Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

neues im fall arigona

Seite 1 von 14 1, 2, 3 ... 7 ... 14  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

neues im fall arigona

Beitrag von strizzi am 15.04.08 20:02

http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/chronik/oberoesterreich/article290945.ece
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 15.04.08 20:20

Gute Aussichten für die Göre, so wie es aussieht. Die Familie Zogaj wird wieder zusammenfinden, und zwar in Österreich, da gehe ich jede Wette ein.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von ratharina am 15.04.08 20:23

hi,
ich wollt ja eigentlich nicht, aber mich juckt es in den fingern:
was ist jetzt so schlimm daran?
warum is diese mädl eine solche bedrohung (anders kann ich es mich nicht erklären, warum sie nicht einfach wuascht ist)?

lg
r.

ps. ich nehm an, dass ich es bald bereuen werden ; )

ratharina
Jungspund
Jungspund

Anzahl der Beiträge : 397
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 15.04.08 20:45

Der Göre kann man nicht einmal einen Vorwurf machen, denn versuchen kann man es ja, vor allem bei unserer standhaften Politik.
Das Innenministerium hat an der Entwicklung der Sache und das sie sich in eine Sackgasse manövriert hat selber die Schuld zu tragen. Wäre man gleich zu Beginn mit der gesamten Familie abgefahren, hätte sich schnell alles wieder beruhigt, und jetzt warten wir gespannt auf den kommenden Juli. Sollte das Mädchen dann nicht schleunigst im Zug Richtung Süden sitzen, werden wohl einige eingeschriebene Briefe von unzufriedenen Bürgern im Innenministerium einflattern um den Verantwortlichen ihre zu erledigende Arbeit zu erklären.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 15.04.08 20:47

ratharina schrieb:hi,
ich wollt ja eigentlich nicht, aber mich juckt es in den fingern:
was ist jetzt so schlimm daran?
warum is diese mädl eine solche bedrohung (anders kann ich es mich nicht erklären, warum sie nicht einfach wuascht ist)?

lg
r.

ps. ich nehm an, dass ich es bald bereuen werden ; )


@ r.

da geht es ums prinzip, wenn einer anfängt von den illegalen, machen es alle anderen nach.........und dann passts so richtig ....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von janus am 15.04.08 20:49

ratharina schrieb:hi,
ich wollt ja eigentlich nicht, aber mich juckt es in den fingern:
was ist jetzt so schlimm daran?
warum is diese mädl eine solche bedrohung (anders kann ich es mich nicht erklären, warum sie nicht einfach wuascht ist)?

lg
r.

ps. ich nehm an, dass ich es bald bereuen werden ; )


Eigentlich geht es darum, daß sollte die Familie Zogaj sich in Österreich legal niederlassen können, 3 Personen mit kriminellen Hintergrund eingebürgert werden, der österreichische Staat einer Erpressung nachgegeben hat, und der Weg für weitere unerwünschte Personen geebnet ist. Shocked Crying or Very sad
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von ratharina am 15.04.08 20:50

ich möcht dich jetzt nicht desillosionieren (aber das wird eher schwer sein ;) ), aber solche dinge sind vorher passiert, sie passieren noch immer und sie werden weiterhin passieren. ein paar davon sind an die öffentlichkeit gekommen, das ist alles.

lg r.

ratharina
Jungspund
Jungspund

Anzahl der Beiträge : 397
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von strizzi am 15.04.08 21:11

ratharina

die sind reine wirtschaftsflüchtlinge, wenn das beispiel macht dann gute nacht, die nachahmer warten schon um einen einspruch nach dem anderen zu erheben und so das bleiberecht zu ersitzen, was nicht sein sollte
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Robert E. Lee am 15.04.08 21:58

ma fängt das theater um diese kosovaren schon wieder an. hauts die gfraster endlich raus ohne wenn und aber. wenn es denen beiden weibern so schlecht geht ohne papi und mann dann sollten sie auf schnellsten weg in den kosovo fahren um endlich wieder beisammen zu sein und würde auch ihrer angeschlagenen gesundheit gut tun. hauptsache die danze pakelrass ist enslich weg.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 16.04.08 16:00

Die Zogajs warten weiter
Bis Arigona und ihre Mutter endgültig Gewissheit haben, dürfte es bis 2009 dauern - Neue VfGH-
Beschwerde im Laufen
Im Fall Arigona Zogaj ist das letzte Wort noch lange nicht gesprochen: Bis Arigona Zogaj und ihre Mutter Gewissheit über ihren Aufenthalt haben werden, dürfte es noch bis 2009 dauern – es sei denn, der Innenminister ringt sich doch noch zu einem Bleiberecht durch.

Mehr zum Thema
Lösung
IBM Express Advantage: Lösungen für KMU
bezahlte Einschaltung
Sollte Günther Platter bei seinem "Nein" bleiben, bedeute das, dass die Zogajs beim Verfassungsgerichtshof (VfGH) dagegen berufen können, sagt Zogaj-Anwalt Helmut Blum. Denn Blum ist "fest überzeugt", dass der Verfassungsgerichtshof (VfGH) das Gesetz über den humanitären Aufenthalt für verfassungswidrig erklären wird.

Neu aufgerollt

Der Hintergrund: Der VfGH hatte im vergangenen Herbst beschlossen, das Gesetz über den humanitären Aufenthalt zu prüfen. Zugewanderte können zurzeit nämlich keinen Antrag auf humanitäres Bleiberecht stellen: Dies kann nur "von Amts wegen" passieren – und damit haben Betroffene auch keine Möglichkeit, gegen die Entscheidung zu berufen. Das hielt der VfGH in einer ersten Einschätzung für möglicherweise verfassungswidrig – und es ist davon auszugehen, dass er bei seiner Einschätzung bleiben wird. Mit einer Entscheidung wird bis Juni gerechnet. Da eine weitere Berufung der Zogajs beim VfGH noch einmal rund acht Monate in Anspruch nehmen dürfte, ist heuer mit keiner endgültigen Lösung für Mutter und Tochter mehr zu rechnen.

Unklar ist, in welchem Land Arigona und ihre Mutter auf die Entscheidung warten werden: Der Innenminister hat zwar eine Schonfrist bis zum Ablauf des Schuljahres gewährt. Danach sei eine Abschiebung aber jederzeit möglich, sagt Blum. Auch eine laufende VfGH-Beschwerde hindere die Behörden nicht daran, die Zogajs abzuschieben. Sollten die Verfassungsrichter den Zogajs Recht geben, würden sie dann wieder zurückkehren – möglicherweise mitsamt dem Vater und den Geschwistern.

Arigona nicht abschiebungsfähig

Für den Fall einer neuerlichen Entscheidung fordert der oberösterreichische grüne Landesrat Rudi Anschober Platter auf, "sich persönlich über alle Details zu informieren". Denn jenes medizinische Gutachten, das Arigona Zogaj für nicht abschiebungsfähig erklärt, habe der Minister bei seiner Entscheidung im Dezember gar nicht mehr abgewartet. Zu dem für Jahresbeginn vereinbarten Treffen Platters mit VertreterInnen der oberösterreichischen Landesregierung ist es laut Anschober indes bis heute nicht gekommen.

Vergeblich warten die Zogajs auch auf einen Bescheid über ihren Status. Anwalt Blum hat deshalb entschieden, Platters Aussagen in den Medien als "mündlichen Bescheid" zu interpretieren, gegen den er beim VfGH bereits berufen hat: "Das Vorverfahren ist schon im Laufen." (Maria Sterkl, derStandard.at, 1.4.2008)
Trennlinie
Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf derStandard.at/Karriere

31. März 2008


http://derstandard.at/?url=/?id=3161569%26sap=2%26_pid=8307766

So jetzt ist die Katze schon fast aus dem Sack war ja auch nicht anders zu erwarten von unseren Eierschauklern. devil

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 16.04.08 16:27

Austrianpatriot schrieb: Sollten die Verfassungsrichter den Zogajs Recht geben, würden sie dann wieder zurückkehren – möglicherweise mitsamt dem Vater und den Geschwistern.

Arigona nicht abschiebungsfähig

Sie werden ihr recht geben, gespannt wäre ich ja auf das Gutachten, daß dem Trampel bescheinigen soll das sie abschiebungsunfähig sei. Aber jede Woche Parties feiern kann die Jugo pig , da reicht die seelische und körperliche Gesundheit gerade noch aus. Wegknipsen wäre ein Weg um das leidige Thema und die kiloweisen Akten endlich der Vergannenheit angehören lassen zu können.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 16.04.08 16:39

was da passiert ist eine riesen sauerei.österreich hat durch unsere beste außenministerin aller zeiten ^125 ja ganz schnell den kosovo als eigenständigen staat anerkannt. mit welcher begründung sollten die noch hier bleiben dürfen? die grünen benutzen sie um überhaupt ein generelles bleiberecht für alle durchzusetzen.
ich denke das durch solche winkeladvokaten methoden der zorn der bevölkerung noch mehr wächst,da geht es nur mehr um justamentstandpunkte und dieses freche gör lacht uns alle aus.von wegen nervenzusammenbruch,in dem fotoforum wo sie schreibt macht sie nicht den eindruck krank zu sein.
außerdem halte ich persönlich die mutter für eine rabenmutter,wenn angeblich der vater und die restlichen kinder unter trennungsschmerz leiden,ja verdammt noch mal wer oder was hindert die beiden frauen in den kosovo zu ihrer familie zu reisen. devil
WELCHER NORMALE ÖSTERREICHER KANN DIESER GRÜNEN CHAOTENPARTEI SEINE STIMME GEBEN????? deppen
völliges unverständnis meinerseits 120

mfg gehtscho

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von janus am 16.04.08 17:43

Quorthon schrieb:
Austrianpatriot schrieb: Sollten die Verfassungsrichter den Zogajs Recht geben, würden sie dann wieder zurückkehren – möglicherweise mitsamt dem Vater und den Geschwistern.

Arigona nicht abschiebungsfähig

Sie werden ihr recht geben, gespannt wäre ich ja auf das Gutachten, daß dem Trampel bescheinigen soll das sie abschiebungsunfähig sei. Aber jede Woche Parties feiern kann die Jugo pig , da reicht die seelische und körperliche Gesundheit gerade noch aus. Wegknipsen wäre ein Weg um das leidige Thema und die kiloweisen Akten endlich der Vergannenheit angehören lassen zu können.

Wie viele Österreicher bei dem Gewurschtel um Zogays traumatisiert werden interessiert kein Sau, Hauptsache Arigona kann unbeschwert feiern. ^125 ^125
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 16.04.08 17:50

Hallo Leute
Ich kann euch nur auffordern den Link ihres Fotoplace an sämtliche Medien ,Freund ,Bekannte ,Ministerien weiter zu leiten.
Ich meinerseits habe die bereits getan auch an unsere grünen Säu...
Vielleicht wird ja dann etwas erreicht.

http://www.foto-place.com/userportal.php?id=27751

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 16.04.08 18:21

Frechheit siegt - wie immer ; wie sehr mich dieses Früchtchen in Rage bringt, kann ich kaum sagen - und über das miese Weibsstück, dass sich Mutter nennt, da fehlen mir überhaupt die Wort, ich glaub, mich trifft noch der SChlag in der "Causa Arigona"

Schon der Gedanke, wie sich diese beiden Parasiten wohl über uns dämliche Österreicher lustig machen bringt mich in Weißglut

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 16.04.08 18:24

Dazu fällt mir noch ein, sollte Platters Wunsch, Tiroler Landeshauptmann zu werden, sich erfüllen: wer kommt an seine Stelle ? Sicher kaum jemand, der diese Standfestigkeit hat - damit ist dann der Fall sowieso schon klar

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 16.04.08 19:16

Es wäre gut, wenn sich am 4. Juli halb Österreich vor dem Innenministerium einfinden würde, um der Abschiebung Nachdruck zu verleihen. Sollten sie hierbleiben dürfen und die gesamte Sippe wieder kommen so befürchtehoffe ich, daß diese Bagasche kein friedliches Leben in Österreich führen kann.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Aurora am 16.04.08 19:41

Zanzara schrieb:Frechheit siegt - wie immer ; wie sehr mich dieses Früchtchen in Rage bringt, kann ich kaum sagen - und über das miese Weibsstück, dass sich Mutter nennt, da fehlen mir überhaupt die Wort, ich glaub, mich trifft noch der SChlag in der "Causa Arigona"

Schon der Gedanke, wie sich diese beiden Parasiten wohl über uns dämliche Österreicher lustig machen bringt mich in Weißglut


@ Zanzara, Du sprichst mir sowas von aus der Seele. Diese Holzköpfe lachen sich einen Holzbauch über uns blöden Alpenösis!!!

Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil

R A U S aus Österreich mit diesen Parasiten.
Den "Mullah" Friedl könnens gleich mitschicken, als Begleitschutz.

Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil

Ich kann diese ganzen Berichterstattungen schon nicht mehr hören. Es 121 mich nur noch an!

Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil

Zeitweise denke ich mir ob die Leute wirklich schon alle zur Gänze verblödet sind, die immer und immer wieder solchen Staatsschmarotzern helfen, oder sind die alle noch der Meinung, WIR brauchen solche Asys zur Pensionsfinanzierung der Oberbonzen?


Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil

Servus
Aurora
avatar
Aurora
Jungspund
Jungspund

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 394
Alter : 57
Ort : Österreich
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.01.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 17.04.08 1:25

Und ebenfalls straffällig wie aus diesen Posting hervor geht kauft sie für Jüngere Zigaretten:
halLouu goNaa :]
wie gehTz ?!
he mechsT duuH mia & da ricii am Fr chick kauFn !? mia gem da e sgöd !?
gehsT du RockOn !?

hdsoooooooooooooooooooooooooooooooooouL ♥

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von janus am 17.04.08 9:52

Austrianpatriot schrieb:Und ebenfalls straffällig wie aus diesen Posting hervor geht kauft sie für Jüngere Zigaretten:
halLouu goNaa :]
wie gehTz ?!
he mechsT duuH mia & da ricii am Fr chick kauFn !? mia gem da e sgöd !?
gehsT du RockOn !?

hdsoooooooooooooooooooooooooooooooooouL ♥


Na jedenfalls Zeigt sie bereits Unternehmergeist und Ansätze der deutschen Sprache, also "mustergültig" integriert. So etwas darf man doch nicht ausweisen, solche Menschen braucht Österreich, sie sind unsere Zukunft. ^125 ^125 ^125 ^125
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Sotiris am 17.04.08 9:56

janus schrieb:
Austrianpatriot schrieb:Und ebenfalls straffällig wie aus diesen Posting hervor geht kauft sie für Jüngere Zigaretten:
halLouu goNaa :]
wie gehTz ?!
he mechsT duuH mia & da ricii am Fr chick kauFn !? mia gem da e sgöd !?
gehsT du RockOn !?

hdsoooooooooooooooooooooooooooooooooouL ♥


Na jedenfalls Zeigt sie bereits Unternehmergeist und Ansätze der deutschen Sprache, also "mustergültig" integriert. So etwas darf man doch nicht ausweisen, solche Menschen braucht Österreich, sie sind unsere Zukunft. ^125 ^125 ^125 ^125

Also, mir geht das geplärre wegen diesen Gschrappn schon derart auf den Keks, dass
ich nur mehr Kotzen möchte!

........habe das verdammte Smily dafür nicht gefunden!!!
avatar
Sotiris
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 429
Alter : 47
Ort : München-Nea Silata-Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.12.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 17.04.08 18:47

ich helf dir gerne aus, vor allem, da es mir genauso ergeht

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 20.04.08 3:44

Habe leider wieder etwas neues zu berichten ,auf Grund der Reaktionen wurden sämtliche Fotos auf ihrer Seite gelöscht!
Wahrscheinlich wurde die Sache zu brisant!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Robert E. Lee am 20.04.08 22:26

ma ich kann das gesudere um dieses kosovarengfrast schon nimmer hören. ab mit ihr in die heimat ohne wen und aber und das schnellstens.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Sotiris am 23.04.08 22:32

Robert E. Lee schrieb:ma ich kann das gesudere um dieses kosovarengfrast schon nimmer hören. ab mit ihr in die heimat ohne wen und aber und das schnellstens.

Ich komme, anfang Mai, mit dem Auto nach Wien.....ich biete ihr hiermit einen Sitzplatz an!!!!
Liegt ja eh auf meiner Strecke!
avatar
Sotiris
Jungspund
Jungspund

Männlich
Anzahl der Beiträge : 429
Alter : 47
Ort : München-Nea Silata-Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.12.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 25.04.08 19:17

Robert E. Lee schrieb:ma ich kann das gesudere um dieses kosovarengfrast schon nimmer hören. ab mit ihr in die heimat ohne wen und aber und das schnellstens.

Gestern in News ein Riesenartikel: einfach zum 121 121 121 - da hast Du einiges versäumt:

Dieser Zogaj *sudert* da herum, dass er nur vom Geld, dass Pfarrer Friedl schickt, leben kann, da ihn entgegen aller Versprechungen Österreich nicht unterstützt 121
Als *Zuckerl* : während er in Österreich brav gearbeitet und auch Steuern gezahlt hat, wurden mittlerweile durch ausländische Hilfe im Kosovo Häuser gebaut - und er hat das versäumt,da er ja zu dieser Zeit in Österreich war:121: 121

Der kleine Sohn schwer krank, die Ärztin lehnte ab ihn ohne Geld zu behandeln, der Reporter sprang ein, Aussage der Ärztin: er dürfe nicht mehr auf der Mülldeponie spielen...
Alle stehen jedoch im ständigen Internet- bzw. Handy-Kontakt....
Warum zum Teufel arbeitet dieser Vater und seine Söhne nicht - keine Arbeit, das gibts nicht in einem Land das aufbauen will und muss und dafür ohnedies genug mit Spenden unterstützt wird.

Und zum Abschluß die Bilder von Arigona samt Mutter: Kein Vergleich mit der HP, beides armselig, wie zwei geprügelte Hunde sitzen sie da - und diese Mutter 121 121

Das Abo der News bestelle ich jedenfalls zum nächstmöglich Zeitpunkt an .... deren einseitigen Berichterstattungen, auch in anderen Fällen, gehen mir sowas von auf die Nerven devil devil

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Bengelchen8 am 25.04.08 20:32

Dieser Zogaj *sudert* da herum, dass er nur vom Geld, dass Pfarrer Friedl schickt, leben kann, da ihn entgegen aller Versprechungen Österreich nicht unterstützt

Warum, zum Teufel sollten wir Österreicher den Typen "unterstützen"??????
Er ist illegal bei uns eingereist; hat vorher in seiner Heimat eine Straftat begangen (LKW geklaut und verkauft); er hat seine "Familie" mittels Schlepper ebenso illegal "nachgeholt" obwohl zu diesem Zeitpunkt sein Asylantrag bereits negativ beschieden war.
Sollte unsere Regierung (verantwortliche Stellen) jetzt auch noch so dreist sein, diesem Schmarotzer noch "Unterstützung" zu gewähren, gehören die Verantwortlichen sofort mit nassen Fetzen aus ihren Ämtern gejagt!!!!

Und was die gelöschten Bilder von Arigona angeht: Das ist den Agierenden viel zu spät eingefallen; es gibt sicher genügend User die eben diese Bildchen gespeichert haben........
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Robert E. Lee am 25.04.08 21:58

Bengelchen8 schrieb:
Dieser Zogaj *sudert* da herum, dass er nur vom Geld, dass Pfarrer Friedl schickt, leben kann, da ihn entgegen aller Versprechungen Österreich nicht unterstützt

Warum, zum Teufel sollten wir Österreicher den Typen "unterstützen"??????
Er ist illegal bei uns eingereist; hat vorher in seiner Heimat eine Straftat begangen (LKW geklaut und verkauft); er hat seine "Familie" mittels Schlepper ebenso illegal "nachgeholt" obwohl zu diesem Zeitpunkt sein Asylantrag bereits negativ beschieden war.
Sollte unsere Regierung (verantwortliche Stellen) jetzt auch noch so dreist sein, diesem Schmarotzer noch "Unterstützung" zu gewähren, gehören die Verantwortlichen sofort mit nassen Fetzen aus ihren Ämtern gejagt!!!!

Und was die gelöschten Bilder von Arigona angeht: Das ist den Agierenden viel zu spät eingefallen; es gibt sicher genügend User die eben diese Bildchen gespeichert haben........

na damit ihnen auch im kosovo nichts abgeht sind es doch von ihrem illegalen aufenthalt hier so gewöhnt, geld ohne arbeit.

die zwei kosovarenxxxxxx leben ja noch immer recht gut um steuerzahlerskosten. am besten wäre es die mutter und die tochter schon vor der zeugnissverteilung einziehen und nach der zeugnissverteilung gleich ab zu papi und geschwister.


Zuletzt von strizzi am 25.04.08 22:04 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : beschimpfung)
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 25.04.08 23:34

Robert E. Lee schrieb: am besten wäre es die mutter und die tochter schon vor der zeugnissverteilung einziehen und nach der zeugnissverteilung gleich ab zu papi und geschwister.

Ich plädiere in diesem Fall ebenfalls für eine reibungslose Familienzusammenführung.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von janus am 25.05.08 17:11


Nurie Zogaj, die Mutter der 16-jährigen Arigona, hat am Pfingstsonntag in Frankenburg in Oberösterreich einen Selbstmordversuch unternommen. Die Frau hatte versucht, sich die Pulsadern zu öffnen, gab Pfarrer Josef Friedl, der die Flüchtlingsfamilie betreut, jetzt bekannt. Während es in diversen Berichten heißt, die Frau habe sich umbringen wollen, weil ihr bereits in den Kosovo abgeschobener Mann seit mehreren Wochen angeblich untergetaucht sei, glaubt Friedl nicht daran. Er macht den Druck der baldigen Abschiebung für die Verzweiflungstat verantwortlich.
Dass ein angebliches Untertauchen ihres Mannes etwas mit dem beabsichtigten Suizid zu tun hätte, kann Friedl nicht bestätigen: „Ihre Brüder sagen, dass sie nicht wüssten, wo der Vater ist.“ Er sei dagegen „sehr skeptisch“, ob das auch stimmt. „Aber ich weiß nichts Bestimmtes“, so der Geistliche. „Es gibt verschiedene Informationsstränge“. Nach Österreich, wie auch kolportiert wurde, sei der 42-Jährige Kosovare aber sicher nicht unterwegs.


Was wenn ein Österreicher mit Selbstmord "droht", geschlossene Anstalt, entmündigung und die Familie in die Pflicht nehmen.

Wir brauchen offenbar Menschen, die so etwas gegen ihren Willen läuft mit suizid drohen. ^125 ^125 ^125 ^125
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 25.05.08 17:18

Vorallem würden die Medien über so einen Fall stillschweigen oder sich darüber eher lustig machen.

Etwas über ein Monat noch, und das Mädchen darf nach abgeschlossener Schule endlich wieder nach Hause in die Heimat. Huch, ich vergönn es dem Mädel ja so und ich freue mich für sie.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Bengelchen8 am 25.05.08 17:38

Quorthon schrieb:

Etwas über ein Monat noch, und das Mädchen darf nach abgeschlossener Schule endlich wieder nach Hause in die Heimat. Huch, ich vergönn es dem Mädel ja so und ich freue mich für sie.

Und wovon träumst du nachts???????
Bevor diese Göre mitsamt dieser "tollen Mutter" (lässt ihre kleineren Kinder einfach alleine) abgeschoben wird, friert eher die Hölle zu!
Irgendein juristischer Winkelzug fällt den Guties sicher noch ein um dies zu verhindern.
Am Ende wirds wohl eher so aussehen: Auf irgendeine Art können Göre und Mutter hier bleiben und den Rest der "Familie" zwecks "Familienzusammenführung" auch noch nachholen.

Wetten darauf nimmt jeder Buchmacher entgegen.......
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 25.05.08 17:53

Also wetten würd ich derzeit nicht. Es spricht eigentlich alles dafür, daß das Mädel endlich nach Hause darf (schluchts, ich freu mich einfach so). Sämtliche zur Verfügung stehenden juristischen Einspruchmöglichkeiten sind negativ abgeprallt.
Es bleibt uns nur mehr ihr zum Abschied

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Bengelchen8 am 25.05.08 17:59

Darf ich ganz leise auf einen Ausspruch der unedigen Frau Perovics hinweisen?
(O-Ton)" Ich habe auch schon Illegale versteckt"..........
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Robert E. Lee am 25.05.08 18:00

Quorthon schrieb:Also wetten würd ich derzeit nicht. Es spricht eigentlich alles dafür, daß das Mädel endlich nach Hause darf (schluchts, ich freu mich einfach so). Sämtliche zur Verfügung stehenden juristischen Einspruchmöglichkeiten sind negativ abgeprallt.
Es bleibt uns nur mehr ihr zum Abschied

wenn ich weiß wann und wo die abfährt geh ich hin und wink ihr zu. endlich ist sie dann bei papi und ihren geschwistern.die alte ist dann wieder bei ihrem mann und ihren kindern.vielleicht fahrt der pfaff auch gleich mit, dann kann er sie weiterbetreuen.der herr blum wäre auch nicht schlecht würde er österreich verlassen, er würde niemand fehlen. gleich den unnötigen grünen multikultigutiteppen kann er auch gleich mitnehmen. nur leider werden die sich nicht schleichen und bleiben uns also erhalten und gehen normalen menschen weiter auf den geist.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 25.05.08 18:06

Bengelchen8 schrieb:Darf ich ganz leise auf einen Ausspruch der unedigen Frau Perovics hinweisen?
(O-Ton)" Ich habe auch schon Illegale versteckt"..........
Dafür fehlt der Frau Petrovic (was für ein Name) dann wohl doch der Mut. Würde sie soetwas in Erwägung ziehen, käme es im Land sicherlich zu einem Aufstand. Vieleicht löst die junge Zogaj am 4. Juli ja ihr Verprechen ein, und knipst sich selber weg. Dafür ist sie aber dann auch wieder zu feige.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Bengelchen8 am 25.05.08 18:25

Dafür fehlt der Frau Petrovic (was für ein Name) dann wohl doch der Mut.

Dann schau doch mal, wie viele Vollidioten diese "Frau" wie eine Göttin anhimmeln! Riskier mal einen Blick in den KTS, dann weißt du was ich meine.
Sie muss sich ja nicht einmal selber die Finger dreckig machen; das wird liebend gern von gewissen linken Parasiten übernommen; ein Wort/Wink genügt.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Selbstmordversuch

Beitrag von Bengelchen8 am 25.05.08 18:49

(Quelle: Krone.at)
Mutter von Arigona Zogaj wollte sich umbringen
Nurie Zogaj, die Mutter der 16-jährigen Arigona, hat am Pfingstsonntag in Frankenburg in Oberösterreich einen Selbstmordversuch unternommen. Die Frau hatte versucht, sich die Pulsadern zu öffnen, gab Pfarrer Josef Friedl, der die Flüchtlingsfamilie betreut, jetzt bekannt. Während es in diversen Berichten heißt, die Frau habe sich umbringen wollen, weil ihr bereits in den Kosovo abgeschobener Mann seit mehreren Wochen angeblich untergetaucht sei, glaubt Friedl nicht daran. Er macht den Druck der baldigen Abschiebung für die Verzweiflungstat verantwortlich.
Anwalt will Abschiebungsverzögerung erreichen
Der Selbstmordversuch von Nurie Zogaj könnte sich unter Umständen auch auf die von Innenminister Günther Platter mit Juli geplante Abschiebung der Familie auswirken, so Zogaj-Anwalt Helmut Blum. Denn dazu müsse die „physiche und psychische Gesundheit berücksichtigt“ werden. „Daher ist es in der derzeitigen Situation sehr unwahrscheinlich, dass eine Abschiebung durchgeführt werden kann“, so Blum. Derzeit werde intensiv an einer Lösung gearbeitet, so der Anwalt.

Was hab ich ein Stückchen weiter oben geschrieben?
Irgendein juristischer Winkelzug fällt den Guties sicher noch ein um dies zu verhindern.

Als hätte ich "hellseherische Fähigkeiten" teufel
Was aber in diesem Fall absolut nicht nötig ist. War vorhersehbar, dass so etwas abläuft.
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 25.05.08 19:11

Sei es wie es sei. Anfang Juli werde ich jedenfalls einen eingeschriebenen Brief an den Innenminister zustellen lassen, um ihn daran zu erinnern, daß der Zeitpunkt der Abschiebung näher rückt, nicht das dieser Termin vom Ministerium verschlafen oder vergessen wird.


Zuletzt von Quorthon am 25.05.08 19:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von strizzi am 25.05.08 19:13

bengelchen

das war vorauszusehen, wobei man eigentlich anmerken muss das die meisten selbstmordversuche mit geöffneten pulsadern sowieso scheitern, da nicht tief genug geschnitten wird
avatar
strizzi
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2702
Alter : 60
Ort :
Nationalität :
Anmeldedatum : 13.09.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Robert E. Lee am 25.05.08 21:58

unterhaltsam was die gutis so im KTS zu dem kosovarengfrast so schreiben.wie dumm muß man sein um dieses pack noch zu unterstützen?

das eine von den beiden einen angeblichen selbstmordversuch unternimmt war zu erwarten, die wollen doch nicht weg und im freiem staat kosovo arbeiten, hier kriegen sie ja alles in den anus geschoben und woanders hin was sie halt so brauchen.
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Bengelchen8 am 25.05.08 22:12

Nur eins macht mich irgendwie fassungslos: Angeblich ist der "Vater" ja untergetaucht.
Den ganzen Guties die da ihren Scheiß verzapfen mal ins Stammbuch geschrieben: Gerade weil der "Vater" angeblich weg ist, wäre es erste Pflicht einer Mutter, sofort zu den jüngeren Geschwistern zu fahren!
Der Pfarrer hat ja auch mehr als "ein Rad ab"; und für so was soll man auch noch "Kirchensteuer" zahlen????
Der soll sich gleich mitsamt "Mutter und Göre" vom Acker machen; aber pronto.......
avatar
Bengelchen8
VIP
VIP

Männlich
Anzahl der Beiträge : 4316
Alter : 56
Ort : Wels
Nationalität :
Anmeldedatum : 01.10.07

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 26.05.08 6:17

Hallo
Also hab mir jetzt mal den Fotoplace von ihr bis Pfingsten zurück an geschaut ,jedoch findet man hier keinerlei Hinweise darauf daß die Mutter einen Selbstmordversuch machte.
Die S xxx Göre war Pfingsten und danach ersten immer online zweitens im Freibad und drittens wieder mal nicht in der Schule da ihr wieder einmal schlecht war was in letzter Zeit immer öffters vorkam(die Arme wird doch nicht schwanger sein).
Jedes Wochenende nach Pfingsten unterwegs im JUZ.
Zum Vater kann ich nur sagen daß er wahrscheinlich in Österreich ist da die Göre ja schon vor einiger Zeit schrieb es würden alle wiederkommen.
Mich würde ja nur interessieren wo unsere Medien den ganzen Scheiss wieder herhaben die Brauchen doch nur im Fotoplace unter GoNa92 suchen oder einfach den Link anklicken.
http://www.foto-place.com/userportal.php?action=wechselnzu&username=GoNa92

Forenregeln beachten !

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 26.05.08 13:01

Schwanger!?! affraid Na das wäre natürlich der Heuler schlechthin und somit würde ihr das Bleiberecht sicher sein. Ein schwangeres Kind würde man nicht nach Hause verfrachten. Zuzutrauen ist dem Gör Alles.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von tigerauge am 26.05.08 13:12

Suizidversuch in einem Pfarrhaushalt?
Doch nicht auf Empfehlung?

Der Vater ist untergetaucht, ich wette, er befindet sich schon unter einer Tarnung in Österreich.
Die Helfer sind ja zahlreich vorhanden.

Oder, er wird doch in seiner Heimat nichts angestellt haben?
avatar
tigerauge
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 583
Alter : 41
Anmeldedatum : 17.01.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von tigerauge am 26.05.08 13:22

Mutter von Arigona Zogaj unternahm Suizidversuch
Nurie Zogaj, Mutter der 16-jährigen Arigona, hat am Pfingstsonntag in Frankenburg (Bezirk Vöcklabruck) in Oberösterreich einen Selbstmordversuch unternommen. Entsprechende Medienberichte bestätigte der Ungenacher Pfarrer Josef Friedl, der die Flüchtlingsfamilie betreut. Laut "Sonntags-Rundschau" war Grund für den Suizidversuch Verzweiflung, dass ihr im Kosovo lebender Mann "untergetaucht" ist.

Linz.- Schon seit über 14 Tagen gebe es keinen Hinweis auf den Verbleib von Arigonas Vater, Devat Zogaj. Der 42-Jährige sei im Kosovo nach Angaben der Zeitung "untergetaucht". Selbst Arigonas vier Geschwister, die Ende September 2007 mit ihm abgeschoben worden waren, wüssten nichts über den Aufenthalt des Vaters. "Als Nurie das erfahren hat, wollte sie sich die Pulsadern aufschneiden und umbringen. Zum Glück hat Arigona das rechtzeitig mitbekommen", wird Andreas Hammertinger, ein Freund der Familie, zitiert. Der "Kurier" berichtete unterdessen in seiner Sonntag-Ausgabe, dass der Vater Arigonas sich zurzeit im Kosovo auf Arbeitssuche befindet.

Pfarrer Josef Friedl machte den Druck der baldigen Abschiebung für die Verzweiflungstat verantwortlich. Zur Zeit sei die Frau aber stabil. "Sie ist noch immer im Krankenhaus Vöcklabruck und wird dort medikamentös behandelt." Dass ein angebliches Untertauchen ihres Mannes etwas mit dem beabsichtigten Suizid zu tun hätte, konnte Friedl nicht bestätigen.

Der Selbstmordversuch von Nurie Zogaj könnte sich unter Umständen auch auf die von Innenminister Platter mit Juli geplante Abschiebung der Familie auswirken, so Zogaj-Anwalt Helmut Blum. Denn dazu müsse die "physiche und psychische Gesundheit berücksichtigt" werden. "Daher ist es in der derzeitigen Situation sehr unwahrscheinlich, dass eine Abschiebung durchgeführt werden kann", so Blum.

(APA)
avatar
tigerauge
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 583
Alter : 41
Anmeldedatum : 17.01.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Robert E. Lee am 26.05.08 15:52

na hoffentlich ist der kr....n nicht schwanger, die packelrass weiterzüchten ist ja ein verbrechen gegen die menscheit.in vati werdens wahrscheinlich suchen, wird wieder irgendwas ausgefressen haben meiner meinung nach. na dann sollte die alte aber schnell schauen das sie zu ihre XXXXX kommt, aber wahrscheilich ist ihr das schmarotzen hier lieber als arbeiten im kosovo.wenn sie sich umbringen will dann soll sie es wenigstens ordentlich machen, wäre kein schaden wegen ihr.

abschieben so schnell als möglich, noch besser wäre den pfaffen,den blum und den grünen gleich mit mit lebenslangen einreiseverbot.


Zuletzt von strizzi am 26.05.08 21:06 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : forenregel bitte beachten)
avatar
Robert E. Lee
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1179
Alter : 67
Ort : 2700
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.02.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 26.05.08 16:54

Quorthon schrieb:Schwanger!?! affraid Na das wäre natürlich der Heuler schlechthin und somit würde ihr das Bleiberecht sicher sein. Ein schwangeres Kind würde man nicht nach Hause verfrachten. Zuzutrauen ist dem Gör Alles.

Und dann können wir noch mehr von diesen Mob erhalten.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von tigerauge am 27.05.08 15:53

Die Dame wird im Krankenhaus Vöcklabruck behandelt.
Wer bezahlt die Krankenhauskosten, die Kirche sicher nicht?
confused
avatar
tigerauge
Schreiberling
Schreiberling

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 583
Alter : 41
Anmeldedatum : 17.01.08

Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gast am 27.05.08 18:57

tigerauge schrieb:Die Dame wird im Krankenhaus Vöcklabruck behandelt.
Wer bezahlt die Krankenhauskosten, die Kirche sicher nicht?
confused


Welche DAME bitte ??? Doch nicht diesen Parasiten, der sich hier durchfüttern lässt und sich keinen Teufel schert um ihre Kinder ??? Mahh - mir graust ob solchen Weibern...... Wasser und Brot würden mir reichen, könnte ich bei meinen Kindern sein - zu Fuß würd ich gehen bis in die Hölle um bei meinen Kindern zu sein Twisted Evil

Was im allgemeinen von der gesamten Familie zu erwarten ist, könnte man folgendermassen auflisten:
Der Vater ein Autodieb und mittlerweile abgängig - wo auch immer bleibt der Phantasie überlassen scratch
Die Mutter ein gewissenloses,gefühlloses Faultier - wurscht wo die Kinder sich jetzt aufhalten 121
Arigona - ein kleines Miststück, dass die Medien für ihre Zwecke ausnutzt - ohne den versprochenen Selbstmord auch nur ansatzweise durchzuführen 120
Die gesamte Familie - wie sich jetzt mittlerweile immer mehr herausstellt: eine Belastung für die gesamte Ortschaft No

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: neues im fall arigona

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 14 1, 2, 3 ... 7 ... 14  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten