Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

9.000 Post-Jobs bis 2015 weg?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

9.000 Post-Jobs bis 2015 weg?

Beitrag von Neo am 09.11.08 13:43

Wien (OGB) - Die Gerüchte um massive Einsparungen bei der Österreichischen Post verstummen nicht. Die "Kronen-Zeitung" berichtet von einem "Maßnahmenprogramm", das unter anderem die Streichung von 9.000 Arbeitsplätzen bis 2015 vorsieht. Mittels einer "Standortkonsolidierung" könnte das Netz der Postfilialen auf nur noch 300 Shops reduziert werden. Ebenso sollen über 30 Briefverteilzentren geschlossen werden.
Die Post wollte am Sonntag auf APA-Anfrage die kolportierte Zahl von bis zu 1.000 Postämterschließungen und den Abbau von 9.000 Beschäftigten nicht kommentieren und verwies auf die Aufsichtsratssitzung am kommenden Mittwoch. Mit dem neuen Konzept will sich die börsenotierte Post auf das Ende des Briefmonopols vorbereiten, das voraussichtlich 2012 fallen wird.

Laut "Presse" sollen 1.000 der noch bestehenden 1.300 Postämter bis 2015 in "Postpartner" umgewandelt werden. Für die ersten 300 Postämter schlägt demnach 2009 die letzte Stunde. Hingegen will die Post die Zahl der mobilen Finanzberater von 200 auf 300 aufstocken, wie der "Standard" am Freitag berichtete.

Verkehrsminister Faymann sieht bei den möglichen Kahlschlag bei der Österreichischen Post AG Finanzminister Molterer gefragt. Dieser hätte schon längst aktiv werden müssen. Faymann sprach sich jedenfalls gegen einen möglichen Abbau von 9.000 Mitarbeitern aus. Die Post-Gewerkschaft richtete einen Offenen Brief an Molterer. Darin wird der Eigentümervertreter von Postgewerkschaftschef Gerhard Fritz aufgefordert, die "Vernichtung" der Post und tausender Arbeitsplätze zu stoppen.

Der Kärntner Landeshauptmann Dörfler kündigte einen Antrag auf Einberufung einer außerordentlichen Landeshauptleutekonferenz zur Causa an. Die FPÖ warnte vor einer Zerschlagung der Infrastruktur in den ländlichen Regionen und forderte den Rücktritt von ÖIAG-Boss Peter Michaelis.

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: 9.000 Post-Jobs bis 2015 weg?

Beitrag von imgi am 09.11.08 16:31

die wahlen sind geschlagen, die neue groko fast fix, also gehts nun ans eingemachte und keiner will dafür verantwortlich sein.

den banken schiebt man die mrd in den a......, die arbeitnehmer bleiben auf der strecke!!!!

VOLKSAUFSTAND!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!anders wird´s nicht gehen!!!!!
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 58
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: 9.000 Post-Jobs bis 2015 weg?

Beitrag von strizzi am 09.11.08 17:52

ist irgenwie klar das es in ehemaligen verstaatlichten unternehmen nicht so weiter gehen konnte, das haben betriebsräte und gw selbst zu verantworten.

da werden bei abhausunternehmen wie aua unsinnige forderungen gestellt und dann wundert man sich
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: 9.000 Post-Jobs bis 2015 weg?

Beitrag von imgi am 09.11.08 19:57

mich wundert es sowieso, warum noch irgendwer bei der sch...gw ist. die bedienen sich doch alle nur auf der mitglieder kosten, und was schaut raus, den job sind die leut´ev. los.
anscheinend war die "bawag" noch zu wenig lehrgeld!!!!
avatar
imgi
Spammer
Spammer

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 6288
Alter : 58
Ort : most 1/4
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: 9.000 Post-Jobs bis 2015 weg?

Beitrag von Bengelchen8 am 09.11.08 20:02

strizzi schrieb:ist irgenwie klar das es in ehemaligen verstaatlichten unternehmen nicht so weiter gehen konnte, das haben betriebsräte und gw selbst zu verantworten.

da werden bei abhausunternehmen wie aua unsinnige forderungen gestellt und dann wundert man sich

"ehemaligen ???? verstaatlichten"???? Stimmt so nicht ganz!
Immerhin sind bei der Post noch 51% in staatlichem (also unserem) Besitz!
Die eigentliche Sauerei sind diese sündteuren "Unternehmensberater"!!! Eigentlich immer wieder zu beobachten: Überall wo diese "Berater" tätig werden und die Firma auf deren "Ratschläge" hört kommts zum Crash.
(Quelle: Krone.at)
Michaelis plante nach AUA-Debakel bei der Post
Der Total-Umbau würde auch zum Unternehmensmotto ("Ärmel hochkrempeln") der Boston Consulting Group passen. Diese international führende Unternehmensberatungsfirma ist gemeinsam mit der US-Beratungsgesellschaft PriceWaterhouseCoopers und der französischen Management- und IT-Beratungsgesellschaft Capgemini mit der Erstellung für das sogenannte "Maßnahmenprogramm 2015" beauftragt worden. Detail am Rande: Die Auswahl dieser ebenso feinsten wie teuersten weltweit agierenden Beratungsunternehmen weist nach Expertenmeinung auf die Handschrift des ÖIAG-Vorsitzenden und Post-Aufsichtsratschefs Peter Michaelis hin, der bereits für die bemerkenswerte AUA-Strategie mitverantwortlich zeichnet...

Nach der AUA führt der selbe offensichtliche Versager nun die Post ins Verderben! Wie können die Verantwortlichen solch einen Schaumschläger ungestört herumfuhrwerken lassen?
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: 9.000 Post-Jobs bis 2015 weg?

Beitrag von Genialerkimi am 09.11.08 20:11

Irgendwo habe ich die letzten tage gelesen,dass in nächster zeit 100.000 arbeitsplätze verlorengehen.na de ersten 9000 wiss ma jetzt.

ABER:
WIR BRAUCHEN UNBEDINGT 40.000 AUSLÄNDISCHE FACHKRÄFTE!!!!!!!!!!!!!!!

Jo,jo, so is des hoit bei uns............................ burns
avatar
Genialerkimi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1012
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 04.05.08

Nach oben Nach unten

Re: 9.000 Post-Jobs bis 2015 weg?

Beitrag von Robert E. Lee am 09.11.08 20:18

Genialerkimi schrieb:Irgendwo habe ich die letzten tage gelesen,dass in nächster zeit 100.000 arbeitsplätze verlorengehen.na de ersten 9000 wiss ma jetzt.

ABER:
WIR BRAUCHEN UNBEDINGT 40.000 AUSLÄNDISCHE FACHKRÄFTE!!!!!!!!!!!!!!!

Jo,jo, so is des hoit bei uns............................ burns

na sicher doch die sind billiger als einheimische.

man sollte dieses ganze gesocks an der spitze dieser unternehmen enteignen bis zum existenzminimum nicht noch mit fetten gagen füttern. egal welchen scheiß sie bauen.diese "manager" bereichern sich doch nur an den unternehmen und führen sie in den abgrund und dann noch die "unternehmensberater" die für blöde ratschläge einen haufen kohle bekommen, wahrscheinlich irgendwelche freunde der spitzenmanager.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: 9.000 Post-Jobs bis 2015 weg?

Beitrag von Genialerkimi am 11.11.08 23:22

Also ich verstehe euch alle wirklich nicht! Ihr raunzt alle durch die Gegend,wir haben doch die roten teufel ,die Retter der Nation,oder!!!!

Des liebe Wernerle hat doch energisch durchgegriffen und die Schließung der Postämter auf 6 MONATE eingestellt. rofl
Aber wenn ich mich so richtig erinnere hat a gewisser Michel auch mal für 6 MONATE was ausgesetzt,oder?

Für mich habens jetzt einen neuen Namen: 6 MONATE-BADDEI lachen lachen

Gut ist aber auch kein Wunder,wahrscheinlich werken dort nur lauter so 6 MONATSGEBURTEN. (hochdeutsch: FRÜHGEBURTEN)
Ist ja auch irgendwie logisch,denn 6 MONATE prägen natürlich das restliche Leben! trinken

Und der kleine Rest was bei denen länger als 6 MONATE im Mutterleib war,die habens gleich nach der Geburt auf die Fliesen knallen lassen rofl rofl
(und dann schön warmgehalten,denn warm halten ist gut für was) geek
avatar
Genialerkimi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1012
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 04.05.08

Nach oben Nach unten

Die Frechheit des staatlichen Abkassierens.

Beitrag von bushi am 18.03.10 12:26

Post baut weiterhin ab - derzeit 900 Stellen.
Wut auf ÖIAG-Manager - er erhöht Aufsichtsrat-Gage.
"Fette Gagen" für Peter Michaelis lösen Wirbel aus.
900 Mitarbeiter der Post müssen abgebaut werden. Trotzdem hat der Post-Aufsichtsrat beschlossen, sich die Bezüge zu erhöhen.
Herr Michaelis, der schon die AUA ruiniert und an die Piefke verschenkt hat, ist als ÖIAG-Chef nicht mehr haltbar - und eine Schande für alle staatlichen Unternehmen. Schickt ihn in die Wüste. (Österr.2-4)

Personalabbau ist eine reife Leistung, die auch honoriert werden muß. teufel
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: 9.000 Post-Jobs bis 2015 weg?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten