Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Nach Fall K. der Fall F.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von janus am 04.07.08 8:07

Eva Plaz, die Anwältin von Elisabeth F., hat am Donnerstag in Zusammenhang mit der Berichterstattung im Verlies-Drama von Amstetten schwere Vorwürfe erhoben. Sämtliche Fakten, die Elisabeth F. der Polizei und Ärzten im Vertrauen erzählt habe, seien an die Öffentlichkeit gelangt. Etliche Personen hätten die Familie benutzt, "um sich wichtig zu machen", so Plaz. Elisabeth F. erwäge daher rechtliche Schritte wegen Verletzung von Amtsgeheimnissen.


Und wieder wird Geschäft mit einen Verbrechen gemacht.


Zuletzt von Neo am 04.07.08 16:34 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet (Grund : bitte in der causa keinen vollen namen verwenden ( betraf die überschrift))
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von Bengelchen8 am 04.07.08 9:54

HI, janus

Das ist die Mediengeilheit von ansonsten unwichtigen Personen. Die wollen eben auch mal im Rampenlicht stehen und als angenehmen Nebeneffekt den einen oder anderen Euro abstauben.
Einfach widerlich solch ein Vorgehen.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von janus am 04.07.08 19:32

Eben im ATV, es gibt eine E. F. CD Suspect


Zuletzt von Neo am 04.07.08 19:46 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : bitte in diesem fall keinen vollen namen schreiben)
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von Bengelchen8 am 06.07.08 21:23

Dieser Herr F. will jetzt seine "Memoiren" schreiben; in dem Wissen, dass da eine Menge Geld fließt.
Hoffentlich klagt der Anwalt seiner Tochter und deren Kinder ordentlich Schmerzensgeld ein; dann hat der Staat eine rechtliche Handhabe, die "Tantiemen" zu pfänden.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von Aurora am 07.07.08 23:29

Bengelchen8 schrieb:Dieser Herr F. will jetzt seine "Memoiren" schreiben; in dem Wissen, dass da eine Menge Geld fließt.
Hoffentlich klagt der Anwalt seiner Tochter und deren Kinder ordentlich Schmerzensgeld ein; dann hat der Staat eine rechtliche Handhabe, die "Tantiemen" zu pfänden.

Dieser "Mensch" wäre einer der wenigen, wo ich die Todesstrafe billigen würde! Twisted Evil

Dieser Unhold wird niemals erwägen können, welches Leid er über die ganze Familie gebracht hat. Evil or Very Mad

Er gehört bis zu seinem Lebensende eingesperrt, ohne die Chance auf irgendeine Vergünstigung.

devil devil devil devil devil
avatar
Aurora
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 394
Alter : 57
Ort : Österreich
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von Aurora am 07.07.08 23:36

janus schrieb:Eva Plaz, die Anwältin von Elisabeth F., hat am Donnerstag in Zusammenhang mit der Berichterstattung im Verlies-Drama von Amstetten schwere Vorwürfe erhoben. Sämtliche Fakten, die Elisabeth F. der Polizei und Ärzten im Vertrauen erzählt habe, seien an die Öffentlichkeit gelangt. Etliche Personen hätten die Familie benutzt, "um sich wichtig zu machen", so Plaz. Elisabeth F. erwäge daher rechtliche Schritte wegen Verletzung von Amtsgeheimnissen.


Und wieder wird Geschäft mit einen Verbrechen gemacht.

Solche Ignoranten gehören aus dem Staatsdienst entlassen, per sofort!

Wer Interna ausplaudert und dann vielleicht auch noch davon profitiert, sei es finanzieller Natur, oder einfach "nur" aus Profilierungssucht, sollte dazu herangezogen werden, den geschädigten Menschen Schmerzensgeld zu bezahlen. Twisted Evil
avatar
Aurora
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 394
Alter : 57
Ort : Österreich
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von Gast am 11.07.08 23:09

Mich berührt an dem Ganzen, dass der "Vater" bzw. "Großvater" keinerlei Unrechtsbewusstsein zu Tage fördert, sondern aus seinem Verbrechen noch Kapital schlagen will - wo sind wir in Österreich inzw. angelangt??? Unfassbar!!!

MfG pdak

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von Gast am 17.07.08 16:47

Hallo

ich habe Heute in einer Gratiszeitung folgendes gelesen:

Fritzl: Im Knast verlangt er Anti-Falten-Crème
Der als «Inzest-Monster aus Amstetten» bekannte Josef Fritzl sitzt seit April im Gefängnis. Offenbar ist er ein Vorzeigehäftling.

18:55

[16.07.2008] Gemäss der britischen Zeitung «Mirror» verlangt der Österreicher Fritzl im Gefängnis nach Anti-Falten-Crème. Sont verhalte er sich völlig unauffällig: «Um ehrlich zu sein, ausser mal ein Arztbesuch oder die Bitte nach seiner Gesichts-Crème macht Fritzl keine Probleme », zitiert das Boulevardblatt den Gefängnissprecher Erich Huber-Günsthofer. «Manchmal merkt man nicht mal, dass er hier ist.» Hin und wieder klage er über Brust- und Magenschmerzen. Aber nicht wegen des Essens – darüber habe er sich, der seine Familie in seinem Verlies so brutal gequält hatte, noch nie beschwert.
Wenn das Wetter gut ist, soll der 73-Jährige kurze Spaziergänge im Gefängnishof machen. Sonst guckt er Fernsehen. Beiträge über ihn selber verpasse Fritzl nie, sagte der Gefängnissprecher. Oder Fritzl liest. Am liebsten Berichte über seine eigene Geschichte, die Inzest-Taten im Keller seines Hauses. Fritzl gehe seine Schandtaten immer und immer wieder durch.

24 Jahre eingesperrt
Josef Fritzl hatte seine heute 42-jährige Tochter Elisabeth 24 Jahre lang eingesperrt, mit ihr sieben Kinder gezeugt, von denen drei im Verlies aufwuchsen und eines nach der Geburt starb.
Im April kam das grausame Verbrechen an den Tag, als eines der Kellerkinder ins Krankenhaus eingeliefert wurde und die Ärzte mehr über die Vorgeschichte der jungen Frau herausfinden wollten. (red)

K4

http://www.punkt.ch/inland/story.html?no_cache=1&newsid=43795


Tja, sogar im Knast versucht man nun Jung zu bleiben, in der Hoffnung, dass wenn man in die Freiheit entlassen wird, die Frauen immer noch auf ihn fliegen.

Wie Krank muss man da sein?

Ich vermut mal sehr Krank.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von Gast am 17.07.08 19:44

eigentlich bin ich gegen Gewalt,
aber der gehört mal richtig verdroschen....

das ist nicht krank, das ist bösartig!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von Gast am 17.07.08 19:47

Beim Bundesheer gibt es "die Decke", und wie ist das im Häfn?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von Gast am 17.07.08 19:50

Federwolke schrieb:Beim Bundesheer gibt es "die Decke", und wie ist das im Häfn?

heißt es nich im Volksmund dass es derartige Gefangene gar nicht leicht haben im Gefängnis?
Erinnert ihr euch an die "Frau Rat" vor etlichen Jahren, die mit der Pflegetochter in der Holzkiste??
Die hat ja damals um Einzelhaft gebettelt

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von Bengelchen8 am 17.07.08 19:55

in.medias.res schrieb:
Federwolke schrieb:Beim Bundesheer gibt es "die Decke", und wie ist das im Häfn?

heißt es nich im Volksmund dass es derartige Gefangene gar nicht leicht haben im Gefängnis?
Erinnert ihr euch an die "Frau Rat" vor etlichen Jahren, die mit der Pflegetochter in der Holzkiste??
Die hat ja damals um Einzelhaft gebettelt

Das würde sogar so sein, wenn solche "Strafgefangenen" nicht von "normalen" Häftlingen abgeschirmt würden.
Normale Knackies (Diebe, Betrüger, usw.) wollen mit Kinderschändern und dergleichen nicht auf eine Stufe gestellt werden.
In der Knasthierarchie sind solche Cretins die niedrigste "Gattung". Wären die nicht von den anderen Gefangenen abgeschirmt, würde solch einer wohl nicht all zu alt werden im Knast. Was ich persönlich gar nicht mal so falsch finde.......
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von Gast am 17.07.08 20:03

Ist auch kostengünstiger. Die Wärter brauchen doch nicht ständig hinschauen, oder?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von Oddysseus am 17.07.08 20:45

Vielleicht braucht Fritzl die Antifaltencreme um im Häfn auch noch sexuell anziehend auf Mithäftlinge zu wirken und dort nicht auf seinen triebhaften Sex zu verzichten. Für die Mithäflinge wäre es besser, er würde sich die Antifaltencreme auf den Hintern schmieren. Cool
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von Gast am 17.07.08 21:11

Federwolke schrieb:Beim Bundesheer gibt es "die Decke", und wie ist das im Häfn?

Vielleicht gibt es da die elektrische Decke, bei jedem bösartigen Wunsch haut es einem zur Pritsche raus.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von Gast am 17.07.08 21:12

in.medias.res schrieb:
Federwolke schrieb:Beim Bundesheer gibt es "die Decke", und wie ist das im Häfn?

heißt es nich im Volksmund dass es derartige Gefangene gar nicht leicht haben im Gefängnis?
Erinnert ihr euch an die "Frau Rat" vor etlichen Jahren, die mit der Pflegetochter in der Holzkiste??
Die hat ja damals um Einzelhaft gebettelt

Ich dachte der ist bereits in Einzelhaft. Ansonsten sollen sie ihn ruhig quälen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von Bengelchen8 am 17.07.08 21:43

fidelio777 schrieb:

Ich dachte der ist bereits in Einzelhaft. Ansonsten sollen sie ihn ruhig quälen.

Nö, der Typ hat nen "ausgesuchten" Zellengenossen. Hofgänge macht er immer alleine (um ja jeden Kontakt mit normalen Häftlingen zu vermeiden).

"Einzelhaft" wäre "zu gefährlich"; er könnte ja Selbstmord begehen.
sagnix der Gedanke hat was für sich.......
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von Gast am 17.07.08 21:54

Ach, ist der so stark gefährdet, dass er die Einzelhaft nicht überleben würde?

Man könnte es zwar nicht meinen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von Gast am 18.07.08 11:39

grrrrrr 120
Dieses "Subjekt" beleidigt die Menschheit!
"Ausgesuchter Zellengenosse"??
Was für ein Idiot teil mit dem freiwillig die Zelle???
121

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von Gast am 22.07.08 19:26

Könnte ja möglich sein, dass sich da einer finden würde der gleich ist wie er selbst. Dann könnten sie sich ja gegenseitig quälen. Very Happy

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Nach Fall K. der Fall F.

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten