Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Die EU und die Guantanamohäftlinge

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die EU und die Guantanamohäftlinge

Beitrag von Austri am 25.01.09 15:05

Aufruf Barrosos

EU muss USA bei Guantánamo helfen

Brüssel. EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat die Mitgliedstaaten der Europäischen Union aufgerufen, die USA bei der beabsichtigten Räumung des Gefangenenlagers Guantánamo auf Kuba zu unterstützen. "Man muss unseren amerikanischen Freunden helfen, das Problem zu lösen", sagte Barroso am Freitag Korrespondenten von Nachrichtenagenturen in Brüssel. Das sei seine persönliche Meinung; es habe bisher keine Debatte darüber in seiner Behörde gegeben.

Eine mögliche Aufnahme von Häftlingen aus Guantánamo ist unter den EU-Staaten bisher umstritten, berichteten EU-Diplomaten ergänzend. Die EU-Außenminister wollen demnach am Montag bei einem Treffen inBrüssel zwar über das Thema sprechen, werden aber keine Entscheidungen treffen. Es sei auch nicht mit einer gemeinsamen Meinung oder Empfehlung zu rechnen.

"Ich begrüße die Entscheidung von (US-) Präsident (Barack) Obama, die Ausnahmesituation zu beenden, wie sie in Guantánomo zu sehen war", sagte Barroso. Spanien und Portugal hätten bereits konkrete Vorschläge zu Guantánamo gemacht.

Diplomaten berichteten, die Haltung der 27 EU-Regierungen sei höchst unterschiedlich. "Die Einwanderungsfragen sind erstens national geregelt und zweitens sind in den meisten Fällen die Außenminister dafür auch gar nicht zuständig", hieß es. Das Thema sei sehr komplex: Es gebe bei den Guantánamo-Häftlingen "unterschiedliche Staatsbürgerschaften und unterschiedliches Gefahrenpotenzial". (dpa)
Quelle




Auswärtiges Amt prüft mögliche Aufnahme von Guantánamo-Häftlingen

Berlin (dpa) - Deutschland wird möglicherweise Häftlinge aus dem US-Gefangenenlager Guantánamo aufnehmen. Das Auswärtige Amt prüft in diesem Zusammenhang derzeit die rechtlichen und politischen Fragen. Ein Sprecher des Ministeriums bestätigte einen entsprechenden Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung . Im Moment stelle sich die Frage aber nicht, sagte ein Regierungssprecher. Zuständig seien zunächst die Heimatländer der einzelnen Gefangenen sowie die USA. Der kommende US-Präsident Barack Obama will Guantánamo schließen.
Quelle


... Und wenn sie einmal in Europien sind...
avatar
Austri
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 812
Alter : 46
Ort : daham
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die EU und die Guantanamohäftlinge

Beitrag von Bengelchen8 am 25.01.09 15:09

Wenn die mal Asylstatus haben, können die sich vollkommen frei in Europa bewegen! Wie lange dauerts dann, dass die gesammelt in Österreich erscheinen? affraid
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Die EU und die Guantanamohäftlinge

Beitrag von Austri am 25.01.09 15:16

Zumindest werden sie sich eher in besonders Radikalmuslim-unterwürfigen Gemeinden versammeln. Unter anderem auch in Österreich.
avatar
Austri
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 812
Alter : 46
Ort : daham
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die EU und die Guantanamohäftlinge

Beitrag von Oddysseus am 25.01.09 15:18

Bengelchen8 schrieb:Wenn die mal Asylstatus haben, können die sich vollkommen frei in Europa bewegen! Wie lange dauerts dann, dass die gesammelt in Österreich erscheinen? affraid

Wahrscheinlich gibts für die Guantanamohäftlinge auch schon spezielle Webseiten, auf denen sie informiert werden, welche tolles Asylparadies Österreich ist. geek
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Die EU und die Guantanamohäftlinge

Beitrag von Robert E. Lee am 25.01.09 15:35

umsonst werden sie schon nicht dort gewesen sein.bin gespannt wann unsere politischen vollidioten vor den amis und dem EUkomikerpräse auf den knie liegen und solche zecken aufnehmen weil wir haben ja noch zuwenig von diesem gesindel hier.

einfache frage warum transportieren die amis diesen abschaum nicht dorthin wo sie ihn gefangen haben?
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Die EU und die Guantanamohäftlinge

Beitrag von Bengelchen8 am 25.01.09 16:04

Robert E. Lee schrieb:

einfache frage warum transportieren die amis diesen abschaum nicht dorthin wo sie ihn gefangen haben?

Die äußerst eigenartige "Begründung": Weil einem Teil dieser "Häftlinge" in ihrer Heimat Tod und/oder Folter drohen würde!
Erklärt mir mal einer, wie das sein kann?

PS.: Außerdem; wo liegt da der Unterschied zu Guantanamo? Folter war doch dort "Tagesroutine"!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Die EU und die Guantanamohäftlinge

Beitrag von Austri am 27.01.09 22:31

EU-Länder für Aufnahme von Guantanamo-Häftlingen
Berlin/Brüssel.
In der Europäischen Union wird der Ruf nach einer Aufnahme von Insassen
des US-Gefangenenlagers Guantanamo lauter. Vor einer ersten Debatte der
EU-Außenminister heute in Brüssel forderten Luxemburg und Portugal eine
gemeinsame europäische Initiative. Nach Informationen des "Spiegel"
liegt den Ministern ein französisches Konzept für die Aufnahme von etwa
60 Guantanamo-Insassen in die EU vor.
Quelle

"Die Antwort der EU wird Ja sein"

Von Einigkeit kann keine Rede sein, wenn es um die Aufnahme von Ex-Guantánamo-Häftlingen geht. Doch in der EU zeichnet sich Unterstützung für die neue US-Regierung ab. In Brüssel wird bei der Sitzung der EU-Außenminister bereits von einem "europäischen Rettungsschirm" gesprochen.

Die Meinungen gehen auseinander, aber schon jetzt ist sicher, dass einige EU-Länder den USA ihre Hilfe bei der Abwicklung von Guantánamo anbieten wollen. Manche reden mittlerweile schon von einem "europäischen Rettungsschirm" für Guantánamo - als ginge es darum, nach den Banken und den Unternehmen nun auch die Guantánamo-Häftlinge nicht im Regen stehen zu lassen: "Am Ende könnte es einen gemeinsamen EU-Rettungsschirm geben. Aber es bleibt eine Entscheidung der einzelnen EU-Staaten", sagte Benita Ferrero Waldner, die Außenkommissarin der EU.

Auch Portugals Außenminister Luis Amado sprach sich für einen gemeinsamen "EU-Rettungsschirm" für Guantánamo aus. Worin die Gemeinsamkeit bestehen soll, ist allerdings noch unklar. Im Endeffekt läuft es wohl darauf hinaus, dass einige ihre Bereitschaft erklären werden, einzelne Häftlinge aufzunehmen und andere eben nicht. "Das ist ein amerikanisches Problem, das die Amerikaner lösen müssen, aber wir werden bereit stehen um zu helfen. Ich glaube, wenn sie um Hilfe bitten, dann wird die Antwort der EU ‚Ja’ sein", sagte EU-Chefdiplomat Javier Solana.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hatte sich als einer der ersten dafür ausgesprochen, die USA bei der Auflösung des Lagers zu unterstützen. Klar sei, sagte Steinmeier in Brüssel, dass die Hauptverantwortung dabei bei den Amerikanern liege. Aber: "Wir haben von der europäischen und der deutschen Seite in den letzten Jahren vielfach und lautstark die Auflösung von Guantánamo gefordert", sagte Steinmeier in Brüssel. Und deshalb sei es auch eine Frage der Glaubwürdigkeit ob man jetzt nach der Entscheidung Obamas, Guantánamo zu beenden, diesen Kurs unterstütze oder nicht.

Auch der finnische Außenminister Alexander Stubb meint, dass es darum geht, der neuen US-Regierung für einen neuen Anfang die Hand zu reichen. Schließlich sei man "sehr zufrieden, dass Guantánamo geschlossen wird".

Rund 60 von 245 Häftlingen, die noch in Guantánamo einsitzen, sollen für einen "EU-Rettungsschirm" in Frage kommen, heißt es. Der Grund: Ihnen konnte nichts nachgewiesen werden. Mit anderen Worten: Sie sind offenbar unschuldig. Hinzu kommt, dass sie nicht nach Hause geschickt werden können, da ihnen in ihren Heimatländern erneut Haft oder gar Folter droht.
Quelle
avatar
Austri
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 812
Alter : 46
Ort : daham
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die EU und die Guantanamohäftlinge

Beitrag von Oddysseus am 27.01.09 22:37

Austri schrieb:
Rund 60 von 245 Häftlingen, die noch in Guantánamo einsitzen, sollen für einen "EU-Rettungsschirm" in Frage kommen, heißt es. Der Grund: Ihnen konnte nichts nachgewiesen werden. Mit anderen Worten: Sie sind offenbar unschuldig. Hinzu kommt, dass sie nicht nach Hause geschickt werden können, da ihnen in ihren Heimatländern erneut Haft oder gar Folter droht.

Warum drohen ihnen in den Heimatländern Haft und Folter, wenn ihnen nichts nachgewiesen werden konnte?!!!
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Die EU und die Guantanamohäftlinge

Beitrag von Austri am 27.01.09 22:44

Oddysseus schrieb:
Austri schrieb:
Rund 60 von 245 Häftlingen, die noch in Guantánamo einsitzen, sollen für einen "EU-Rettungsschirm" in Frage kommen, heißt es. Der Grund: Ihnen konnte nichts nachgewiesen werden. Mit anderen Worten: Sie sind offenbar unschuldig. Hinzu kommt, dass sie nicht nach Hause geschickt werden können, da ihnen in ihren Heimatländern erneut Haft oder gar Folter droht.

Warum drohen ihnen in den Heimatländern Haft und Folter, wenn ihnen nichts nachgewiesen werden konnte?!!!

Tja, die Chinesen z.B. glauben den Uiguren halt nicht, dass sie wegen der schönen Landschaft und des angenehmen Klimas in Afghanistan geurlaubt haben.

"nichts nachweisen": Hätte Fritzl seine Zweitfamilie im Keller ermordet und verheizt, hätte man ihm vermutlich auch nichts nachweisen können. Er wäre heute auch noch "offenbar unschuldig".
avatar
Austri
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 812
Alter : 46
Ort : daham
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die EU und die Guantanamohäftlinge

Beitrag von Oddysseus am 27.01.09 22:50

[quote="Austri"]
Oddysseus schrieb:

Tja, die Chinesen z.B. glauben den Uiguren halt nicht, dass sie wegen der schönen Landschaft und des angenehmen Klimas in Afghanistan geurlaubt haben.


Obama und die EU soll ihnen aber glauben?!!! affraid
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Die EU und die Guantanamohäftlinge

Beitrag von Austri am 27.01.09 22:51

[quote="Oddysseus"]
Austri schrieb:
Oddysseus schrieb:

Tja, die Chinesen z.B. glauben den Uiguren halt nicht, dass sie wegen der schönen Landschaft und des angenehmen Klimas in Afghanistan geurlaubt haben.


Obama und die EU soll ihnen aber glauben?!!! affraid

Ja, sie sind "offenbar unschuldig" ^125
avatar
Austri
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 812
Alter : 46
Ort : daham
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die EU und die Guantanamohäftlinge

Beitrag von Bengelchen8 am 27.01.09 22:55

[quote="Austri"]
Oddysseus schrieb:
Austri schrieb:
Oddysseus schrieb:

Tja, die Chinesen z.B. glauben den Uiguren halt nicht, dass sie wegen der schönen Landschaft und des angenehmen Klimas in Afghanistan geurlaubt haben.


Obama und die EU soll ihnen aber glauben?!!! affraid

Ja, sie sind "offenbar unschuldig" ^125

Tja; wohl genauso "unschuldig" wie jene zwei, die bereits vor einiger Zeit freigelassen wurden und jetzt hassverzerrt in Videos der Al-Kaida aufgetaucht sind!
Ich habs schon mal gesagt: Auch wenn wirklich "Unschuldige" dort inhaftiert wären; spätestens jetzt (nach Folter/Erniedrigung) sind sie von den "Lehren" ihrer Hassprediger felsenfest überzeugt! Lebende Bomben mit kurzer Zündschnur sozusagen.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Die EU und die Guantanamohäftlinge

Beitrag von Genialerkimi am 28.01.09 0:51

124 124 124 124 124 124
bringts a poar so hiasln zu mir!!!!
de tätn schreien nach dem terroristenhäfn,glaubts mas!
avatar
Genialerkimi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1012
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 04.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Die EU und die Guantanamohäftlinge

Beitrag von Genialerkimi am 28.01.09 0:58

Oddysseus schrieb:
Austri schrieb:
Rund 60 von 245 Häftlingen, die noch in Guantánamo einsitzen, sollen für einen "EU-Rettungsschirm" in Frage kommen, heißt es. Der Grund: Ihnen konnte nichts nachgewiesen werden. Mit anderen Worten: Sie sind offenbar unschuldig. Hinzu kommt, dass sie nicht nach Hause geschickt werden können, da ihnen in ihren Heimatländern erneut Haft oder gar Folter droht.

Warum drohen ihnen in den Heimatländern Haft und Folter, wenn ihnen nichts nachgewiesen werden konnte?!!!

ja oddy,sogar einige (wenige) musels sind teilweise normal.die wollen nämlich auch das eigene gesindel nicht zu hause haben.
aber bei uns werden sie ja mit OFFENEN ARMEN empfangen!

vermehren müssens sich dann aber auch noch,denn schliesslich und endlich brauchen wir doch solche leute.
die zahlen dann nähmlich die rente für bushi und co. ^125 ^125 ^125
avatar
Genialerkimi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1012
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 04.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Die EU und die Guantanamohäftlinge

Beitrag von Robert E. Lee am 28.01.09 8:43

kimi 124 124 124 124 lass mich dir helfen.

schliessen ok und obs die muni im irak oder sonstwo verschiessen ist schon egal für die paar zecken wird sicher eine da sein. damit wäre das problem gelöst.

wart nur bis sich unsere gutitrottelb für diese zecken stark machen .
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Die EU und die Guantanamohäftlinge

Beitrag von bushi am 28.01.09 10:04

Genialerkimi schrieb:
die zahlen dann nähmlich die rente für bushi und co. ^125 ^125 ^125
und soetwas hab ich mit meinen steuern, abgaben und sozialbeiträgen großgezogen pale
bei den vierziger jahrgänge wurde nicht soviel investiert Twisted Evil
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19174
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Die EU und die Guantanamohäftlinge

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten