Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

zur Kriminalität

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

zur Kriminalität

Beitrag von Sakc _ Pauer am 27.01.09 9:18

das Eingangsposting lautete :

Mehr Verbrechen: So blufft Innenministerin!


Aufklärungsrate in Österreich: Unerfreulicher Bericht von Elite-Fahndern wird unter Verschluss gehalten

Besorgniserregende Entwicklung: Die Details werden in der offiziell zugänglichen Statistik „vergessen“

Zumindest in Sachen Vertuschung haben es Ministerium und Wiens Polizei zur Meisterschaft gebracht. Denn während die Austro-Aufklärungsrate von 38,3 Prozent (Wien 28,1 %, München 58 %, Frankfurt 57 %, Berlin 50 %) im Vorjahr laut „profil“ intern längst als „beschämend“ bezeichnet wird, übt man sich offiziell in Schulterklopfen. Und das, obwohl man über die Folgen des Personalmangels besser Bescheid weiß, wie ein 2008 vom Bundeskriminalamt erstellter Vergleich zeigt. Demnach wurden etwa in der Deliktsgruppe Raub 2006 in Bayern 67,1 Prozent, in Gesamt-Deutschland 51,5 und in Österreich nur 35,9 Prozent der Fälle geklärt. Noch deutlicher wird’s bei Diebstahl: Während in der Alpenrepublik bloß 16,4 Prozent der Täter gefasst wurden, waren es in Bayern 39,3 Prozent. Verständlich, dass Berichte wie diese (seit Montag unter http://www.peterpilz.at/ zu finden) geheim gehalten werden sollten .Immerhin zeigen sie, dass die Quoten seit der VP-Ressortübernahme absackten – denn 1999 lagen die Werte noch bei 28,7 (Diebstahl) sowie 48 Prozent (Raub).

Mit den Bluffs von Innenministerin Maria Fekter muss auch leben, wer sich mit der Kriminalstatistik befassen will. Auf der Homepage www.bmi.gv.at sind zwar Berichte zu finden, allerdings ohne wichtige Details. So bleibt etwa sicherheitsbewussten Wienern verschlossen, dass 2008 knapp 1600 Motorräder gestohlen wurden, 40,5 Prozent mehr als 2007. Ebenfalls weg: 1942 Pkw (+24 %)!

© Heute
avatar
Sakc _ Pauer
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 6034
Alter : 67
Ort : gue
Nationalität :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten


Re: zur Kriminalität

Beitrag von aufrechter-patriot am 06.08.09 15:18

bella schrieb:
aufrechter-patriot schrieb:diese linken idioten haben bereits eine seite angelegt für den "ungerechtfertigten" tod des jungen... lests euch mal das gequake der a.c.a.b-typen durch:

http://at.indymedia.org/node/15252#comment-22212


finds echt schlimm, dass dauernd auf der polizei herumgehackt wird... wenn ich der polizist gewesen wär, ich hätte genauso gehandelt- denn wer lässt sich schon "freiwillig" von einem kriminellen zuerst anschiessen? glaub eh keiner...

Ich war jetzt auf dieser Seite!!!!
Das ist ja der absolute Irrsinn , was da verzapft wird!!!
Bin erschüttert!!!
Die stellen die Polizisten für eiskalte Mörder hin!!!
Lauter Hirnis!!!
Frag mich echt, auf was für einen Planeten die leben!!!


bin schon die ganze zeit auf dieser seite und versuche denen mit meinen postings in die richtige bahn zu lenken-
a wahnsinn, solidarisieren sich mit einbrechern- bleder gehts nimma....
avatar
aufrechter-patriot
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 102
Alter : 45
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 24.06.08

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bushi am 06.08.09 17:08

aufrechter-patriot schrieb:ich mein ich arbeite hart für mein geld und ärgert mich eh, dass ich eure blödheiten da mitfinanzier- und ich kann mich dann von euch losern auch noch auslachen lassen, weil ich so dumm bin, und für euch arbeiten geh!!!
wer noch im österr. sozialstaat arbeitet
ist selber schuld
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bushi am 07.08.09 15:01

bella schrieb:
Wäre nicht passiert, wenn die Kinder um diese Zeit zuhause im Bett gewesen wären, wie es sich für Kinder gehört.
der in der dunkelheit vermummte erschossene 14 Jährige war 1,74 Meter groß und sein 16-jährige Komplize ist 1,82 Meter und die Polizei merkte nicht, daß es sich nur um Kinder handelte Rolling Eyes

aus orf-2 Heute in Österreich: der 16-Jährige hat schon eine "bedingte Strafe".
der 14-Jährige war der Schrecken der Lehrer!
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von aufrechter-patriot am 07.08.09 17:42

bushi schrieb:
bella schrieb:
Wäre nicht passiert, wenn die Kinder um diese Zeit zuhause im Bett gewesen wären, wie es sich für Kinder gehört.
der in der dunkelheit vermummte erschossene 14 Jährige war 1,74 Meter groß und sein 16-jährige Komplize ist 1,82 Meter und die Polizei merkte nicht, daß es sich nur um Kinder handelte Rolling Eyes

(aus orf-2 Heute in Österreich: der 16-Jährige hat schon eine "bedingte Strafe")


bushi, nachdem sie eine straftat begangen haben, sind sie nicht mehr als "kinder" anzusehen-
weil zum einbrechen warens "alt" genug??

ich mein, man sollte zwischen verbrechern und unbescholtenen jugendlichen, die brav daheim schlafen relativieren!

und wie ich gelesen hab auf krone.at, haben die eltern des 14- jährigen und der 16 jährige "anspruch" auf "wiedergutmachung"- da geht einem echt die hutschnur hoch, denn zuerst die elterlichen pflichten vernachlässigen, dann denn kriminellen bangert nicht unter kontrolle bringen und jetzt wo er tot ist auch noch geld herausschlagen... dem 16 jährigen ghört eine gscheide detschn und ka wiedergutmachung- auf was hinauf??? wenns ned einbrochen wären, dann wäre der eine auch noch am leben... kann nur sagen: selbst schuld- KEIN MITLEID- weder mit den gschroppn, noch mit den eltern! i würd mi schenieren, nach den verbrechen meines kindes noch mal öffentlich den mund aufzumachen! die habern nämlich kräftigst versagt- ich schätz mal, die sind im millíeu von sozialhilfeempfängern angesiedelt?
avatar
aufrechter-patriot
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 102
Alter : 45
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 24.06.08

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bushi am 07.08.09 18:06

aufrechter-patriot schrieb:
und wie ich gelesen hab auf krone.at, haben die eltern des 14- jährigen und der 16 jährige "anspruch" auf "wiedergutmachung".......
-----------------------
.......also schmerzensgeld für die eltern, er hätte doch sonst karriere machen können Exclamation
------------------------
Florian war immer ein "Wilder" - der Bub lebte mehr auf der Straße als daheim.
Florian wollte nach Schwierigkeiten in Haupt- und Sonderschule im Herbst das Polytechnikum besuchen.
Zum leiblichen Vater hatte er kaum Kontakt, seine eigene Mutter soll in den letzten Jahren mehr bei Freunden in OÖ als bei ihren Kindern in Krems gewesen sein. Sein älterer Bruder schlug Donnerstagabend einen Fotographen krankenhausreif. (aus heut. Krone u. Österr.)


Zuletzt von bushi am 09.08.09 17:43 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von aufrechter-patriot am 07.08.09 19:39

ich find die polizisten haben richtig gehandelt und das zum schutze der allgemeinheit- denn normalerweise schiessen die verbrecher zuerst- und was ganz arg ist, bei dem fall "heroisieren" die linken den kleinen toten nachhilfsgauner und wenn es mal einen polizisten erwischt, so heisst es: "na, das is halt berufsrisiko"

gibt es nicht auch ein solches "berufs"risiko für einbrecher auch?

nicht vorzustellen, was gewesen wär, wenn s denn gschropn lebend gefangen hätten- der wär sicher auf "freien" fuss angezeigt worden und hätt weitergemacht!

nur find ich unfair, dass jetzt die polizisten gerichtlich geächtet werden, obwohl sie nach besten wissen und gewissen gehandelt haben!

bei uns gilt: täterschutz geht vor opferschutz- echt arg! ^125
avatar
aufrechter-patriot
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 102
Alter : 45
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 24.06.08

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von strizzi am 07.08.09 20:00

der 16 jährige ist ja schon gesessen und ein dritter täter wurde auch ausgeforscht ein 28 jähriger rumäne
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bushi am 07.08.09 20:06

die dritte person ein 28-Jähriger, also handelt es sich schon um eine einbrecherbande.
aus orf2 - 9h nachrichten: polizei sucht noch nach zwei weiteren bandenmitglieder.
die einbrecherkinder sind 1,74 und 1,82 meter groß. wären es liliputaner und zwerge gewesen, dann hätte die poizei angenommen, es sind kinder.


Zuletzt von bushi am 08.08.09 9:41 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von aufrechter-patriot am 07.08.09 20:35

....also handelt es sich schon um eine einbrecherbande.[/quote]

UND WARUM RENNEN DIE DANN NOCH FREI RUM Shocked ???
avatar
aufrechter-patriot
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 102
Alter : 45
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 24.06.08

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bella am 07.08.09 20:41

Ich bin total baff, das kann ich euch sagen.
Ich versteh die Diskussionen nicht!
Da gab es Verbrecher, EGAL wie alt die sind, es sind Verbrecher,sie wurden gestellt, einer davon bedauernswerter erschossen, passt, aus Schluss fertig.
Was soll das Gequake einiger Vollidioten, die die Tatsachen nicht erkennen können.
Da wirde ein Rummel und TamTam gemacht, Die Polizisten haben nur ihren Job gemacht.
Als Eltern, oder Elternteil von den Beiden, würde ich ganz schnell, ganz ruhig sein, denn das ein 14 Jähriger um diese Zeit einbrechen geht, geht ebenso auf das Konto des Erziehungsberechtigten: Wo war die Aufsicht????

Ich könnt explodieren, wenn ich mir die ganzen Berichte in den Medien darüber anhöre. devil
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von politikjoker am 08.08.09 4:11

Du mußt denken, wie eine geistige, niedere Kreatur, die nur boshaft gegen alles "höher klassige" hetzen will und kann:
Da hat die nur-böse Polizei jemand abgeschossen.
Das ist ganz nur-böse.
Und Polizei mag unsereiner nicht. Die stören unsere Freunde von der Antifa z.B. und sowieso und überhaupt gehören alle weggesperrt, die da mir die Kohle fürs Falschparken ganz-bös rausreißen.
Ich kann NICHT tun, was ich will, als freier Bürger. Also auch nicht straflos randalieren oder so.
SKANDAL!


Charakter, Kompromißfähigkeit, "Werte" oder gar "Nachdenken" sind linken hetz-Goblins (ich weiß, warum ich sie als "Goblin" und damit als niedere, feige fantasy-Kreatur bezeichne) völlig fremd.
Totaler Egoismus, proletenhaftes, halbstarkes "Auftreten" & gedankenloses Nachlaufen einem Führer...sonst können sie nichts...
Ist so.

*traurig aber wahr*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bushi am 08.08.09 9:21

POLIZEI sucht noch nach zwei weiteren Bandenmitglieder (orf 2-9h Nachr.)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Neo am 08.08.09 11:32

komisch warum wird fast nirgends erwähnt das der 16 jährige gebürtiger rumäne ist und der jetzt gefasste 28 jähre auch rumäne sein soll??

die staatszugehörigkeit des 14 jährigen erschossenen wir komischerweiße auch nirgends deklariert!!

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

der liebe Florian wurde erschossen weil er die falschen Freunde hatte

Beitrag von bushi am 08.08.09 14:18

Womöglich wurde der 14-Jährige von dem verdächtigen Rumänen (28) angestiftet. Jugendliche erhalten nämlich nur die Hälfte der Strafe. Der Verdächtige stammt ebenso wie die Eltern des angeschossenen Roland aus Rumänien und soll seit Jahren im Bezirk Krems gewohnt haben. Bei der nächsten Einvernahme wird der verletzte 16-Jährige nach dem dritten Mann befragt werden. Der polizeibekannte Bursche - er soll erst vor kurzem aus dem Gefängnis entlassen worden sein - befindet sich im Landesklinikum in der Inquisitenstation in U-Haft. Wie berichtet, hat der mehrfach Vorbestrafte bereits gestanden, dass er und Florian - sie gehören beide einer 20-köpfigen Clique an - beim Supermarkt-Einbruch Geld erbeuten wollten.
Bis Mitternacht wurden der Familienvater und die Mutter befragt. Beide sagen: "Es waren 5 mutmaßliche Täter im oder vor dem Supermarkt." confused
(heut.Krone, S.8+9)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

er hatte nicht nur die falschen Freunde

Beitrag von bushi am 10.08.09 10:19

In der Kremser Jugendszene brodelt es. Der Bruder des Opfers hat am Donnerstag einen Fotografen verprügelt und wurde angezeigt. Der Bruder verkündigt im "Standard", dass er auch Einbrüche begangen hat, ist ihm bewußt, dass er damit eine Straftat zugibt? (So.-Kurier,S.4)

Der Kremser ist freier Fotograf und war am Donnerstag vor jenem Supermarkt, wo ein 14-jähriger Einbrecher erschossen wurde. Thaller wollte, so wie Dutzend andere Reporter, Bilder vom Ort des Geschehens machen. Im Zuge seiner Arbeit trifft der 22-Jährige auf den Bruder des Getöteten. Man kennt sich von früher, Thaller ahnt nichts Böses. Doch plötzlich soll Kevin P. völlig ausgezuckt sein. "Er beschimpfte mich, dann kassierte ich auch schon die ersten Schläge. Er hat mindestens 30-mal auf ich eingeschlagen. Der 22-Jährige erleidet schwere Verletzungen und muss ins Krankenhaus St.Pölten gebracht werden. (So.-Kurier S.11)
Kevin ohne Hemmschwelle
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von aufrechter-patriot am 10.08.09 10:25

bushi schrieb:
Bis Mitternacht wurden der Familienvater und die Mutter befragt.
Beide sagen: "Es waren 5 mutmaßliche Täter im oder vor dem Supermarkt." confused
(heut.Krone, S.8+9)

wer ist mit "Familienvater und die Mutter " gemeint??


Zuletzt von aufrechter-patriot am 10.08.09 10:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
aufrechter-patriot
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 102
Alter : 45
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 24.06.08

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von aufrechter-patriot am 10.08.09 10:29

bushi schrieb:Der Bruder verkündigt im "Standard", dass er auch Einbrüche begangen hat, ist ihm bewußt, dass er damit eine Straftat zugibt? (So.-Kurier,S.4)


Der Kremser ist freier Fotograf und war am Donnerstag vor jenem Supermarkt, wo ein 14-jähriger Einbrecher erschossen wurde. Thaller wollte, so wie Dutzend andere Reporter, Bilder vom Ort des Geschehens machen. Im Zuge seiner Arbeit trifft der 22-Jährige auf den Bruder des Getöteten. Man kennt sich von früher, Thaller ahnt nichts Böses. Doch plötzlich soll Kevin P. völlig ausgezuckt sein. "Er beschimpfte mich, dann kassierte ich auch schon die ersten Schläge. Er hat mindestens 30-mal auf ich eingeschlagen. Der 22-Jährige erleidet schwere Verletzungen und muss ins Krankenhaus St.Pölten gebracht werden. (So.-Kurier S.11)
Kevin ohne Hemmschwelle


da ist er selber schuld, wenn er dies zugiebt- nur frag ich mich- WARUM RENNT DER NOCH FREI HERUM- wart der darauf, dass er als nächstes bei einer kriminellen handlung erschossen wird?? solchen gfrastern ghört das handwerk gelegt- zeit wirds!!


wenn ich der fotograf wär, ich tät den kleinen schei**er gleich anzeigen wegen körperverletzung und tätlichen angriffs!!
avatar
aufrechter-patriot
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 102
Alter : 45
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 24.06.08

Nach oben Nach unten

wegen fahrlässiger Tötung wird Anklage erhoben. (aus orf)

Beitrag von bushi am 10.08.09 15:36

"HALT stehenbleiben POLIZEI" und der Verbrecher flüchtet, darf nicht nachgeschossen werden.
Deshalb für die Polizei keine Pistole und Waffentraining mehr, sondern Schnelllauftraining Exclamation
......und dann wird er abgestochen, wie es erst passierte.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bella am 11.08.09 10:08

aufrechter-patriot schrieb:
bushi schrieb:
Bis Mitternacht wurden der Familienvater und die Mutter befragt.
Beide sagen: "Es waren 5 mutmaßliche Täter im oder vor dem Supermarkt." confused
(heut.Krone, S.8+9)

wer ist mit "Familienvater und die Mutter " gemeint??

Woher wollen die "Eltern" das wissen, wieviele Mutmaßlichen Täter es waren Question Question Question
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Es geht auch um Ansehen in der Clique.

Beitrag von bushi am 11.08.09 11:37

"Verbrechen muss nicht aus Hunger geschehen. Es geht oft um Anerkennung und Status". Bernhard Heinzelmaier Jugendforscher.
"Wir haben auch wohlstandsverwahrloste Jugendliche, die ins Abseits rutschen". Martin Haider Sozialarbeiter.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bella am 11.08.09 14:15

bushi schrieb:"Verbrechen muss nicht aus Hunger geschehen. Es geht oft um Anerkennung und Status". Bernhard Heinzelmaier Jugendforscher.
"Wir haben auch wohlstandsverwahrloste Jugendliche, die ins Abseits rutschen". Martin Haider Sozialarbeiter.

Drum sag ich ja immer, die Eltern gehören mit scharfen Gesetzen in die Pflicht genommen.
Wenn Eltern 12, 13, 14,....Jährige in der Nacht herumstreunen lassen: Anzeige, hohe Geldbußen, dann wird sich das aufhören, dass mehr Kinder in der Nacht unterwegs sind als Erwachsene.
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bella am 11.08.09 14:17

Über eines bin ich aber froh, die heutigen Jugendlichen, werden später auch erwachsen, und dann bin ich neugierig, was die dann dazu sagen, wenn sie von Jugendlichen angeböbelt werden. teufel

Es kommt im Leben alles zurück teufel
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Bengelchen8 am 11.08.09 16:25

bella schrieb:
Drum sag ich ja immer, die Eltern gehören mit scharfen Gesetzen in die Pflicht genommen.
Wenn Eltern 12, 13, 14,....Jährige in der Nacht herumstreunen lassen: Anzeige, hohe Geldbußen, dann wird sich das aufhören, dass mehr Kinder in der Nacht unterwegs sind als Erwachsene.

Sooo ist's auch wiederum nicht!
Schau dir doch mal die heutige Gesetzgebung an! Versuch mal einem Jugendlichen (so ab 12 Jahren) entsprechende Vorschriften zu machen, wenn er/sie partout nicht will!
Du hast schneller die Tanten des Jugendamts am Hals, als du schauen kannst! Dann hörst du so nette Kleinigkeiten wie "....freie Entfaltung des Menschen/psychische Schäden des Heranwachsenden/usw....."

Passiert was haben sofort die Eltern den schwarzen Peter; wollen die Eltern entsprechende Regeln durchsetzen kommt "das Amt" und unterminiert sämtliche Bemühungen!
Der Staat (der Gesetzgeber) mischt sich zum Schaden der Jugend viel zu sehr in die Erziehung ein! Dieser ganze Bockmist von antiauthoritärer Erziehung und so weiter (durch linke Scheuklappentrotteln) zeigt jetzt bereits seine grauslichen Auswirkungen!

Hier gilt das selbe wie bei den Polizisten: Ohne dem entsprechenden Rüstzeug (Sanktionsmaßnahmen) helfen die besten Absichten nichts! Den Eltern sowie den Lehrern in der Schule müssen wieder die Disziplinierungsmöglichkeiten in die Hand gegeben werden! Die Politik/der Staat ist nun mal kein geeigneter Erzieher!
Selbiges sehe ich auch in der ständig propagierten immer früher angestzten "Abschiebung" der Kinder in die "Betreuungseinrichtungen"!
HIER entstehen seelische Krüppeln!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bella am 11.08.09 16:33

Muss ich dir recht geben bengelchen.
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

hat es den Falschen erwischt ?

Beitrag von bushi am 11.08.09 20:54

Der erst 14-jährige Florian war offenbar das erste Mal dabei.
Robert T. (17), der Bursche hat noch viel mehr am Kerbholz, als bloß ein paar läppische Einbrüche. Insgesamt acht Delikte, die zu Anzeigen führten, zwei Vorstrafen und eine eineinhalbjährige Haftstrafe zeigen, dass sich das Leben des jungen Rumänen hauptsächlich jenseits des gesetzlichen Rahmens abspielte.
Trauriger Höhepunkt: "Ein schwerwiegendes Sexualdelikt mit einem Kind, für das er auch zu eineinhalb Jahren verurteilt wurde", bestätigt Staatsanwalt Friedrich Kutschera gegenüber Österreich. Diese Haftstrafe hat er erst kürzlich abgesessen. Passiert sei der sexuelle Vorfall in Krems, so Kutschera.
Doch auch die restliche Kriminal-Akte des stadtbekannten "Crimi-Kids" kann sich sehen lassen: Mehrere Einbrüche gehen auf sein Konto, Körperverletzungen wurden bereits angezeigt und auch mit der Polizei hatte er immer wieder Schwierigkeiten, was sich in Anzeigen mit "Widerstand gegen die Staatsgewalt" in seinem umfassenden Akt niederschlägt. (heut.Österr., Seite 7)
Ist die Demokratie so hilflos Question


-aus Leserbriefe-
Es stellt sich die Frage, ob es nicht Burschenkriminalität statt Jugendkriminalität heissen muß, um die Problemgruppe einzugrenzen.


Zuletzt von bushi am 11.08.09 21:38 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Bengelchen8 am 11.08.09 21:38

bushi schrieb:
Ist die Demokratie so hilflos Question

Was hat das mit der Demokratie an sich zu tun?
Ist's nicht eher so dass wir jetzt das Ergebnis von völlig falsch verstandener Toleranz und der unseligen "antiauthoritären" Erziehung erleben?!
Die Richtung die seit Broda von der Justiz eingeschlagen wurde ("Gefängnislose Gesellschaft"----->linke Spinnerei) schlägt uns jetzt voll ins Gesicht!
Was den gerade 17 Jahre alt gewordenen angeht: Alleine schon die Anzahl seiner Vorstrafen zeigt doch klar und deutlich dass unsere Justiz vollkommen zahnlos agiert!
Ebenso diese "Eineinhalb Jahre", die er angeblich gerade abgesessen hat; geht sich zeitlich gar nicht aus! Wie viel von den eineinhalb Jahren waren "unbedingt"??? Zwei Wochen? Zwei Monate?
Die Medien unterschlagen uns nach wie vor wesentliche Fakten; angeblich aus "Datenschutzgründen"! Ich nenne das einfach "Täterschutz"!
Oder Volksverarsche; soll ja keiner wissen, welche Früchtchen hier bei uns leben!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bushi am 12.08.09 8:22


Es stellt sich die Frage, ob es nicht Burschenkriminalität statt Jugendkriminalität heissen muß, um die Problemgruppe einzugrenzen.
Wahlrecht in Österreich ab 16 Jahre Exclamation aber bei Verbrechen spricht man von "Jugendlichen" ^125
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Dieb bestahl verletztes Unfallopfer!

Beitrag von bushi am 12.08.09 15:40

"HALT stehenbleiben POLIZEI" und der Verbrecher flüchtet, darf nicht nachgeschossen werden.
Deshalb für die Polizei keine Pistole und Waffentraining mehr, sondern Schnelllauftraining Exclamation
Während sich in Floridsdorf Passanten nach einer Kollision zwischen einer Straßenbahn und einem Pkw um den Lenker kümmerten, schlug ein Krimineller zu. In einem vermeintlich unbeobachteten Moment knackte er den Kofferraum. Nachdem er verfolgt, eingeholt und gestellt wurde ging der Georgier Nico A.(33) mit dem Messer auf die Polizei los. (Heute, S.13)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Krokodilstränen

Beitrag von bushi am 17.08.09 12:55

Bengelchen8 schrieb:
bella schrieb:
Drum sag ich ja immer, die Eltern gehören mit scharfen Gesetzen in die Pflicht genommen.
Sooo ist's auch wiederum nicht!
Schau dir doch mal die heutige Gesetzgebung an! Versuch mal einem Jugendlichen (so ab 12 Jahren) entsprechende Vorschriften zu machen, wenn er/sie partout nicht will!
Du hast schneller die Tanten des Jugendamts am Hals, als du schauen kannst! Dann hörst du so nette Kleinigkeiten wie "....freie Entfaltung des Menschen/psychische Schäden des Heranwachsenden/usw....."
Mit den Worten: "Du warst unser alles, wir vermissen dich sehr", nahm die Familie Abschied von Florian.
Ich frage mich, warum hat ihn dann in besagter Nacht und in der Zeit davor keiner zu Hause vermisst ?
(aus Heute-Leserbriefe)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bella am 17.08.09 13:40

Also ehrlich,
ich lass mir doch nicht vom Staat vorschreiben, wie ich mein KInd erziehen soll.
Auch wenn ein 14 Jähriger laut "Gesetz" bis "24" Uhr auf der Straße sein darf, so darf er das nicht bei mir, Immerhin bin ich die Mutter, und es liegt an mir, aus meinem Kind einen anständigen Menschen zu machen, und nicht am Staat.
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bella am 17.08.09 13:46

Wenn ich schreibe, die Eltern gehören von den Gesetzgebern in die PFlicht genommen, so meine ich damit, das Zuwanderereltern, Säufereltern, endlich lernen müssen, dass Kinder keine Geldquelle sind, sondern irgendwann als Erwachsene ihr Leben meistern müssen.
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bella am 17.08.09 13:56

Die Aufsichtspflicht und somit das Verantwortungsgefühl so mancher möchtegern Eltern ihren Kindern gegenüber, muss ins Bewusstsein gebracht, bzw. eingehämmert werden.

Wir sehen ja tagtäglich, was mit einigen Jugendlichen los ist, das hat großteils mit lieblosen Eltern zu tun, arbeiten sind meine Eltern auch beide gegangen, aber wenn sie dann von der Arbeit gekommen sind, haben sie sich Zeit für mich genommen, und mich spüren lassen, das ich ihnen wichtig bin.
Warum zum Kuckuck geht das in der heutigen Zeit bei Einigen nicht.
Die Hausarbeit ist heute wesentlich leichter und schneller zu erledigen, als zu meiner Zeit als ich noch Kind war, und es funktionierte tadellos.
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

das tägliche Allerlei aus Österreich

Beitrag von bushi am 18.08.09 18:30

Im Kremser-Supermarkt neuerlicher Einbruchsversuch, dafür waren Parolen-Geschmier gegen die Polizei angebracht.
---------------
Spielsüchtiger hatte Schulden und raubte einen Taxler aus. Der 22-jährige Österreicher-Russe (Doppelstaatsbürgerschaft) sei geständig und sitzt in
U-Haft.
confused zu meiner Zeit mußte man sich für eine Staatsbürgerschaft entscheiden!
----------------
Von drei Jugendlichen wurde ein 58-Jähriger -vor 6h früh- in Spiel-Lokal überfallen.
---------------
Mit 120 km/h der Polizei davongerast. Im Auto saßen vier Tschetschenen im Alter zwischen 19 und 21 Jahre. Ihnen wird vorgeworfen, den Skoda am 3.August gestohlen zu haben.
--------------
In Oberösterreich ging der Polizei gestern eine Jugendbande ins Netz: Der Jüngste der 5-köpfigen Truppe ist erst sieben Jahre alt.
--------------
....... in Erwartung von weiteren Vorfällen 123 hoffentlich brauche ich nicht zu lange darauf warten teufel
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Bengelchen8 am 18.08.09 22:32

bushi schrieb:
....... in Erwartung von weiteren Vorfällen 123 hoffentlich brauche ich nicht zu lange darauf warten teufel

Bester bushi
Solltest du jemals auf die wahnwitzige Idee kommen, sämtliche derartigen Vorfälle (nur in Österreich!) hier dokuentieren zu wollen, dann landest bald in der Klapse.
So schnell kannst du nämlich gar nicht schreiben wie tagtäglich derartiges geschieht!

Wir erfahren aber nur einen Bruchteil dessen; könnten ja sonst auf "dumme Gedanken" kommen!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bella am 19.08.09 9:44

In der Relation, zu der Größe unseres Landes, gibt es bei uns schon mehr Kriminalität, als in den USA!!!

Dank der Asylpolitik.

Das ist mehr als Bedenklich!!!
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von politikjoker am 22.08.09 2:00

bushi schrieb:Mit den Worten: "Du warst unser alles, wir vermissen dich sehr", nahm die Familie Abschied von Florian.
Ich frage mich, warum hat ihn dann in besagter Nacht und in der Zeit davor keiner zu Hause vermisst ?
(aus Heute-Leserbriefe)
Heuchlerischer, verlogener und falscher gehts ja wohl nimmer!
Denen war ihr Sohn sowas von wuarscht, das kann man sich garnicht vorstellen!

Mit 14 ist man um die Zeit zuhaus oder spielt allerhöchstens mit der Playstation.
Und sonst ist man nirgends.

Das hat nix mit "Erwachsenenterror" zu tun, sondern damit, daß derart Halbwüchsige einfach nicht ohne Aufsicht durch die Nacht streifen dürfen.

Wenn das dennoch passiert, ist das nicht mehr und nicht weniger, als grobe Vernachlässigung der Aufsichtspflicht.
Was haben eigentlich die Eltern dem Kind beigebracht, daß es einfach so mit Profi-Einbrechern mitzieht und sich sogar für diese in die Kugeln von Polizisten stürzt ?
Ob jetzt die Kugeln den Rücken oder die Front getroffen haben, spielt keine Rolle!
Das ist doch nicht normal, so ein Verhalten!

Respekt, Ehrlichkeit, "Pflege der Unbescholtenheit, damit man auch mal einen Job kriegt" usw....
Keine Ahnung von nix, das Früchtchen.
Und der Bruder auch schon sehr gewalttätig.

Wer soll denen jemals einen Job geben ?
Da draußen sind GENUG "normale" Burschen, die gefahrlos eingestellt werden können.
Das einzige, was dem Überlebenden noch offen steht, ist die Karriere zum Schwerverbrecher und vielleicht als Lohn nochmal Kugeln. Nur diesmal von Schützen, die aus Haß auf ihn ballern & ihn unter keinen Umständen entkommen lassen wollen.

Tolle Aussichten, was...?

Der kriegt jedenfalls nie mehr die Beine auf den Boden.

Und wer ist Schuld daran:
Die Eltern.
Lassen ihr Balg ohne "Werte" wild aufwachsen; unfähig zur Erziehung bzw. wenigstens allergeringster Fragmente von etwas, was man "Erziehung" nennen kann.
Wenn der eine Bursche tot im Dreck liegt & der andere halbtot vom Tatort kriecht, haben die Eltern was falsch gemacht.
Denn ihre Pflicht wäre es gewesen, ihren Früchtchen wenigstens beizubringen, daß man nicht spätabends nach einem Einbruch auf Polizisten zuläuft.
WENIGSTENS DAS.

Evil or Very Mad Evil or Very Mad
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bushi am 22.08.09 9:18

politikjoker schrieb:[
Lassen ihr Balg ohne "Werte" wild aufwachsen; unfähig zur Erziehung bzw. wenigstens allergeringster Fragmente von etwas, was man "Erziehung" nennen kann.
Werte wie Pflicht, Ordnung, Idealismus, Patriotismus, Gehorsam sind in Vergessenheit geraten und das Wort "Jawohl" kennt man überhaupt nicht mehr.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Das freie Wort: Eine wahre Geschichte!

Beitrag von bushi am 29.08.09 22:10

Vor zehn Jahren um dieselbe Zeit. Ein Mitbewohner im vierten Stock tritt seinen ersten Urlaubstag an. Er tut das denkmöglichste Risikoloseste, was man sich vorstellen kann und liest ein Buch. Da steht er am hellichsten Tag (14 Uhr) einem Einbrecher gegenüber. Und bevor er auch nur mit der Wimper zucken konnte, rammte ihm der Gangster einen Schraubenzieher mitten ins Herz. Die Folgen für meinen bedauernswerten Nachbarn: lebenslanges Siechtum, geistig/körperlich schwer behindert, Rollstuhl , Windeln, Lätzchen. Familie, Leben kaputt!
Ist ein Schraubenzieher keine Waffe?
Der "arme" Einbrecher hatte sich so erschreckt und bekam nur DREIEINHALB Jahre Haft, während sein Opfer lebenslang dafür büßen muss!
Warum soll das Risiko nur immer beim Opfer liegen?
(heut.Krone, Seite 20)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bella am 29.08.09 23:00

Furchtbar!

Und wieder kam der Täter mit einer lächerlichen Strafe davon, und freut sich des Lebens, während das Opfer sein ganzes restliches Leben leiden muss.
Das ist nicht gerecht, das muss ja ein Freibrief für jeden Einbrecher sein.
Die können wirklich machen was sie wollen, ohne harte Strafen fürchten zu müssen.

Man sieht ja jeden Tag, was sich bei uns tut.
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von politikjoker am 30.08.09 3:27

avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bushi am 30.08.09 14:30

Brutales Duo überfiel Taxler!
Zwei junge tschetschenische Asylanten (17 und 19 Jahre) bedrohten den Chauffeur mit dem Umbringen.
(heut.Österr., Seite 16)
Frage: kann man in diesem Alter schon ein politischer Flüchtling sein confused
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von politikjoker am 02.09.09 3:01

bushi schrieb:Brutales Duo überfiel Taxler!
Zwei junge tschetschenische Asylanten (17 und 19 Jahre) bedrohten den Chauffeur mit dem Umbringen.
(heut.Österr., Seite 16)
Frage: kann man in diesem Alter schon ein politischer Flüchtling sein confused
Wen interessiert das ?
SPÖ nicht und GRüne am allerwenigsten!
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/osterreich-bei-asylwerbern-aus-russischer-foderat-nr1-t2138.htm
Flüchtling ist Flüchtling. Und damit basta!
Und sowieso und überhaupt:

ODER liegt es am Ende daran, daß der Iraker nur bei uns fürs Bauchkraulen http://www.forum-politik.at/spo-f31/mindestsicherung-hundsdorfers-spo-die-erlosung-der-skandal-t2172.htm
und einfach nur fürs rumstehen http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/osterreich-bei-asylwerbern-aus-russischer-foderat-nr1-t2138.htm
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/das-grose-arigona-und-allgemeine-asylanten-mysterium-t2098.htm
mindestens laut GRüne (!) 400€ / MOnat kriegt inkl. Vollversorgung seiner Kinder + Krankenversicherung UND NOCH MEHR!

Mal ehrlich: Wer würde da nicht den halben ERdball überqueren und sogar seine kleinen Kinder der stressigen Reise aussetzen, wenn man fürs erzwungene Bauchkraulen und Däumchendrehen VOLL bezahlt wird...?

Weiß garnicht, was du hast!
Du hast den Typen ja per Kreuzerl die Macht dazu gegeben, das gegen die Bürger zu verbrechen, das oben i den Threads beschrieben ist.

Also sei happy!

Ist genau das, was du dir gewählt hast.

Weiß garnicht, was du hast.

*schulterzucken*
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Einbrecher-Story

Beitrag von bushi am 02.09.09 11:22

1806:
Der auf frischer Tat ertappte Einbrecher wird zum Tode verurteilt, jedoch nicht mehr auf das Rad geflochten und mit glühenden Zangen geknifft, sondern ganz einfach gehängt!

1906:
Der auf frischer Tat ertappte Einbrecher wird zu fünf Jahren Kerker verurteilt, jedoch nicht mehr mit Halseisen und Fußfessen versehen, sondern bei Wasser und Brot ganz einfach eingesperrt!

2006:
Der auf frischer Tat ertappte Einbrecher wird auf der Polizeiwache verhört, jedoch nicht mehr in Untersuchungshaft genommen, sondern nach Feststellung seiner Personalien unter dem Beifall seiner Freunde ganz einfach entlassen!

2016:
.....der Einbrecher wird nach seiner Bewirtung auf der Polizeiinspektion an den Tatort zurückgebracht.
Er erhält ein persönliches Entschuldigungsschreiben des Polizeivorstandes und eine angemessene finanzielle Entschädigung für den Eingriff in seine persönliche Freiheit.
Auf Wunsch spielt das Polizeiorchester den Gefangenenchor aus "Nabucco" bzw. das Finale der Operette
"Die Fledermaus".
Dem handelten Polizeibeamten droht ein Disziplinarverfahren und er muß sich in psychiatrische Behandlung begeben!
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von politikjoker am 03.09.09 0:38

Mir macht da eher Angst, daß 2016 näher ist, als man glauben möge.
Siehe einen Thread, den ich bald aufmache bezüglich Krems und "Opferanwälten"

Aber sonst recht unterhaltsam..

lachen
Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bella am 04.09.09 19:37

bushi schrieb:1806:
Der auf frischer Tat ertappte Einbrecher wird zum Tode verurteilt, jedoch nicht mehr auf das Rad geflochten und mit glühenden Zangen geknifft, sondern ganz einfach gehängt!

1906:
Der auf frischer Tat ertappte Einbrecher wird zu fünf Jahren Kerker verurteilt, jedoch nicht mehr mit Halseisen und Fußfessen versehen, sondern bei Wasser und Brot ganz einfach eingesperrt!

2006:
Der auf frischer Tat ertappte Einbrecher wird auf der Polizeiwache verhört, jedoch nicht mehr in Untersuchungshaft genommen, sondern nach Feststellung seiner Personalien unter dem Beifall seiner Freunde ganz einfach entlassen!

2016:
.....der Einbrecher wird nach seiner Bewirtung auf der Polizeiinspektion an den Tatort zurückgebracht.
Er erhält ein persönliches Entschuldigungsschreiben des Polizeivorstandes und eine angemessene finanzielle Entschädigung für den Eingriff in seine persönliche Freiheit.
Auf Wunsch spielt das Polizeiorchester den Gefangenenchor aus "Nabucco" bzw. das Finale der Operette
"Die Fledermaus".
Dem handelten Polizeibeamten droht ein Disziplinarverfahren und er muß sich in psychiatrische Behandlung begeben!

lachen 94 So wirds kommen. Der Weg dazu wurde bereits geebnet.
avatar
bella
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 537
Alter : 52
Ort : Vorau/Steiermark
Nationalität :
Anmeldedatum : 02.04.09

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von bushi am 03.12.09 16:03

das Autos gestohlen werden gehört schon zur täglichen Normalität, aber meinen nahen Bekannten wurden gestern beide Kennzeichentafeln vom Auto gestohlen, gehört das auch schon zur täglichen Normalität confused
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Sakc _ Pauer am 03.12.09 21:17

bushi schrieb:das Autos gestohlen werden gehört schon zur täglichen Normalität, aber meinen nahen Bekannten wurden gestern beide Kennzeichentafeln vom Auto gestohlen, gehört das auch schon zur täglichen Normalität confused

naja, da wird die Polizei bei deinem Bekannten bald vorstellig werden .... What a Face
avatar
Sakc _ Pauer
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 6034
Alter : 67
Ort : gue
Nationalität :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Neo am 03.12.09 21:30

bushi schrieb:das Autos gestohlen werden gehört schon zur täglichen Normalität, aber meinen nahen Bekannten wurden gestern beide Kennzeichentafeln vom Auto gestohlen, gehört das auch schon zur täglichen Normalität confused

has das nicht gewusst?? heute wird kein auto mehr angemeldet sondern nur mehr die kennzeichen gestohlen!!

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von politikjoker am 03.12.09 23:49

bushi schrieb:das Autos gestohlen werden gehört schon zur täglichen Normalität, aber meinen nahen Bekannten wurden gestern beide Kennzeichentafeln vom Auto gestohlen, gehört das auch schon zur täglichen Normalität confused
Lese ich da Gejammer ?
Oder gar blöde *feix* rethorische Fragen *donnernde Stimme* ?


Dein Kumpel sollte froh sein, daß sein Auto noch da ist und bei ihm bloß mal die Polizei anklopfen wird, weil seine Nummerntafel irgendwann mal irgendwo in ein SChwerverbrechen involviert sein wird.

JUnge, Wien ist DIE Kriminalitätshochburg!

Wenn einem die Kinder nicht von Asylanten-jung-Terroristen niedergemacht werden, kann man schon heilfroh sein!
http://www.krone.at/krone/S150/object_id__174130/hxcms/

Wenn man selbst ohne Blessuren von A nach B kommt, sollte man Gott danken. teufel
http://www.forum-politik.at/spo-f31/spo-wien-versagt-vollig-gegen-kriminalitatmultikulti-jugendbande-begeht-39-straftaten-t2517.htm

Und daß einem das Auto jeden Tag in einem Stück in Wien wieder begrüßt, ist schon das reinste Wunder engel :
http://www.forum-politik.at/osterreich-f21/langfingers-liebling-die-hitliste-der-meistgestohlenen-autos-wien-autoklau-eldorado-t2525.htm

Also, keine Beschwerden, bitte ja!

Soll er doch froh sein, daß die Gangster so nett waren, ihm das Auto zu lassen & dafür ein anderes Fluchtfahrzeug geklaut haben.

JUnge, das ist Wien!
Das ist nicht unser Österreich - aber das ist Wien, wie es sich jeden Tag mehr in ein Marxloh verwandelt.

Marxloh hatte keinen Strache, sondern bloß linke Politik.
Das kam dabei raus:
http://www.forum-politik.at/europa-f7/deutsche-lernte-turkischum-in-deutscher-heimatstadt-leben-zu-konnenwiens-zukunft-t2290.htm

Verbrechen ohne Ende.
Tödliche Gewalt auf der Straße sowie in der Schule.
Straßenzüge vollgestopft mit meist moslemischen Asylanten.
Fehlt nur mehr der gstandene Wiener, der mangels Alternativen Türkisch lernt, damit er sein Papperl beim Türken um die Ecke kaufen kann.
Anpassung bzw. Lernen von Deutsch bzw. INtegration ist ja hüben wie drüben für die Moslems ein völliges Fremdwort.
Ist ja auch klar.
Hüben wie drüben wäre die Anpassung der Minderheit an die Mehrheit voll nazi!

Also zwingen eben die Linken das eigene Volk zur Anpassung an die Fremden, weil sie selbst viel zu feige und unfähig sind, mit den Moslems fertig zu werden.

Sieh dir das Video sehr genau an.
Das ist Wien in wenigen Jahren.
Ein Wien ohne Strache... affraid affraid


zitter

Politik Joker
avatar
politikjoker
Krieger des Lichts

Männlich
Anzahl der Beiträge : 7154
Alter : 46
Ort : Linz
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.06.09

Nach oben Nach unten

"Prügel-Advent" für die Schwarzkappler!

Beitrag von bushi am 04.12.09 10:18

politikjoker schrieb:
JUnge, Wien ist DIE Kriminalitätshochburg!
Schwarzkappler bekommen häufig von den Öffi-Fahrgästen "eines auf die Mütze".
Mit ernsten Folgen: Viele Kontrolleure landen schwer verletzt im Krankenhaus. Bei der absoluten
"Prügel-Bundeshauptstadt handelt es sich allerdings nicht um Wien, sondern um LINZ.
Dagegen geht es ja in Wien schon fast friedlich zu.
Da müssen die Linzer Kollegen schon einiges mehr einstecken. Deswegen sind in Oberösterreich die Kontrolleure nur noch zu zweit unterwegs. (heut.Krone S.12)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: zur Kriminalität

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten