Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Akuter Mangel an Technikern:

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Akuter Mangel an Technikern:

Beitrag von Bengelchen8 am 25.05.08 19:15

(Quelle: Networld.at)
Akuter Mangel an Technikern: Heimische Wirtschaft sucht dringend nach Fachkräften

* FORMAT: Ab 2010 pro Jahr 1.000 unbesetzte Stellen
* Betriebe sind alarmiert und suchen nach Auswegen
An Bekanntheit und Prestige dürfte es dem deutschen Halbleiterhersteller Infineon wohl nicht mangeln. Dennoch hat der Konzern derzeit Probleme, in Österreich Mitarbeiter zu finden. 32 Stellen hat Infineon im ganzen Land zu vergeben. Besonders Testingenieure und Mixed Signal Designer, bevorzugt mit Uni-Abschluss und Berufserfahrung, aber auch Studienabbrecher, werden händeringend gesucht. "Wir sind ein attraktives Unternehmen, aber dass sich keine Techniker bewerben, hat wohl mit etwas anderem zu tun", glaubt Infineon-Vorstand Monika Kircher-Kohl, "denn wir haben immer öfter offene Positionen, die wir nicht besetzen können."
Gefahr für Europas Industrie
Die Europäische Union geht davon aus, dass zur Erreichung ihrer innovationspolitischen Ziele in den nächsten Jahren fast 40 Prozent mehr Forscher in Europa benötigt werden. Das bedeutet, dass die Zahl von derzeit 5,8 Forschern pro 1.000 Beschäftigte auf acht steigen müsste. "Wird nichts unternommen, so hat das Auswirkungen auf unseren Wirtschaftsstandort", warnt Infineon-Chefin Kircher-Kohl.

Ohne Flachs: An dieser Entwicklung sind rein die Politiker schuld!!!!!
Seht euch doch mal in den Schulen um, was dort die letzten zwanzig Jahre abgeht!
Mit dem ungetrübten Multi-Kulti-Gedanken sind auch die schulischen Qualitäten steil bergab gegangen.
Ein paar Rabauken (Anfangs) haben es schon geschafft, einen ganzen Schulbetrieb im normalen Unterricht lahm zu legen.
Lernunwillige werden mit einer (schlechtestenfalls) "4" (genügend) im Zeugnis "belohnt".
Nach der Schulpflicht laufen dann ungebildete Vollidioten durch die Gegend, die sich auch noch für die Größten halten.
Jene, die wirklich lernen möchten, wird damit jede Möglichkeit genommen einen störungsfreien Unterricht genießen zu dürfen.
Wie soll dann noch jemand eine schwierige technische Ausbildung (Fachhochschule, UNI) bewältigen können, wenn während des Pflichtschulunterrichts keine vernünftige Basis gelegt werden konnte?

Jetzt rätseln die "Experten" wieder mal herum, warum das so ist; dabei liegt die Antwort vor ihrer Nase.......
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Akuter Mangel an Technikern:

Beitrag von Gast am 25.05.08 19:31

Viele können sich eine Privatschule für ihre Sprößlinge nicht leisten, und so wird gutes geistiges Potential in den von Ausländern verseuchten Pflichtschulen verheizt.
Es wäre wirklich klüger eigene Schulen für die großteils dümmlichen Migranten einzurichten, um unseren Nachwuchs die Bildung gewährleisten zu können die sie auch verdienen und die ihnen nach dem Gesetz verdammt nochmal auch zusteht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Akuter Mangel an Technikern:

Beitrag von Bengelchen8 am 25.05.08 19:38

Es müssten nicht einmal eigene Schulen sein; eine gerechte (gleiche wie bei unseren Kindern) Benotung würde schon ausreichen. Nicht so wie es zur Zeit Praxis ist: Kinder mit "Migrationshintergrund" schlechtestenfalls ein "genügend" zu geben. Bei gerechter Benotung würde es sich so mancher "Minimacho" wohl überlegen, ob er weiterhin den Unterricht stört.
Allerdings würde dann der (neue) Bedarf an Sonderschulen gewaltig steigen......
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Akuter Mangel an Technikern:

Beitrag von bushi am 25.05.08 20:56

kenne einige Studenten die verschiedenste Studienrichtungen begonnen haben,
aber ein Technikstudent war nicht dabei confused
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Blödsinn!

Beitrag von Hornung am 25.05.08 22:08

Das ist wieder einmal pure Stimmungsmache
Es gibt genug Technikabsolventen, bloß wollen die Konzerne wieder die Grenzen für Ausländer aufmachen um die Gehälter (noch weiter) zu drücken.
Mein Neffe hat eben Maschinenbau mit (guter Studiendauer) abgeschlossen und schreibt fleißig Bewerbungen. Die 'Angebote' halten sich in Grenzen, besonders das Gehaltsniveau!
Seinen Kommilitonen geht es nicht anders.

Es ist ja auch klar; die Produktionsbetriebe wandern in Billiglohnländer ab, wo sollen da dann die Technikerjobs in Österreich herkommen?

Die Vorstellungen der Industrie hat ja vor einiger Zeit der Widerling Leitl bekanntgegeben, als er beklagte daß die Österreicher nicht breit seien, in die Slowakei zu pendeln wo ja in der Autoindustrie Leute gesucht werden.
Klar, zu Ostblocklöhnen arbeiten und bei uns dann die hohen Lebenshaltungskosten berappen zu müssen, so stellen sich unsere Wirtschaftgrößen das vor! 120 121

Hornung
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 344
Alter : 92
Anmeldedatum : 22.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Akuter Mangel an Technikern:

Beitrag von Gast am 26.05.08 17:49

Ich denke auch, dass das nur ein Blödsinn sein kann, denn wo kommen denn dann die jährlich abgehenden HTLer und Studierten hin? Überlegt doch einmal, wie viele das österreichweit sind. Werden die nach positiven Abschluß vom Boden verschluckt oder vielleicht verschickt? Das müssen jedes Jahr doch einige Hunderte sein. Die können doch nicht einfach verschwinden!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Akuter Mangel an Technikern:

Beitrag von Bengelchen8 am 26.05.08 17:58

Federwolke schrieb:Ich denke auch, dass das nur ein Blödsinn sein kann, denn wo kommen denn dann die jährlich abgehenden HTLer und Studierten hin? Überlegt doch einmal, wie viele das österreichweit sind. Werden die nach positiven Abschluß vom Boden verschluckt oder vielleicht verschickt? Das müssen jedes Jahr doch einige Hunderte sein. Die können doch nicht einfach verschwinden!

Um's mal drastisch auszudrücken: Diejenigen, die wirklich was "am Kasten" haben, gehen ins Ausland!
Schau dir mal die Anfangsgehälter in Österreich an!!!!! Ebenso die Aufstiegsmöglichkeiten!
Wenn du bei uns (in den meisten Betrieben; da irgendwie meist mit staatlichen Stellen verbandelt) etwas "werden willst", dann brauchst du "Vitamin - P"; "P" wie "Parteibuch; da zählt leider nicht das Können/die Leistung. Da ist es weitaus wichtiger, wer dahinter steht. Wie wäre es sonst möglich, dass in unseren wichtigsten Betrieben immer wieder Vollidioten zu hoch dotierten Managerposten kämen?

Also bleibt einem wirklich nichts anderes übrig, als irgendwo im Ausland sein Glück zu versuchen, wo Leistung zählt; nicht Parteizugehörigkeit!
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Akuter Mangel an Technikern:

Beitrag von Gast am 26.05.08 19:01

Bengelchen, es sind aber nicht alle Betriebe teilverstaatlicht, oder wie auch immer, es gibt ja auch mehr als genug private Unternehmen am technischen Sektor. Es kann doch nicht sein, dass die Unsrigen ins Ausland gehen, und die Ausländer zu uns kommen. Da stimmt doch was nicht!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Akuter Mangel an Technikern:

Beitrag von Bengelchen8 am 26.05.08 19:08

Sieh dir generell das Lohngefüge an und dir wird klar, warum die wirklich guten ins Ausland gehen.
Und all die Privatbetriebe sind leider in einem gnadenlosen Konkurrenzkampf gefangen, der zu einem Großteil über die Lohnkosten abläuft.

Ein weiterer Grund ist auch in der Ausschreibung von großen staatlichen Aufträgen zu suchen. War es vor EU-Beitritt üblich, heimische Firmen zu bevorzugen, so ist diese Vorgehensweise heute strengstens untersagt. Aufträge müssen EU-weit ausgeschrieben werden und der "günstigste" Anbieter muss den Zuschlag kriegen.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Akuter Mangel an Technikern:

Beitrag von Gast am 26.05.08 20:01

Wenn für Stukatierte wirklich so wenig gezahlt wird, dann sinds aber alle selber schuld, und müssen sich ihre Arbeit eben selber machen, denn ein guter Mitarbeiter ist der, der auch gut entlöhnt wird.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Akuter Mangel an Technikern:

Beitrag von janus am 26.05.08 21:04

Bengelchen8 schrieb:Sieh dir generell das Lohngefüge an und dir wird klar, warum die wirklich guten ins Ausland gehen.
Und all die Privatbetriebe sind leider in einem gnadenlosen Konkurrenzkampf gefangen, der zu einem Großteil über die Lohnkosten abläuft.

Ein weiterer Grund ist auch in der Ausschreibung von großen staatlichen Aufträgen zu suchen. War es vor EU-Beitritt üblich, heimische Firmen zu bevorzugen, so ist diese Vorgehensweise heute strengstens untersagt. Aufträge müssen EU-weit ausgeschrieben werden und der "günstigste" Anbieter muss den Zuschlag kriegen.

hi Bengelchen, es gibt auch typisch österreichische Firmen die dick im Geschäft sind, in Wien ist eine solche an jeder Ecke zu sehen.
http://www.prajo.at/start.htm
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Akuter Mangel an Technikern:

Beitrag von Bengelchen8 am 26.05.08 21:38

Hi, janus

Ich hab von "heimischen Firmen" geschrieben; nicht von so was.......

lol! teufel engel
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Akuter Mangel an Technikern:

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten