Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Österreichische Sahara-Geiseln frei

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Neo am 31.10.08 17:24

253 Tage dauerte die Geiselhaft der Salzburger Touristen Andrea Kloiber (43) und Wolfgang Ebner (51). Die zwei Halleiner waren am 22. Februar während einer Wüstentour in Südtunesien in die Hände einer Splittergruppe der "al-Qaida im Islamischen Maghreb" geraten. In der Nacht auf Donnerstag sind sie freigelassen worden. Den beiden Salzburgern gehe es den Umständen entsprechend gut, so Außenministerin Ursula Plassnik.

"Es ist keine Befreiungsaktion gewesen", so Verteidigungsminister Norbert Darabos im ORF-Fernsehen. Sein Sprecher, Answer Lang, ergänzte gegenüber der APA, dass die Freilassung von Kloiber und Ebner aufgrund einer "Verhandlungslösung" zwischen dem Krisenstab und der malischen Regierung, insbesonders dem malischen Präsidenten, zustande gekommen sei. Über die Hintergründe könne er "nicht spekulieren". Die Frage nach einem Lösegeld verneinte er aber dezidiert. "Wir haben immer eine humanitäre Lösung angestrebt, daher hat es auch sehr lange gebraucht", so die Außenministerin über mögliche Lösegeldzahlungen.


Sie stehen unter dem Schutz der malischen Armee und seien auf dem Weg in die Hauptstadt Bamako, so Plassnik. Dort sollen sie in die Obhut des österreichischen Teams übergeben werden. Die Außenministerin wird die beiden in Mali persönlich in Empfang nehmen.

"Es war mehr als überfällig"
"Mir fiel ein Stein vom Herzen. Ich kann es kaum fassen", sagte Christine Lenz, die Mutter von Andrea Kloiber, als sie von der freudigen Nachricht erfahren hatte. Der Sohn von Wolfgang Ebner, Bernhard Ebner, meinte, "endlich sind sie frei, ich kann es noch nicht ganz fassen. Es war mehr als überfällig."

Zeit des Bangens

Bundeskanzler Alfred Gusenbauer zeigte sich "froh und erleichtert", dass die zwei Österreicher nach einer "Zeit der Sorge und des Bangens" freigekommen sind. "Nach der langen Geiselhaft unter schwierigsten Bedingungen werden sie nach ihrer Ankunft in Österreich medizinisch versorgt." Gusenbauer wünscht den beiden "ein wenig Ruhe, um die dramatischen Erlebnisse der Geiselhaft zu verarbeiten und mit ihren Familien ein Wiedersehen zu feiern".

"Diese sinnlose Geiselnahme hat uns vor Augen geführt, wie leicht völlig Unbeteiligte zum Opfer terroristischer Aktivitäten werden können, und wie wichtig ein enges und solides internationales Kontaktnetzwerk ist, um solche Krisen zu bewältigen", so Gusenbauer. Die Entführer hatten anfangs die Freilassung von zehn in Tunesien und Algerien inhaftierten Mitglieder der al Qaida-Gruppierung gefordert und darüber hinaus Lösegeld verlangt.

(APA/Red.)

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von janus am 31.10.08 19:46

Österreichische Sahara-Geiseln frei und das ohne Lösegeld. Letzteres wird zumindest von der Politik behauptet, na wer's glaubt. welle
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Gast am 31.10.08 20:18

also ich bin sicher da war Geld im Spiel, aber wir müssen ja nicht alles wissen.

Was anderes, hatten die beiden nicht ihre Hunde mit, oder verwechsle ich da was??

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von bushi am 31.10.08 22:10

Der wird sein Abenteuer vermarkten
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Oddysseus am 31.10.08 22:23

@Bushi

Dann können sie auch das Lösegeld zur Gänze der österreichischen Regierung zurückzahlen.

Das die lösegeldfrei nach Hause geschickt worden sind glaub ich nicht. Damit würden sie sich alle zukünftigen Entführungen kaputt machen, weil jede Regierung weiß, dass nach einem halben Jahr die Entführten kostenlos wieder frei wären.

Eine Logik, die es nicht mal zu Weihnachten und Ostern zugleich spielt. geek
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Gast am 31.10.08 22:36

Oddysseus schrieb:@Bushi

Dann können sie auch das Lösegeld zur Gänze der österreichischen Regierung zurückzahlen.

Das die lösegeldfrei nach Hause geschickt worden sind glaub ich nicht. Damit würden sie sich alle zukünftigen Entführungen kaputt machen, weil jede Regierung weiß, dass nach einem halben Jahr die Entführten kostenlos wieder frei wären.

Eine Logik, die es nicht mal zu Weihnachten und Ostern zugleich spielt. geek

wisst ihr was, mein Problem ist es nicht dass (wenn, was ich aber annehme!) Lösegeld gezahlt wurde,
es ging immerhin um zwei Österreicher, zwar um zwei die eine rießen Dummheit gemacht haben und hingefahren sind,
aber es sind Österreicher und es wäre nicht schön wenn sie allein gelassen worden wären.

Mein Problem ist was ganz anderes,
unsere Regierung zahlt, holt die beiden wieder Heim (das soll auch so sein, die gehören Heim!),
aber unsere Regierung checkt nicht wie der Islam in Wirklichkeit ist,
die kriechen denen auch weiterhin in den Allerwertesten!
Das finde ich ist ein noch größeres Problem.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Aurora am 31.10.08 23:13

in.medias.res schrieb:also ich bin sicher da war Geld im Spiel, aber wir müssen ja nicht alles wissen.

Was anderes, hatten die beiden nicht ihre Hunde mit, oder verwechsle ich da was??

Da verwechselst Du nichts in.medias.res. Die beiden hatten ihre 2 Schäferhunde dabei, die vermutlich von den Geiselnehmern getöt worden sind.
Es gehört schon viel Dummheit dazu, mit Hunden nach Afrika zu fahren und dann auch noch in die Wüste.
Alleine schon der Flug ist für Hunde ein Wahnsinn. Sie müssen per Container im Frachtraum fliegen. Es vergehen oft Stunden, nach der Landung und bis zum Start, wo die Hunde sich im engen Käfig befinden!!! devil

Man muss auch die klimatische Umstellung, sowie die Versorgung der Hunde in Betracht ziehen. Das alleine ist schon sehr anstrengend für die Tiere.

Ich greiffe mir einfach nur ans Hirn und denke mir wieder: Wie rassant die Verblödung der westlichen Zivilisationsgesellschaft fortschreitet!!!

Zur Entführung der beiden Leute:
Sie waren schon öfter in Tunesien und sie wussten deshalb das auch Tunesien NICHT frei vom Terrorismus ist.
Gerade der Drogenhandel und die Verschleppung von Frauen wird vorwiegend über Westafrika praktiziert. 2/3 der Drogen nimmt den Weg über Westafrika nach Europa.
Der Drogenhandel wiederum wird von Terroristen ausgeführt.

Ich hoffe, diese Leute haben ihre Lektion gelernt.
Sie werden ein Buch schreiben und der Erlös sollte dazu verwendet werdewn, ALLE Kosten die die Republik gehabt hat, zurück zu zahlen!

MIR kann keiner weiß machen, dass von Seiten der Republik KEIN Lösegeld bezahlt worden ist!
Ich muss dazu sagen: Ich war selbst schon oft in Afrika (Südafrika- Kapstadt, Kenia, Nigeria, Marokko und Tunesien) und ich weiß um die Gefährlichkeit dieser Länder! Ich war allerdings NIEMALS in der Sahara, wo sich vorwiegend terroristische Banden aufhalten, die die Wüste kennen, wie ihre Westentasche und Menschen ausrauben und ermorden, das ist dort an der Tagesordnung! Als Tourist wird man auch gewarnt, diese Wüsten zu meiden. Sicher mich hätte besonders die Chalbiwüste interessiert, allerdings war unser Ressort in Kenia schon bewacht genug! Und das sicher nicht ohne Grund.
Afrika ist ein Kontinent, der Widersprüche und ich bin froh ihn gesehen zu haben, VOR JAHREN! Heutezutage ist es einfach zu gefährlich ihn zu bereisen und ich würde es momentan nicht tun. Alleine schon die Bürgerkriege, Korruption und der Terror ist eine Mahnung an die Menschen, ihn zu besuchen!


Servus
Aorora
avatar
Aurora
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 394
Alter : 57
Ort : Österreich
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Gast am 31.10.08 23:16

also hatte ich doch den richtigen Gedanken.
Im Frachtraum wo es sicher laut ist im Käfig sitzen - dass muss Tierliebe sein, echt!
Danke Aurora

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Aurora am 31.10.08 23:27

So ist es, in.medias.res.

Man sollte auch an die empfindlichen Ohren der Hunde denken, da hast Du recht. Alleine die Lautstärke beim Anflug und bei der Landung. Dann der Moment, wo es den Menschen die Ohren "verschlägt", wie ist das dann erst beim Hund? "WAHRE" Tierliebe oder einfach "nur" Dummheit? Ich tendiere zu letzterem!
Vielleicht hatten sie auch sooo große Angst, dass sie auf den Schutz der Hunde gezählt haben?
Ich weiß das klingt zynisch, aber die Tiere tun mir erheblich mehr leid, als diese 2 DE..en!
avatar
Aurora
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 394
Alter : 57
Ort : Österreich
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Gast am 31.10.08 23:33

wie schon gesagt, sie gehören nach Österreich,
aber sie konnten Nachdenken und entscheiden - die Hunde verlassen sich auf´s Wohlwollen ihrer Besitzer......

auch ich will nicht zynisch klingen,
aber ich habe ein sehr großes Herz für Tiere,
bei Menschen bin ich etwas skeptischer...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Aurora am 31.10.08 23:42

in.medias.res schrieb:wie schon gesagt, sie gehören nach Österreich,
aber sie konnten Nachdenken und entscheiden - die Hunde verlassen sich auf´s Wohlwollen ihrer Besitzer......

auch ich will nicht zynisch klingen,
aber ich habe ein sehr großes Herz für Tiere,
bei Menschen bin ich etwas skeptischer...

Ich gehe absolut konform mit Deiner Meinung.
Da denken wir beide dasselbe.

Die Leute haben doch Familie und Freunde, warum haben sie die Hunde nicht zuhause gelassen bei der Familie oder den Freunden?
Diese Frage habe ich mir ganz zu Anfang dieses Dramas schon gestellt.
avatar
Aurora
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 394
Alter : 57
Ort : Österreich
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von bushi am 01.11.08 9:49

Aurora schrieb:
Die Leute haben doch Familie und Freunde, warum haben sie die Hunde nicht zuhause gelassen bei der Familie oder den Freunden?
in der wüste hätten sie genug auslauf gehabt und man braucht kein sackerl fürs gackerl
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Robert E. Lee am 01.11.08 14:36

na bushi da hama wida glacht.

denke schon das lösegeld bezahlt wurde, verstehe aber nicht wie der steuerzahler dazukommt füe idioten zu zahlen. wer hat es diesen würsteln angeschafft in die wüste zu fahren, keiner also sollen sie auch dafür berappen.natürlich ist die ungute lange(eokriecherin plassnik) mit einem privatjet zu den kaffern geflogen um die beiden affen la abzuholen.wegen meiner hätten sie sie dort unten eingraben können hätte mich auch nicht mehr berührt als wen in china ein rad umfällt.

wer sich in gefahr begibt, kommt darin um. schade ist nur um die zwei schäferhunde.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von bushi am 01.11.08 14:45

Robert E. Lee schrieb:na bushi da hama wida glacht.
123 Miesepeter
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Robert E. Lee am 01.11.08 14:50

mir tun die armen hunde leid, mehr als die beiden trottel die sie dort hingeschleppt haben.

aber anscheinend fällt dir nichts zum thewma ein als so blödsinn.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Bengelchen8 am 01.11.08 15:33

Warum werden wir alle nicht darüber informiert, was uns der Schwachsinn dieser Beiden allesamt gekostet hat?
Nicht nur das (unter Garantie) bezahlte Lösegeld; auch die Unsummen, die eine Plassnik/Darabosch verpulvert haben mit ihren selbstdarstellerischen Flügen zwecks "Verhandlungen".

Ich hab gehört, dass die NASA weiter an einer Marsmission arbeitet; da wären Plassnik/Darabosch und Co doch regelrecht prädestiniert um die ersten Versuchspiloten zu sein!
Den Mars wirds nicht stören und wir hätten einige Probleme "beseitigt".
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Robert E. Lee am 01.11.08 16:47

@bengelchen

super idee welle dafuer thanks supa burns 94
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Gast am 01.11.08 19:09

Bengelchen8 schrieb:Warum werden wir alle nicht darüber informiert, was uns der Schwachsinn dieser Beiden allesamt gekostet hat?
Nicht nur das (unter Garantie) bezahlte Lösegeld; auch die Unsummen, die eine Plassnik/Darabosch verpulvert haben mit ihren selbstdarstellerischen Flügen zwecks "Verhandlungen".

Ich hab gehört, dass die NASA weiter an einer Marsmission arbeitet; da wären Plassnik/Darabosch und Co doch regelrecht prädestiniert um die ersten Versuchspiloten zu sein!
Den Mars wirds nicht stören und wir hätten einige Probleme "beseitigt".


Geniale Idee, aber da wäre sicher noch Platz für ein paar andere Politiker! dafuer

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Neo am 02.11.08 15:03

Robert E. Lee schrieb:na bushi da hama wida glacht.

denke schon das lösegeld bezahlt wurde, verstehe aber nicht wie der steuerzahler dazukommt füe idioten zu zahlen. wer hat es diesen würsteln angeschafft in die wüste zu fahren, keiner also sollen sie auch dafür berappen.natürlich ist die ungute lange(eokriecherin plassnik) mit einem privatjet zu den kaffern geflogen um die beiden affen la abzuholen.wegen meiner hätten sie sie dort unten eingraben können hätte mich auch nicht mehr berührt als wen in china ein rad umfällt.

wer sich in gefahr begibt, kommt darin um. schade ist nur um die zwei schäferhunde.


zitat aus "diepresse" vom 2.11.2008

Die Außenministerin schloss erneut aus, dass Lösegeld gezahlt wurde, und sprach von einer "humanitären Lösung". Dem widerspricht allerdings ein Informant der französischen Nachrichtenagentur AFP. "Ich weiß, dass Lösegeld bezahlt worden ist. Aber die Entführer haben viel weniger bekommen, als sie wollten", sagte die anonym bleiben wollende, über die Verhandlungen informierte Quelle laut AFP

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Oddysseus am 02.11.08 21:34

Neo schrieb:[

zitat aus "diepresse" vom 2.11.2008

Die Außenministerin schloss erneut aus, dass Lösegeld gezahlt wurde, und sprach von einer "humanitären Lösung". Dem widerspricht allerdings ein Informant der französischen Nachrichtenagentur AFP. "Ich weiß, dass Lösegeld bezahlt worden ist. Aber die Entführer haben viel weniger bekommen, als sie wollten", sagte die anonym bleiben wollende, über die Verhandlungen informierte Quelle laut AFP

In den Medien geht das Gerücht um, das die Entführer ursprünglich 3 Millionen Euro wollten und "nur" 1,5 Millionen bekommen haben.

Die Sahara-Geiseln brauchen jetzt einen guten Schuldenberater, wenn die Regierung das Geld zurück fordert. Shocked
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Bengelchen8 am 02.11.08 23:21

Oddysseus schrieb:

Die Sahara-Geiseln brauchen jetzt einen guten Schuldenberater, wenn die Regierung das Geld zurück fordert. Shocked

Da werden sich alle sehr wohl hüten, auch nur irgendwas "zurück zu fordern"! Die würden nicht nur seitens der Medien "zerrissen", auch die diversen "Vereine" wären mit am Schlachtfeld.

Die Beiden brauchen jetzt nur noch ein Buch zu schreiben (schreiben lassen), oder die "Filmrechte" verkaufen. Dann steht ihnen eine (finaziell) sorgenfreies Leben offen.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von bushi am 03.11.08 8:40

Es wurde kein Lösegeld bezahlt !!! sondern nur Entwicklungshilfe geleistet Twisted Evil
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Aurora am 03.11.08 12:50

bushi schrieb:
Aurora schrieb:
Die Leute haben doch Familie und Freunde, warum haben sie die Hunde nicht zuhause gelassen bei der Familie oder den Freunden?
in der wüste hätten sie genug auslauf gehabt und man braucht kein sackerl fürs gackerl

Lieber Bushi,


es dürfte Deinen geistigen Horizont bei weitem überschreiten, dass Du verstehen könntest, wieviel Wasser Hunde brauchen um sich wohl zu fühlen und überhaupt leben zu können. Darum wäre es wohl schier aussichtslos, es Dir erklären zu können.

Aurora
avatar
Aurora
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 394
Alter : 57
Ort : Österreich
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Robert E. Lee am 03.11.08 18:08

@aurora

der wirds nie begreifen.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von bushi am 03.11.08 19:18

Robert E. Lee schrieb:@aurora
der wirds nie begreifen.
mir sind Menschenfreunde lieber als Hundefreunde
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Neo am 03.11.08 19:28

bushi schrieb:
Robert E. Lee schrieb:@aurora
der wirds nie begreifen.
mir sind Menschenfreunde lieber als Hundefreunde



du bist ein menschenfreund??

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von bushi am 03.11.08 19:32

Neo schrieb:
du bist ein menschenfreund??
liebe deine Mitmenschen wie dich selbst
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Oddysseus am 03.11.08 20:56

bushi schrieb:

liebe deine Mitmenschen wie dich selbst

Ich hoffe, du bist kein Selbsthasser. Very Happy
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von ratharina am 03.11.08 22:08

Hi,
wenn frau das so liest, dann erinnert dieses nette geplänkel an die wohl bekannte Stutenbissigkeit, die dann wohl in Pferdebissigkeit umgenannt werden muss, sind doch beide geschlechter nicht schlecht darin.

Very Happy

lg schönen abend
r.

ratharina
Jungspund
Jungspund

Anzahl der Beiträge : 397
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Österreichische Sahara-Geiseln frei

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten