei) mit Brandsätzen/Pflastersteinen/etc. bewerfen, Häuser "besetzen", usw,?????

Die linken Vollflaschen sollen doch mal ein Beispiel geben und die herrschenden Gesetze sowie ihre eigenen Forderungen* einhalten!
*KOmmt nicht gerade von dieser Seite ständig das Gejammer nach "Toleranz/Meinungsfreiheit/gleiches Recht für alle"????
Übt nun mal jemand dieses Recht aus und es entspricht nicht der "linken Diktion", gibts gleich Aufrufe bzw. Forderungen nach Verboten und "strengste Bestrafung"!!!!
Das linkslinke G'sindel soll sich verzupfen!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von bushi am 17.05.09 12:39

exenter schrieb: sondern um die Feststellung, dass das Verhalten der Jugendlichen Ausdruck des Gedankengutes sowohl der Eltern als auch größerer Teile der Gesellschaft sind. Sie werden zu Hause als Judenhasser erzogen

wir beide gehören zur gleichen Altersgruppe; die Eltern der heutigen Jugendlichen sind eigentlich unsere Kinder
und unsere Kinder haben wir nicht mit Nazigedankentum und Judenhaß erzogen, also die Enkerln (Jugendliche) wären die dritte Generation.

was Juden, Islam und sogenannte Flüchtlinge? betrifft, sehe täglich intern. TV und mache dir selbst ein Gedankengut davon Idea

exenter-Aussage: "Eine Sache wird auch nicht wahrhaftig, wenn man den anders Denkenden beleidigt".

Du beleidigst drei Generationen die erst nach den schrecklichen Wirren geboren sind.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Auch ich habe Enkel

Beitrag von exenter am 17.05.09 13:20

immer wieder diese wirren Gedanken. Man kann eine Person beleidigen, aber doch nicht Generationen. Außerdem habe ich zu keinem Zeitpunkt "linke Kriminalität" befürwortet. Gibt es denn nur rechts oder links, m.E. gibt es auch eine anständige Mitte.
avatar
exenter
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 72
Ort : Feldkirchen
Anmeldedatum : 23.03.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von bushi am 17.05.09 13:29

exenter schrieb:immer wieder diese wirren Gedanken. Man kann eine Person beleidigen, aber doch nicht Generationen.
dein Hinweis: "..........größerer Teil der Gesellschaft" affraid


Zuletzt von bushi am 17.05.09 13:29 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Bengelchen8 am 17.05.09 13:29

exenter schrieb:immer wieder diese wirren Gedanken. Man kann eine Person beleidigen, aber doch nicht Generationen. Außerdem habe ich zu keinem Zeitpunkt "linke Kriminalität" befürwortet. Gibt es denn nur rechts oder links, m.E. gibt es auch eine anständige Mitte.

Und wenn man sich selbst dieser "anständigen Mitte" zugehörig fühlt, aber seine Zweifel und berechtigte Kritik bezüglich Islamisten/Asylschwindler/Migrantentum äußert, wird man bereits in die "rechteste" Schublade eingeordnet!
Betrachtet man die Politik im Allgemeinen, so ist eine "anständige Mitte" anscheinend gar nicht gewollt!
Da gibts nur noch "Schwarz<----->Weiß"
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Bengelchen8 am 18.05.09 8:29

teufel teufel teufel teufel teufel
"Nette" Entwicklung:

ZU finden bei Krone-Print vom 18.5.09; Seite 13
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Chlodwig am 18.05.09 10:55

Interessante Einblicke tun sich auf in diesem Lausbubenfall.
Wenn nun auch bereits die Kinderfreunde mit braunem Gedankengut durchzogen sind, kann man ruhig davon ausgehen, dass ganz Österreich eine Sammelsurium von Nazis ist.
Der Politik wir das ausserordentlich gut gefallen, zeichnen sie doch im Ausland selbst das Bild von der Nazi-Republik im Herzen Europas.
Dieses ganze Theater wird nur einen Sieger hervor bringen, nämlich die FPÖ.
avatar
Chlodwig
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 825
Alter : 48
Ort : 13 Kilometer vor der nächsten Ortschaft
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.03.09

http://www.thorshop.at/

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Buckethead am 18.05.09 11:44

ja klar...auf diesem Nazi-Fetisch fußt doch die Republik, die als Fundament das Gedankengut des großen Braunauer hat - engel ...

Von da aus nimmt die informelle Ö-Apartheid ihren Ursprung und durchdringt den ganzen Staat...lachen
avatar
Buckethead
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 158
Alter : 49
Ort : ja
Nationalität :
Anmeldedatum : 31.01.09

http://blogtom.myblog.de/

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Hornung am 18.05.09 12:39

[quote="Bengelchen8"]teufel teufel teufel teufel teufel
"Nette" Entwicklung:
..........
Warum gibt es darüber keine Titelseitenberichte in den kakanischen Medien?

ORF

Twisted Evil

Hornung
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 344
Alter : 92
Anmeldedatum : 22.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Chlodwig am 18.05.09 23:30

[quote="Hornung"]
Bengelchen8 schrieb:teufel teufel teufel teufel teufel
"Nette" Entwicklung:
..........
Warum gibt es darüber keine Titelseitenberichte in den kakanischen Medien?

Ich kann die jetzt zurückhaltende jüdische Berichterstattung, diesen Fall betreffend, gut verstehen.
Bereits bei den ersten Berichten über den Vorfall standen die Täter für die gleichgeschalteten Medien fest. Sie schleuderten Begriffe wie "Rechtsradikale und Neonazis" ins Land, und diese Schnellschüsse lassen sie jetzt, dank des Roten Falken, ziemlich kleinlaut werden und sie müssen vor Scham im Winkerl stehen.
avatar
Chlodwig
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 825
Alter : 48
Ort : 13 Kilometer vor der nächsten Ortschaft
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.03.09

http://www.thorshop.at/

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von alfaturbo am 19.05.09 11:08

Einer der Hauptverdächtigen ist voll geständig und bereut die Tat zutiefst. Die Jugendlichen hatten erst einen Tag vor dem Zwischenfall die Idee gefasst, sich bei der KZ-Gedenkstätte zu treffen.

Nach der Neonazi-Störaktion vom Wochenende in Ebensee (Bezirk Gmunden) hat sich Donnerstagnachmittag der Verteidiger eines 16-jährigen Hauptverdächtigen zu Wort gemeldet: Laut seinem Mandanten, der sich seit Mittwoch in Untersuchungshaft befindet, handle es sich um "keine organisierte Gruppe", auch Hintermänner gebe es nicht. Das erklärte Rechtsanwalt Kurt Waldhör im Gespräch mit der APA. Der Jugendliche sei voll geständig und bereue die Tat zutiefst.

Der 16-jährige Lehrling verbringe seine Freizeit mit seiner Freundin, berichtete Waldhör. Zu den übrigen Verdächtigen, die er von klein auf aus der Schule kenne, habe er nur losen Kontakt. Die vier Personen, die bereits im Vorjahr wegen wehrsportähnlicher Aktivitäten angezeigt worden waren, seien ihm nicht bekannt. Die Jugendlichen hätten erst vergangenen Freitag und damit einen Tag vor dem Zwischenfall die Idee gefasst, sich bei der KZ-Gedenkstätte zu treffen. Der Anwalt betonte zudem, dass sein Mandant bisher nie polizeilich kontrolliert worden sei und auch kein einschlägiges Material besitze.

"Es tut ihm wirklich leid, dass er sich hinreißen hat lassen, da mit zu tun", so der Verteidiger über den Burschen, der die Tragweite seines Handelns anfangs nicht begriffen habe. Es werde mit Sicherheit eine offizielle Entschuldigung geben. Von einer Haft- oder Geldstrafe hält Waldhör nichts. Sozialer Dienst, beispielsweise in der Gedenkstätte Ebensee, erscheine ihm viel sinnvoller. Am 27. Mai findet laut dem Anwalt eine Haftverhandlung statt.

Wichtigkeit des Erinnerns
Unterrichtsministerin Claudia Schmied (S) hat angesichts der Störaktion in Ebensee auf die Bedeutung politischer Bildung hingewiesen: "Politik, Eltern, Medien und die gesamte Gesellschaft tragen Verantwortung dafür, unsere Jugend über die Geschichte unseres Landes aufzuklären und die Grausamkeit dieses dunklen Kapitels zu informieren", sagte sie. "Vor allem aber müssten unsere Schulen einen zentralen Beitrag für das Funktionieren unserer Demokratie leisten."

"Die untragbaren Vorfälle zeigen die Wichtigkeit des Erinnerns und die Bedeutung des unermüdlichen Kampfes gegen Intoleranz, Faschismus und Rechtsextremismus auf", so Schmied weiter. Gelungene politische Bildung sei "ein wesentlicher Beitrag für die friedliche Zukunft unseres Landes". Schmied verwies auf Maßnahmen der Bundesregierung in den vergangenen Jahren: "Speziell nach der Senkung des aktiven Wahlalters auf 16 Jahre ist es wichtig, politische Bildung in Österreichs Schulen zu intensivieren und zu verbessern."

Quelle:diepresse.com
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 46
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Chlodwig am 19.05.09 11:39

alfaturbo schrieb:Gelungene politische Bildung
Warum nur fühle ich mich beim lesen dieser Wörter nicht sonderlich wohl?
avatar
Chlodwig
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 825
Alter : 48
Ort : 13 Kilometer vor der nächsten Ortschaft
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.03.09

http://www.thorshop.at/

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von alfaturbo am 19.05.09 12:07

Wart nur, der Schuss geht eh nach hinten los.
Zwang löst Probleme nicht. Die Schüler werden mehr und mehr hinterfragen. Und in den Städten, wo sie ihr eigenens Dilemma sehen, daraus die nötigen Konsequenzen ziehen.
Dies tun sie bereits, indem sie verstärkt zur FPÖ zulaufen.

Bravo, Jugend!!! Ihr lasst euch von unserer für normal gepriesenen, linkslastigen österreichischen Schleim- und Arschkriechpolitik nicht einfangen. Das lob ich mir.
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 46
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Bengelchen8 am 19.05.09 14:37

Chlodwig schrieb:
alfaturbo schrieb:Gelungene politische Bildung
Warum nur fühle ich mich beim lesen dieser Wörter nicht sonderlich wohl?

Warum du dich nicht wohl fühlst?
Ganz einfach: Die Gehirnwäsche soll nach Willen der Oberen in der Schule wesentlich verstärkt werden!
Wie aber unser alfa schon sagt: Die vergessen etwas Wesentliches! "Ein Vorrecht der Jugend ist ihre Aufmüpfigkeit"!
Je stärker seitens "Erwachsenen" ein Thema pauschalisiert/tabuisiert wird, desto mehr kommen fordernde Fragen der Jugend. So war's von Anbeginn der Zeiten und so wirds auch immer bleiben.
Bekommt ein Jugendlicher keine für ihn befriedigende Antworten, wird er/sie immer hartnäckiger und forscht eben selbst nach. In Zeiten des I-Net ja kein Problem. Unter anderem wohl auch ein Grund dafür, dass seitens Obrigkeit (EU) eine immer stärkere Zensur dieses Mediums erfolgt!

Nur weiter so; die Jugendlichen sind nicht mal halb so blöd oder "lenkbar" wie sich's die Politiker erhofft hatten......
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von alfaturbo am 19.05.09 17:36

Nach kolportierten antisemitischen Aussagen und Störaktionen einzelner Wiener Schüler während eines Besuchs im ehemaligen KZ Auschwitz Ende April zieht der Stadtschulrat nun Konsequenzen: Konkret droht einem Schüler der Schul-Ausschluss. Bei einer Disziplinarkonferenz werde der entsprechende Antrag gestellt, teilte Stadtschulrat-Präsidentin Susanne Brandsteidl am Dienstag mit. Zudem wurden gegenüber fünf weiteren Schülern "Rügen" ausgesprochen. Den drei Lehrern, die an der Klassenfahrt teilgenommenen haben, wird eine "Belehrung" seitens des Landesschulinspektors ins Haus stehen, hieß es.

Kurzform von Krone.at

Ist sicher zweckmässig, dass sich der Schüler jetzt eine neue Schule suchen muss. Twisted Evil
Mich würde interessieren, wie die Belehrung der Lehrer aussieht?

Schüler müssen vor Ausflügen in KZ noch wesentlich mehr gehirngewaschen werden als bisher
"Bitte die Schüler vor Betreten eines KZ fesseln, knebeln, bedrohen, damit sie ja keine pubertäre Sülze von sich geben. Und mit Tränengas besprühen, damit sie auch angemessen weinen"

Langsam wird die Situation mehr als grotesk.
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 46
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Bengelchen8 am 19.05.09 18:28

Bei uns drehen alle maßgeblichen Politiker/Verantwortlichen voll am Rad! ^125 ^125 ^125 ^125 ^125
Was soll der ganze "Antisemitismus-Scheiß"????
Unter "Aufarbeitung der Geschichte" verstehe ich nun mal ganz was anderes, als hier abgezogen wird!
Ständig die selbe Leier von "Schuld" und dass "wir nicht vergessen dürften".......
Wer von uns hat diesbezüglich "Schuld"????
Ich sag's mal frei weg: KEINER !!!!!
Die Linkslinken Parteien sind doch gar so verwundert, dass die rechtsgerichteten gar so einen Zulauf durch die Jugend haben; "Studien" werden gemacht um die Ursachen zu erforschen.
Diese "Ursachen" kann ich ihnen ohne "Studie" sagen: Das ewige Herumreiten auf der Vergangenheit inklusive der idiotischen "Selbstbeschuldigung"!!!!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Austri am 19.05.09 18:55

Vielleicht sollte man Mauthausen sicherheitshalber nur noch per "E-Visiting ohne Gästebuch" besuchen können dafuer . Die Roten müßten sich dann ihrer Falken nicht mehr schämen, Muzikant wäre es möglich, sich wichtigeren Dingen zu widmen und das Volk würde mehr auf die Schwächen der Politiker schauen.
avatar
Austri
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 812
Alter : 47
Ort : daham
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Bengelchen8 am 19.05.09 19:38

Wie schon mal erwähnt; ich hatte das Glück nicht derart "zwangsbelehrt" zu werden!
Was ich mich ehrlich gesagt immer wieder frage: Wozu wurden/werden diese Stätten um ein Heidengeld überhaupt restauriert und erhalten?
Einzig richtige Vorgehensweise (meiner Ansicht nach): Den ganzen Scheiß dem Erdboden gleichmachen und maximal eine Gedenktafel aufstellen!
Wie lange soll der Plunder noch stehen bleiben? 100; 200 Jahre???? oder noch länger?
Dass unsere unfähigen/einfallslosen Politiker diese "Mahnmale" stets für ihre eigenen Zwecke (Sesselkleben) missbrauchen, fällt den ganzen "Gutie-Spinnern" ja nicht einmal auf!

Nur so als Nachdenkhilfe: Warum wohl wurden von den Amis sämtliche Statuen oder Bauwerke die an Saddam Hussein erinnern könnten, geschliffen/vernichtet?
Sicherlich nicht, weil der gar so böse war (hat ja alles von den Amis gelernt;ehemaliger Verbündeter); nein es sollte nur niemand mehr an diesen Typen erinnert werden!
UNS erinnern sie ständig an A.H.; mit den "Gedenkstätten", Anti-Faschismus-BlaBla; Berieselung durch TV/Medien.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von alfaturbo am 19.05.09 20:20

Die berühmte Katze beisst sich in den Schwanz.


Durch die Zwangsbeglückung durch Dauererinnerung an Verfolgung durch Nazis vor 70 Jahren "erinnern" sich unsere Kinder wieder an ihre eigene Bedrohung durch Ausländerjugendbanden, da sie nun selbst bereits in der Minderheit in der Schule und Freizeit sind.
Da von Rot/Grün nix Gscheites kommt, ausser dass man sich anpassen und die Goschn halten soll, wird jedem Kind klarer.Null Unterstützung bei:
Beschimpfung
Gewalt
Rassismus
Diebstahl
Dies alles wird sträflich verharmlost und die armen österreichischen Kinder vergessen diesen ekelerregenden Multikulti-Schwachsinn und Zwang, ja nicht ausländerfeindlich zu sein, klareweise nicht.

Ergo bildet sich Angst und somit ein reger Zulauf zur FPÖ, die auf der Seite der österreichischen Jugend steht.
Eine bessere Werbung für blau kann es im Moment gar nicht geben. Nur weiter so!!!
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 46
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Buckethead am 19.05.09 21:46

Für naher Zukunft, in der nächsten Stufe der gelebten historischen Nachhaltigkeit, der PC-Hysterie, gibts ja auch noch gute Möglichkeiten für linke Goys & femi Gender-Mandis, ihren Neigungen nachzugehen...wie z.B: Bespitzeln, Diffamieren, Denunzieren, Kriminalisieren und sich linkisch dem System anbiedern... & Yo, allgemeine Unterwürfigkeit +
regelmäßiger Solarium - Besuch, gebrochenes, gegrunztes "mach dich fertig, schwör echt" Pidgin, bewußtes Dummstellen & krass Ghettobehavior, merkwürdige Gelfrisuren, sexuelle Verfügbarkeit usw. - alles andere ist ja im Grunde schon Ösitümelnder Nazi-Fetisch...
Das ist die gelebte Realität der linkischen Erfüllungsgehilfen im linksliberalen-MuKu-Ösiland...
Der xenophobe Ösi Erz-Rassist zeigt Ausländer an, verhaftet Ausländer und verurteilt Ausländer einfach nur so aus Hass...
Dagegen hilft nur ausdünnen, einhegen & 24/7 ORF, SPÖ, Grün, Gewerkschaften, Kirche, Volkshilfe & Menschen in Not - Spendenablass, Heinz Fischer, Ostbahn Kurti & "alles Nazis ausser Mutti" Betroffenheitskundgebungen abhalten...

zum Kotzen... 121
avatar
Buckethead
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 158
Alter : 49
Ort : ja
Nationalität :
Anmeldedatum : 31.01.09

http://blogtom.myblog.de/

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Chlodwig am 23.05.09 9:37

@Buckethead,
"femi-Gender-Mandis" rofl einfach köstlich!
Im Grossen und Ganzen 121 ich mit.
avatar
Chlodwig
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 825
Alter : 48
Ort : 13 Kilometer vor der nächsten Ortschaft
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.03.09

http://www.thorshop.at/

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten