Forum für Politik und Unterhaltung
Hallo!

Wir würden uns freuen, wenn wir dich im Forum begrüßen dürften.
Klicke einfach in der Navigationsleiste auf "Registrierung" oder in dieser Box auf "Anmelden" und schon bist du einen Schritt weiter und gehörst zur freundlichen Community!

Wir alle freuen uns auf deine Beiträge!

Achtung: Erst nach deiner Anmeldung/Registrierung kannst du alle Foren sehen und Beiträge lesen und beantworten.

Hinweis: Mitglieder die keinen Beitrag geschrieben und sich mehr als 90 Tage nicht eingeloggt haben, werden wieder gelöscht.
Wir bitten um dein Verständnis!

Untergang des christl. Abendland

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Untergang des christl. Abendland

Beitrag von bushi am 12.04.08 20:00

Nach Einführung der Homoehe hat Spanien mehr Frauen als Männer in der neuen Regierung Twisted Evil
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Untergang des christl. Abendland

Beitrag von Sakc _ Pauer am 12.04.08 20:10

bushi schrieb:Nach Einführung der Homoehe hat Spanien mehr Frauen als Männer in der neuen Regierung Twisted Evil

hmm,

wer braucht jetzt noch die " spanische Fliege " ?... scratch
avatar
Sakc _ Pauer
CO- ADMIN
CO- ADMIN

Männlich
Anzahl der Beiträge : 6034
Alter : 67
Ort : gue
Nationalität :
Anmeldedatum : 21.09.07

Nach oben Nach unten

span. Politikerstand

Beitrag von bushi am 15.04.08 10:26

9 : 8 für die Frauen
ist das image und der verdienst schon so gesunken, dass sich keine männer mehr um diese posten reissen ?
in anderen branchen gilt auch schon dieser trend, ausgenommen sind noch manager und vorstandsposten.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Untergang des christl. Abendland

Beitrag von Gast am 15.04.08 10:38

und was hat das jetzt mit der Homoehe zu tun??? ^125

in den meisten Ländern gibt es mehr Männer als Frauen,das Gesetz wird auch in Ö kommen, und du mein lieber bushi wirst es noch erleben!!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Untergang des christl. Abendland

Beitrag von bushi am 15.04.08 10:41

hexi65 schrieb:und was hat das jetzt mit der Homoehe zu tun??? ^125
in den meisten Ländern gibt es mehr Männer als Frauen,das Gesetz wird auch in Ö kommen, und du mein lieber bushi wirst es noch erleben!!
"SPANIEN"
und das in einem erzkonservativen "römisch katholischen" land teufel
wo sie selbstgeiselung und knierutschen bis zum altar betreiben 95


Zuletzt von bushi am 15.04.08 11:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Untergang des christl. Abendland

Beitrag von Gast am 15.04.08 10:47

bushi schrieb:
hexi65 schrieb:und was hat das jetzt mit der Homoehe zu tun??? ^125
in den meisten Ländern gibt es mehr Männer als Frauen,das Gesetz wird auch in Ö kommen, und du mein lieber bushi wirst es noch erleben!!
"SPANIEN"
und das in einem erzkonservativen römisch katholischen land teufel

Regelungen zur Homo-Ehe in Europa


Das Zusammenleben homosexueller Paare ist in Europa unterschiedlich geregelt. Während sich die Paare etwa in den Niederlanden und in Belgien trauen lassen können, haben sie in vielen anderen Ländern nur die Möglichkeit, Ehe-ähnliche Lebensgemeinschaften eintragen zu lassen.
Die Niederlande haben als erstes Land der Welt am 1. April 2001 Schwulen und Lesben die Möglichkeit eröffnet, vor dem Standesbeamten die Ehe einzugehen. Nach kurzem Andrang im ersten Jahr mit 2400 Paaren fiel die Zahl dieser Ehen laut Statistik jedoch auf unter 2000 im darauffolgenden Jahr ab.
Auch in Belgien können sich gleichgeschlechtliche Paare standesamtlich trauen lassen. Im Juni 2003 trat ein entsprechendes Gesetz in Kraft. Als erste machten am 6. Juni zwei lesbische Frauen davon Gebrauch, die bereits 16 Jahre zusammenleben. Sie hatten schon vorher ihre Lebensgemeinschaft rechtlich geregelt.
Schwule und Lesben in Frankreich können seit 1999 eine eheähnliche Lebensgemeinschaft schließen, den so genannten Zivilen Solidaritätspakt (PACS). Damit können sie gemeinsame Versicherungen und Mietverträge abschließen und soziale Leistungen wie Wohngeld und Familienbeihilfe bekommen. Es gibt auch steuerliche Vorteile, Erbschaften und Schenkungen sind möglich. Die Adoption von Kindern bleibt ihnen allerdings verwehrt, ebenso wie ein gemeinsames Kind durch eine künstliche Befruchtung. Auch einen gemeinsamen Familiennamen dürfen sie nicht tragen. PACS gilt allerdings für alle Paare, nicht nur homosexuelle. Paris hat einen offen homosexuellen Bürgermeister Bertrand Delanoë, mit dem die Pariser sehr entspannt umgehen.
Großbritannien entwickelt zurzeit Pläne für die Anerkennung homosexueller Partnerschaften. Dabei geht es vor allem um Steuervergünstigungen, die bisher nur von Ehepaaren in Anspruch genommen werden können. Der Begriff Ehe soll aber nicht verwendet werden. Im vergangenen Oktober lehnte das Oberhaus einen Gesetzentwurf der Regierung ab, der homosexuellen Paaren die Adoption von Kindern erlauben sollte. In London können Homosexuelle ihre Partnerschaft auf dem Standesamt registrieren lassen, was ihnen aber keine Vorteile bringt. In vielen anglikanischen Kirchen können homosexuelle Paare ihre Partnerschaft segnen lassen.
In Griechenland sind die Entscheidungen des Papstes nicht relevant, weil das Land christlich-orthodox ist. Die Ehe zwischen Homosexuellen wird in Griechenland nicht anerkannt. Die Paare versuchen daher, die daraus entspringenden Probleme wie Erbschaftsfragen mit privaten Verträgen zu lösen.
In Spanien ist die Lage der Schwulen- und Lesben-Partnerschaften sehr uneinheitlich geregelt. Vor zwei Jahren versuchten die Linksparteien, landesweit eine "Homosexuellen-Ehe" einzuführen, scheiterten damit aber im Parlament an der absoluten Mehrheit der konservativen Volkspartei (PP). In zahlreichen Regionen besteht für homosexuelle Paare jedoch die Möglichkeit, sich als Lebenspartnerschaft eintragen zu lassen.
Homosexuelle Paare in Deutschland können seit 1. August 2001 ihre Partnerschaft amtlich eintragen lassen und damit eine Lebenspartnerschaft schließen. Bei der Eintragung kann das Paar wie im Eherecht einen gemeinsamen Namen bestimmen. Die Partner haben gegenseitige Unterhaltspflichten und -rechte und sind gegenseitig erbberechtigt. Sie können mitentscheiden in Angelegenheiten des täglichen Lebens eines Kindes, das einer der Partner in die Partnerschaft einbringt, können jedoch keine Kinder adoptieren. Ausländische Lebenspartner haben ein Zuzugsrecht. Für die Aufhebung der Lebenspartnerschaft ist das Familiengericht zuständig.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ordnung soll sein !!

Beitrag von bushi am 15.04.08 12:48

In einer "würdigen" Umgebung z.B. Standesamt soll die gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaft eingetragen werden.
Aber Bitte kein Wort von: Heirat, Ehe, Verheiratet und anstatt Ehepartner der "Lebenspartner".

Bei einer 750,-€ Grundsicherung wären Ehe- und Lebenspartner sowieso schlechter drann Laughing Laughing Laughing
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Untergang des christl. Abendland

Beitrag von Gast am 15.04.08 12:51

bushi schrieb:In einer "würdigen" Umgebung z.B. Standesamt soll die gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaft eingetragen werden.
Aber Bitte kein Wort von: Heirat, Ehe, Verheiratet und anstatt Ehepartner der "Lebenspartner".

Bei einer 750,-€ Grundsicherung wären Ehe- und Lebenspartner sowieso schlechter drann Laughing Laughing Laughing

bushi mehr wollen die meisten Homo auch net.....!!!aber ich glaub das haben wir schon zu genüge durchgekaut.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Untergang des christl. Abendland

Beitrag von Schwedenbombe am 15.04.08 15:11

die Kulturen werden deshalb nicht verschwinden, denn Homo hat es schon immer gegeben, auch im christlichen Abendland.
Der Unterschied ist meist darin zu suchen, dass man heute das vorzeigt was man ist, ohne von der Obrigkeit bestraft zu werden.

Cirka jeder 10. ist ein Homo, das müsste auch den ärgsten Widersachern zu denken geben.
lg
avatar
Schwedenbombe
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 2864
Alter : 78
Ort : Göteborg
Nationalität :
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Untergang des christl. Abendland

Beitrag von bushi am 15.04.08 19:24

Schwedenbombe schrieb:
Cirka jeder 10. ist ein Homo, das müsste auch den ärgsten Widersachern zu denken geben......
lg
.....das ist doch für eine partei ein haufen voll mandate rofl
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

im christl.röm.kath.Spanien.....

Beitrag von bushi am 15.04.08 19:44

bushi schrieb: .......mehr Frauen als Männer in der neuen Regierung Twisted Evil
Die spanische Verteidigungsministerin Fr. Charme Chacon erwartet ein Kind und wird in die Babypause gehen.

scratch Eine verkehrte, verrückte Welt. ^125
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Untergang des christl. Abendland

Beitrag von janus am 15.04.08 22:46

Schwedenbombe schrieb:die Kulturen werden deshalb nicht verschwinden, denn Homo hat es schon immer gegeben, auch im christlichen Abendland.
Der Unterschied ist meist darin zu suchen, dass man heute das vorzeigt was man ist, ohne von der Obrigkeit bestraft zu werden.

Cirka jeder 10. ist ein Homo, das müsste auch den ärgsten Widersachern zu denken geben.
lg

Hi Schwedenbombe,

mein Geburtstag war ein 5ter, ich wohne im 5ten und bin so weit von 0 und zehn entfernt, ergo ein typischer Hetero. Razz Razz Razz Razz rofl rofl
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Untergang des christl. Abendland

Beitrag von Gast am 16.04.08 12:50

na ich bin gar ein 21 iger gott sei dank.also ganz kann das nicht stimmen.unsere ortschaft hat so ungefähr 3.500 einwohner. 1 bekennender schwuler.kein weiterer bekannt.da muß es dann in anderen gemeinden aber schrecklich aussehen.hallo alter schwede woher hast du diese statistik??? pale rofl rofl rofl

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Untergang des christl. Abendland

Beitrag von janus am 16.04.08 13:03

gehtscho schrieb:na ich bin gar ein 21 iger gott sei dank.also ganz kann das nicht stimmen.unsere ortschaft hat so ungefähr 3.500 einwohner. 1 bekennender schwuler.kein weiterer bekannt.da muß es dann in anderen gemeinden aber schrecklich aussehen.hallo alter schwede woher hast du diese statistik??? pale rofl rofl rofl



hi gehtscho

vermutlich sind es die Latenten. Laughing rofl rofl rofl rofl
avatar
janus
Insider
Insider

Männlich
Anzahl der Beiträge : 1354
Alter : 67
Anmeldedatum : 15.09.07

Nach oben Nach unten

Re: Untergang des christl. Abendland

Beitrag von bushi am 16.04.08 18:22

gehtscho schrieb:.hallo alter schwede woher hast du diese statistik??? pale rofl rofl rofl
die österr. parteien haben festgestellt, das die menge der gleichgeschlechtlichen 10 mandate entsprechen.
avatar
bushi
Spammer
Spammer

Männlich
Anzahl der Beiträge : 19267
Alter : 73
Ort : rotes Wien
Nationalität :
Anmeldedatum : 09.11.07

Nach oben Nach unten

Re: Untergang des christl. Abendland

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten