Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Festnahme im Strasshofer Vierfachmord

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Festnahme im Strasshofer Vierfachmord

Beitrag von Neo am 15.08.08 11:12

Wien/Strasshof (APA) - Der mutmaßliche Vierfachmörder von Strasshof ist am Donnerstag gefasst worden. Josef B. wurde auf einem Campingplatz beim Stausee Ottenstein im Waldviertel nach Hinweisen aus der Bevölkerung in Haft genommen. Der 66-Jährige leistete bei dem Zugriff der Polizeikräfte keinen Widerstand. Der Kriminelle zeigte sich laut Polizeiangaben zu den Vorwürfen grundsätzlich geständig.
Nach dem Mann wurde seit Anfang Juli intensiv gefahndet - auch international. Auslöser für die Bluttaten sollen Streitigkeiten um eine Wohnung in Wien, aus der der 66-Jährige delogiert wurde, gewesen sein. Nach den tödlichen Schüssen entkam Josef B. zunächst, bei seiner Flucht habe sich der Mann auch in Tschechien und der Slowakei aufgehalten. Vor "einigen Tagen" sei Josef B. nach Österreich zurückgekehrt.

Die Festnahme des Verdächtigen erfolgte aufgrund eines Hinweises, so Oberst Ernst Schuch, stellvertretender Leiter des Landeskriminalamtes Niederösterreich (LKA NÖ), zur APA. Dieser dürfte von Personen vom Campingplatz gekommen sein. An dem Zugriff waren 15 Kräfte von EKO-Cobra, Bundes- und Landeskriminalamt beteiligt. Der 66-Jährige hatte eine Pistole Kal 7,65 bei sich, vermutlich handelt es sich dabei um die Tatwaffe, meinte Schuch. Sie wurde sichergestellt. Der 66-Jährige leistete bei seiner Festnahme keinen Widerstand.

Der Verdächtige hatte sich mit einer Perücke getarnt. Diese habe er auch bei seiner Festnahme getragen, so Schuch zur APA. Als ihm das Haarteil abgenommen wurde, "hat er genauso wie auf dem Fahndungsfoto ausgesehen", erläuterte der Kriminalist. Josef B. habe vor einigen Tagen unangemeldet ein Zelt auf dem Campingplatz im Waldviertel aufgestellt. Danach habe er dort Unterkunft genommen.

Josef B. wurde Donnerstagnachmittag in die Zentrale des Landeskriminalamtes Niederösterreich (LKA NÖ) nach Wien-Rennweg überstellt. Dort wurde er in der Folge einvernommen. Am späten Donnerstagabend wurde er in die Justizanstalt Korneuburg überstellt.

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Festnahme im Strasshofer Vierfachmord

Beitrag von Wildrose am 15.08.08 13:01

Normalerweise kommt man auf einen Campingplatz gar nicht rein ohne Anmeldung, nehmen doch gleich bei der Ankunft die Personalien auf. Im Waldviertel geht's auch anonym wie man sieht!
Im Zelt nebenan schläft also ein Mörder, dass ist nicht sehr witzig, wenn ich daran denke graust 's mir schon. Er hätte doch durch irgendeinen Grund wieder durchdrehen und ein paar Leute erschiessen können.
Ermordet vier Menschen und macht dann Campingurlaub, das muss man sich bildlich vorstellen. So ein "Mensch ist doch eine dickende Zeitbnombe!
avatar
Wildrose
VIP
VIP

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 4969
Alter : 60
Ort :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Festnahme im Strasshofer Vierfachmord

Beitrag von Gast am 15.08.08 15:37

Hat zwar etwas gedauert, aber nun wird Recht gesprochen werden. Bin schon auf diverse Gutachten gespannt.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Festnahme im Strasshofer Vierfachmord

Beitrag von Bengelchen8 am 15.08.08 16:02

Quorthon schrieb:Hat zwar etwas gedauert, aber nun wird Recht gesprochen werden. Bin schon auf diverse Gutachten gespannt.

"Geistig zurückgeblieben; in einer emotionalen Ausnahmesituation,etc.".
Haft mit Unterbringung in einer Anstalt; nach ein paar Jährchen "geheilt" und wieder frei.
Das ist es, was ich mir bei solchen Verfahren eigentlich aus Erfahrung erwarte.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Festnahme im Strasshofer Vierfachmord

Beitrag von Neo am 15.08.08 17:43

das so ein verbrechen nicht von einem normalen menschen sondern nur von einem kranken verübt werden kann sollte klar sein.

ich bin nur der meinung das solch eine geistige krankheit nich geheilt werden kann, es kann kein psychologe in einen menschen hineinschauen, deshalb lebenslänglich hinter gitter, todesstrafe gibt es ja leider nicht
!

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: Festnahme im Strasshofer Vierfachmord

Beitrag von bushi am 15.08.08 18:51

Neo schrieb:[color=darkblue]das so ein verbrechen nicht von einem normalen menschen sondern nur von einem kranken verübt werden kann sollte klar sein.
lt. orf hat er diese tat schon ein jahr geplant und für die flucht geld angespart.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Festnahme im Strasshofer Vierfachmord

Beitrag von Genialerkimi am 16.08.08 23:32

Neo schrieb:das so ein verbrechen nicht von einem normalen menschen sondern nur von einem kranken verübt werden kann sollte klar sein.

ich bin nur der meinung das solch eine geistige krankheit nich geheilt werden kann, es kann kein psychologe in einen menschen hineinschauen, deshalb lebenslänglich hinter gitter, todesstrafe gibt es ja leider nicht
!

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Ausser vielleicht,dass es ewig schade ist,dass i net dort war.Mei der Stausee dort is eh so schön tief..... teufel I hätt den österreichischen Steuerzahlern wieder amoi viel Geld erspart. engel (oba ma lässt mi jo leider net so wie i wüll rofl rofl )
Von wegen Psychologen,Verfahrenskosten,durchfüttern a no so a Mistwagl. ^125
Und der arme kranke "normale" Mensch war bis jetzt wahlberechtigt a no............................
Naja i weiss jo net,vielleicht derf er gar no amoi wählen,da er jo no net rechtskräftig verurteilt is,in unserer Bananenrepublik is jo eh alles möglich! deppen
avatar
Genialerkimi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1012
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 04.05.08

Nach oben Nach unten

Re: Festnahme im Strasshofer Vierfachmord

Beitrag von bushi am 19.08.08 10:55

Genialerkimi schrieb:
Bananenrepublik is jo eh alles möglich! deppen
der Balkan beginnt seit eh und je bei der "Spinnerin am Kreuz" (10.Wr.Gem.Bez.)
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Festnahme im Strasshofer Vierfachmord

Beitrag von Gast am 23.08.08 12:20

In unserm Land haben Verbrecher und selbst Schwerverbrecher gute Chancen, nicht allzu lange hinter Gittern zu sitzen.
Der heute 48-jährige Libanese Mongi Ben Abdollah S., seineszeichen wohl der gefährlichste Terrorist der jemals unser Land heimsuchte und hinter Gittern gebracht wurde, hat gute Chancen nach etwas mehr als 22 Jahren in die Freiheit entlassen zu werden.
S. hatte gemeinsam mit Abdel Aziz Merzoughi (25) und Tawfik Ben Ahmed Chaovali (25) einen Anschlag auf den Flughafen Wien-Schwechat am 27. Dezember 1985 verübt. Gegen 9 Uhr warf das Trio eine Rauch- und drei Handgranaten. Die Passagiere warteten auf die Abfertigung des El-Al-Fluges nach Israel. Anschließend eröffnete das Trio mit Kalaschnikow-Maschinenpistolen das Feuer. Polizist Peter Bruckner (41) schoss als erster Beamter zurück und wurde kurz darauf von einem Kollegen unterstützt.
Diese Schüsse alarmierten die beiden israelischen Sicherheitsbeamten am El-Al-Schalter, die ebenfalls die Attentäter unter Feuer nahmen.
Insgesamt fielen rund 200 Schüsse. Dabei kamen der Österreicher Eckehard Karner (50) und der Israeli Elias Jana ums Leben. 39 Personen wurden verletzt, darunter 23 Österreicher. Die Lehrerin Elisabeth Kriegler (26) starb einen Monat später im Spital.
www.nachrichten.at/
In anderen Länder bekommt solcherart Geschmeiß mindestens ein paar mal Lebenslänglich aufgebrummt, im Milch und Honig fließenden Österreich werden dem Bodensatz der Menschheit etwas mehr Rechte zugesprochen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Festnahme im Strasshofer Vierfachmord

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten