Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Polizei-Schrottkiste

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Polizei-Schrottkiste

Beitrag von alfaturbo am 09.05.09 22:02

Peinliche Panne bei der Verbrecherjagd: Mit einem schrottreifen Auto hat ein Wiener Kriminalist auf Einsatz fahren müssen. Aus Angst, mit der Klapperkiste einen Unfall zu verursachen, meldete er die Mängel der Polizei-Fuhrparkleitung. Doch anstatt kollegialer Hilfe gab es den telefonischen Tipp: "Gehen S' halt zu Fuß..."

Nach explodierenden Kriminalitätszahlen, dem Einbruch beim Polizeigeneral und Handtaschendieben bei der Ministerin sorgt diese "Dienstwagen-Posse" für ein weiteres Kopfschütteln unter Sicherheitsexperten. Es begann damit, dass ein Kriminalist mit einem zivilen Auto zu einer "geheimen Ermittlung" ausfahren wollte. Also übernahm er in der Fuhrparkleitung der Polizei einen Wagen.

Dass der Renault Mégane bereits 217.000 Kilometer auf dem Buckel hatte, war nicht das Problem. "Ölflecken unter dem Motor, holpriges Anfahren, defektes Gaspedal, ausgeleierte Schaltung!" - diesen Erstbefund über das marode Dienstauto meldete der Polizist der Fuhrparkleitung. Da er daraufhin nur die lapidare Antwort erhielt, doch zu Fuß zu gehen, ratterte der Kriminalist mit der Schrottkiste zum nächsten ARBÖ-Stützpunkt, um den Pkw testen zu lassen.

"Die Verkehrstauglichkeit dieses Wagens ist ausgeschlossen", so der alarmierende Prüfbericht. "Motoraufhängung stark eingerissen, Getriebsgehäuse defekt, Einriss beim Schaltgestänge etc.", heißt es in der Mängelliste. Erst nachdem der couragierte Kriminalist die Garageninspektion mit dieser Mängellitanei konfrontiert hatte, reagierte die Fuhrparkleitung und ließ das Auto in die Polizeiwerkstätte schleppen.

Krone.at
avatar
alfaturbo
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 677
Alter : 46
Ort : Bez. Korneuburg
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Polizei-Schrottkiste

Beitrag von blitzschutzpinguin am 10.05.09 18:54

Eigentlich hat der Kieberer Glück, wenn er für seine Vorgangsweise nicht suspendiert wird. (Ausplaudern von Amtsgeheimnissen).
Daß die Autos einen derartigen Zustand haben dürfte aber ohnehin bekannt sein - schliesslich sind fast alle Fahrzeuge, die in einer betriebsinternen Werkstätte gewartet werden, meistens in einem schrottähnlichem Zustand.
Offensichtlich hatte man schon zu Kottans Zeiten derartige Urständ.
der Pinguin
avatar
blitzschutzpinguin
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 178
Alter : 60
Anmeldedatum : 04.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Polizei-Schrottkiste

Beitrag von Chlodwig am 10.05.09 19:48

Ich empfehle unseren Verantwortlichen, unsere Ordnungshüter mit diesen neuen Elektrorollern auszustatten.
Sie bedürfen wenig Wartung, sind in der Anschaffung um ein Vielfaches billiger als geleaste PKW, und sehen so ganz nebenbei abschreckend und furchteinflößend aus.

avatar
Chlodwig
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 825
Alter : 48
Ort : 13 Kilometer vor der nächsten Ortschaft
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.03.09

http://www.thorshop.at/

Nach oben Nach unten

Re: Polizei-Schrottkiste

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten