Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

neues im fall arigona

Seite 5 von 14 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9 ... 14  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

neues im fall arigona

Beitrag von strizzi am 15.04.08 20:02

das Eingangsposting lautete :

http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/chronik/oberoesterreich/article290945.ece
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten


Re: neues im fall arigona

Beitrag von Robert E. Lee am 05.07.08 22:08

es ist nicht korrekt die neger neger zu nennen,den dies ist diskriminierend. die grünen anhänger onans sind da sehr dagegen das du diese gepächstücke* so nennst. dann nenen wir sie halt "starkpigmentierte nachkommen afrikanischer ureinwohner abgekürzt SPNAU.warum soll ich zu so einem gepäckstück schwarzafrikaner sagen, der b...o nennt ja uns auch nicht weisseuropäer.

* kofer
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von ratharina am 06.07.08 22:41

Aurora schrieb:
Aurora schrieb:...und da hätten wir noch.....die Österreichische Verfassung

SEHR interessant für dich, (oder auch nicht?)

Ich möchte mich nur noch mal vergewissern, ob wir eh von der selben Gesetzesänderung sprechen, liebe ratharina?

Ich spreche vom Asylgesetz und DU?

Danke für den Link, die verfassung war bei meinen Nummer - 3 (der ris link).
ich denke, wir haben uns hierbei missverstanden, ich habe bereits weiteroben (nach einem Post von Bengelchen) zugestanden, dass ich nicht wusste, dass das asylg. eine verfassungsmehrheit brauchte. als du geschrieben hast, dass alle gesetze eine solche brauchen, war ich verwundert.

lg
r.

ratharina
Jungspund
Jungspund

Anzahl der Beiträge : 397
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 06.07.08 22:55

Hallo ratharina!

Was ich wissen will, ist, wie Du aussiehtst. Wie alt und abgenutzt bist Du, dass Dir nichts anderes übrig bleibt, als Dich mit einen Asylanten zu liieren, und diesen auszuhalten. Eigentlich bist Du ein armes Geschöpf. Ich hoffe für Dich, dass Du aus dieser Situation unbeschadet heraus kommt. Auch Deiner österreichischen Familie zu Liebe.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von ratharina am 06.07.08 23:02

jo mei, das wirst nicht erfahren (sonst hätt ich ein eher ungutes gefühl). trotzdem: rotbraunhaarig, bebrillt, normalgewichtig, angeblich jünger als ich bin und mit 27 is frau ja weder alt noch abgenützt. mann: zwei monate älter als ich, normalaussehend. ah ja und lt. fremdenpolizei wien ist eine aufenthaltsehe auszuschließen.
und die österr. familie (samt grosseltern hat ihren schwiegersohn so richtig gern).

ratharina
Jungspund
Jungspund

Anzahl der Beiträge : 397
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 06.07.08 23:20

Du sagst, dass Du 27 bist. Dann bist Du in der Blüte Deines Lebens. Wie komplexbehaftet bist Du dann eigentlich, dass Du Dir einen Asy nimmst?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Bengelchen8 am 06.07.08 23:21

Federwolke schrieb:Hallo ratharina!

Was ich wissen will, ist, wie Du aussiehtst. Wie alt und abgenutzt bist Du, dass Dir nichts anderes übrig bleibt, als Dich mit einen Asylanten zu liieren, und diesen auszuhalten. Eigentlich bist Du ein armes Geschöpf. Ich hoffe für Dich, dass Du aus dieser Situation unbeschadet heraus kommt. Auch Deiner österreichischen Familie zu Liebe.

Ähm; ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber sag mal geht's noch??????
Kennst du den Spruch "Jeder ist seines Glückes Schmied" ?????
Wenn @ratharina ihr Glück im Zusammenleben mit einem nicht hier Geborenen gefunden hat, so ist das rein ihre ureigenste Privatsache (Und ich wünsche ihr von Herzen, dass sie damit einen "Goldgriff" gemacht hat)
Du schipperst in einem Fahrwasser der Verallgemeinerung herum. Es gibt sie, die Asylbetrüger, die Gauner und Verbrecher unter den sogenannten Asylansuchenden; was aber sicher nicht heißt, dass alle so sind.
Weder du noch ich oder sonstwer von den Usern kennt ratharina oder ihren Mann persönlich; also ist auch keiner in der Lage über diese Menschen ein Urteil abzugeben.

Meine persönliche Einstellung ist ja wohl gut bekannt. Ich bin ganz vorne zu finden wenn es darum geht, Schmarotzer dorthin zu schicken, wo der Pfeffer wächst.
Aber ebenso bin ich ganz vorne zu finden, wenn es darum geht einem Menschen eine Möglichkeit zu geben, wenn's dieser ehrlich meint und sich mit reellen Mitteln eine Existenz aufbauen will.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 06.07.08 23:48

Und Du meinst, dass es reell ist, wenn jemand auf anderer Kosten lebt?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Bengelchen8 am 07.07.08 0:39

Federwolke schrieb:Und Du meinst, dass es reell ist, wenn jemand auf anderer Kosten lebt?

Such die Ursache bei den lahmarschigen Politikern!!!!!
Verfahren werden durch gummiartige Gesetze (lassen sich ziehen und dehnen wie man's gerade will) in unerträgliche Länge gezogen.
Dadurch keine "normale" Arbeitstätigkeit von willigen Personen möglich (Erntehelfer oder dergleichen willst ja wohl nicht als "normale" Arbeit bezeichnen; unterbezahlt usw.)
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Aurora am 07.07.08 3:43

Robert E. Lee schrieb:es ist nicht korrekt die neger neger zu nennen,den dies ist diskriminierend. die grünen anhänger onans sind da sehr dagegen das du diese gepächstücke* so nennst. dann nenen wir sie halt "starkpigmentierte nachkommen afrikanischer ureinwohner abgekürzt SPNAU.warum soll ich zu so einem gepäckstück schwarzafrikaner sagen, der b...o nennt ja uns auch nicht weisseuropäer.

* kofer


lol! lol! lol! 94 94 94
avatar
Aurora
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 394
Alter : 57
Ort : Österreich
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.01.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von bushi am 07.07.08 8:26

Federwolke schrieb: Wie komplexbehaftet bist Du dann eigentlich, dass Du Dir einen Asy nimmst?
....weil die sind nicht so heikel und lendenschwach wie die Österreicher teufel


für alle neugierigen, der ratharina-lebenslauf: sie ist 27 jahre jung, ihre aussehen ist im sexy-bauernkalender ersichtlich, sie besitzt einen bauernhof und bekommt eine eu-förderung in der höhe der queen und ihr lebenspartner ist hübscher als heidi klum`s ehepartner.
Very Happy
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 74
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 07.07.08 15:30

Ob hübscher weiss ich nicht, aber auf jeden Fall weitaus fauler als Seal!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Aurora am 07.07.08 17:00

bushi schrieb:
Federwolke schrieb: Wie komplexbehaftet bist Du dann eigentlich, dass Du Dir einen Asy nimmst?
....weil die sind nicht so heikel und lendenschwach wie die Österreicher teufel


für alle neugierigen, der ratharina-lebenslauf: sie ist 27 jahre jung, ihre aussehen ist im sexy-bauernkalender ersichtlich, sie besitzt einen bauernhof und bekommt eine eu-förderung in der höhe der queen und ihr lebenspartner ist hübscher als heidi klum`s ehepartner.
Very Happy


Eh klar..... rofl roflroflroflroflroflroflroflroflrofl
avatar
Aurora
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 394
Alter : 57
Ort : Österreich
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.01.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Robert E. Lee am 07.07.08 20:51

was regt ihr euch so auf wegen ratharina, wen es ihr spass macht mit einen SPNAU und sie ihn sich leisten kann soll sie doch. hauptsache sie erhält ihn und er liegt nicht auf des steuerzahlerstasche.sollte dieser fall eintreten gehört er raschest ausgewiesen und in ihrer blinden liebe oder sollte man schreiben hörigkeit folgt sie ihm dann, damit wäre das problem gelöst.

ausserdem geht es hier nicht um den bunten sondern um das mist pig aus dem kosovo und ihre beklopfte mutter, wobei die mutter zu nennen eine beleidigung für jede mutter ist.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Neo am 07.07.08 21:11

Robert E. Lee schrieb:was regt ihr euch so auf wegen ratharina, wen es ihr spass macht mit einen SPNAU und sie ihn sich leisten kann soll sie doch. hauptsache sie erhält ihn und er liegt nicht auf des steuerzahlerstasche.sollte dieser fall eintreten gehört er raschest ausgewiesen und in ihrer blinden liebe oder sollte man schreiben hörigkeit folgt sie ihm dann, damit wäre das problem gelöst.

ausserdem geht es hier nicht um den bunten sondern um das mist pig aus dem kosovo und ihre beklopfte mutter, wobei die mutter zu nennen eine beleidigung für jede mutter ist.


wo die liebe hinfällt....... das ist einmal so im leben, ich finde auch ratharina macht es richtig!!

ganz anders diese kosovarenfamilie, da geht es nur darum den österreichischen staat auszunützen, die gehören weg aber schnellstens!!

------------------------------------
avatar
Neo
CHEF
CHEF

Anzahl der Beiträge : 5664
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

http://www.forum-politik.at

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 07.07.08 21:15

Sollten die nicht eigentlich schon seit ein paar Tagen außer Landes sein? Die Zeugnisverteilung war doch schon. Sitzen die immer noch in dem von uns gemachten Nest?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von ratharina am 07.07.08 21:18

http://derstandard.at/?url=/?id=3395986

ratharina
Jungspund
Jungspund

Anzahl der Beiträge : 397
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Robert E. Lee am 07.07.08 21:30

wie schon mal geschrieben die werden doch eine klapse haben im kosovo ab mit den beiden la löchern dorthin. die behandeln sie sicher richtig das simd die beiden grabewerkzeuge (Spitzhacken) sicher schnell von ihrem pecker geheilt.dann sollen sie gleich mal arbeiten aber diese sache wird den faulen pig e nicht schmecken,daher bleiben sie lieber da und lassen sich vom österreichischen steuerzahler erhalten wie viele ander asys halt.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 07.07.08 21:36

Laut Standard brauchen die eine Behandlung. Ich bin für die geschlossene Anstalt, weil dann ist es mit Party machen für die asoziale Göre vorbei.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Bengelchen8 am 07.07.08 21:59

Was die Zogajs angeht: Dass sich die Winkeladvokaten etwas einfallen lassen war vorhersehbar.
Nervenzusammenbruch und "Selbstmordversuch" genau zum richtigen Zeitpunkt........

Ich krieg nach wie vor einen dicken Hals wenn ich bedenke, dass diese sogenannte "Mutter" ihre kleineren Kinder im Stich ließ/lässt und dies obwohl sie schon lange weiß dass der "tolle Vater" abgedampft ist.
Von einer "Mutter" erwarte ich mir eigentlich, dass sie umgehendst zu ihren Kindern fährt; noch dazu, wo ja die Tochter in sicherer Obhut ist.
Erbärmlich solch eine Vorstellung; noch erbärmlicher, dass dieser Ku.....;Pfarrer da mitspielt.....

PS.: Wieder eine Bestätigung mehr für mich, warum ich diesem "Verein" den Rücken zugekehrt habe.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 08.07.08 15:16

Ganz Deiner Meinung, Bengelchen! Ich würde nie eines meiner Kinder im Stich lassen. Lieber gebe ich mein Leben. Aber Völker sind eben unterschiedlich, und schon alleine aus diesem Grund, haben die hier nichts verloren.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 08.07.08 16:30

Federwolke schrieb:Ganz Deiner Meinung, Bengelchen! Ich würde nie eines meiner Kinder im Stich lassen. Lieber gebe ich mein Leben. Aber Völker sind eben unterschiedlich, und schon alleine aus diesem Grund, haben die hier nichts verloren.


94 94 94
Meine Meinung zu diesen Zogaj´s habe ich ja mittlerweile schon oft und deutlich gemacht: was ich von dieser *Kindergebärerin* halte, die sich lieber umbringen will (wer´s glaubt) als zu ihren Kindern zu kommen.
Ein Pfarrer, der es auch noch unterstützt, wenn Kinder im Stich gelassen werden, wie lässt sich das mit seinem christlichen Glauben vereinen ? Ich bin froh, aus diesem Verein draussen zu sein!
Und dieses Früchtchen A. hält doch tatsächlich einen Teil Österreichs zum Narren und macht den anderen Teil lächerlich - und das wird von unseren Politikern toleriert 95 - na klar, sie machens ja genauso mit uns.
Als der Gusi meinte, es sei *einfach grauslich* diese Parasiten abzuschieben, dacht ich 107 oder 88

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 08.07.08 16:35

Ich brauch einen "Atomisator"!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 08.07.08 16:41

Federwolke schrieb:Ich brauch einen "Atomisator"!

Ich fürchte, ich auch Twisted Evil

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Genialerkimi am 08.07.08 23:49

Federwolke schrieb:Laut Standard brauchen die eine Behandlung. Ich bin für die geschlossene Anstalt, weil dann ist es mit Party machen für die asoziale Göre vorbei.

Also ich würde dem Standard schon gerne meine Art der "Behandlung" erklären! engel
avatar
Genialerkimi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1012
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 04.05.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 09.07.08 6:08

Ich bin ja bereits gespannt was die Zeit nach den Neuwahlen für das Früchtchen und die Frucht aus dem Kosovo parat hält. Die Chance das sich die Familie vereint, da unten, könnte eventuell rapide anwachsen, je nach dem wer in der nächsten Regierung welches sagen hat.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Bengelchen8 am 09.07.08 9:03

Wenn die "Abstürze" der EU-Schleimkriecher (SPÖVP, Grün) annähernd solche Dimensionen annehmen, wie bei den heurigen Landtagswahlen, dann wird genau dieses Thema interessant.

Ob die überhaupt begreifen, dass genau solche Vorgänge der Bevölkerung mächtig gegen den Strich gehen, noch dazu diese unerträgliche Herumlaviererei der Verantwortlichen?
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 09.07.08 14:39

Bengelchen8 schrieb:

Ob die überhaupt begreifen, dass genau solche Vorgänge der Bevölkerung mächtig gegen den Strich gehen, noch dazu diese unerträgliche Herumlaviererei der Verantwortlichen?
Wenn doch die Menschenrechte für ausländische Zecken von Jahr zu Jahr strenger werden. Daran hat sich unser Land zu halten, und das geschieht auch. Ob wir im hohen Alter ebenfalls auf solche streng gestalltete Menschenrechte hoffen dürfen? Leider kenne ich die Antwort auf meine Frage bereits.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Sotiris am 09.07.08 16:08

Quorthon schrieb:
Bengelchen8 schrieb:

Ob die überhaupt begreifen, dass genau solche Vorgänge der Bevölkerung mächtig gegen den Strich gehen, noch dazu diese unerträgliche Herumlaviererei der Verantwortlichen?
Wenn doch die Menschenrechte für ausländische Zecken von Jahr zu Jahr strenger werden. Daran hat sich unser Land zu halten, und das geschieht auch. Ob wir im hohen Alter ebenfalls auf solche streng gestalltete Menschenrechte hoffen dürfen? Leider kenne ich die Antwort auf meine Frage bereits.

Jetzt hab ich wieder mal, auf die Seite, austriavsarigona geschaut....schon 650 Unterschriften!
Also, so wirklich beliebt, sind die beiden wirklich nicht mehr.
Wenn man bedenkt, dass viele Unterschriften aus Frankenburg und umgebung sind?!
Habe denen auch ne Mail geschickt...
avatar
Sotiris
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 429
Alter : 47
Ort : München-Nea Silata-Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.12.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Genialerkimi am 09.07.08 21:51

650 sind schon viel...na servas herst!
Haben wahrscheinlich die Frankenburger 3x unterschrieben! lol! lol!

Hat dieses Drecknest ein eigenes Nummerntaferl auch??? rofl
Gehört dieses .......nest überhaupt zu Österreich rofl
Ist der Pfaff von dort ein Zölibatler oder gar ein Schwuler? prügel

FRAGEN ÜBER FRAGEN............. engel
avatar
Genialerkimi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1012
Alter : 53
Ort : Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 04.05.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 10.07.08 6:05

Genialerkimi schrieb:
Ist der Pfaff von dort ein Zölibatler oder gar ein Schwuler? prügel

FRAGEN ÜBER FRAGEN............. engel
Womöglich arbeiten der Kuttenbrunzer und das Kosovo-Mäderl bereits an ihrer Schwangerschaft um ja nicht abgeschoben zu werden. Wobei ja die Herren des Glaubens eher junge Pimmel bevorzugen. Vieleicht macht der Herr Pfarrer ja mal eine Ausnahme.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Sotiris am 10.07.08 8:42

Quorthon schrieb:
Genialerkimi schrieb:
Ist der Pfaff von dort ein Zölibatler oder gar ein Schwuler? prügel

FRAGEN ÜBER FRAGEN............. engel
Womöglich arbeiten der Kuttenbrunzer und das Kosovo-Mäderl bereits an ihrer Schwangerschaft um ja nicht abgeschoben zu werden. Wobei ja die Herren des Glaubens eher junge Pimmel bevorzugen. Vieleicht macht der Herr Pfarrer ja mal eine Ausnahme.

Nur der Menschlichkeit willen!!!!
Der Arme Pfaffe, was der für ein Opfer auf sich nimmt!!! Twisted Evil
avatar
Sotiris
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 429
Alter : 47
Ort : München-Nea Silata-Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.12.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von janus am 10.07.08 22:52

Quorthon schrieb:
Bengelchen8 schrieb:

Ob die überhaupt begreifen, dass genau solche Vorgänge der Bevölkerung mächtig gegen den Strich gehen, noch dazu diese unerträgliche Herumlaviererei der Verantwortlichen?
Wenn doch die Menschenrechte für ausländische Zecken von Jahr zu Jahr strenger werden. Daran hat sich unser Land zu halten, und das geschieht auch. Ob wir im hohen Alter ebenfalls auf solche streng gestalltete Menschenrechte hoffen dürfen? Leider kenne ich die Antwort auf meine Frage bereits.

Ich denke das im Schatten der Wahlen die Zogajs in Österreich zusammen geführt werden, wenn sie es nicht schon sind, es ist still geworden um sie. Sollte eine Abschiebung nur ansatzweise drohen, wären die Grünschlumpfe nicht so ruhig.
Ich kann mir gut vorstekken das schon die Einbürgerung eingeleitet ist, und sei es aus "humanitären" Gründen.
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Aurora am 10.07.08 23:09

Sotiris schrieb:
Quorthon schrieb:
Bengelchen8 schrieb:

Ob die überhaupt begreifen, dass genau solche Vorgänge der Bevölkerung mächtig gegen den Strich gehen, noch dazu diese unerträgliche Herumlaviererei der Verantwortlichen?
Wenn doch die Menschenrechte für ausländische Zecken von Jahr zu Jahr strenger werden. Daran hat sich unser Land zu halten, und das geschieht auch. Ob wir im hohen Alter ebenfalls auf solche streng gestalltete Menschenrechte hoffen dürfen? Leider kenne ich die Antwort auf meine Frage bereits.

Jetzt hab ich wieder mal, auf die Seite, austriavsarigona geschaut....schon 650 Unterschriften!
Also, so wirklich beliebt, sind die beiden wirklich nicht mehr.
Wenn man bedenkt, dass viele Unterschriften aus Frankenburg und umgebung sind?!
Habe denen auch ne Mail geschickt...

Jetzt sind es bereits 834 Unterschrifte. Die Leute haben
genug, sie haben es satt
], dass dauernd irgendein dämlicher bericht über diese
Rotzgöre und ihre hypochondrische Mutter gebracht wird!!
!! Twisted Evil

UNTERSCHREIBT Leute, BITTE, dass diese Sippschaft ENDLICH verschwindet! Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil

Hauts euch über die Häuser, Zogaj-Gfaster, wies in Wien so schön sagen!
avatar
Aurora
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 394
Alter : 57
Ort : Österreich
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.01.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 12.07.08 22:18

janus schrieb:

Ich denke das im Schatten der Wahlen die Zogajs in Österreich zusammen geführt werden, wenn sie es nicht schon sind, es ist still geworden um sie. Sollte eine Abschiebung nur ansatzweise drohen, wären die Grünschlumpfe nicht so ruhig.
Ich kann mir gut vorstekken das schon die Einbürgerung eingeleitet ist, und sei es aus "humanitären" Gründen.
Zweimal brachst du das nicht sagen, und zuzutrauen ist es unserem Regime auf jeden Fall. Aber ich glaube doch, daß gewisse Oppositionsparteien und auch viele Bürger ein Auge auf die kosovarischen Mist pig e werfen werden. Nach den Neuwahlen werde ich wieder beim Innenminister/in mit einem Brief um Bekanntgabe der Situation nachfragen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Aurora am 13.07.08 2:35

Quorthon schrieb:
janus schrieb:

Ich denke das im Schatten der Wahlen die Zogajs in Österreich zusammen geführt werden, wenn sie es nicht schon sind, es ist still geworden um sie. Sollte eine Abschiebung nur ansatzweise drohen, wären die Grünschlumpfe nicht so ruhig.
Ich kann mir gut vorstekken das schon die Einbürgerung eingeleitet ist, und sei es aus "humanitären" Gründen.
Zweimal brachst du das nicht sagen, und zuzutrauen ist es unserem Regime auf jeden Fall. Aber ich glaube doch, daß gewisse Oppositionsparteien und auch viele Bürger ein Auge auf die kosovarischen Mist pig e werfen werden. Nach den Neuwahlen werde ich wieder beim Innenminister/in mit einem Brief um Bekanntgabe der Situation nachfragen.

Hast Du auf ein Schreiben ans BMI schon einmal Antwort erhalten? Das erstaunt mich jetzt.

Bagatellisieren die Leute aus dem BMI diese Causa Zogaj?
avatar
Aurora
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 394
Alter : 57
Ort : Österreich
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.01.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 13.07.08 16:43

Aurora schrieb:

Hast Du auf ein Schreiben ans BMI schon einmal Antwort erhalten? Das erstaunt mich jetzt.

Bagatellisieren die Leute aus dem BMI diese Causa Zogaj?
Aus dem Büro vom ehemaligen Innenminister Platter habe ich tatsächlich ein Antwortschreiben erhalten, wobei auf meine gestellten Fragen, die Zogaj´s betreffend, nur sporadisch eingegangen wurde.
Aber egal, im Ministerium sollte es täglich Briefe hageln um den Standpunkt eines Teiles der Bevölkerung zum Thema klarzumachen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Bengelchen8 am 13.07.08 17:51

Quorthon schrieb:
Aus dem Büro vom ehemaligen Innenminister Platter habe ich tatsächlich ein Antwortschreiben erhalten, wobei auf meine gestellten Fragen, die Zogaj´s betreffend, nur sporadisch eingegangen wurde.
Aber egal, im Ministerium sollte es täglich Briefe hageln um den Standpunkt eines Teiles der Bevölkerung zum Thema klarzumachen.

Noch nicht bemerkt? Vollkommen egal, ob es sich um den Großteil der Bevölkerung handelt, die eine schärfere Vorgangsweise fordern; in diesen Belangen zählt nicht der Wunsch der Bevölkerung, sondern die "Forderungen" einer Gutmenschleinminderheit. Mit einem Blick immer nach Brüssel gerichtet;"......dass die nur nicht schimpfen mit uns....."
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 13.07.08 21:57

Quorthon schrieb:
...
Aber egal, im Ministerium sollte es täglich Briefe hageln um den Standpunkt eines Teiles der Bevölkerung zum Thema klarzumachen.

Das Ministerium kennt den Standpunkt der Bevölkerung (eines Großteils sogar!),
was mich ärgert ist aber dass es den Herrschaften ziemlich egal ist wie und was die Bevölkerung denk und will.

Und die Zogajs verstehe ich nicht,
wäre da auch nur ein Hauch von Selbstachtung würden die Ladys längst gehen.
Das Kosovo ist jetzt ein "eigenständiger" Staat (mit finanz. Hilfe von EU), was hält sie noch hier?
Das man derart bitten und betteln kann nur um zu bleiben, verstehe ich nicht.
Zumindest nicht in deren Fall, die sind nicht politisch verfolgt.
Klüger wäre es (meine pers. Meinung) statt die "Ladys" hier zu behalten,
verfolgten Christen in islamischen Ländern zu helfen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Bengelchen8 am 13.07.08 22:10

in.medias.res schrieb:

Das Ministerium kennt den Standpunkt der Bevölkerung (eines Großteils sogar!),
was mich ärgert ist aber dass es den Herrschaften ziemlich egal ist wie und was die Bevölkerung denk und will.

Und die Zogajs verstehe ich nicht,
1.)wäre da auch nur ein Hauch von Selbstachtung würden die Ladys längst gehen.
Das Kosovo ist jetzt ein "eigenständiger" Staat (mit finanz. Hilfe von EU), was hält sie noch hier?
2.)Das man derart bitten und betteln kann nur um zu bleiben, verstehe ich nicht.
Zumindest nicht in deren Fall, die sind nicht politisch verfolgt.
Klüger wäre es (meine pers. Meinung) statt die "Ladys" hier zu behalten,
3.)verfolgten Christen in islamischen Ländern zu helfen.

lachen lachen lachen lachen lachen burns dafuer thanks
Zu 1.) "Selbstachtung"????? Für solche Leute ein absolutes Fremdwort. Wozu in die Heimat gehen und dort etwas aufbauen (ist nämlich mühsam), wenn ihnen hier alles in den la geblasen wird.
Zu 2.) "Bitten und betteln"??? Tun die ja gar nicht; die haben längst herausgefunden, dass sich diese Komiker (auch Politiker genannt) auf einfachste Weise erpressen lassen.
Zu 3.) Wo denkst du hin!!!! Da wäre ja persönlicher, manchmal riskanter Einsatz von Nöten! Da ist es doch weit einfacher, die österreichische Bevölkerung insgesamt als "Ewiggestrige/Fremdenfeinde/Intolerante/Menschenrechtsverletzende" zu bezeichnen.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Aurora am 13.07.08 23:14

Quorthon schrieb:
Aurora schrieb:

Hast Du auf ein Schreiben ans BMI schon einmal Antwort erhalten? Das erstaunt mich jetzt.

Bagatellisieren die Leute aus dem BMI diese Causa Zogaj?
Aus dem Büro vom ehemaligen Innenminister Platter habe ich tatsächlich ein Antwortschreiben erhalten, wobei auf meine gestellten Fragen, die Zogaj´s betreffend, nur sporadisch eingegangen wurde.
Aber egal, im Ministerium sollte es täglich Briefe hageln um den Standpunkt eines Teiles der Bevölkerung zum Thema klarzumachen.

Das habe ich mir gedacht, dass die nur "sporadisch" auf Fragen betreffs der Zogajs eingehen, genau so habe ich diese Dodeln eingeschätzt. Die glauben, der Bürger lässt sich lebenslang verarschen, aber mit mir nicht!

Ja, da gebe ich Dir recht, aber vergiss die Feigheit unserer Mitmenschen nicht!
avatar
Aurora
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 394
Alter : 57
Ort : Österreich
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.01.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 14.07.08 21:45

Gestern habe ich einen Bericht im ORF 2 gesehen, der über den Kosovo handelte. Was Österreich dort an Geld hineinpumpt ist nicht ohne. Es werden Förderungen unternommen, von denen wir nur träumen können. Und somit meine ich, dass diese zwei D XXXX hier überhaupt nichts mehr verloren haben.

Forenregeln beachten ! S.P.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Aurora am 15.07.08 1:32

Federwolke schrieb:Gestern habe ich einen Bericht im ORF 2 gesehen, der über den Kosovo handelte. Was Österreich dort an Geld hineinpumpt ist nicht ohne. Es werden Förderungen unternommen, von denen wir nur träumen können. Und somit meine ich, dass diese zwei D XXXX hier überhaupt nichts mehr verloren haben.

94 94 94 94 94 94

Da schliesse ich mich aber bedingungslos an!

Jugotrans: Voll hinunter, leer zurück!




Wieder einmal der Link zum Protest! .....>>> BITTE unterschreibt <<<.....
avatar
Aurora
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 394
Alter : 57
Ort : Österreich
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.01.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Sotiris am 15.07.08 10:40

Aurora schrieb:
Federwolke schrieb:Gestern habe ich einen Bericht im ORF 2 gesehen, der über den Kosovo handelte. Was Österreich dort an Geld hineinpumpt ist nicht ohne. Es werden Förderungen unternommen, von denen wir nur träumen können. Und somit meine ich, dass diese zwei D XXXX hier überhaupt nichts mehr verloren haben.

94 94 94 94 94 94

Da schliesse ich mich aber bedingungslos an!

Jugotrans: Voll hinunter, leer zurück!




Wieder einmal der Link zum Protest! .....>>> BITTE unterschreibt <<<.....


Hat eigentlich schon wer, diesen LINK an das dafür zuständige Ministerium geschickt??
Ob die, diesen eigentlich kennen?
avatar
Sotiris
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 429
Alter : 47
Ort : München-Nea Silata-Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.12.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 16.07.08 12:42

Selbst wenn die es wissen, ist es ihnen wurscht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Bengelchen8 am 16.07.08 12:51

Federwolke schrieb:Gestern habe ich einen Bericht im ORF 2 gesehen, der über den Kosovo handelte. Was Österreich dort an Geld hineinpumpt ist nicht ohne. Es werden Förderungen unternommen, von denen wir nur träumen können. Und somit meine ich, dass diese zwei D XXXX hier überhaupt nichts mehr verloren haben.

Forenregeln beachten ! S.P.

Schon wieder so ein Paradoxon; Österreich hat Staatsschulden bis zum "Geht-nicht-mehr", pumpt aber Geld in solche Länder und ist nicht einmal fähig, von dort kommende Schmarotzer umgehendst zurück zu schicken.

Unsere Krankenkassen (speziell die Wiener GKK) stehen kurz vor der Pleite; das Pflegschaftsgesetz ist ein Pfusch ohnegleichen; die Teuerung treibt immer mehr Menschen an die Armutsgrenze; usw.

Aber dort wird Geld reingebuttert; mir kommt's hoch....... 121 121 121
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 16.07.08 12:55

Aber neben EU-Förderungen! Die bekommen die Kosovaren ja auch noch. Was kriegen eigentlich wir? Vor allem dafür, dass wir dieses kosovarische Gesock dennoch durchfüttern.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 18.07.08 23:28

wäre ja auch zu schön gewesen wenn unsere Volksverräter, ähm.. Volksvertreter natürlich;
mal "Eier in der Hose" hätten!

Faymann befürwortet Bleiberecht für Arigona Zogaj
Der designierte SPÖ-Obmann Werner Faymann hat sich für ein Bleiberecht für Arigona Zogaj ausgesprochen.
Auf die Frage, ob die junge Frau in Österreich bleiben dürfen soll,
sagte Faymann im Interview mit den "Salzburger Nachrichten": "Ja, da bin ich dafür".
Die Politik habe viel zu lange gebraucht, um die entsprechenden Verfahren zu verkürzen, meinte der Verkehrsminister.


"Es sind dadurch viele Jahre ins Land gezogen, während deren hier Kinder aufgewachsen
und zur Schule gegangen sind, Freunde gefunden haben."
Die Politik solle dort Ausnahmen machen, wo Menschen schon integriert sind.
Innenministerin Fekter (V) hatte sich zuletzt stets für eine "Familienzusammenführung" der Zogajs im Kosovo ausgesprochen.


apa.at

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 18.07.08 23:36

Bin neugierig, ob die Fekter wirklich eine Hardlinerin ist, so wie behauptet wird.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Sakc _ Pauer am 19.07.08 1:10

Faymann fordert Bleiberecht für Arigona Zogaj

Der designierte SPÖ-Obmann Werner Faymann hat sich für ein Bleiberecht für Arigona Zogaj ausgesprochen. Auf die Frage, ob die junge Frau in Österreich bleiben dürfen soll, sagte Faymann im Interview mit den "Salzburger Nachrichten" (Samstag-Ausgabe): "Ja, da bin ich dafür".

http://orf.at/ticker/296336.html
avatar
Sakc _ Pauer
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 6034
Alter : 67
Ort : gue
Nationalität :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 19.07.08 1:12

Also die bevorstehenden Neuwahlen bedeuten für die gesamte Zogaj-Familie womöglich viel Gutes. Für die Österreicher aber..........................
Sollte Frau Fekter in der kommenden Regierung vertreten sein und das Amt der Innenministerin bekleiden, so ist im Fall der Kosovo-Familie sehr wohl zu rechnen, daß sie im Sinne der Bevölkerung und gegen die Erpresser-Kosovaren handelt, so schätze ich die Frau Fekter zumindest ein.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 14 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9 ... 14  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten