Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Und wieder ein gescheittes Gesetz.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Und wieder ein gescheittes Gesetz.

Beitrag von janus am 06.06.08 9:54

Direkt an die Kinder!
Volljährige sollen Kindergeld direkt bekommen.

Nach fast dreizehneinhalb Stunden wurde in der Nacht auf Freitag um 22.30 Uhr die Nationalratstitzung im Parlament beendet. Familienministerin Andrea Kdolsky hatte als letzten Punkt zugesagt, die vom Parlament gewünschte direkte Auszahlung der Familienbeihilfe an volljährige Jugendliche (statt an die Eltern) zu prüfen. "Damit erreichen junge Menschen wieder ein Stück mehr Autonomie", sagte Kdolsky. SPÖ, ÖVP, Grüne und BZÖ hatten die Ministerin per Entschließungsantrag aufgefordert, eine Gesetzesänderung vorzubereiten.

Für mich ein husch-pusch Gesetz, wann sind Kind "Volljährig"? mit 16 wenn sie wählen dürfen, mit 18, mit 25 oder erst mit beginn einer erwerbstätigkeit Shocked

Autonome Kinder? bedeutet das, daß die Eltern keine Unterhaltsverpflichtung haben, oder bedeutet das, daß Kinder zu Herrn über die Eltern erklärt werden?

Klar die Wirtschaft wünscht sich Autonome zahlungsfähige Jugendliche, sie geben bekanntlich das Geld wesentlich freigiebiger aus, sie wissen noch nicht um die Mühe es zu verdienen. Aber es liegt scheinbar im Sinne der Regierung ausbezahltes Geld möglichst schnell wieder ab zuziehen. Twisted Evil

Ich fürchte die Parteien sind bereits jetzt im Kampf um die Stimmen der Jungen, es ist reiner Populismus, es kostet die Regierung nichts, und belastet die Erzieher. Ursprünglich war war die Familienbeihilfe als das gedacht was die Bezeichnung aussagt, sie soll der Familie helfen die Kinder aufzuziehen. Durch diesen Pfusch beschehrt man Jugendlichen ein erwerbsfreies Einkommen welches sie nach Lust und Laune ausgeben können (und wenn es nur Hasch oder Komasaufen ist) und belastet die Eltern, diese müssen für Kleidung, Unterhalt und sonstiges aufkommen.
Lieber depp b auf der Regierungsbank, dafür gebühren dir prügel prügel
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Und wieder ein gescheittes Gesetz.

Beitrag von Bengelchen8 am 06.06.08 22:09

die vom Parlament gewünschte direkte Auszahlung der Familienbeihilfe an volljährige Jugendliche (statt an die Eltern) zu prüfen.

Sind denen jetzt die letzten Sicherungen durchgeknallt?????
Derartiges erinnert frappant an die Handlungen eines total Wahnsinnigen!
Wer hat die finanzielle Belastung? Die Eltern oder der/die Jugendliche?
Mann; entweder sind die im Parlament dauerbesoffen, dauerbekifft, oder wirklich schon derart verblödet, dass eine Therapie sinnlos wäre.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Und wieder ein gescheittes Gesetz.

Beitrag von Oddysseus am 06.06.08 23:14

janus schrieb:Ich fürchte die Parteien sind bereits jetzt im Kampf um die Stimmen der Jungen, es ist reiner Populismus, es kostet die Regierung nichts, und belastet die Erzieher.

Das ist wirklich ein Schildbürgerstreich. Es wird wenige Teenager geben, die ein Teil des Geldes als Kostgeld für das Haushaltbudget hergeben werden. Stattdessen werden Boutiquen, Bars und Spielhöllen gestürmt.
avatar
Oddysseus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1149
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 19.04.08

Nach oben Nach unten

Re: Und wieder ein gescheittes Gesetz.

Beitrag von Gast am 06.06.08 23:55

Wenn die Kinder schon ausgezogen sind und ihr eigenes Leben führen, dann finde ich diesen Vorschlag in Ordnung, leben sie allerdings noch bei den Eltern, dann soll auch diesen die Familienbeihilfe zukommen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Und wieder ein gescheittes Gesetz.

Beitrag von blitzschutzpinguin am 13.06.08 19:14

Bengelchen8 schrieb:
die vom Parlament gewünschte direkte Auszahlung der Familienbeihilfe an volljährige Jugendliche (statt an die Eltern) zu prüfen.

Sind denen jetzt die letzten Sicherungen durchgeknallt?????
Derartiges erinnert frappant an die Handlungen eines total Wahnsinnigen!
Wer hat die finanzielle Belastung? Die Eltern oder der/die Jugendliche?
Mann; entweder sind die im Parlament dauerbesoffen, dauerbekifft, oder wirklich schon derart verblödet, dass eine Therapie sinnlos wäre.

lol! wie gut kann ich Dich verstehen! Hab ja auch dauernd Diskussionen mit meinem Töchterlein wegen diesem Thema.
Nun wenn das Mädel auszieht in eine andere Wohnung dann steht ihr die Familienbeihilfe in meinen Augen zu. Aber das ist dann ja ein anderes Thema.
avatar
blitzschutzpinguin
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 178
Alter : 60
Anmeldedatum : 04.02.08

Nach oben Nach unten

Re: Und wieder ein gescheittes Gesetz.

Beitrag von Gast am 16.06.08 12:59

Sollten volljährige "Kinder" nicht danach trachten, einer geregelten Arbeit nachzukommen?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Und wieder ein gescheittes Gesetz.

Beitrag von Gast am 16.06.08 14:22

Quorthon schrieb:Sollten volljährige "Kinder" nicht danach trachten, einer geregelten Arbeit nachzukommen?

Naja, das ist so eine Sache! Solange sie noch die Schule besuchen, oder einem Studium nachkommen, und damit meine ich lernen, dann finde ich es vollkommen in Ordnung, wenn sie sich ausschließlich aufs Lernen konzentrieren, denn das ist in der Zeit deren Job.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Und wieder ein gescheittes Gesetz.

Beitrag von Gast am 17.06.08 6:09

Federwolke schrieb:
Quorthon schrieb:Sollten volljährige "Kinder" nicht danach trachten, einer geregelten Arbeit nachzukommen?

Naja, das ist so eine Sache! Solange sie noch die Schule besuchen, oder einem Studium nachkommen, und damit meine ich lernen, dann finde ich es vollkommen in Ordnung, wenn sie sich ausschließlich aufs Lernen konzentrieren, denn das ist in der Zeit deren Job.
Wozu eine höhere Schule besuchen oder versuchen ein Studium erfolgreich zu absolvieren, etwa um sich nachher im Heer der Arbeitslosen eingliedern zu können? Österreich braucht Fachkräfte und keine von nichts eine Ahnung habenden Fachidioten, von denen gibts bereits mehr als verträglich ist.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Und wieder ein gescheittes Gesetz.

Beitrag von bushi am 17.06.08 10:33

Quorthon schrieb:
Wozu eine höhere Schule besuchen oder versuchen ein Studium erfolgreich zu absolvieren, etwa um sich nachher im Heer der Arbeitslosen eingliedern zu können? Österreich braucht Fachkräfte und keine von nichts eine Ahnung habenden Fachidioten, von denen gibts bereits mehr als verträglich ist.
schließlich wird man bis zu seinem 27 lebensjahr gesponsert (kinderbeihilfe, studienunterstützung, ermäßigungen und ev. waisenrente)
MfG ein kriegswaise der nichts bekam Crying or Very sad
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Und wieder ein gescheittes Gesetz.

Beitrag von Gast am 17.06.08 22:22

@ Quorthon und bushi

So ist das auch wieder nicht! Wo wollt Ihr bitte Fachkräfte her nehmen, wenn es kaum mehr Lehrstellen gibt? Und bei den "ewigen Studenten" würde ich auch keine Beihilfe mehr bezahlen, denn einer, der wirklich lernt, hat eh einen Fulltimejob.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Und wieder ein gescheittes Gesetz.

Beitrag von bushi am 18.06.08 10:23

Federwolke schrieb:@ Quorthon und bushi
Und bei den "ewigen Studenten" würde ich auch keine Beihilfe mehr bezahlen,
es kann sowieso nur die studenten-altersgrenze "ausgereizt" (weibl. bis 27, männl. bis 28 wegen präsenz- bzw. zivildienst) werden Twisted Evil
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Und wieder ein gescheittes Gesetz.

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten