Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von bemstl am 28.01.09 13:42

das Eingangsposting lautete :

Die Dissertation eines Wiener Islamwissenschaftlers sorgt derzeit für Aufregung in Österrreich. Mouhanad Khorchide, Student an der Uni Wien und Imam einer Moschee in Wien-Ottakring, hat für seine Doktorarbeit eine Umfrage unter 210 muslimischen Religionslehrern durchgeführt und kommt dabei zu dem Schluss, dass laut den Antworten jeder fünfte der Befragten eine fanatische Einstellung zur Religion hat und demokratische Prinzipien ablehnt. Khorchide, selbst Religionslehrer, fordert vom Unterrichtsministerium, dem Islam-Religionsunterricht moderne Qualitätsstandards aufzuerlegen. Bildungsministerin Claudia Schmied (SPÖ) hat von der Islamische Glaubensgemeinschaft einen "umfassenden Bericht" verlangt. Teste dein Wissen beim Wochenquiz!In Österreich gibt es knapp 400 muslimische Religionslehrer, umgelegt auf die Zahlen in Khorchides Dissertation geht es also um rund 80 Religionslehrer, die ihre politische Einstellung nicht mit den demokratischen Prinzipien unserer Gesellschaft vereinbaren können bzw. wollen. Insgesamt 77,2 Prozent der befragten Lehrer sehen sich aber "als Teil der österreichischen Gesellschaft", weniger als fünf Prozent antworteten, dies treffe gar nicht zu.

Weitere Details, wobei bei der Zustimmung jeweils die Antworten "trifft zu" und "trifft eher zu" addiert wurden: 8,5 Prozent bezeichnen es als "verständlich, wenn Gewalt zur Verbreitung des Islam angewendet wird". 28,4 Prozent sehen einen Widerspruch darin, Muslim und Europäer zu sein; 44 Prozent finden, sie müssten ihre "Schüler befähigen, zu erkennen, dass sie, weil sie Muslime sind, besser als ihre Mitschüler sind".

29 Prozent glauben, eine Integration der Muslime in Österreich sei "nicht möglich, ohne die islamische Identität zu verlieren". Umgekehrt sind indes 85,7 Prozent gar nicht oder eher nicht der Ansicht, Muslime sollten unter sich bleiben, um diesen Identitätsverlust zu vermeiden. Und: 55 Prozent der Befragten empfinden die Österreicher als ausländerfeindlich.

Khorchide: "40% ohne geeignete Ausbildung"
Khorchide meint in seiner Kritik, dass islamische Religionslehrer in Österreich vielfach keine geeignete Ausbildung besitzen. Etliche seien in den Achtzigern und Neunzigern ohne viel zu hinterfragen eingestellt worden. Rund 40% der Unterrichtskräfte hätten weder eine theologische noch einen pädagogische Ausbilgund. Es müssten aber Qualitätsstandards wie bei anderen Lehrern gelten, fordert Khorchide, der in Wien als moderner Imam mit kritischen bzw. ablehnenden Ansichten zu religiösem Fanatismus gilt.

Ministerium fordert "umfassenden Bericht"
Das Bildungsministerium forderte am Dienstag aufgrund der mutmaßlichen Demokratie-Defizite bei den Lehrern von der Islamischen Glaubensgemeinschaft einen "umfassenden Tätigkeitsbericht" über die Arbeit der acht Fachinspektoren (die Lehrplan- und Qualitäts-Kontrollore, Anmk.) für den islamischen Religionsunterricht. Vorliegen muss dieser bis 12. Februar, hieß es aus dem Ministerium.

Im Rahmen des Berichts soll die Tätigkeit der Fach-Inspektoren "zur Sicherstellung der Einhaltung der schulrechtlichen Bestimmungen insbesondere der Unterrichtssprache Deutsch im Rahmen des Religionsunterrichts" festgehalten werden. Beantwortet soll auch werden, wie die Zielsetzungen des Islamunterrichts der Glaubensgemeinschaft und dessen Übereinstimmung mit den Zielen der staatsbürgerlichen Erziehung sichergestellt wird.

Neben dieser Maßnahme will sich Ressortchefin Claudia Schmied vom Autor der Dissertation sowie dem Vorstand des Instituts Islamische Religionspädagogik, Ednan Aslan, "umfassend über die Ergebnisse der Studie informieren lassen", hieß es.

Besorgte Parteien-Reaktionen
Durchwegs alarmiert haben die heimischen Parteien auf die Studie reagiert - und zwar alle. Die ÖVP Wien sah die Islamische Glaubensgemeinschaft und ihren Präsidenten Anas Shakfeh gefordert, das BZÖ zeigte sich entsetzt über eine "gefährliche Subgesellschaft", und die Grünen riefen nach einer "besseren Aufsicht" über die Religionslehrer, "dort, wo es Probleme gibt".

Shakfeh sei "aufgerufen einzugreifen", so Sirvan Ekici, Integrationssprecherin der Wiener Volkspartei. Die Islamische Glaubensgemeinschaft müsse "dafür Sorge tragen, dass die islamischen Religionslehrer mit der Rechts- und Werteordnung in Österreich konformgehen". Für das BZÖ forderte Gerald Grosz die Ausweisung von Lehrern, deren Unterricht "die Demokratie, unsere Rechtsordnung und die Menschenrechte ablehnt". Staatliche Bezahlung dürfe es nur geben, wenn "unsere Grundwerteordnung nicht nur respektiert, sondern im Unterricht auch gelehrt wird".

Für die Grünen schließlich sind die Studienergebnisse "besorgniserregend", so Migrationssprecherin Alev Korun. Es sei notwendig, dass Islam-Lehrer hauptsächlich in Österreich ausgebildet würden. Deutlicher wurde die Schulsprecherin der Wiener Grünen, Susanne Jerusalem, die den "Austausch" von Lehrern, "die anti-demokratische Meinungen vertreten", forderte.

bemstl
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 8
Alter : 42
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 31.12.08

Nach oben Nach unten


Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Ennasus am 01.02.09 20:58

Na sowas nicht! Aber vielleicht Literatur, oder Leibesübungen, oder wie wäre es, wenn die Kinder Theaterstücke einstudieren? Ist für die Allgemeinbildung auch weitaus sinniger.
avatar
Ennasus
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 289
Alter : 45
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 20.11.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Oddysseus am 01.02.09 22:25

Ennasus schrieb:Na sowas nicht! Aber vielleicht Literatur, oder Leibesübungen, oder wie wäre es, wenn die Kinder Theaterstücke einstudieren? Ist für die Allgemeinbildung auch weitaus sinniger.

Wenn es da nicht die blöde "Angst vor dem Tod" geben würde, die den Großteil der Menschheit plagt. Mit Leibesübungen ist dem nicht beizukommen, eher schon mit Religion. Wobei der Islam sich auch in das Leben einmischt und alles mögliche vorschreibt, bis zum Schei.... in die richtige Richtung. (mit Gesicht nach Mekka)
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Ennasus am 02.02.09 9:50

Dann sollen sich die kleinen Dummen eben zu ihrem Tod hinzittern! aus
avatar
Ennasus
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 289
Alter : 45
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 20.11.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von bushi am 02.02.09 9:57

Mit Leibesübungen.............. in die richtige Richtung. (mit Gesicht nach Mekka)
und dies 5x am tag dann gebe es nicht soviele österreicher mit rückenschmerzen und wirbelsäulenschaden, wäre eine große entlastung für krankenkassen, arbeitgeber und frühpensionierung scratch Idea
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von strizzi am 02.02.09 11:00

bushi schrieb:
Mit Leibesübungen.............. in die richtige Richtung. (mit Gesicht nach Mekka)
und dies 5x am tag dann gebe es nicht soviele österreicher mit rückenschmerzen und wirbelsäulenschaden, wäre eine große entlastung für krankenkassen, arbeitgeber und frühpensionierung scratch Idea

bushi

nur blöd das die österreicher von arbeiten die schäden erleiden und so nebenbei die arschhochheber noch erhalten müssen, da die vor lauter beten voll ausgelastet sind
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von rosso+nero am 02.02.09 12:38

Islamlehrer: Auch Grüne fordern Rücktritt Schakfehs

Nach BZÖ und FPÖ schießen sich nun auch die Grünen auf den Präsidenten der Islamischen Glaubensgemeinschaft, Anas Schakfeh, ein. Dieser sei als "Leiter des islamischen Schulamtes untragbar", meinte heute Bildungssprecher Harald Walser in einer Aussendung.

"Es darf nicht sein, dass in Österreich mit öffentlichen Mitteln Schulbücher gedruckt werden, in denen der Märtyrertod als erstrebenswert dargestellt wird und mit dem Paradies belohnt werde", so Walser über die umstrittene Illustration eines Märtyrers in einem in Österreich verwendeten muslimischen Religionsbuch
Staat muss handeln"
Walser verlangte auch eine generelle Diskussion über den Religionsunterricht: Wenn der Staat die Unterrichtsmittel und die Lehrer bezahle, müsse er auch die Inhalte kontrollieren können und für die Ausbildung und Anstellung der Lehrkräfte zuständig sein.

Der Grüne bekannte sich zu Trennung von Staat und Kirche, wenn "Leute wie Schakfeh aber entscheidenden Einfluss darauf haben, was unseren Kindern in den vom Staat bezahlten Schulen von den vom Staat bezahlten Religionslehrerinnen und -lehrern beigebracht wird, dann hat der Staat zu handeln."

ORF.at

rosso+nero
Frischling
Frischling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 35
Alter : 66
Ort : tarvisio
Anmeldedatum : 08.01.09

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von bushi am 02.02.09 13:32

rosso+nero schrieb:
"Es darf nicht sein, dass in Österreich mit öffentlichen Mitteln Schulbücher gedruckt werden, in denen der Märtyrertod als erstrebenswert dargestellt wird und mit dem Paradies belohnt werde", so Walser über die umstrittene Illustration eines Märtyrers in einem in Österreich verwendeten muslimischen Religionsbuch
Staat muss handeln"
buchexemplare gingen vorher an die zuständigen behörden, die keinen einspruch machten Exclamation jetzt auf einmal bekommen alle das 121
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Ennasus am 02.02.09 13:57

Wieso wird dieses unnötige Zeug eigentlich mit öffentlichen Mitteln bezahlt? Außerdem gehört hier wirklich eine strenge Kontrolle her. Der Islam kann ausgelegt werden wie er will, und somit finde ich ihn gefährlich. Denn auch die extremsten Anschauungen finden da Platz. Einfach bedenklich! Ich mag Religionen so und so nicht, und die sollen einfach verschwinden.
avatar
Ennasus
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 289
Alter : 45
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 20.11.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Bengelchen8 am 02.02.09 14:42

rosso+nero schrieb:

Der Grüne bekannte sich zu Trennung von Staat und Kirche, wenn "Leute wie Schakfeh aber entscheidenden Einfluss darauf haben, was unseren Kindern in den vom Staat bezahlten Schulen von den vom Staat bezahlten Religionslehrerinnen und -lehrern beigebracht wird, dann hat der Staat zu handeln."

ORF.at

Sind aber sehr "glaubhaft" die Grünen! Sind das nicht genau die selben, die erst vor kurzem diesen Schakfeh als "Verbinder der Religionen" hochgejubelt haben?
War dieser Schakfeh nicht auch immer bei den ORF-Diskussionen, wenn's um die Problematik des Islam ging? Zuletzt bei der Diskussionsrunde nach dem idiotischen Tatort-Krimi der in Tirol spielte?
Da sieht man wieder mal klar und deutlich was los ist, wenn eine "Partei" die "Wählergunst" schwinden sieht! Da wird plötzlich was akzeptabel, was vorher noch als "Rechtsradikal/Rassistisch" abgekanzelt wurde!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Ennasus am 02.02.09 15:50

Was willst von den Grünen? Die sind doch das Letzte vom Letzten. Der Giftpilz mit seinen ausländischen Genossen. Ihr braucht Euch doch nur deren Namen anzusehen. Das sagt doch schon alles aus. Welcher vernüftig denkende Mensch wählt diesen Idiotenhaufen?
avatar
Ennasus
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 289
Alter : 45
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 20.11.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von bushi am 02.02.09 19:15

Ennasus schrieb: Welcher vernüftig denkende Mensch wählt diesen Idiotenhaufen?.......
......die GRÜN sind hinter dem Ohr afro
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Robert E. Lee am 02.02.09 19:16

aber von denen auch nicht viel, die denken auch über ihre zukunft nach
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Ennasus am 02.02.09 20:25

Das denke ich auch. Denn die Jungen sehen sehr wohl, was sich in Österreich abspielt.
avatar
Ennasus
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 289
Alter : 45
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 20.11.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Oddysseus am 02.02.09 22:40

Ennasus schrieb:Wieso wird dieses unnötige Zeug eigentlich mit öffentlichen Mitteln bezahlt? ch bedeAußerdem gehört hier wirklich eine strenge Kontrolle her. Der Islam kann ausgelegt werden wie er will, und somit finde ich ihn gefährlich. Denn auch die extremsten Anschauungen finden da Platz.

Das wird deswegen bezahlt, weil der Islam eine gesetzlich anerkannte Religionsgemeinschaft ist. Damit haben sie das Recht, dass ihre Religion an den öffentlichen Schulen gelehrt wird und von Steuergeldern bezahlt wird. (Demnächst, werden übrigens die Zeugen Jehovas gesetzlich anerkannt.)

Die extremen Auslegungen des Islam ist gar nicht das Grundproblem. Das Grundproblem ist, der Islam ist einfach eine extreme Religion. Dadurch kommt es wieder zu Konfrontationen mit anderen Weltanschauungen.

Dieser plötzliche Aufschrei von der Politik ist einfach eine Heuchelei. Sie wollen einfach den Islam mit einem Weichspüler überziehen und wundern sich, wenn trotzdem extreme Ansichten zum Vorschein kommen. Diese extremen Ansichten sind aber ganz normal für den Islam. Das Problem ist der Weichspüler der Politik.
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Bengelchen8 am 02.02.09 23:13

Oddysseus schrieb:

Die extremen Auslegungen des Islam ist gar nicht das Grundproblem. Das Grundproblem ist, der Islam ist einfach eine extreme Religion. Dadurch kommt es wieder zu Konfrontationen mit anderen Weltanschauungen.

Dieser plötzliche Aufschrei von der Politik ist einfach eine Heuchelei. Sie wollen einfach den Islam mit einem Weichspüler überziehen und wundern sich, wenn trotzdem extreme Ansichten zum Vorschein kommen. Diese extremen Ansichten sind aber ganz normal für den Islam. Das Problem ist der Weichspüler der Politik.

Man kann's drehen und wenden wie man will: Für den "wahren" Moslem steht der Koran IMMER über jedem irdischen Gesetz! Da hilft kein "weichspülen" und auch sonst keine Schönrednerei!
Wird aber in die vernebelten Gehirne der Politiker wohl nie hineingehen!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von bushi am 03.02.09 10:07

Bengelchen8 schrieb: Für den "wahren" Moslem steht der Koran IMMER über jedem irdischen Gesetz! ............
..........auch Tora u. Talmud
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Ennasus am 03.02.09 12:36

Dann rufen wir doch einfach die Anarchie aus. Gleiches Recht für alle.
avatar
Ennasus
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 289
Alter : 45
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 20.11.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Sakc _ Pauer am 03.02.09 15:54

Stoppt diesen Wahnsinn!

Muslimischer Lehrer fordert Schüler zum Boykott jüdischer Unternehmen auf

Nach dem Bericht in der gestrigen ORF Sendung "Thema" über einen muslimischen Religionslehrer, der seine Schüler in einer Ottakringer Schule mittels Flugblatt im Unterricht aufgefordert hat, die Produkte angeblich jüdischer Firmen nicht mehr zu konsumieren, müssten bei der Schulbehörde die Alarmglocken läuten. Laut diesem Bericht wurde der Lehrer lediglich verwarnt und nicht vom Dienst suspendiert.

http://www.wien-heute.at/p-37228.php
avatar
Sakc _ Pauer
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 6034
Alter : 67
Ort : gue
Nationalität :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Robert E. Lee am 03.02.09 16:01

na der mufti sauf aus wird doch nicht gegen seine angebliche verwandschadt angehen oder seine schergen. lieber schimpft und verunglimpft er wähler einer demokratischen partei die ihm persönlich nicht zu gesicht steht.

erinnere ich mich richtig an den geschichtsunterricht, hatten wir solches schon mal, da wurden auch jüdische geschäfte boykottiert.jagt dieses gott verfluchte pack zum teufel die haben hier nichts zu suchen.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von bushi am 03.02.09 19:29

aus orf 2 - 19,07h
Die Mißstände im muslimischen Religionsunterricht waren schon jahrelang bekanntgewesen 95 120
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von strizzi am 03.02.09 20:04

bushi schrieb:aus orf 2 - 19,07h
Die Mißstände im muslimischen Religionsunterricht waren schon jahrelang bekanntgewesen 95 120

unglaublich sowas
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Robert E. Lee am 03.02.09 20:30

aber nicht verwunderlich bei den geistesgestörten da oben.vor lauter angst, was könnten die anderen sagen, die hosen gestrichen voll und aufs eigene volk vergessen.hauptsache wir polit la stehen gut da.


Zuletzt von Robert E. Lee am 12.02.09 19:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von bushi am 03.02.09 20:38

strizzi schrieb:
bushi schrieb:aus orf 2 - 19,07h
Die Mißstände im muslimischen Religionsunterricht waren schon jahrelang bekanntgewesen 95 120
unglaublich sowas
und das ganze flog erst auf, durch die doktorarbeit eines muslim ^125
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Oddysseus am 03.02.09 20:49

bushi schrieb:aus orf 2 - 19,07h
Die Mißstände im muslimischen Religionsunterricht waren schon jahrelang bekanntgewesen 95 120

Es werden sicher in nächster Zeit noch mehr Mißstände bekannt. Die jahrelange Taktik des "untern Teppich kehren" funktioniert nicht mehr. Die Österreicher werden sich immer bewußter, welche Laus sich da ihren Pelz gesetzt hat.
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Bengelchen8 am 03.02.09 21:05

bushi schrieb:aus orf 2 - 19,07h
Die Mißstände im muslimischen Religionsunterricht waren schon jahrelang bekanntgewesen 95 120

Sagen wirs mal so: Uns allen waren just diese Zustände tatsächlich schon seit Jahren bekannt. Allerdings wurde jeder der auf diese Umstände hinwies als "Nazi/Rassist/etc." sofort abgekanzelt und mit Strafverfolgung befroht; siehe Verfahren gegen Frau Winter "Verhetzung"!
Ich wage zu behaupten, dass diese Doktorarbeit niemals publik geworden wäre, hätten bestimmte Leutchen aus der Politik vorzeitig Wind davon bekommen.
Alleine dass diesem "Religionslehrer" der diese Flugblätter in der Schule verteilt hat (nichts mehr bei Juden kaufen) nicht umgehendst jedweder Zugang zu Jugendlichen unterbunden wurde, spricht Bände!
Unsere Waschlappen reden sich darauf aus, dass sie da keine "Eingriffsmöglichkeit" hätten. devil
Geht's noch verlogener? Gerade diese Aktion mit den Flugblättern ist Wiederbetätigung reinsten Wassers; da spielen also irgendwelche Wischi-Waschi-Ausreden wegen Schulrecht keinen Walzer.

Wenn ich mir jetzt dieses fünf-Punkte-Programm von Schmied-Schakfeeh ansehe, kann ich nur bitter lachen! Was soll ein "geschriebenes Bekenntnis zu Demokratie und Menschenrechte" denn bewirken?
Diese "Religionslehrer" unterschreiben den Wisch und machen weiter wie bisher!

Ganz klar: Unsere Politiker sind saudämlich; stinkfeige; lahmarschig und gegenüber der eigenen Bevölkerung verlogen bis zum Geht-Nicht-Mehr!!!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von strizzi am 03.02.09 21:08

bushi schrieb:
strizzi schrieb:
bushi schrieb:aus orf 2 - 19,07h
Die Mißstände im muslimischen Religionsunterricht waren schon jahrelang bekanntgewesen 95 120
unglaublich sowas
und das ganze flog erst auf, durch die doktorarbeit eines muslim ^125

das auch noch, das wiegt noch schwerwiegender, es beweist aber nur das wir bewusst belogen wurden, bin schon mal gespannt wie es uns die guties verklicken wollen das alles ganz anders ist
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Ennasus am 03.02.09 21:13

Dann wählts eben ordnungsgemäß, und wir haben gute Chancen, diese Volksverräter, welche sich Politiker nennen, in den Abgrund zu treiben.
avatar
Ennasus
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 289
Alter : 45
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 20.11.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Oddysseus am 03.02.09 21:13

Bengelchen8 schrieb:

Ganz klar: Unsere Politiker sind saudämlich; stinkfeige; lahmarschig und gegenüber der eigenen Bevölkerung verlogen bis zum Geht-Nicht-Mehr!!!

Wenn die Moslems nicht so eine große wirtschaftliche Macht wären (Erdöl, Erdgas und große Nachfrage nach westlichen Gütern), hätten sie schon längst etwas gemacht. Man darf doch keine Moslems im Inland hart anfassen, dass würde die islamische Welt sehr übel nehmen. Da ist es schon besser, solange nichts zu tun, bis man etwas Handeln muss und weiter geht der Kniefall vor dem Islam.
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Ennasus am 03.02.09 22:48

Dann müssen wir eben verstärkt an alternativen Energien arbeiten. Fördert Wirtschaft und Arbeitsplätze. Hat schon jemand mal in diese Richtung gedacht (ich meine die Volksverräter)?
avatar
Ennasus
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 289
Alter : 45
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 20.11.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Bengelchen8 am 03.02.09 22:59

Oddysseus schrieb:
Bengelchen8 schrieb:

Ganz klar: Unsere Politiker sind saudämlich; stinkfeige; lahmarschig und gegenüber der eigenen Bevölkerung verlogen bis zum Geht-Nicht-Mehr!!!

Wenn die Moslems nicht so eine große wirtschaftliche Macht wären (Erdöl, Erdgas und große Nachfrage nach westlichen Gütern), hätten sie schon längst etwas gemacht. Man darf doch keine Moslems im Inland hart anfassen, dass würde die islamische Welt sehr übel nehmen. Da ist es schon besser, solange nichts zu tun, bis man etwas Handeln muss und weiter geht der Kniefall vor dem Islam.

Und du glubst wirklich, dass wir einen Tropfen Erdöl weniger bekämen, wenn wir diesen Islamisten mal ordentlich den Marsch blasen würden?
Seh ich ehrlich gesagt nicht so.
Die wahren Machthaber mit dem Griff am Erdölrad sehen das nicht so eng; dazu haben sie ansonsten zu wenig zu bieten! Sie haben zwar DAS Erdöl, aber eben NUR Erdöl! Die schießen sich selbst ins Knie, wenn sie da Schwierigkeiten machen; sieht man ja wie denen der Arsch auf Grundeis geht durch den rasanten Verfall des Ölpreises! Selbst Produktionsdrosselungen können den Preis zur Zeit nicht in die Höhe treiben.
Diese ganzen Spekulationsblasen haben das getan, was Blasen so an sich haben: Sie platzen eben mal.
Von dieser Seite ist also das wenigste zu befürchten, wenn man sich dieser Islamisten so annehmen würde, wie es denen gerecht wäre.
Die wahre Gefahr sehe ich persönlich darin, dass dann das wahre Ausmaß der bereits redikalisierten Moslems offenbar würde; und davor haben unsere politischen Weicheier wohl mehr Angst, als vor allem anderen; wäre es doch zugleich ein Eingeständnis, dass all die Warnungen von verschiedener Seite (seit Jahren) absolut den Tatsachen entspricht!
Wie wäre dann eine weitere Ausgrenzung sogenannter "Rechtspopulisten" vertretbar?
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Ennasus am 03.02.09 23:17

Da ist auch was Wahres dran. Immerhin rüstet sich Dubai für nach dem Öl. Die Saudis können in die Wüste gehen, wenn ihnen das Öl aus geht, und andere Staaten genauso.

Wahrscheinlich werden einige Muselmanen den Transport verhindern wollen, aber wie weit die kommen ist auch so eine Frage. Dennoch bin ich für alternative Energie, wo jeder Haushalt die Möglichkeit hat, autonom zu sein.
avatar
Ennasus
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 289
Alter : 45
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 20.11.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Oddysseus am 03.02.09 23:28

[quote="Bengelchen8"][quote="Oddysseus"]
Bengelchen8 schrieb:


Die wahren Machthaber mit dem Griff am Erdölrad sehen das nicht so eng; dazu haben sie ansonsten zu wenig zu bieten! Sie haben zwar DAS Erdöl, aber eben NUR Erdöl!

Durch ihren vielen Milliarden Dollars die sie damit machen, sind sie zu einem globalen Nachfrager geworden. Es würde zu einer weiltweiten Wirtschaftskrise kommen, wenn die Moslems nicht mehr global nach Waren und Dienstleistungen nachfragen würden. Dadurch existieren etliche Firmen und deren Zulieferer. Brauchst dir nur den Bauboom in Dubai ansehen. Da sind viele weltweiten Firmen dabei.

Außerdem haben etliche islamische Länder Investitionen und Anteile an vielen Unternehmen der Welt. Die Moslems sind ein wichtiger "global player" und die verärgert man nicht.
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Ennasus am 04.02.09 0:30

Soll ich Dich jetzt ernst nehmen?
avatar
Ennasus
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 289
Alter : 45
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 20.11.08

Nach oben Nach unten

Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen

Beitrag von bushi am 04.02.09 9:25

deutscher Papst ist unschuldig engel
Schuld sind die falschen -ital.?- Berater Exclamation

(orf 2- 9h Nachr.)
(der 81jährige Papst war bei der Hitlerjugend, Flakhelfer u. amerikan. Kriegsgefangener)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Robert E. Lee am 04.02.09 17:06

bushilein was hat das mit den muselmanischen religionslehrern zu tun? wieder einmal wie bei dir üblich das thema vefehlt.macht ja nichts ist man ja gewöhnt.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

römische katholische Kirche auch nicht besser ?

Beitrag von bushi am 04.02.09 18:38

Vor Gott sind alle Menschen gleich - vor dem neuen Weihbischof Gerhard Maria Wagner aber offenbar nicht, er verweigert drei kleinen Geschwistern ein würdiges Begräbnis durch einen r.k. Pfarrer. Begründung: Die christlichen Kinder, die bei einem Autounfall ums Leben kamen seien Zeugen Jehovas gewesen und nicht römisch katholisch. Twisted Evil
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Robert E. Lee am 04.02.09 19:40

hast dafür auch einen beweis?wieder einmal nichts von muselmanischen religionhetzern.was hat das eine mit dem anderen zu tun?
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Bengelchen8 am 04.02.09 20:04

Robert E. Lee schrieb:hast dafür auch einen beweis?wieder einmal nichts von muselmanischen religionhetzern.was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Ich glaub, darauf kann ich dir eine Antwort geben: Dieser neue "Weihbischof" ist in seiner mittelalterlichen Denkweise sehr gut mit diesen Muselmanen vergleichbar. Der Spinner ist doch tatsächlich der Ansicht, dass Tsunami/Hochwasser in USA/Naturkatastrophen allgemein sogenannte "Strafen Gottes" seien ob des "liderlichen Lebenswandels" der dortigen Menschen. ^125 ^125 ^125
UNd was ein christliches Begräbnis bei Zeugen Jehovas angeht: Das war schon immer so; die einen können die anderen nicht ausstehen (jeder glaubt im Besitz der einzig wahren Wahrheit zu sein).

Dann die "Begnadigung" dieses Bischofs (Holocaustleugner) durch den Papst; alles Dinge, die eins zu eins mit diesen Muselmanen gleichzusetzen sind!
Ist wohl nicht nur für mich ein weiterer Beweis, dass alle "Religionen" (nach deren Schriften "gelebt") nur etwas für geistige Vollkoffer sein kann!
"Gefährlich" sind alle Religionen, die exzessiv gelebt werden; die zur Zeit wohl unbestritten gefährlichste ist aber der Islam mit all seinen extremen Ausrichtungen!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Oddysseus am 04.02.09 20:45

Ennasus schrieb:Soll ich Dich jetzt ernst nehmen?

Ich mag den Islam genauso wenig wie du. Ich habe nur aufgezeigt, warum viele westliche Regierungen nicht auf diese radikale Religion reagieren.

Die Medien beginnen übrigens schon mit ihrer Beschwichtigungs- und Verharmlosungtour gegenüber den Islam. Da dürfte es eine Weisung von ganz oben gegeben haben. Der Kurier berichtet in der heutigen Ausgabe, dass die Mehrheit der Islamisten liberal und offen eingestellt sind. Vor allem die Jungen. Wir brauchen also keine Angst vor dieser anerkannten Religon haben, soll die Botschaft sein.

Wie das mit der deutschen Meldung zusammen passen soll, dass fast alle Türken aufgrund ihrer Religion und Tradition nicht integriebar sind, erklären sie nicht. Shocked
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Oddysseus am 04.02.09 20:55

Bengelchen8 schrieb:
Der Spinner ist doch tatsächlich der Ansicht, dass Tsunami/Hochwasser in USA/Naturkatastrophen allgemein sogenannte "Strafen Gottes" seien ob des "liderlichen Lebenswandels" der dortigen Menschen. ^125 ^125 ^125

Die Mehrzahl der Menschenheit glaubt, dass ihnen die Tragödien und Schicksale, die sie im Leben erleiden, "bestimmt" sind. Sie haben es aufgrund einer höheren Macht "verdient" so vom Leben behandelt zu werden und sollen darin einen Sinn erkennen.

Ich halte diese Denkweise für genauso gefährlich und ungesund. Sogar Psychotherapeuten und Ärzte konfrontieren Patienten damit.
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Ennasus am 04.02.09 22:07

Oddysseus, ich wollte Dir natürlich nicht auf die Zehen steigen, nur gehen mir diese Muselmanen so was von am Geist, dass ich es nicht ausdrücken kann.
avatar
Ennasus
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 289
Alter : 45
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 20.11.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Austri am 12.02.09 15:03

Unterrichtsverbot für islamischen Religionslehrer

Wien (APA) - Unterrichtsministerin Schmied hat am Donnerstag den Wiener Stadtschulrat aufgefordert, wegen "Gefahr im Verzug" ein Unterrichtsverbot gegen jenen Islam-Lehrer auszusprechen, der Mitte Februar an der Kooperativen Mittelschule (KMS) Brüßlgasse in Wien-Ottakring antisemitische Flugblätter an seine Schüler verteilt haben soll.

Schmieds Begründung: Der Lehrer soll seine Schüler aufgefordert haben, bei den auf der Liste festgehaltenen internationalen Unternehmen nicht einzukaufen, da diese "jüdisch" seien. Diese Aufforderung widerspreche den Wertvorstellungen, die für alle österreichischen Schulen - auch den Religionsunterricht - laut Bundesverfassung festgeschrieben sind.

Schmied hat den Stadtschulrat außerdem ersucht, eine Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft zu schicken. Diese soll überprüfen, ob der antisemitischer Ausritte beschuldigte Islam-Lehrer "den möglichen Tatbestand der Verhetzung" erfüllt. Von der Islamischen Glaubensgemeinschaft (IGGiÖ) verlangt Schmied, dem Lehrer "endgültig" die Unterrichtserlaubnis zu entziehen. "Dieser Schritt kann nur durch die Glaubensgemeinschaft erfolgen", so Schmied. Die IGGiÖ hatte den Lehrer nur verwarnt und ein Disziplinarverfahren eingeleitet.

Der Präsident der IGGiÖ, Anas Schakfeh, will ein rasches Verfahren. Gegenüber der APA sprach er am Donnerstag von einem "Einzelfall". Derzeit seien keine ähnlichen Vorfälle gemeldet worden. Versäumnisse der IGGiÖ sieht Schakfeh nicht, man habe schon nach dem Bekanntwerden der Vorfälle den Betroffenen sofort ermahnt und ein Disziplinarverfahren eingeleitet.

Das Unterrichtsverbot für einen antisemitischer Ausritte beschuldigten islamischen Religionslehrer aus Wien wurde am Donnerstag von Vertretern aller Parlamentsparteien begrüßt.

oje, das Unwort "Einzelfall" .... kennen wir doch von irgendwo

Nur ein Gedanke: Hätte der Lehrer alle Österreicher als Schweinefleischfresser bezeichnet un den Schülern ihnen gegenüber ein Gefühl der Überlegenheit empfohlen bzw vermittelt, was wäre dann passiert?
-- Nix wahrscheinlich, außer ein "DUDUDU, das sagt man hier aber nicht so offen!"
avatar
Austri
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 812
Alter : 47
Ort : daham
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Ennasus am 12.02.09 15:32

Da muss es doch irgendeine überpateiische und -politsche Instanz geben, um solchen Schädlingen Berufsverbot zu erteilen. Da brauch ich doch keine dubiosen Religionsgemeinschaften.
avatar
Ennasus
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 289
Alter : 45
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 20.11.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Bengelchen8 am 12.02.09 15:39

Ennasus schrieb:Da muss es doch irgendeine überpateiische und -politsche Instanz geben, um solchen Schädlingen Berufsverbot zu erteilen. Da brauch ich doch keine dubiosen Religionsgemeinschaften.

Das ist ja die Krux bei uns in Österreich: Eine solche Instanz gibt es nicht!
Die "Religionen" (deren Oberkasperl) sind alleine verantwortlich für ihre Unterkasperl ("Religionslehrer").
Dass seitens dem unnötigen (um nicht zu sagen: verlogenen) IGGiÖ wieder mal das Wort "Einzelfall" gequält wird war von vorneherein klar.
Die werden ja nicht zugeben, dass derartiges schlicht Standard ist! Wenn sich jemand die Mühe macht und sich den Koran zu Gemüte führt (egal in welcher Übersetzung), muss jeder erkennen dass es einem "wirklich korantreuen Moslem" gar nicht möglich ist, unsere Gesetze/Demokratie/Kultur anzuerkennen!
Der Koran IST deren Gesetz! Da gibts kein herumlavieren, das ist Fakt!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Ennasus am 12.02.09 16:02

Ich kenne den Koran nicht, die Bibel aber auch nicht, sage aber, dass solche, deren Gesetz die Religion ist, bei uns nichts verloren haben. Die gehören ausgewiesen, und damit basta. Was ist daran so unverständlich?
avatar
Ennasus
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 289
Alter : 45
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 20.11.08

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Robert E. Lee am 12.02.09 19:19

Ennasus schrieb:Ich kenne den Koran nicht, die Bibel aber auch nicht, sage aber, dass solche, deren Gesetz die Religion ist, bei uns nichts verloren haben. Die gehören ausgewiesen, und damit basta. Was ist daran so unverständlich?

eigentlich nichts für jeden normal denkenden menschen. nur für die multikulti- und polittrottel die ja nicht normal denken ist es unverständlich.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Islamische Religionsbücher.......

Beitrag von bushi am 18.02.09 9:38

...........Staatsfeindliche Inhalte dürfen nicht unter dem Denkmantel der Religionsfreiheit verbreitet werden;
das soll aber auch für unsere Kultur gelten Exclamation unter dem Denkmantel der Kunstfreiheit werden Schweinereien und relig. Sauereien verbreitet.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Bengelchen8 am 18.02.09 11:24

bushi schrieb:...........Staatsfeindliche Inhalte dürfen nicht unter dem Denkmantel der Religionsfreiheit verbreitet werden;
das soll aber auch für unsere Kultur gelten Exclamation unter dem Denkmantel der Kunstfreiheit werden Schweinereien und relig. Sauereien verbreitet.

Die sogenannte "künstlerische Freiheit" bietet doch nachgerade an, die allergrößten Schweinereien teuer zu publizieren!
Noch dazu, wo sich in der "hohen Politik" sogenannte "Kunstkenner" befinden, die jede Scheiße/Blutschmiererei nicht nur heftigst beklatschen sondern auch noch mit Millionenbeträgen "fördern"!
Ein Rundgang durch's Linzer Lentos (Kunstmuseum) wäre empfehlenswert; was da an Geschmiere und sogenannten Skulpturen um teures Geld ausgestellt ist; einfach sagenhaft!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Austri am 18.02.09 16:03

Bengelchen8 schrieb:
bushi schrieb:...........Staatsfeindliche Inhalte dürfen nicht unter dem Denkmantel der Religionsfreiheit verbreitet werden;
das soll aber auch für unsere Kultur gelten Exclamation unter dem Denkmantel der Kunstfreiheit werden Schweinereien und relig. Sauereien verbreitet.

Die sogenannte "künstlerische Freiheit" bietet doch nachgerade an, die allergrößten Schweinereien teuer zu publizieren!
Noch dazu, wo sich in der "hohen Politik" sogenannte "Kunstkenner" befinden, die jede Scheiße/Blutschmiererei nicht nur heftigst beklatschen sondern auch noch mit Millionenbeträgen "fördern"!
Ein Rundgang durch's Linzer Lentos (Kunstmuseum) wäre empfehlenswert; was da an Geschmiere und sogenannten Skulpturen um teures Geld ausgestellt ist; einfach sagenhaft!

Das Landesmuseum in St. Pölten besitzt auch einen echten Nitsch und dergleichen mehr.
avatar
Austri
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 812
Alter : 47
Ort : daham
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.11.07

Nach oben Nach unten

IGGiÖ reagiert

Beitrag von Austri am 25.02.09 21:17

Islamlehrer wegen Kritik abgesetzt

Der Lehrer El Ghoubashy schrieb kritische Kommentare über den Islamunterricht, die Glaubens-Gemeinschaft wirft ihn hinaus. Er wirft der IGGiÖ vor, sie könne nicht mit Kritik umgehen.

Arrow Die Presse
avatar
Austri
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 812
Alter : 47
Ort : daham
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Debatte um muslimische Religionslehrer entfacht

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten