Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von alfaturbo am 11.05.09 10:23

Entsetzen über "Sieg Heil"-Rufe bei Gedenkfeier
Ein Neonazi-Aufmarsch mit lauten "Sieg Heil"-Rufen hat am Wochenende die Gedenkveranstaltungen anlässlich der Befreiung des ehemaligen Konzentrationslagers Mauthausen und seiner Nebenlager überschattet. Während der Feierlichkeiten vor der Gedenkstätte des Nebenlagers Ebensee tauchte am Samstag eine Gruppe vermummter Rechtsradikaler auf und skandierte Nazi-Parolen. Anwesende Überlebende reagierten mit Entsetzen. Die Feierlichkeiten in Mauthausen (Bild), die dieses Jahr im Zeichen des religiös motivierten Widerstandes gegen das Nazi-Regime standen, verliefen am Sonntag ohne Zwischenfälle. Infobox Mauthausen: Weitere "Anschläge" angekündigt KZ-Gedenkstätte in Mauthausen geschändetDas Mauthausen-Komitee zeigte sich am Sonntag entsetzt über die Störrufe in Ebensee. Vorsitzender Willi Mernyi sprach von einem unglaublichen Tabubruch: "Vor wenigen Wochen die KZ-Gedenkstätte Mauthausen geschändet, gestern ehemalige Häftlinge mit Nazi-Parolen provoziert - was kommt als Nächstes?"

Mernyi berichtete, bei der Gedenkfeier am Samstag sei eine Gruppe schwarzgekleideter und mit schwarzen Masken vermummten Personen aufgetaucht, die - wie er hoffe - nur eine Attrappe eines Maschinengewehres bei sich gehabt hätten. Sie hätten die Teilnehmer der Feier mit "Sieg Heil"-Rufen und Hitlergruß beleidigt.

Der oberösterreichische Sicherheitsdirektor Alois Lißl bestätigte den Aufmarsch, nicht aber die Gerüchte über Schlägereien oder Schüsse. Von Gewalttätigkeiten sei nichts bekannt. Die Polizei ermittle.

Bundesjugendvertretung: "Unfassbare Szenen"
Die Grünen sehen indes Innenministerin Maria Fekter (ÖVP) gefordert: "Wir erwarten von der Ministerin nicht nur, dass sie endlich aktiv wird, sondern generell ein entschiedenes Vorgehen der Exekutive bei derartigen Vorfällen", sagte Sozialsprecher Karl Öllinger. Auch die Bundesjugendvertretung, die der Veranstaltung anwesend war, meldete sich zu Wort. BJV-Vorsitzende Rodaina El Batnigi sprach von "unfassbaren Szenen" bei der Gedenkfeier. Alle politischen Kräfte seien jetzt dringend aufgefordert, zu verhindern, dass solche Vorkommnisse in Österreich möglich sind.

Mauthausen: Kirchenvertreter gestehen Versäumnisse ein
Die Gedenkfeier zur Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen in Oberösterreich im Mai 1945 ist am Sonntag im Zeichen des religiös motivierten Widerstandes gegen das Nazi-Regime gestanden. Repräsentanten von Kirchen und Religionsgemeinschaften haben zusammen mit Vertretern der Österreichischen Lagergemeinschaft Mauthausen und vom Mauthausen Komitee Österreich mit einem gemeinsamen Appell mit der Aufforderung veröffentlicht, vehement gegen Rechtsextremismus, Rassismus, Intoleranz und Diskriminierung aufzutreten.

Rabbiner Schlomo Eliezer Hofmeister von der Israelitischen Kultusgemeinde Wien, Karl Hubmann für die Zeugen Jehovas, der frühere Linzer Diözesanbischof Maximilian Aichern, Erzbischof Michael Staikos von der Griechisch-orthodoxen Kirche und Bischof Michael Bünker von der Evangelischen Kirche AB wiesen in kurzen Statements auf die Verfolgung von Menschen durch die Nationalsozialisten hin, die sich aufgrund ihrer religiösen Überzeugung gegen das NS-Regime aufgelehnt hatten. Aichern betonte den Widerstand von einzelnen Persönlichkeiten der katholischen Kirche, Priestern wie Laien, gestand aber auch ein, dass viel versäumt worden sei. Auch Bünker stellte fest, dass die evangelische Kirche im Nationalsozialismus Schuld auf sich geladen habe.
Appell an Exekutive und Regierung
Die Repräsentanten der Kirchen und Religionsgemeinschaften und der Vorsitzende des Mauthausen Komitee Österreich Willi Mernyi appellierten gemeinsam an die Exekutive, alle Mittel und Maßnahmen zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und Rassismus auszuschöpfen, sowie an die Politiker und Meinungsmacher, ein Klima zu schaffen, das von Respekt für alle Menschen unterschiedlicher Herkunft, Hautfarbe, sexueller Ausrichtung, Alter, Religion und Weltanschauung getragen wird. Weiters appellierten sie an die Sozialpartner, verstärkt für Gleichberechtigung und Antidiskriminierung einzutreten, um eine Arbeitswelt des Miteinanders zu gestalten und an die Kirchen und Religionsgemeinschaften, für ein Klima des Verständnisses und der Toleranz zu sorgen. Zuletzt wandten sie sich an alle "Menschen mit Zivilcourage, ewig gestrigen Stammtischparolen und demagogischen Hetzern mutig entgegenzutreten".

Delegationen aus 42 Ländern in Mauthausen
Dieser Appell wurde im Anschluss daran schriftlich an Bundespräsident Heinz Fischer, Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (S), Innenministerin Maria Fekter (V) Sozialminister Rudolf Hundstorfer (S), ÖGB-Präsident Erich Foglar und an den Vorsitzenden des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich, den evangelische Altbischof Herwig Sturm übergeben. Nach Angaben der Behörden sind zu der Gedenkfeier in Mauthausen rund 7.000 Personen gekommen. Teilgenommen haben laut Anmeldung offizielle Delegationen aus 42 Ländern.
krone.at
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 46
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von alfaturbo am 11.05.09 10:26

Wundert mich, dass hier noch keiner etwas darüber geschrieben hat.

Bin schon gespannt, von welcher Seite dieser Skandal provoziert wurde.
Gerade vor Wahlen bietet es sich an, Rechts zu verunglimpfen. Nurdieser Schuss wird wohl nach hinten losgehen.

Meiner Meinung nach "mannichlt" es wieder sehr stark.....

Wdersprüche gibts wieder zu Hauf, und warum gab es keine Festnahmen?
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 46
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von bushi am 11.05.09 11:43

Wirrköpfe gibt es überall
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von janus am 11.05.09 20:07

Eben im TV (ORF), zwei 14 und zwei 16 Jährige jugendliche wurden festgenommen, laut ORF sind sie geständig eine Provokation begangen zu haben.
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von alfaturbo am 11.05.09 20:08

Da bin ich aber gespannt.....
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 46
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Chlodwig am 11.05.09 21:01

Die Mitglieder der radikalen Front der Neonazis werden auch immer jünger. monkey
Das es sich "nur" um einen Streich von Jugendlichen handelt, wird einigen nicht sonderlich schmecken, langsam gehen den Antifanten die Nazis aus, es passiert einfach nichts, kein zusammengeschlagener Farbiger, keine brennenden Asylheime und nicht mal eine Gedenkfeier stören sie.
Langsam tun mir die linken Kämpfer gegen Rechts leid, kämpfen sie doch gegen Phantome. rofl
avatar
Chlodwig
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 825
Alter : 48
Ort : 13 Kilometer vor der nächsten Ortschaft
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.03.09

http://www.thorshop.at/

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von janus am 12.05.09 13:41

Zitat Krone.at
Fekter verurteilt Neonazi-Vorfälle
Die Provokation in Ebensee sei zutiefst zu verurteilen, erklärte indes Innenministerin Maria Fekter. Es handle sich dort obendrein nicht nur um ein Denkmal, sondern auch um eine letzte Ruhestätte von KZ-Opfern. Somit sei neben dem Tatbestand der Wiederbetätigung auch jener der Störung der Totenruhe gegeben. Fekter analysierte die grundsätzliche Situation: Es seien die gegenseitigen Provokationen im Vormarsch. Dieses Phänomen sei nicht gut. Sie sage klar allen, die glauben, provokante Taten setzen zu müssen, dies werde von der Rechtsordnung nicht goutiert. Das gelte auch für gewaltbereite Provokationen. Es gebe darüber in der Gesellschaft einen breiten Konsens: Jeder Verharmlosung, Glorifizierung des Nazi-Regimes sowie Wiederbetätigung werde entschieden entgegengetreten. Entsprechende Täter müssten wissen, dass sie an die Justiz abgeführt werden.

Spindelegger verurteilt Vorfall in Ebensee
Ebenso wie Innenministerin Fekter hat am Montag auch Außenminister Michael Spindelegger die Störaktion verurteilt. Am Rande des Treffens des UNO-Sicherheitsrates in New York zum Thema Naher Osten zeigte sich Spindelegger erschüttert: "Solche Provokationen sind unerträglich und nicht zu tolerieren. Ich verurteile das aufs Schärfste", so der Außenminister in einer Aussendung. "Solche Vorkommnisse schaden dem internationalen Ruf Österreichs und werfen einen Schatten auf die Tourismus-Destination Österreich. Wir dürfen nicht zulassen, dass unser Selbstverständnis als offenes und gastfreundliches Land durch haarsträubende Diskriminierung von Mitbürgern bewusst untergraben wird", stellte Spindelegger fest.
Zitat ende.

Da greife ich mir an den Kopf, wegen 5 Minderjährigen Schwachköpfen entschuldigt sich Österreich vor der Weltöffentlichkeit, und bestättigt indirekt den Ruf Österreichs als Nazihochburg. Gehts eigentlich noch Dümmer.
108
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von bushi am 12.05.09 17:56

janus schrieb:
Da greife ich mir an den Kopf, wegen 5 Minderjährigen Schwachköpfen entschuldigt sich Österreich vor der Weltöffentlichkeit, und bestättigt indirekt den Ruf Österreichs als Nazihochburg. Gehts eigentlich noch Dümmer.
108
.....dafür bekommen die österr. Politiker "Die goldene Kniescheibe" von der Weltöffentlichkeit verliehen jocolor
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von populaer am 12.05.09 20:02

Chlodwig schrieb:Die Mitglieder der radikalen Front der Neonazis werden auch immer jünger. monkey
Das es sich "nur" um einen Streich von Jugendlichen handelt, wird einigen nicht sonderlich schmecken, langsam gehen den Antifanten die Nazis aus, es passiert einfach nichts, kein zusammengeschlagener Farbiger, keine brennenden Asylheime und nicht mal eine Gedenkfeier stören sie.
Langsam tun mir die linken Kämpfer gegen Rechts leid, kämpfen sie doch gegen Phantome. rofl

94
avatar
populaer
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 11236
Alter : 90
Ort : Im Herzen von NÖ
Nationalität :
Anmeldedatum : 14.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von alfaturbo am 12.05.09 20:05

Da musst dir mal die "intelligenten Kommentare" im politik-forum.at reinziehen.
Die wollen die Jungs tatsächlich nach Israel schicken.
Natürlich sind auch Eltern und Grosseltern tiefbraun.

Da musste ich einfach meinen Senf duzugeben. Köstliche Unterhaltung mit den gehirngewaschenen Gutie-Doo....
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 46
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Bengelchen8 am 12.05.09 20:06

Es reicht wirklich!!!!!
Aber mit der Blödheit unserer Politiker!
Da machen fünf Jugendliche einen absoluten Blödsinn (ich wage zu bezweifeln, dass die überhaupt Ahnung von Geschichte haben) und schon wird eine Staatsaffäre daraus gemacht.
Auf der anderen Seite gibts eine ständig steigende Kriminalität/ungehemmte Zuwanderung von Scheinasylanten/linksgerichteten Randalierern und Zerstörern von fremdem Eigentum; usw.
Hört man da was von diesen Schleimscheißern? Ja, aber sicher: Beschwichtigungen/Beschönigungen/getürkte Statistiken!!!!

Ich hab das Gekrieche unserer "Politiker" schon so satt...... devil devil devil es darf sich keiner wundern, wenn in immer mehr Menschen in diesem Land (und anderen europäischen Staaten) die radikalen Gedanken immer stärker werden.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Bengelchen8 am 12.05.09 20:10

alfaturbo schrieb:Da musst dir mal die "intelligenten Kommentare" im politik-forum.at reinziehen.
Die wollen die Jungs tatsächlich nach Israel schicken.
Natürlich sind auch Eltern und Grosseltern tiefbraun.

Da musste ich einfach meinen Senf duzugeben. Köstliche Unterhaltung mit den gehirngewaschenen Gutie-Doo....

Wär gar nicht sooooo verkehrt, die Jungs dort hin zu schicken! Wenn sie bis dato noch nicht begriffen haben, was "Nationalismus" bedeutet, dort würden sie es hautnah erfahren!
Die sogenannten "Guties" haben nämlich etwas noch nicht geschnallt: Gerade Israel ist ein absolut nationalistisch geführter Staat! Für jeden echten Israeli ist der Begriff "nationaler Patriotismus und seine Verteidigung" eine reine Selbstverständlichkeit!!!!!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von alfaturbo am 12.05.09 20:19

@bengelchen


Wie wahr, wie wahr.

Sorry, ich musste mir deinen Denkanstoss für das andere Forum sinngemäss ausleihen.
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 46
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Bengelchen8 am 13.05.09 8:20

alfaturbo schrieb:@bengelchen


Wie wahr, wie wahr.

Sorry, ich musste mir deinen Denkanstoss für das andere Forum sinngemäss ausleihen.

Passt schon; teufel teufel teufel teufel engel
Sind wir doch alle eine "große Familie".....
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von bushi am 13.05.09 9:22

Bengelchen8 schrieb: Es reicht wirklich!!!!!
Aber mit der Blödheit unserer Politiker!
Da machen fünf Jugendliche einen absoluten Blödsinn (ich wage zu bezweifeln, dass die überhaupt Ahnung von Geschichte haben) und schon wird eine Staatsaffäre daraus gemacht.
Auf der anderen Seite gibts eine ständig steigende Kriminalität/ungehemmte Zuwanderung von Scheinasylanten/linksgerichteten Randalierern und Zerstörern von fremdem Eigentum; usw.
3 (drei) Jugendliche (14-17 J.) sind wegen NS-Hetze in "Untersuchungshaft" -- Fluchtgefahr confused
Ostkriminelle zeigt man "freien Fußes" an ^125
Justizia gib dir die Binde runter Suspect
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von janus am 13.05.09 10:54

bushi schrieb:
Bengelchen8 schrieb: Es reicht wirklich!!!!!
Aber mit der Blödheit unserer Politiker!
Da machen fünf Jugendliche einen absoluten Blödsinn (ich wage zu bezweifeln, dass die überhaupt Ahnung von Geschichte haben) und schon wird eine Staatsaffäre daraus gemacht.
Auf der anderen Seite gibts eine ständig steigende Kriminalität/ungehemmte Zuwanderung von Scheinasylanten/linksgerichteten Randalierern und Zerstörern von fremdem Eigentum; usw.
3 (drei) Jugendliche (14-17 J.) sind wegen NS-Hetze in "Untersuchungshaft" -- Fluchtgefahr confused
Ostkriminelle zeigt man "freien Fußes" an ^125
Justizia gib dir die Binde runter Suspect

Wird schwer gehen, der Turban ist ihr bereits bis zum Kinn gerutscht.
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von alfaturbo am 13.05.09 17:55

bushi schrieb:
Bengelchen8 schrieb: Es reicht wirklich!!!!!
Aber mit der Blödheit unserer Politiker!
Da machen fünf Jugendliche einen absoluten Blödsinn (ich wage zu bezweifeln, dass die überhaupt Ahnung von Geschichte haben) und schon wird eine Staatsaffäre daraus gemacht.
Auf der anderen Seite gibts eine ständig steigende Kriminalität/ungehemmte Zuwanderung von Scheinasylanten/linksgerichteten Randalierern und Zerstörern von fremdem Eigentum; usw.
3 (drei) Jugendliche (14-17 J.) sind wegen NS-Hetze in "Untersuchungshaft" -- Fluchtgefahr confused
Ostkriminelle zeigt man "freien Fußes" an ^125
Justizia gib dir die Binde runter Suspect
bushi

"Verschiedene Verbrechen darf man nicht gegeneinander aufrechnen und vergleichen, vor allem nicht mit Wiederbetätigung!!! Das hat alles seine Richtigkeit" - beinahe Originalzitat vom politik-forum deppen

Fluchtgefahr? Wohin sollens flüchten, nach Brasilien, in eine Nazi-Enklave? Laughing
Ich glaub, im Teletext war es Wiederholungsgefahr. Na sicher!!!!! Laughing

arme Buben, haben sich mit dieser Action vielleicht das Leben versaut.
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 46
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Mad am 13.05.09 20:57

Also über diese Ausagen von euch kann ich mich grün und blau ärgern.
Von einem herunterspielen solcher Aktionen ist absolut Abstand zu halten.
Das Gedankengut das bei solchen Aktionen verbreitet wird ist keinenfalls zu dulden. Von Lausbubenstreichen ist da absolut nicht mehr zu sprechen.
Schande über über Leute die das noch verharmlosen.

Es ist auf jedenfall richtig bei Straftaten solcher Art hart durchzugreifen.
Anstatt Hetzaktionen gegen Asylanten und Österreichern mit anderen Herkunftswurtzeln zu unterstützen, ohne sie zu hinterfragen, sollte man sich besser Gedanken darüber machen wiso die Ideologie eines Massenmärders bei der Jugend und leider auch bei Erwachsenen noch immer ansprechend zu sein scheint.

MFG null Tolleranz für Rechts

Mad
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2
Alter : 40
Ort : VBG
Anmeldedatum : 13.05.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von strizzi am 13.05.09 21:16

werter mad

genau solche leute wie du, welche grösstes mitleid mit den politikermörden hatten, die ja nur weil sie frust hatten bedingte bekamen, würden die blöden kinder am liebsten vierteilen, haben sich noch nie grün und blau geärgert das kinderschänder, mörder, brutale räuber und dealer mit einer strafe rechnen können die ein witz ist, aber die perschen, die gar nicht wissen was sie so recht machten wollt ihr lebenslänglich einlochen.

da wären sozialstunden und geschichte lernen viel wirkvoller
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Mad am 13.05.09 21:25

Werter Strizzi,
Deine Spekulationen waren jetzt aber auch nicht das Thema!!! aber wiederbetätigung und verbreitung von rechtsextremen Gedankengut ist in ÖSTERREICH eben mal eine Straftat die bei ausübung geahndet gehört!!!!

Mad
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2
Alter : 40
Ort : VBG
Anmeldedatum : 13.05.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von strizzi am 13.05.09 21:30

Mad


richtig gehört geahndet, aber sowas im strafrahmen über einen brutalen mord oder kinderschändung zu stellen, da krankts im system gewaltig
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Bengelchen8 am 13.05.09 21:47

Mad schrieb:Also über diese Ausagen von euch kann ich mich grün und blau ärgern.
Von einem herunterspielen solcher Aktionen ist absolut Abstand zu halten.
Das Gedankengut das bei solchen Aktionen verbreitet wird ist keinenfalls zu dulden. Von Lausbubenstreichen ist da absolut nicht mehr zu sprechen.
Schande über über Leute die das noch verharmlosen.

Es ist auf jedenfall richtig bei Straftaten solcher Art hart durchzugreifen.
Anstatt Hetzaktionen gegen Asylanten und Österreichern mit anderen Herkunftswurtzeln zu unterstützen, ohne sie zu hinterfragen, sollte man sich besser Gedanken darüber machen wiso die Ideologie eines Massenmärders bei der Jugend und leider auch bei Erwachsenen noch immer ansprechend zu sein scheint.

MFG null Tolleranz für Rechts

Wer unterstützt Hetzaktionen?
Diese Jugendliche wissen meines Erachtens gar nichts über die damaligen Grauslichkeiten!
Was sie aber garantiert wissen: Die jetzigen Grauslichkeiten in Schulen/auf Spiel- Sportplätzen/ etc. !!!!!
Der ungezügelte und ungelenkte Zuzug von integrationsunwilligen Migranten inkl. deren Familienclans ist komplett aus dem Ruder gelaufen!
Die linke Schickeria findet es vollkommen "normal und legitim", dass Asylanten stehlen/delen/einbrechen/unsere Frauen- Mädels als Huren bezeichnen (und auch so behandeln) etc.
Wunderts da wirklich jemanden, dass unsere Jugend auf blöde Gedanken kommt?
Zwei Beispiele unserer hirnverbrannten Rechtsprechung:Beides Vergewaltigungen!
1.) "Schwarzafrikaner" überfällt/beraubt eine 68 jährige; als "Draufgabe" noch ne kleine Vergewaltigung (bewiesen und gestanden)!
Schandurteil: 4 MONATE Haft !!!!
2.) Migrant vergewaltigt 12jähriges Madchen!!!!!
Schandurteil: 8 MONATE HAFT !!!!!

Du sagst:
Es ist auf jedenfall richtig bei Straftaten solcher Art hart durchzugreifen.

Wirklich? Dann aber bitte mit dem richtigen Maß!
Leider siehts bei uns so aus, dass gesprochene Worte schwerer verfolgt und bestraft werden, als jedes noch so abscheuliche TATSÄCHLICHE Verbrechen!!!!!!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von bushi am 13.05.09 22:10

Mad schrieb:Werter Strizzi,
aber wiederbetätigung und verbreitung von rechtsextremen Gedankengut ist in ÖSTERREICH eben mal eine Straftat die bei ausübung geahndet gehört!!!!
schau dir das alter der täter an, verbote zu übertreten machen eben spaß, auch bei den linken scratch Idea
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von alfaturbo am 13.05.09 23:03

Bengelchen8 schrieb:
Mad schrieb:Also über diese Ausagen von euch kann ich mich grün und blau ärgern.
Von einem herunterspielen solcher Aktionen ist absolut Abstand zu halten.
Das Gedankengut das bei solchen Aktionen verbreitet wird ist keinenfalls zu dulden. Von Lausbubenstreichen ist da absolut nicht mehr zu sprechen.
Schande über über Leute die das noch verharmlosen.

Es ist auf jedenfall richtig bei Straftaten solcher Art hart durchzugreifen.
Anstatt Hetzaktionen gegen Asylanten und Österreichern mit anderen Herkunftswurtzeln zu unterstützen, ohne sie zu hinterfragen, sollte man sich besser Gedanken darüber machen wiso die Ideologie eines Massenmärders bei der Jugend und leider auch bei Erwachsenen noch immer ansprechend zu sein scheint.

MFG null Tolleranz für Rechts

Wer unterstützt Hetzaktionen?
Diese Jugendliche wissen meines Erachtens gar nichts über die damaligen Grauslichkeiten!
Was sie aber garantiert wissen: Die jetzigen Grauslichkeiten in Schulen/auf Spiel- Sportplätzen/ etc. !!!!!
Der ungezügelte und ungelenkte Zuzug von integrationsunwilligen Migranten inkl. deren Familienclans ist komplett aus dem Ruder gelaufen!
Die linke Schickeria findet es vollkommen "normal und legitim", dass Asylanten stehlen/delen/einbrechen/unsere Frauen- Mädels als Huren bezeichnen (und auch so behandeln) etc.
Wunderts da wirklich jemanden, dass unsere Jugend auf blöde Gedanken kommt?
Zwei Beispiele unserer hirnverbrannten Rechtsprechung:Beides Vergewaltigungen!
1.) "Schwarzafrikaner" überfällt/beraubt eine 68 jährige; als "Draufgabe" noch ne kleine Vergewaltigung (bewiesen und gestanden)!
Schandurteil: 4 MONATE Haft !!!!
2.) Migrant vergewaltigt 12jähriges Madchen!!!!!
Schandurteil: 8 MONATE HAFT !!!!!

Du sagst:
Es ist auf jedenfall richtig bei Straftaten solcher Art hart durchzugreifen.

Wirklich? Dann aber bitte mit dem richtigen Maß!
Leider siehts bei uns so aus, dass gesprochene Worte schwerer verfolgt und bestraft werden, als jedes noch so abscheuliche TATSÄCHLICHE Verbrechen!!!!!!

Bei diesen 2 Schandurteilen, die gegenwärtige, exzessive Gewalt gegen wehrlose Opfer mit Lächerlichkeiten "bestrafen", könnte für die Buben Sozialdienst für verbale Entgleisung in Zusammenhang mit dem Verbotsgesetz möglicherweise reichen.
UUps!!! Man darf ja nicht aufrechnen.
Geh, madbuberl, sag das mal den Vergewaltigungsopfern....
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 46
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von alfaturbo am 13.05.09 23:33

Mad schrieb:Also über diese Ausagen von euch kann ich mich grün und blau ärgern.
Von einem herunterspielen solcher Aktionen ist absolut Abstand zu halten.
Das Gedankengut das bei solchen Aktionen verbreitet wird ist keinenfalls zu dulden. Von Lausbubenstreichen ist da absolut nicht mehr zu sprechen.
Schande über über Leute die das noch verharmlosen.

Es ist auf jedenfall richtig bei Straftaten solcher Art hart durchzugreifen.
Anstatt Hetzaktionen gegen Asylanten und Österreichern mit anderen Herkunftswurtzeln zu unterstützen, ohne sie zu hinterfragen, sollte man sich besser Gedanken darüber machen wiso die Ideologie eines Massenmärders bei der Jugend und leider auch bei Erwachsenen noch immer ansprechend zu sein scheint.

MFG null Tolleranz für Rechts
1.) Vor allem grün, nehme ich an.
2.) Niemand spielt den Vorfall herunter, höchstens du rauf.
3.) Wer duldet hier irgendwelches Gedankengut von diesen Jugendlichen. Strafe muss und soll sein. Entscheidend ist, ob sie dann auch angemessen ist. Siehe obiges Beispiel.
4.) Schande über Leute wie dich, die diesen bedauerlichen Vorfall zur Staatsaffäre für alle Welt aufbauschen und unser Bild verzerren.
5.) Es ist richtig, bei jeder Straftat angemessen durchzugreiffen.
6.) Keiner von uns unterstützt Hetzkampagnen gegen Asylanten, die diesen Status verdienen.
Kriminelle Ausländer gehören unverzüglich in ihr Herkunftsland abgeschoben, was willst da hinterfragen, Lustiger?
7.)
Die Idiologie eines Massenmörders, sicher meinst damit den Hitler, sieht man beinahe täglich im Überfluss in jedem Sender. Wer sich davon beeindrucken lässt, dem ist eh nicht zu helfen. Komisch, dass euch nicht vor Mao, Stalin, Guevara, Castro und den anderen linken Massenmördern auch graust. Nein, dem Guevara seine Fetzenleiberln tragts noch voller Stolz, ihr gehirngewaschenen Staudenhocker. Ach ja, von denen wisst ihr ja nichts, weil nicht täglich im TV.

Lern lieber schreiben, denn mit deiner Grammatik schauts finster aus. Hauptschulabschluss B-Zug, nehme ich an.

Ende meiner Durchsage an dich, Bester! Und jetzt hau dich über die Häuser zu deine linkslinken Rotzpippen-Freunde und bereit die nächste Demo vor. Da kriegst wenigstens a bissl Geld und musst net auf die nächste Notstandshilfe warten.
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 46
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Aurora am 14.05.09 0:19

alfaturbo schrieb:Da musst dir mal die "intelligenten Kommentare" im politik-forum.at reinziehen.

Oh, das ehrenwerte "Forum der Politik" zum abgewöhnen, lieb! Very Happy

Mich habens dort schon vor langer, langer Zeit gesperrt, allerdings erst nachdem dem lieben und "guteingebürgerten" Quasimodo von "Watchdog" im Cannabisthread die Einwände ausgingen.....und er sich verzweifelt immer wieder im Kreis gedreht hat mit seiner Argumentation....nur um Recht zu haben.
Da er keine Kritikpunkte gefunden hat, habe ich eben gegen die "Zitierregel" verstossen, §? la
um mich sperren zu können. (Die einzigen Rotpunkte kamen von ihm, einmal als "Gonzo" (früher hat er "Locote" geheißen) und einmal wieder als "Watchdog" und natürlich von der arschkriechenden "Sunnygirl" die jetzt auf etepetete macht.... rofl rofl rofl rofl

Das war schon komisch dort: Die liebe schleimende, sich nach Windfahne drehende "sunnygirl" hat MIR sogar nachgesagt ICH würde selbst kiffen... rofl rofl rofl rofl
Die Gute stellt sich ja JETZT als SPÖ Wählerin dar, dabei war sie im AON Forum noch so "blau", wie eine Zwetschke.
Auf so eine Gesellschaft verzichte ich liebend gerne! la
Vor kurzem habe ich einmal reingesehen, ich dachte mich trifft der Schlag, wen sehe ich dort? Den "oren1" (den umgekehrten "nero" vom Aon Forum) natürlich immer noch voller Hass auf Österreich und die Österreicher, und vorallem immer noch auf der Suche nach dem letzten Nazi in Kärnter Landgasthäusern....

Eine wahrlich illustere Gesellschaft, noja, die Geschmäcker sind verschieden, genau wie deren Auffassung von Demokratie.

Ach ja:
Auf meine Forderung, an diesen ultra-grün-liberale Hosenscheißer "Monochrome" er solle endlich meinen Nick löschen....geschah....gar nix! Er liese sich von mir nichts befehlen. Auch davon existiert ein Thread.

RATE einmal WELCHEN Nick ich dort gehabt habe???

Servus Aurora

N. S. Wo sind denn Robert E Lee und Quorthon geblieben, wurden die HIER gesperrt???
avatar
Aurora
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 394
Alter : 57
Ort : Österreich
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Aurora am 14.05.09 0:54

Mad schrieb:Also über diese Ausagen von euch kann ich mich grün und blau ärgern.
Von einem herunterspielen solcher Aktionen ist absolut Abstand zu halten.
Das Gedankengut das bei solchen Aktionen verbreitet wird ist keinenfalls zu dulden. Von Lausbubenstreichen ist da absolut nicht mehr zu sprechen.
Schande über über Leute die das noch verharmlosen.

Es ist auf jedenfall richtig bei Straftaten solcher Art hart durchzugreifen.
Anstatt Hetzaktionen gegen Asylanten und Österreichern mit anderen Herkunftswurtzeln zu unterstützen, ohne sie zu hinterfragen, sollte man sich besser Gedanken darüber machen wiso die Ideologie eines Massenmärders bei der Jugend und leider auch bei Erwachsenen noch immer ansprechend zu sein scheint.

MFG null Tolleranz für Rechts

Eine sehr interessante Argumentation.

HER mit der Todesstrafe für ein paar jugendliche Wirrköpfe, die wahrscheinlich gar nicht wissen, was sie mit ihrer Aussage ausgelöst haben bzw. auslösen werden. Twisted Evil

Bist Du zufällig der Lebensgefährte von "ratharina"?

Ich verwette meinen letzten String, dass auch Du einmal einen Blödsinn gemacht hast, als Du so jung warst. Twisted Evil wie diese dummen Buben, die angeblich noch nicht einmal volljährig sind!

Frage: Wie alt bist Du?
Frage 2: Wie soll man diese dummen Buben bestrafen? Schwerer Kerker oder gleich die Todesstrafe?

Meine Meinung:
Die Jurisdiktion in Österreich bestraft in dieser Causa minderjährige Kinder mit Strafen für Wiederbetätigung, obwohl sie geistig NIEMALS nachvollziehen können, was die Shoah überhaupt bedeutet!

Dr. Heinrich Gross+ allerdings erhielt auf Grund eines Sachverständigen Gutachtens (Prof. Haller Frastanz) die Einstellung des Verfahrens wegen fortgeschrittener Demenz....
WIE lässt sich das vereinbahren?

Aurora
avatar
Aurora
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 394
Alter : 57
Ort : Österreich
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von janus am 14.05.09 8:45

Aus Anderer Sicht betrachtet.

Da nun bei den "glorreichen 5" keine wie immer geartete Nähe zu einer Nazi oder Neonaziszene erkennbar ist, und sie als Schüler und AZUBIS auch nicht als Debil anzusehen sind stellt sich manche Frage.
Könnte es sein dass sie im Sinn ihrer Erziehung (die Eltern sollen ja als aufrechte Österreicher eher Links gerichtet sein) versucht haben eine Neonaziszene vorzutäuschen? Bei den Medien kommt dass ja gut an, nächtliche Schmieraktionen an KZ Mauern oder öffentlichen Einrichtungen werden Taxfrei als Beweis für "Rechtsaktivität" gewertet und ausgeschlachtet. Nun wenn es so gewesen sein sollte, und man wollte noch eins draufsetzen, dann ist es gründlich in die Hose gegangen.

Schuld trägt nach meiner Meinung auch ein skuriles Verbotsgesetz, welches das Aussprechen historischer Worte (in Filmen, der Literatur oder anderen Ländern sind sie Straffrei) unter Strafe stellt. Es ist paradox, aber dass zitiren von Worten zählt dank des "Wiederbetätungsgesetzes" weit schwerer als als Raub, Totschlag im Affekt oder sonstige Taten die gegen Leib und Leben gehen.
Heute wo wir in der EU leben ist es straffrei wenn ein englischer Adeliger sich in der Heeresuniform den Arm zum Gruß ausstreckt, er hat Glück in Österreich wäre er mir Haft bedroht.
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von populaer am 14.05.09 13:02

Mad schrieb:Also über diese Ausagen von euch kann ich mich grün und blau ärgern.
Von einem herunterspielen solcher Aktionen ist absolut Abstand zu halten.
Das Gedankengut das bei solchen Aktionen verbreitet wird ist keinenfalls zu dulden. Von Lausbubenstreichen ist da absolut nicht mehr zu sprechen.
Schande über über Leute die das noch verharmlosen.

Es ist auf jedenfall richtig bei Straftaten solcher Art hart durchzugreifen.
Anstatt Hetzaktionen gegen Asylanten und Österreichern mit anderen Herkunftswurtzeln zu unterstützen, ohne sie zu hinterfragen, sollte man sich besser Gedanken darüber machen wiso die Ideologie eines Massenmärders bei der Jugend und leider auch bei Erwachsenen noch immer ansprechend zu sein scheint.

MFG null Tolleranz für Rechts


auch ich verurteile solche aktionen!
und ja die jugentlichen gehören bestraft, ebenfalls deren erziehungsberechtigte!!
ja österreich straft seine jugentlichen!
würde der staat österreich auch die kinder unserer gäste für jeden blödsinn den sie treiben bestrafen "DÜRFEN" sehe es in den schulen und städten wohl positiver aus!! aber bei unseren gästen darf man das nicht!!! den dafür gibts dann immer gleich einen verein der unsere gäste da unterstützt!!!!

es ist vollkommen richtig wenn die buben bestraft werden, hoffe nur das die bestraften jetzt nicht die prügelknechte für unser land sind! dafür sind sie immerhin zu jung und diese aktion wurde wohl durch ihren jugendlichen leichtsinn gestartet!

komisch du schreibst NULL Tolleranz für Rechts!!!

ICH bin RECHTS!! stecke aber nicht alle gäste in unserm land in einem sack!!!
solltest auch du GAST sein in unserm, so hat du KEIN recht über unsere JUGENTLICHEN die diese SCHEISSE gebaut haben zu urteilen oder mitzubestimmen wie deren strafe ausfällt!!
avatar
populaer
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 11236
Alter : 90
Ort : Im Herzen von NÖ
Nationalität :
Anmeldedatum : 14.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von bushi am 14.05.09 19:13

Mad schrieb:Also über diese Ausagen von euch kann ich mich grün und blau ärgern.
105 "Mad" 124 melde dich wieder 123 du sorgst für Bewegung im Forum lol!
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Sakc _ Pauer am 14.05.09 19:25

bushi schrieb:
Mad schrieb:Also über diese Ausagen von euch kann ich mich grün und blau ärgern.
105 "Mad" 124 melde dich wieder 123 du sorgst für Bewegung im Forum lol!

bushi,

jetzt bist feucht im Hoserl , gööööööö ? Twisted Evil
avatar
Sakc _ Pauer
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 6034
Alter : 67
Ort : gue
Nationalität :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

aus orf 2 - 19,30h Nachrichten

Beitrag von bushi am 14.05.09 20:16

Schulklasse besichtigte Mauthause, danach folgten Aussagen mit Naziparolen, das war wieder ein Spaß und Hetz für die Kinder jocolor geek

burns ich vermute die heutige Jugend zieht den ganzen Naziverfolgungswahn ins lächerliche lachen
der king-Harry hat`s schon vorgemacht Very Happy
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von alfaturbo am 14.05.09 21:17

doppelpost, sorry!!!


Zuletzt von alfaturbo am 14.05.09 21:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 46
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von ratharina am 14.05.09 21:26

Aurora schrieb:[
Bist Du zufällig der Lebensgefährte von "ratharina"?

Very Happy Very Happy Very Happy
Und das kann ich mit Sicherheit ausschließen, der werte Gatte findet kaum gefallen an Foren wie diesem.
lg und schönen abend
r.

ratharina
Jungspund
Jungspund

Anzahl der Beiträge : 397
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von alfaturbo am 14.05.09 21:29

Das war bei unserem "Ausflug" nach Mauthausen anno 1984 oder´85 trotz Ermahnungen, Strafandrohungen udgl. unserer genervten Lehrer genauso. Äusserst wenige nahmen mit Ernst an dieser Zwangsbeglückung teil.
Für uns war die Nazi-Zeit genauso interessant wie Noten lernen in Musik. Spannend waren nur die Grauslichkeiten, aber weniger im Zusammenhang mit Verbrechen, sondern weil es eben grauslich war. Die Hintergründe, die uns salbungsvoll erzählt wurden, haben wir gar nicht wahrgenommen.
Hauptsach nicht Schulbank drücken!
Die Aufsätze nach dem Ausflug waren dementsprechend. Die Details der Gruselexkursion konnten wir detailgetreu wiedergeben. Der Rest mit der SS, Hitler usw. war eher mangelhaft. Sieg heil! oder Hitlergruss waren natürlich wesentlich interessanter, weil streng verboten. (deshalb wurde auch geraucht), nicht weils uns so geschmeckt hat.
Verdammt, wir waren eben pubertäre Kinder!!!

Nur wurde kein Staatsakt draus gemacht. War scheinbar noch eine entspanntere Zeit.
Am nächsten Tag gabs halt Bröseln mit Lehrer und Direktor für die Rädelsführer. Ich war GsD nur Mitläufer.
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 46
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von populaer am 14.05.09 21:33

ich war 9 als wir uns dieses lager anschauen mußten!
dann gabs auch noch diese filmvorführung!!! schrecklich!!
heute würde man einem 9 jährigen diesen film nicht vorführen DÜRFEN!!! wegen jugendschutz!!
für mich und andere mitschüler gab es wochenlang alpträume und unsere eltern gingen damals auf die barikaden!!
ja sogar schulpsychologen mußten damal aus wien kommen!! vergess ich nie!!
das war eine grausamkeit an meine kindheit, nicht durchdacht von den lehrern!!!
avatar
populaer
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 11236
Alter : 90
Ort : Im Herzen von NÖ
Nationalität :
Anmeldedatum : 14.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Bengelchen8 am 14.05.09 22:10

Ich hatte das Glück, weder Mauthausen noch ein anderes dieser "Mahnmale" besuchen zu müssen.
Mir ist auch schleierhaft, was das bringen soll!
Das ständige Hochspülen dieser Geschehnisse erzeugt doch nur den gegenteiligen Effekt als gewünscht!
Da werden den Jugendlichen Dinge und sogenannte "Fakten" vorgelegt, die natürlich nicht zu hinterfragen erlaubt sind. Sind die Verantwortlichen wirklich derart naiv?
Erst dadurch wird die Neugier geweckt und jeder "normale" Jugendliche beginnt selbst nachzuforschen. Sollte es den "Erwachsenen" nicht bewusst sein: Jeder halbwegs normal aufgewachsene Jugendliche stellt grundsätzlich mal alles in Frage, was ihm seitens der Erwachsenen als "unumstößliches Faktum" vorgesetzt wird!

Ihr "Ewiggedenker" (Asche über euer Haupt): Munter werden und die Vergangenheit mal ruhen lassen! Wir leben im Hier und Jetzt! Eine "Erbsünde" gibts nur in der katholischen Kirche (weil die Eva den Apfel gefressen hat teufel teufel teufel ); keiner von uns kann etwas für die Geschehnisse von damals!
Noch ein kleines Sprüchlein zum Nachdenken: "Wer mit dem Feuer spielt, wird sich schwer verbrennen". Und dieses ewige herumeiern in der Vergangenheit ist ein Spiel mit dem Feuer! Daraus kann ganz schnell ein Großbrand werden. Aber dann hat's ja wieder keiner so gemeint......
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von alfaturbo am 14.05.09 23:02

Aus aktuellem Anlass:

Gerade eben in N-24: Eine Dokumentation über? erraten, Adolf Hitler.

Im Anschluss um 23.30: Studio Friedman - Gast: Horst Seehofer, CSU-Chef

Das schau ich mir an, wenn der gegelte, unhöfliche, freche Friedman auf Horst Seehofer losgelassen wird wie ein blutrünstiger Rottweiler.

P.S. Friedman wurde "erwähnt" in einem Drogen-Skandal, Mädchenhandel usw.

Im Juni 2003 geriet Friedman im Zuge von Ermittlungen wegen Menschenhandels im Rotlichtmilieu in das Blickfeld der Staatsanwaltschaft. Mehrere Prostituierte, die illegal aus der Ukraine nach Deutschland gebracht und zwangsprostituiert worden waren, sagten aus, er habe mit ihnen mehrmals Sex gehabt, in ihrem Beisein Kokain konsumiert und das Suchtmittel auch ihnen angeboten. Prostituierte und Kokain habe Friedman unter dem Pseudonym Paolo Pinkas (von der Polizei zunächst fälschlicherweise als Paolo Pinkel verstanden – Pinkas ist ein hebräischer Vorname) angefordert. Daraufhin wurden seine Kanzlei und seine Wohnung rechtmäßig durchsucht. Drei szenetypische Päckchen wurden gefunden, die Anhaftungen von Kokain aufwiesen. Die gefundene Menge war zu gering, um den genauen Wirkstoffgehalt zu ermitteln. Das Untersuchungsergebnis einer von Friedman abgegebenen Haarprobe war hingegen positiv, was den rechtlichen Nachweis erbrachte, dass Friedman tatsächlich Kokainkonsument gewesen war. Daraufhin erging am 8. Juli 2003 ein Strafbefehl gegen Friedman wegen Kokainbesitzes über 150 Tagessätze in einer Gesamthöhe von 17.400 Euro, den er widerspruchslos akzeptierte.

Friedman trat im Zuge dieser belasteneden Affäre von allen öffentlichen Ämtern zurück. In einer öffentlichen Erklärung bestätigte er reumütig, einen „Fehler gemacht zu haben“, ohne die Natur dieses Fehlers dabei zu konkretisieren. Friedman entschuldigte sich bei den Menschen, die er enttäuscht habe, und bat die Öffentlichkeit um „eine zweite Chance“.
Quelle: wikipedia

Und ein solches Subjekt putzt rechtschaffende Menschen herunter wie dumme Schuljungen. Spitze! geek
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 46
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von strizzi am 14.05.09 23:17

ratharina schrieb:
Aurora schrieb:[
Bist Du zufällig der Lebensgefährte von "ratharina"?

Very Happy Very Happy Very Happy
Und das kann ich mit Sicherheit ausschließen, der werte Gatte findet kaum gefallen an Foren wie diesem.
lg und schönen abend
r.

es bleibt jedem selbst überlassen sich in div. foren einen maulkorb ala orf anlegen zu lassen, wenn er die zustände nicht rosarot sieht, wie es manche gerne hätten
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von bushi am 15.05.09 9:03

strizzi schrieb:
ratharina schrieb:
Und das kann ich mit Sicherheit ausschließen, der werte Gatte findet kaum gefallen an Foren wie diesem.
r.
es bleibt jedem selbst überlassen sich in div. foren einen maulkorb ala orf anlegen zu lassen, wenn er die zustände nicht rosarot sieht, wie es manche gerne hätten
.......gibt Leute die sind nicht kritisch sondern nur fordernd Twisted Evil
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Schülerreise nicht nach Mauthauen sondern nach Auschwitz

Beitrag von bushi am 15.05.09 11:35

Die Exkursion von Schulklassen war nicht in Mauthausen sondern in Auschwitz/Polen.
Schüler des Gymnasium Albertgasse sollen durch antisemitische Äußerungen aufgefallen sein. Bei einem gemeinsamen Besuch einer Gaskammer mit Holocaust-Opfern sollen judenverhöhnende Witze gemacht worden sein. Die Betroffenen wurden heimgeschickt, es werde der mögliche Ausschluß einzelner Schüler geprüft.
An der Reise nach Polen nahmen 400 Mädchen und Burschen teil; gegen die Ermittlungen auf Hochtouren laufen. (heut.Kurier, S. 19)
Nicht österr. Kultur wird besichtigt sondern ausländische Gaskammern, obwohl wir dafür Mauthausen hätten.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von alfaturbo am 15.05.09 12:26

Erstens: Was suchen österreichische Schüler in Auschwitz? Genügt Mauthausen nicht mehr?

Pubertierende Buben machen eben immer und überall geschmacklose Witze. Das nennt sich Imponiergehabe.
So in die Richtung: Pfffa, i bin da coole Django und reiss sogar hier meine Witze, wo andere fast vor Angst in die hose scheissen.

Mir is diese Version aber lieber als das Imponiergehabe von z.B. den jungen Bereicherern, die den Lehrer krankenhausreif schlugen.
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 46
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von bushi am 15.05.09 12:54

unsere jugend stempelt man zu verbrechern, weil sie nicht mehr linkslastig, semiten- und islamfreudig sein wollen bounce

......und der orf 2 in 13h nachr. legt auf die "böse" jugend noch ein schauferl nach Shocked


Thema des Tages (Krone, S. 3.).............weil niemand glauben wollte, dass Jugendliche zwischen 16 und 29 Jahren in Scharen zur FPÖ überlaufen.

(Jugendliche confused)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Tut Euch nicht selber leid.

Beitrag von exenter am 16.05.09 13:37

Hier geht es nicht um dumme Witze von Halbwüchsigen, sondern um die Feststellung, dass das Verhalten der Jugendlichen Ausdruck des Gedankengutes sowohl der Eltern als auch größerer Teile der Gesellschaft sind. Sie werden zu Hause als Judenhasser erzogen und die rechten Parteien tun ihr Übriges. Aber natürlich sind alle sehr katholisch und lieben ihren Nächsten wie sich selbst. No
avatar
exenter
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 72
Ort : Feldkirchen
Anmeldedatum : 23.03.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von strizzi am 16.05.09 14:02

exenter schrieb:Hier geht es nicht um dumme Witze von Halbwüchsigen, sondern um die Feststellung, dass das Verhalten der Jugendlichen Ausdruck des Gedankengutes sowohl der Eltern als auch größerer Teile der Gesellschaft sind. Sie werden zu Hause als Judenhasser erzogen und die rechten Parteien tun ihr Übriges. Aber natürlich sind alle sehr katholisch und lieben ihren Nächsten wie sich selbst. No

falsch, selbst der jugend geht es schon am keks das sich bei uns in österreich diese zeit immer vorgekaut wird, während alles andere ignoriert wird.
sollte man mal nicht einer meinung mit den guten linken sein, siehe brigittenau, wird man sofort und schnell in das nazigewand gestopft, während aber linke dagegen, bei demos, bewusst und gezielt andere verletzen bzw. fremdes eigentum zerstören, was sie in ihren reihen zum vorzeigeprojekt werden lässt auf grund dieser heldentaten, ungestraft natürlich.
ist ja irgenwie zu verstehen das blöde sager von kindern hochgespielt werden und diese recken mit dem tode bestraft gehören, während mörder, vergewaltiger, schläger usw. die strafe auf einer po-backe absizen und sollte das ganze auf einer demo passieren und der täter kann den guten linken zugeordnet werden dann ist er sofort ohne verfolgung straffrei zu stellen und irgendwann mal auf einen ministerposten zu setzen
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von exenter am 16.05.09 14:10

Siehste strizzi, ich schrieb doch, das viele in hiesiger Gesellschaft rechts denken. Nun haben wir einen mehr. Rolling Eyes
avatar
exenter
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 92
Alter : 72
Ort : Feldkirchen
Anmeldedatum : 23.03.09

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von strizzi am 16.05.09 15:17

exenter schrieb:Siehste strizzi, ich schrieb doch, das viele in hiesiger Gesellschaft rechts denken. Nun haben wir einen mehr. Rolling Eyes

aha, also alle die meine aufzählunge verurteilen sind rechte, sehr geistreich.

ich würde eher meinen bei den vorzeigelinken sind sitten eigerissen, die jeder mit normalen menschenverstand verurteilt, schon alleine das demokratieverständnis dieser spasserltruppe ist eine einbahnstrasse
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von bushi am 16.05.09 20:52

[quote="exenter"]
dass das Verhalten der Jugendlichen Ausdruck des Gedankengutes sowohl der Eltern als auch größerer Teile der Gesellschaft sind. Sie werden zu Hause als Judenhasser erzogen
quote]
es scheint so, du leidest unter frühzeitiger Demenz 130

denn Junge wollen provokant sein lol!
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von bushi am 16.05.09 21:05

[quote="exenter"]Siehste strizzi, ich schrieb doch, das viele in hiesiger Gesellschaft rechts denken.
quote]
depp in jedem Staat/Land gibt es um die 20% die so denken scratch Idea
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von strizzi am 16.05.09 21:07

bushi

und es werden immer mehr dank linkem sud
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Skandal bei Mauthausen-Gedenktag

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten