Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Liquidierung des eigenen Bauernstandes.....

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Liquidierung des eigenen Bauernstandes.....

Beitrag von bushi am 15.05.08 8:39

.......dann bist Du abhängig von Lebensmittelimport und deren Preisgestaltung burns
und in Agrarländern mit Monokultur hungert die Bevölkerung 95
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Liquidierung des eigenen Bauernstandes.....

Beitrag von Austri am 15.05.08 17:33

... und was soll man als kleiner Konsument dagegen tun?

außer nur auf Bauernmärkten bzw ab Hof beim Bauern seines Vertrauens kaufen?
avatar
Austri
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 812
Alter : 47
Ort : daham
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Liquidierung des eigenen Bauernstandes.....

Beitrag von Hornung am 25.05.08 22:16

Austri schrieb:... und was soll man als kleiner Konsument dagegen tun?

..........
Die Altparteien ABWÄHLEN!

Es kann nur besser werden!

Hornung
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 344
Alter : 92
Anmeldedatum : 22.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Liquidierung des eigenen Bauernstandes.....

Beitrag von Bengelchen8 am 25.05.08 22:43

außer nur auf Bauernmärkten bzw ab Hof beim Bauern seines Vertrauens kaufen?

Wie willst denn beim "kleinen Bauern" etwas einkaufen, wenn denen ständig Knüppel zwischen die Beine geworfen werden und damit der "Ab-Hof-Verkauf" fast unmöglich wird?

So lange Transporte seitens EU-Idioten massivst gefördert werden, wird sich am Bauernsterben nichts ändern.
Mit allen Mitteln wird daran gearbeitet, dass nur noch industriell geführte "Landwirtschaften" überleben können.
Haben die dann mal das Monopol, kriegen wir Preise "serviert", dass uns das Essen im Hals stecken bleibt.
Sofern sich dann noch Otto-Normalverbraucher ein Essen überhaupt noch leisten kann......
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Liquidierung des eigenen Bauernstandes.....

Beitrag von Bengelchen8 am 25.05.08 22:44

Hornung schrieb:
Austri schrieb:... und was soll man als kleiner Konsument dagegen tun?

..........
Die Altparteien ABWÄHLEN!

Es kann nur besser werden!

Da müssen aber zuerst mal die Parteisoldaten(idioten) ausgestorben sein. Wird's aber nicht spielen; ist ne sehr zähe Rasse.....
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: Liquidierung des eigenen Bauernstandes.....

Beitrag von Hornung am 26.05.08 15:17

Bengelchen8 schrieb:

Da müssen aber zuerst mal die Parteisoldaten(idioten) ausgestorben sein. Wird's aber nicht spielen; ist ne sehr zähe Rasse.....
Na da muß man eben ein wenig nachhelfen! teufel teufel teufel

Hornung
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 344
Alter : 92
Anmeldedatum : 22.01.08

Nach oben Nach unten

Re: Liquidierung des eigenen Bauernstandes.....

Beitrag von Austri am 26.05.08 17:19

Bengelchen8 schrieb:
außer nur auf Bauernmärkten bzw ab Hof beim Bauern seines Vertrauens kaufen?

Wie willst denn beim "kleinen Bauern" etwas einkaufen, wenn denen ständig Knüppel zwischen die Beine geworfen werden und damit der "Ab-Hof-Verkauf" fast unmöglich wird?

So lange Transporte seitens EU-Idioten massivst gefördert werden, wird sich am Bauernsterben nichts ändern.
Mit allen Mitteln wird daran gearbeitet, dass nur noch industriell geführte "Landwirtschaften" überleben können.
Haben die dann mal das Monopol, kriegen wir Preise "serviert", dass uns das Essen im Hals stecken bleibt.
Sofern sich dann noch Otto-Normalverbraucher ein Essen überhaupt noch leisten kann......

ja, legal geht fast nichts mehr. Schön langsam versteh´ ich die Asos.

Soweit ich mich erinnern kann, war vor einiger Zeit in "Land und Leute"(?) ein Bericht über einen mobilen Schlachthof, der vor dem Abstechen der Rinder erst einmal einige Tage auf der Weide stand, damit sie sich an ihn gewöhnen konnten. Brüssel hat ihn aufgrund hygienischer Gründe "abgedreht".
Ergebnis: Tierleid und steigende extreme Transportkosten. -EU? Nein, danke!
Heute wurde gesagt, dass nicht auszuschließen sei, dass die Dieselpkwfahrer die TRANSIT-LKWs mitfinanzieren würden, da diese zu Großhandelspreisen tanken. ^125

Die EU hat sich von den landschafts- und umweltzerstörenden Großbauern bei den Förderungen wieder über den Tisch ziehen lassen und behauptet jetzt, mehr Geld in den Umweltschutz stecken zu wollen. Leichter wäre selbiges mit Streichung der Transitförderung zu erreichen.

Mittlerweile scheinen sie ja schon zu verlangen, was sie wollen, den Finanzminister freut´s und die Schmarotzer in Brüssel auch, die schneiden ja am BIP mit.

Brot und Spiele - Sozialmarkt und Regierungsfunk
avatar
Austri
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 812
Alter : 47
Ort : daham
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Liquidierung des eigenen Bauernstandes.....

Beitrag von Austri am 26.05.08 17:41

http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/wirtschaft/klima/1277540/index.do

Zeitenwende für Europas Landwirtschaft
Die EU krempelt ihre Agrarpolitik um. Für Österreichs Bauern heißt das: Weniger Staat mehr Markt.
...
Überall Abschläge. Doch auch bei geringeren Subventionen wird es Abschläge geben. So sollen Direktzahlungen zwischen 5.000 und 100.000 Euro ab 2012 um acht, Förderungen ab 100.000 bis 200.000 Euro um elf und Zahlungen bis 300.000 Euro um 14 Prozent gekürzt werden. Unangetastet bleiben nur die Subventionen bis 5000 Euro. Das gewonnene Geld soll aber nicht einbehalten, sondern in ländliche Entwicklung fließen, etwa für den Anbau von Energiepflanzen oder in erneuerbare Energie. In Österreich würde der Vorschlag der EU-Kommission bis 2013 zu einer Umschichtung von 68 Millionen Euro führen, davon 64 Millionen Euro ohne Großbetriebe. Das sagte Landwirtschaftsminister Josef Pröll in Brüssel. Österreich, das aus diesem Topf schon bisher überdurchschnittlich viel Gelder lukrierte, würde also noch mehr profitieren
...

geplant waren bei Großbetrieben 45%, jetzt scheinen´s doch weniger zu sein.
Energiepflanzen - Gentechraps?
Die Großbetriebe können bei dieser Umschichtung so weitermachen wie bisher? Kleinbetriebe müssen Energiepflanzen anbauen? Oder habe ich das falsch verstanden?
Da unsere Bauern weniger kriegen, profitieren wir...

lG
avatar
Austri
Schreiberling
Schreiberling

Männlich
Anzahl der Beiträge : 812
Alter : 47
Ort : daham
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Liquidierung des eigenen Bauernstandes.....

Beitrag von bushi am 29.05.08 9:41

Vernichtung des eigenen bauernstandes wird vorangetrieben, danach gibt`s abhängigkeit von importen.
Milchbauern beginnen sich zu wehren. Anstatt billigst abzugeben, versprühen sie lieber die milch auf den acker oder füttern`s den kühen zurück.
Auch wenn der bauer nichts hat, aber er wird der letzte sein, der verhungert Twisted Evil
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Liquidierung des eigenen Bauernstandes.....

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten